Dürfen wir vorstellen: Gruppenanrufe in Threema für Android

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
  • Als vor knapp zehn Jahren die erste Threema-Version veröffentlicht wurde, war es eine reine Messaging-App. Mittlerweile setzen viele Nutzer auf Threema wegen der abhörsicheren und privatsphärefreundlichen Anrufe, die keine Telefonnummer erfordern. Jetzt weitet Threema für Android den Funktionsumfang weiter aus und ermöglicht, Audio- und Video-Gruppenanrufe mit bis zu 16 Teilnehmern zu führen.

    Quelle: https://threema.ch/de/blog/pos…penanrufe-threema-android

  • Die technische Info sollte auch jeder einmal gelesen haben (hier auf dem Forum):


  • Mir fehlt allerdings noch eine genaue Angabe über den Datenverbrauch (eigentlich auch bei 1:1 Anrufen) - vor allem bei Gruppenanrufen:


  • Mir fehlt allerdings noch eine genaue Angabe über den Datenverbrauch (eigentlich auch bei 1:1 Anrufen)

    Die wird's nicht geben, weil's davon abhängt welchen Stream in welcher Qualität du bekommst, wie viele Teilnehmer drin sind, wie gross der Screen deines Smartphones ist, wer alles Video aktiviert hat, wie viel gesprochen wird, ...

  • f09fa681 Bin davon ausgegangen, dadurch dass Anrufe über einen Server laufen, die Anzahl der Teilnehmer für den Datenverbrauch der einzelnen Anrufe nahezu irrelevant sind - eben weil nicht P2P?


    Aber kann man nicht wenigstens eine Obergrenze des Datenverbrauchs ermitteln?


    Manuell kann man ja keine detailierten Videoeinstellungen festlegen: Also genaue Auflösung, Bitrate, Bildrate, etc.? Das erledigt doch alles Threema automatisch für dich, oder?


    Müsste Threema nicht auch technisch gesehen eine Obergrenze bezüglich der Videoauflösung haben? Oder wird man auch in "echtem" 8K pro Teilnehmer eine Videokonferenz durchführen können - Also ohne dass Threema die ursprüngliche Auflösung auf z.B. 2K hinunterskaliert? - Auch wenn du und andere Teilnehmer sehr schnelles Internet haben?


    Wo wird dann eigentlich die (endgültige) Auflösung der einzelnen Teilnehmer festgelegt? Auf dem Server?

  • Zitat

    Als vor knapp zehn Jahren die erste Threema-Version veröffentlicht wurde, war es eine reine Messaging-App. Mittlerweile setzen viele Nutzer auf Threema wegen der abhörsicheren und privatsphärefreundlichen Anrufe, die keine Telefonnummer erfordern. Jetzt weitet Threema für Android den Funktionsumfang weiter aus und ermöglicht, Audio- und Video-Gruppenanrufe mit bis zu 16 Teilnehmern zu führen.

    Alles in allem eine begrüssenswerte Entwicklung! :thumbup: :)

  • Sei mir nicht böse, wenn ich da jetzt nicht ins Detail eingehe.

    Aber kann man nicht wenigstens eine Obergrenze des Datenverbrauchs ermitteln?

    Kann man, und bei 1:1 Calls haben die auch noch eine gewisse Nähe zur Realität. Bei Group Calls ist die Situation wesentlich dynamischer (im vorherigen Post angeschnitten) und eine Abschätzung der Obergrenze wäre vollkommen realitätsfern.


    Folgender Tipp: Einfach mal den Datenverbrauch in der Praxis selbst ermitteln.

  • f09fa681 Wenn ich eine Frage noch stellen dürfte:


    Was macht Threema - sowohl bei 1:1 Calls als auch bei Gruppenanrufen - wenn die Internetgeschwindigkeit eines Teilnehmers viel zu gering ist? Sowohl generell als auch plötzlich unerwartet (z.B. in einem WLAN mit vielen Teilnehmern)?


    Werden dann einfach die Videos automatisch deaktiviert und der betreffende Teilnehmer erhält nur die Audiostreams?


    Und wenn die Geschwindigkeit viel zu gering wird ... selbst für Audiostreams (sowohl 1:1 als auch in Gruppe)? Dann wirst du aus dem Anruf automatisch hinausgeworfen?

  • Warum fragst du mich nicht gleich, ob ich dir kurz mal fix den Lehrinhalt von 2 Semestern Netzwerprogrammierung an der FH Münster zusammenfassen kann. ^^


    Darauf gibt's keine einfache Antwort. Es ist eine komplizierte Wechselwirkung etlicher Komponenten. Es wird zu Paketverlust kommen, Audio-/Video-Stream wird wechselseitig die Qualität justieren, bis dann nichts mehr zu retten ist und der Call evtl. abbricht. Wie man das halt kennt.

  • Ja ... wenn man erst einmal angefangen hat, wird es irgendwann richtig spannend ...


    Im Ernst - Ich bin davon ausgegangen, dass Threema vielleicht eine interne Einstellung / Programmierung hat, dass ab einer gewissen (zu geringen) Bandbreite der Nutzer eine Fehlermeldung bekommt wie z.B: "Internetgeschwindigkeit zu langsam. Video wird deaktiviert" oder so etwas ähnliches.

  • Vielleicht ist hier die alles entscheidende Antwort notwendig! ;)

    Auf derzeit Xiaomi 11T 5 G , mit Android 12 SP1A.210812.016


    Mit mir kann man auch echt telefonieren! :)

    Wenn du mich anrufst und ich kann nicht abheben, dann rufe ich zurück.


    Gruß,


    Reinhard


    Motto: " Über Pflänzchen wird gestolpert, Bäumen weicht man aus! "

  • ab einer gewissen (zu geringen) Bandbreite der Nutzer eine Fehlermeldung bekommt wie z.B: "Internetgeschwindigkeit zu langsam.

    Die Gelegenheit kann ich natürlich nicht auslassen, um spitzfindig folgende rhetorische Frage zu stellen: Woher weiss ich denn, wie schnell mein "Internet" ist? :S 🐰🕳️.

  • Ja ich habe eine reine Android-Gruppe mit 2x Threema 5.0.


  • Woher weiss ich denn, wie schnell mein "Internet" ist

    Könnte technisch gesehen Threema während eines (Gruppen-)Anrufs nicht gleichzeitig die Internetgeschwindigkeit messen? Und "merken" wenn eine gewisse Grenze nicht überschritten wird? Also z.B. nie mehr als 0,05 Mbit/s Uploadrate erreicht wird und dann eine Fehlermeldung einblenden und das Video abbrechen, aber den Audiostream weiter laufen lassen?


    Keine Ahnung, ob das dann zu viel Information über dich generieren würde und mit Datensparsamkeit vereinbar wäre - falls das technisch geht.