Beiträge von Claus

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support

    Wäre ja eine Aufgabe für THREEMA

    die werden ja diese Angaben haben.

    Ich denke, die werden Gescheiteres zu tun haben als jeder Gateway-ID nachzugehen, den Verwendungszweck abzuklären und, falls für die breite Öffentlichkeit gedacht, den Inhaber fragen, ob sie dessen ID in eine öffentlichen Liste aufnehmen können.

    Die Anzeige, ob jemand schreibt oder nicht, wird über "normale" Ende-zu-Ende verschlüsselte Threema-Nachrichten gesteuert.


    Wenn jemand z.B. die Angewohnheit hat, nach dem Schreiben einer Nachricht Threema sofort über den App-Switcher zu killen, kann Threema keine Nachricht mehr senden, dass das Tippen aufgehört hat. Dann greift beim Empfänger ein Timeout - die "Schreibt gerade"-Sprechblase wird noch einige Sekunden lang weiter angezeigt.


    Also kein Grund zur Besorgnis.

    Kannst du die Sprachnachricht abspielen, wenn du im Chat auf Menü > Medienübersicht gehst und dort auf auf die Sprachnachricht tippst? (Man kann oben im Dropdown auch nur nach Sprachnachrichten filtern).


    Deaktiviere mal "Einstellungen > Chat > Näherungssensor benutzen". Löst das das Problem?

    Du hast das Video falsch verstanden.

    Da war die Rede davon, dass du keine Handynummer und keine SIM-Karte benötigst.

    Ein Smartphone brauchst du trotzdem, da es sich um eine App handelt.


    Einzige Möglichkeit: Threema auf einem Android-Emulator oder einem Chromebook installieren.

    Broadcast ist ein bisschen ein anderer Nutzungsfall. Da geht es darum, eine größere Anzahl von Nutzern zu erreichen - üblicherweise macht das zum Beispiel der Chef oder die Chefsekretärin von ihrem PC aus. Die Website ist gebookmarkt. Die wollen nicht das Handy hervorkramen und minutenlang warten, bis 10.000 Nachrichten versendet sind, während das Handy heißläuft.


    (Broadcast läuft nach dem Submitten natürlich im Hintergrund).


    Wenn du nur ein paar Dutzend Leute erreichen willst, dann sind ist die Verteilerlisten-Funktion auf dem Handy absolut ausreichend, da bin ich mit dir einverstanden. Dafür brauchst du kein Broadcast, da genügt die normale Threema-App.

    Mal einfach ins Blaue raus geraten: Du hast ein OnePlus-Handy.


    Die haben nämlich so einen bescheuerten App-Killer, der die Threema-App während des Backups bzw. des Wiederherstellens killt (Signal hat das gleiche Problem, WhatsApp scheint er aber in Ruhe zu lassen).


    In diesem Fall hilft manchmal, während dem Restore alle paar Minuten aufs App-Icon zu tippen. Dann meint der dämliche Killer, dass du die App aktiv nutzt und lässt dich in Ruhe.


    Aufgrund solcher Unzulänglichkeiten rate ich jedem meiner Freunde davon ab, ein OnePlus-Handy zu kaufen.

    Das Verzeichnis /sdcard/Threema/Backups befindet sich nicht auf der SD-Karte. Lass dich vom Namen nicht täuschen. Wie gesagt, bezüglich der Unterstützung der SD-Karte herrscht bei Android ein unglaubliches Chaos. Auf jeden Fall müsste dieses Verzeichnis für Threema auf jeden Fall schreibbar sein, da es sich im sekundären internen Speicher (im Android-Framework "externer" Speicher genannt) befindet. Vorausgesetzt natürlich, dass du der App die Berechtigung "Speicher" nicht entzogen hast.


    Wie auch immer, du könntest uns weiterhelfen, wenn du uns den genauen Wortlaut der Fehlermeldung in der Benachrichtigung mitteilen würdest.

    Geht es um Work oder um Broadcast?


    Falls Work:

    Hast du den Hinweis beachtet, der beim Einrichten der Kontakte (Individualisierung > Kontakte) steht?


    Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis Änderungen bei den Nutzern wirksam werden. Durch Herunterziehen der Kontaktliste in der App kann die Synchronisation aber manuell erzwungen werden.

    Vielleicht liegt's daran, dass die Kontakte nicht angezeigt werden?


    Falls Broadcast:

    Da musst du uns schon ein bisschen genauer beschreiben, was du gemacht hast, damit wir dir weiterhelfen können.

    Ich versteh nicht ganz, was dein Problem ist.


    Wenn man Nachrichten über Broadcast versendet, sind das normale Threema-Nachrichten. Da spielt es doch keine Rolle, ob der Internetverbindung nur sporadisch verfügbar ist oder nicht. Sobald das Handy online ist, kommt die Nachricht an.

    Grundsätzlich: Das Handling von SD-Karten ist bei Android sehr chaotisch und von Version zu Version und sogar von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Ich beschreibe hier die Situation ab Android 7.


    Vor Android 7 konnte jede App mit der entsprechenden Berechtigung beliebig auf die SD-Karte schreiben (sofern sie die Karte gefunden hat, denn der Einhängepunkt im Dateisystem war bei jedem Hersteller anders). Entsprechend ist das Verhalten von Threema bei älteren Android-Versionen abweichend.


    Wenn Du bei Threema den Sicherungspfad auswählst, erscheint ein Systemdialog, in dem du ein Verzeichnis auswählen kannst.


    Durch Anklicken des Buttons "Zugriff auf XY erlauben" (oder "Auswählen" bei älteren Android-Versionen) in diesem Systemdialog erhält Threema vom Betriebssystem einen Link (eine sogenannte Uri) und damit die Erlaubnis über diesen Link in diesen Pfad zu schreiben. Diese Erlaubnis persistiert normalerweise auch über Reboots hinweg.


    Sobald du auf der SD-Karte etwas an der Verzeichnisstruktur änderst, zum Beispiel ein Verzeichnis umbenennst, löschst oder verschiebst, verliert dieser Link und damit auch die Erlaubnis des Betriebssystems die Gültigkeit. Dann musst du sie neu erteilen, indem du in Threema den Sicherungspfad neu auswählst.


    Langer Rede kurzer Sinn: Einfach den Sicherungspfad neu setzen, dann sollte es wieder funktionieren.

    Entweder ist deine SD-Karte defekt (das gibt's häufiger als man denkt) oder die Backup-Datei ist grösser als 4GB. SD-Karten sind mit einem alten Windows-Dateisystem formatiert, welches keine grösseren Dateien unterstützt.


    Das Backup läuft in einem Hintergrundprozess und kann aufgrund von Limitierungen von Android nur über Benachrichtigungen kommunizieren.

    Ja, soweit habe ich den Text auch verstanden. Nur kann ich mir das nicht erklären. Auch scheint die App normal zu funktionieren.

    Es bedeutet ganz einfach, dass mit der gleichen ID eine Verbindung aufgebaut wurde, ohne dass die alte Verbindung abgeräumt wurde.

    Das kann ein Fehler im Betriebssystem sein (Android 4.4 ist ja schon uralt), z.B. bei einem Netzwechsel von WLAN auf Mobil oder umgekehrt, meist jedoch liegt es an einer VPN-App oder etwas Ähnlichem.

    Wenn du ein INCOMPLETE-File kriegst, dann wird das Backup von deinem Handy abgeschossen, vermutlich weil der doofe OnePlus-Akkusparer den Eindruck hat, das verbrauche ein bisschen zuviel Akku.


    In diesem Fall würde ich versuchen, während das Backup läuft alle paar Minuten aufs Threema App-Icon zu tippen. Dann mein der Akkusparer, dass du die App aktiv nutzt und schiesst sie nicht einfach ab.

    Welches Symbol wird neben den Nachrichten angezeigt, die "nicht rausgehen"?

    Was für ein Handy verwendest du?

    Tritt das Problem bei allen Empfängern auf oder nur bei einem?

    Tritt das Problem nur im WLAN oder nur im Mobilnetz oder in beiden auf?