Berichte über andere Messenger

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support

  • ...snip...


    Ich betone es nur allzugerne immer wieder: Missionieren sollte man keinen auf Biegen und Brechen. Es geht nur durch eigenes Verhalten, sprich kein WA und ausschließlich Messenger nutzen, hinter denen man auch steht. Wen es interessiert, der wird nachfragen.


    ....snap...



    Das sehe ich genauso.
    Ich nutze Threema, Signal und Ginlo (ehm. SimsME).


    Zu Threema möchten einige nicht wechseln, da es kostet.
    Die Menschen, die ich überzeugt habe, bereuen den Wechsel aber nicht und fragen sich ehr, warum sie das nicht früher gemacht haben.


    Die anderen, die kein Geld ausgeben möchten, habe ich zu Ginlo oder Signal gebracht.
    Ginlo hat den Vorteil der Bequemlichkeit, da es genauso wie Whatsapp mit der Verknüpfung der Telefonnummer funktioniert und zusätzlich noch eine Ginlo ID hat, ähnlich wie Threema.
    Zudem ist es noch kostenlos, also genau das was die Leute wollen.
    Signal nutze ich mehr mit Freunden und Bekannten aus dem Ausland.


    Die anderen können mir ne sms oder email schicken.
    Nur per Whatsapp bin ich nicht erreichbar ;)


  • Sehr gut! Mein Spruch ist immer, du möchtest mit mir komunizieren? Dann komm dahin wo ich bin!
    Die Auswahl:
    Threema, Wire, Signal, Conversations


    Halte ich auch nicht eben für diplomatisch! Kommt halt drauf an, zu wem man es sagt und in welchem Tonfall. Ich missioniere nicht, kommandiere nicht. Ich find es gut, dass du auch kostenlose Alternativen anbietest. Welcher der Messenger ist eigentlich DSGVO-konform? Threema schreibt sich das ja auf die Fahnen (gilt wenn ich das richtig verstehe aber nur, sofern man Adressbuch-Synchronisation deaktiviert).


    Ansonsten versende ich häufig SMS. Hab auch Leute, die nur WhatsApp haben und mit denen schreib ich SMS. Meine beste Freundin beispielsweise. Die zickt nicht rum wegen 9ct.

  • Telegram zieht weiter davon: https://stadt-bremerhaven.de/t…s-gruppen-management-uvm/


    Zitat

    Auch heute wurde wieder ein Update für Telegram veröffentlicht, das es ermöglicht, Nachrichten stumm an Freunde oder Gruppen zu verschicken, der Empfänger wird also nicht per Klingelton geweckt

    Jeder Tag könnte Threema Web für iOS Tag sein.


    Jeder Tag ist Threema Web für iOS Tag.


    Nur mit Threema Safe schläft man ruhig.

  • Metadaten sind bei Telegram ja bei weitem das kleinste Problem. Ich bin sowieso davon ausgegangen dass Telegram die Push-Benachrichtigungen im Klartext versendet (nachgeschaut habe ich nie).


    Und falls das mit iOS 13 tatsächlich so kommt bin ich sowieso bei Android oder Smartphonelos.

    Jeder Tag könnte Threema Web für iOS Tag sein.


    Jeder Tag ist Threema Web für iOS Tag.


    Nur mit Threema Safe schläft man ruhig.

  • Halte ich auch nicht eben für diplomatisch! Kommt halt drauf an, zu wem man es sagt und in welchem Tonfall. Ich missioniere nicht, kommandiere nicht. Ich find es gut, dass du auch kostenlose Alternativen anbietest. Welcher der Messenger ist eigentlich DSGVO-konform? Threema schreibt sich das ja auf die Fahnen (gilt wenn ich das richtig verstehe aber nur, sofern man Adressbuch-Synchronisation deaktiviert).


    Ansonsten versende ich häufig SMS. Hab auch Leute, die nur WhatsApp haben und mit denen schreib ich SMS. Meine beste Freundin beispielsweise. Die zickt nicht rum wegen 9ct.

    Ich missioniere auch nicht.Ich sage, immer freundlich, was bei mir Phase ist. Niemand muss mir da folgen.

    DSGVO konform ist Threema sowie auch Signal. Telefonbuchupload ist erstens nicht verpflichtend, und zweitens wenn dann gehasht. Details dazu sind auf den jeweiligen Webseiten hinterlegt.

    Ob das tatsächlich belastbare Aussagen sind, kann ich als Laie nicht beurteilen. Da tun sich selbst Fachanwälte schwer. ;)

  • Also missionieren tu ich auch, habe bloß letztens beim Nachbarn "zugeschlagen". Er wollte mir eine wichtige Mitteilung senden da wir manche Aktivitäten zusammen machen - ging aber nicht nicht da er noch nicht mal meine Mobil-Nr. hatte und wusste , dass ich auch kein WA habe.


    Also 5€ Playstore-Gutschein geholt und beim Funknummernaustausch gleich Threema installiert ( und ja, auch Threema-Backup aktiviert + Passwort gesetzt). Also wieder ein Kontakt mehr bei mir - Nachbar hatte "schon" 12 Konakte.


    Ich glaube man muss warten können und das Thema erst zur Sprache bringen, wenn sich die Gelegnheit dazu ergibt.

  • Die Messaging-App Viber hat mit dem neuesten Update die Möglichkeit entfernt, Chat-Inhalte zu exportieren.


    Alle Chat-Inhalte sind somit nun innerhalb der App "eingesperrt" und der User hat keine Möglichkeit mehr die Daten wie bisher zu exportieren (z.B. für eigene Backups, zur Weiterverwarbeitung, etc.).

    Ich hatte in den letzten Wochen viel Kontakt mit dem Support von Viber. Der ist wirklich äußerst zuvorkommend und hilfsbereit, Respekt!


    Ergebnis: Seit Kurzem ist in Viber wieder eine Option zum Export eingebaut. Sie ist standardmäßig nicht sichtbar, kann aber über einen Shortlink dauerhaft aktiviert werden.


    Viber will diese Funktion nicht an die große Glocke hängen weil sie laut deren Aussage von den Usern kaum gewünscht wird. Der Link zur Aktivierung wird vom Support aber auf Nachfrage gerne herausgegeben und man hat mir erlaubt ihn ebenfalls weiterzugeben. Bitteschön:


    https://vb.me/ea4bb1


    Einfach auf dem Smartphone antippen (funktioniert nur dort!), es öffnet sich automatisch die Viber-App und die Exportfunktion steht ab dann dauerhaft wieder zur Verfügung.


    Sehr beeindruckend dass ein Anbieter mit mehr als einer halben Milliarde Nutzern sich dermaßen viel Zeit für die Kommunikation mit einem Einzelnen nimmt. Auch wenn ich natürlich sicher nicht der Einzige war, der sich über den fehlenden Export beschwert hat.