Hallo Gast! Bitte registriere dich um Beiträge schreiben zu können und Zugang zu allen Bereichen zu bekommen. Hier registrieren

Auch ohne Registrierung direkt eine Support-Anfrage stellen: Zum Support-Fomular


Themabewertung:
  • 5 Bewertung(en) - 3.4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Übersicht weitere Wunschfunktionen
(08.02.2018., 18:56)rugk schrieb: Und von deiner Beobachtung auf alle Threema-Nutzer insgesamt zu schließen ist allerdings ganz klar ein Fehlschluss. Ob es so ist oder nicht, das kannst du ja schwer beurteilen. (Und ja, wie gesagt, Threema könnte dazu mal Zahlen veröffentlichen, um so etwas aufzuklären, richtig.)

Das ist nicht meine eigene subjektive Beobachtung. Das wäre ja unsinnig, wie du richtig sagst. Als einzige zwar ungenaue aber objektive Quelle die uns als User zur Verfügung steht kann man z.B. die aktiven Installationen des Google PlayStore heranziehen. Und dort ist Threema schon vor längerer Zeit aus der Kategorie "5 bis 10 Millionen" gefallen und stattdessen in "1 bis 5 Millionen" gerutscht.
Das nehme ich als Quelle, nicht meine eigene Beobachtung. Ob der Threema-Shop über den APK-Verkauf den Nutzerrückgang bei Apps die aus dem PlayStore bezogen wurden aufwiegt, bezweifle ich allerdings.

(08.02.2018., 18:56)rugk schrieb: Fiktiv ist das Feature v.a. deshalb, da man bei einem Messenger nunmal das Rad kaum neu erfinden kann und es kein so großen Killerfeature geben wird, was noch keine andere App hat. Was soll Threema denn auch so einführen?

Ich fordere kein Killerfeature. Alles was ich mir wünsche ist, dass "Standard-Features" ergänzt werden. Einfach um nicht weiter hinter anderen Messengern zurückzufallen. Dazu gehören (zugegebenermaßen, nach meinen subjektiven Beobachtungen meiner selbst, meines Umfelds und der Bewertungen im PlayStore): Videochat, Einladungslinks für Gruppen, Webclient auch für Apple und vollständige Implementierung der App-Features in den Webclient (momentan funktionieren keine geheimen Chats, keine Abstimmungen, die Recent-Emoticons werden nicht gesynct, etc).

Also: Es geht nicht um Killerfeatures sondern darum, einen zumindest gleichwertigen Funktionsumfang zu haben wie andere Apps. Sonst herrscht bei wechselwilligen Usern das Gefühl vor, dass ein Wechsel zu Threema zwangsweise eine Verringerung der Usability bedeutet.

(08.02.2018., 18:56)rugk schrieb: Ach und ich bin froh, dass Threema nicht unüberlegt komische Features (wie eine Bezahlfunktion) einführt, die Privatsphäre und Sicherheit gefährden oder gefährden könnten.

Sehe ich ganz genau so. Ich habe diese Dinge aber erwähnt um deutlich zu machen, dass in der Welt der Messenger-Apps nun wirklich nicht von einer Stagnation gesprochen werden kann.

Ich will Threema nicht mies machen. Im Gegenteil, ich finde Threema großartig und wir jammern auf vergleichsweise hohem Niveau. Andererseits ist es eben so, dass ich jahrelang meinen Freundeskreis von der Nutzung von Threema überzeugt habe und nun für alle so etwas wie der "Threema-Beauftragte" bin. Das heißt, ich muss immer Anworten auf Fragen geben warum es dieses und jenes nicht gibt, warum es dieses in anderen Messengern gibt und jenes nicht bei Threema, etc.

Und der absolute Knackpunkt ist (zumindest wenn ich den - ja, zugegeben: subjektiven Rückmeldungen aus meinem persönlichen Umfeld glauben schenken darf) das Fehlen von öffentlichen Gruppen bzw. Einladungslinks. Ich stelle immer mehr fest, dass viele Leute einen Messenger nicht mehr nur zur Kommunikation mit Freunden und Familie nutzen sondern sich gerne auch zu bestimmten Themen in Gruppen in ebendiesen Messengern verbinden wollen - und dazu auch gerne Dienste wie z.B. groupler.me (für WhatsApp) oder tchannels.me (für Telegram) verwenden.
Bei Threema hingegen gibt es diese Möglichkeit bislang nicht und das wird von vielen Menschen als großer Nachteil gesehen. Ganz abgesehen davon, dass solch eine Funktion vermutlich auch stark zur Verbreitung beitragen würde (jeder der einen Einladungslink anklickt, der für einen nicht installierten Messenger gedacht ist, landet in der Grundeinstellung bei Android automatisch im PlayStore, auf der Seite der App).

Also: Meine Anmerkungen sind absolut nicht dazu da um Threema zu bashen. Im Gegenteil, ich setze mich leidenschaftlich dafür ein, weil ich sie für die beste aller Alternativen halte. Und genau deswegen würde ich mich freuen, wenn die App den Anschluss nicht verliert.
Zitieren
Ich würde gerne mal einen Wunsch hinzufügen:

- Versenden und Weiterleiten von Nachrichten/Bildern/Dateien an mehrere Empfänger

Und zwar ohne die Krücke vorher eine Verteilerliste machen zu müssen.

Für's spontane Versenden an bestimmte Kontakte wäre es einfach sehr praktisch, wenn man beim Weiterleiten den esten Kontakt einfach was länger drücken könnte, und dann weitere Empfänger hinzuklicken könnte. So wie es auch schon in der Chat/Kontakteliste möglich ist.
Warum auch immer dies grade beim Senden (z.B. aus der Fotogalerie) oder Weterleiten innerhalb Threema vergessen wurde....ist mir ein Rätsel
Zitieren
Nur noch als Hinweis: Öffentliche Gruppen gegen dem Privatsphäreprinzip von Threema konträr, denn nur ein Geräteadmin kann Mitglieder hinzufügen. So müsste ein Klick von irgendjemanden auf einen Link, also zumindest irgendwie eine Nachricht an den Gruppenadmin senden, sodass dieser den Nutzer dann (automatisiert) hinzufügt.
Um das zu lösen, müsste Threema wohl kurz gesagte einfach unverschlüsselte Gruppen einführen (wenn jeder beitreten kann, wäre es ja auch nicht unbedingt nötig/sinnvoll, die zu verschlüsseln) und genau das fände ich prinzipiell eben nicht gut, denn das wäre der erwähnte Sicherheitseinbuße.
Zitieren
(15.02.2018., 17:03)rugk schrieb: Nur noch als Hinweis: Öffentliche Gruppen gegen dem Privatsphäreprinzip von Threema konträr, [...] denn das wäre der erwähnte Sicherheitseinbuße.

Es kommt auf die Umsetzung an. Ein Gruppenlink muss generell natürlich innerhalb Threemas angeklickt werden (ist bei allen Mitbewerber-Messengern ja genau so). Und dieser Link bewirkt eine Threema-Nachricht an den Gruppenadministrator mit der Beitrittsanfrage und der Gruppen-ID.
Das wäre in Abwandlung der schon bestehenden URL-Aktionen quasi: threema://compose?admin=AB1CD2&joingroupid=XYZ
Und wenn der Handler threema:// dem System nicht bekannt ist (=Threema ist nicht installiert) landet man wie bei anderen Apps automatisch im jeweiligen Store des Systems. Und diese URL-Aktion (="Einladungslink" wie von anderen Messengern bekannt) kann man auf beliebigen Plattformen teilen und erzielt damit auch einen Werbeeffekt.

Ich kann hier keinerlei Beeinträchtigung des Privatsphäreprinzips oder sogar Sicherheitseinbußen erkennen. Im Gegenteil: Threema eignet sich hierfür hervorragend, weil man den anderen Gruppenmitgliedern nicht automatisch seine Rufnummer mitteilt.

Das Ganze kann man dann natürlich noch nach Belieben verfeinern: Wird die Beitrittsanfrage vom Smartphone des Gruppeninhabers automatisch bewilligt (wie bei WhatsApp) oder muss der Gruppen-Admin optional die Anfrage manuell bestätigen? Muss man als Beitrittswilliger ein vom Admin optional erstelltes "Antragsformular" (Multiple Choice mit Buttons z.B.) ausfüllen auf Grund dessen dann die Beitrittsanfrage entschieden wird? Wird vor dem Beitritt zur Gruppe eine optionale Willkommensnachricht des Admins angezeigt (wie bei Telegram)?
Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Natürlich muss niemand meiner Meinung sein oder diesen Wunsch unterstützen. Unterschiedliche Meinungen sind immer zu respektieren. Mir sind aber zwei Dinge wichtig:
1) Es ist technisch möglich - ohne Verzicht auf Privatsphäre und Datenschutz (auch hier bereits diskutiert: https://threema-forum.de/thread-3345.html)
2) Aus meiner Sicht ist das Fehlen dieser Funktion ein riesiges Problem, weil so etwas mittlerweile quasi Standard ist. Das Fehlen empfinde ich als das größte Hindernis für einen Nutzerzuwachs.

Wie gesagt, jedem seine Meinung. Und selbst wenn es so eine Funktion gäbe muss sie niemand nutzen wenn er nicht will. Ich gehe aber jede Wette ein, dass solch ein Feature einen gewaltigen Nutzerzuwachs bringen würde - auch und gerade bei jüngeren Usern, für die solche Gruppen oftmals die liebste Freizeitbeschäftigung zu sein scheinen.
Zitieren
(17.02.2018., 11:29)stefan81 schrieb: Ich kann hier keinerlei Beeinträchtigung des Privatsphäreprinzips oder sogar Sicherheitseinbußen erkennen. Im Gegenteil: Threema eignet sich hierfür hervorragend, weil man den anderen Gruppenmitgliedern nicht automatisch seine Rufnummer mitteilt.

Da kann ich Dir nur beipflichten und auch die anderen Gedankengänge sind nicht schlecht.
Ich bin auch der Meinung das Einladungen generell manuell angenommen werden müssten, auch wenn die Privatsphäre davon nicht beeinträchtigt wird, aber die Entscheidungsfreiheit sollte jedem persönlich überlassen werden. Und das von beiden Seiten.
Zitieren
Ich fände es auch gut, wenn man Gruppeneinladungen via Link persönlich einstellen könnte. Wenn man Threema nicht installiert hat, kommt man, wie bereits erwähnt, zu den Stores.
Ich finde persönlich, dass wenn man Nachrichten löschen möchte, das zwingend vorher beim Chatpartner bestätigt werden muss! Ansonsten sehe ich da ein ziemliches Durcheinander im Chatverlauf. 

"Ihr Chatpartner möchte diese Nachricht löschen. Sind Sie einverstanden?" 
Ja            Nein

Hilfreich bei Passwörter

Ohne Bestätigung des Chatpartners bei wichtigen Diskussionen kann dies schnell zu irreführenden Diskussionen führen.
"Nein! Ich habe dies und dies gar nie behauptet" Oder Ähnliches. Also wenn, dann bitte bitte nur mit vorheriger Bestätigung der Chatpartner!

Viele Grüsse 
Robin
Zitieren
(17.02.2018., 21:14)schuschu schrieb: Naja, jeder Gruppenteilnehmer der einer Gruppe beitritt in der ich ebenfalls Mitglied bin wird automatisch der Kontaktliste hinzugefügt. Dies macht im besten Fall meine Kontaktliste unübersichtlich oder sogar unbrauchbar [...]

Stimmt! Auf dieses Problem habe ich an anderer Stelle auch schon hingewiesen. Da wäre es von Vorteil, wenn in der Kontaktliste z.B. ein abgesetzter Bereich wäre mit der Überschrift "Unzugeordnete Kontakte" oder so ähnlich.

Dieses Problem kommt aber nicht erst mit Einladungslinks zum Tragen, das gibt es jetzt auch schon (und ich verstehe nicht, warum Threema dieses Problem nicht längst angegangen ist): Bin vor einiger Zeit von Freunden zu zwei Gruppen hinzugefügt worden mit vielen mir unbekannten Personen. Und sofort war meine gepflegte Kontaktliste mit IDs "zugemüllt". Ich musste also jeden einzelnen dieser Kontakte manuell umbenennen und ein Sonderzeichen ("|") voranstellen, damit diese IDs gesammelt am Ende der Liste ordentlich erscheinen. Sehr umständlich.

robin schrieb:Ich finde persönlich, dass wenn man Nachrichten löschen möchte, das zwingend vorher beim Chatpartner bestätigt werden muss! Ansonsten sehe ich da ein ziemliches Durcheinander im Chatverlauf.

Das sehe ich etwas anders. Wenn ich versehentlich eine Nachricht an den falschen Kontakt geschickt habe würde ich den Fehler gerne bereinigen bevor der falsche Empfänger Kenntnis dieser (möglicherweise vertraulichen) Informationen erlangt hat.

Ich muss hier nochmal ein Beispiel von anderen Messengern geben: WhatsApp und Viber erlauben das Löschen von Nachrichten die ich gesendet habe. Beim Empfänger erscheint dann an der Stelle der Text "Diese Nachricht wurde vom Absender gelöscht". Somit ist für den Empfänger transparent was passiert ist - und er wundert sich auch nicht warum das Telefon gepiept hat obwohl keine Nachricht (mehr) da ist. Diese Lösung finde ich persönlich am Besten.

Möglicherweise kann man das Zurückziehen einer Nachricht ja zeitlich befristen (z.B. nur bis zu drei Minuten nach dem Absenden). Dadurch kann man rückwirkend einen Chatverlauf nicht verfälschen, hat gleichzeitig aber die Möglichkeit eine versehentlich falsch geschickte Nachricht zu eliminieren.

Ist mir leider auch schon passiert, dass ich in der Eile etwas in die falsche Gruppe gesendet habe, was ich dann gerne rückgängig gemacht hätte. Natürlich kann man sagen: "Erst nachdenken, dann absenden". Stimmt. Aber Fehler passieren.
Zitieren
(18.02.2018., 08:30)stefan81 schrieb: Möglicherweise kann man das Zurückziehen einer Nachricht ja zeitlich befristen (z.B. nur bis zu drei Minuten nach dem Absenden). Dadurch kann man rückwirkend einen Chatverlauf nicht verfälschen, hat gleichzeitig aber die Möglichkeit eine versehentlich falsch geschickte Nachricht zu eliminieren.
Ja. Eine zeitliche Begrenzung fände ich in dem Fall auch gut. Bei wichtigen Texten kann man ja immer noch eine Anfrage für die Zustimmung des Löschens stellen.

Letzten Endes ist Threema die welche entscheiden.
Aber danke für deinen Verbesserungsvorschlag, stefan81
Zitieren
(18.02.2018., 08:30)stefan81 schrieb: [Mit unbekannten IDs zugemüllte Kontaktliste]
Stimmt! Auf dieses Problem habe ich an anderer Stelle auch schon hingewiesen. Da wäre es von Vorteil, wenn in der Kontaktliste z.B. ein abgesetzter Bereich wäre mit der Überschrift "Unzugeordnete Kontakte" oder so ähnlich.
100% Zustimmung! Eine Lösung dieses Problems ist überfällig; warte schon ewig drauf [1]. Und ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass dies programmiertechnisch besonders aufwändig wäre, die ganzen unbekannten Kontakte einfach unten in der Kontaktliste gesammelt anzuzeigen (zumindest so lange, bis ein Nickname übertragen wurde, der für eine sinnvolle Einsortierung verwendet werden kann). Es ist einfach nur unsinnig, unbekannte Kontakte gemäß ihrer 8-stelligen ID in die alphabetisch sortierte Kontaktliste einzustreuen, das macht die Liste völlig unübersichtlich.


Andy

[1] wurde schon öfters diskutiert, z. B. hier:
https://threema-forum.de/showthread.php?tid=1497
Zitieren
(18.02.2018., 17:02)schuschu schrieb: Ich finde selbst das Abspeichern in der Kontaktliste übertrieben. Bei vielen Leuten reicht es aus zu wissen dass man einmal in einer Gruppe zusammen war, mehr braucht es gar nicht.
Stimmt eigentlich. Es würde tatsächlich reichen, die unbekannten Kontakte nur bei Bedarf manuell aus der Gruppenteilnehmerliste in die Kontaktliste zu übernehmen.


Andy
Zitieren
(18.02.2018., 19:43)schuschu schrieb: Ich glaube dass dies aber genau wegen dem kleineren Aufwand so umgesetzt wurde. Ansonsten bräuchte es zwei getrennte Listen und der Aufwand für die Entwicklung wäre mindestens doppelt so gross (eher grösser da beim Übertragen auch Fehler passieren können).
Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, aber wäre es wirklich so schwer, die Kontaktliste einfach nach Namen der Kontakte zu sortieren, so dass alle Einträge mit leerem Namensfeld gesammelt nach hinten „wegsortiert“ werden? Das würde das Problem ja schon zu 95% lösen!


Andy
Zitieren
(19.02.2018., 08:42)schuschu schrieb: Aber dann hat man halt immer noch das Problem, dass das Profilbild automatisch mit allen diesen Kontakten geteilt wird.
Auch das wäre lösbar—entweder indem man händisch sein Profilbild nur an eine Liste bestimmter Kontakte freigibt (wäre jetzt schon möglich, mache ich ohnehin so, da auch nicht alle bekannten Kontakte das Bild haben sollen), oder aber mit einer weiteren Option „Profilbild nur an bekannte Kontakte freigeben“.

Andy
Zitieren
Zustimm/Ablehnfunktion in Gruppen wäre noch schön. So, dass man in einer Liste sehen kann, wer der Nachricht zugestimmt/abgelehnt hat.
Ich feiere diese Funktion bereits sehr in Einzelchats!

Viele Grüsse
Robin
Zitieren
Zu meinem bereits als erledigt markierten Punkt 17 folgende Info:
Ab sofort kann man direkt über die SwiftKey-Tastatur Gifs, Sticker (sogar mit Text) usw. versenden. Eine Integration in Threema ist also sowieso nicht mehr nötig.

Zur SwiftKey-Tastatur generell kann man aus Datenschutzgründen natürlich geteilter Meinung sein. Ich finde sie aber prinzipiell ganz gut. Allerdings würde ich sie NIE mit einem personifizierten Login benutzen...
Zitieren
Ich nutze Threema lieber, als alle anderen Kommunikationstools auf dem Markt.
Jedoch ist der E-Mail Versand immer noch mit Threema bei mir die am meisten benötigten Tools.
Daher mein Wunsch:
Es wäre schön, wenn es ein Threema Plug-in gäbe, mit dem man seine Threema ID auch in der App selbst als E-Mail Adresse nutzen kann. Z.B. Threema-ID@threema-user.ch
Ich habe bereits etwas recherchiert und dabei das Ecall Angebot entdeckt.
Es wäre schön, wenn man die E-Mail an den Threema Benutzer auch von einem normalen E-Mail Anbieter versenden kann. Ich wäre natürlich auch bereit, für dieses Plug-in zu zahlen, wenn es verfügbar ist. Jedoch wäre es schön, wenn der Versand der E-Mail kostenlos wäre.

Robin
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Weitere Sprachen für Threema Crixus 8 3.683 05.08.2018., 09:19
Letzter Beitrag: Crixus
Star Abstimmung: Wunschfunktionen Buddabread 117 76.281 19.02.2016., 19:43
Letzter Beitrag: rugk