Beiträge von schuschu

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support

    Wenn ich wissen will, wo sich jemand befindet kann ich ihm doch auch einfach eine „Wo bist du gerade“-Nachricht schreiben.

    Kannst du dann aber schlecht beantworten wenn du am Autofahren bist, noch in einer Sitzung steckst oder besoffen in den falschen Bus eingestiegen bist.

    Ich werde jetzt einfach über die Kabelverbindung alle Threema-Daten rüber kopieren und hoffen, dass sich irgendwo darunter auch der alte Lizenzschlüssel verbirgt, den ich dann später auf dem neuen Handy hoffentlich aufrufen kann... Wünscht mir Glück...

    Wird er nicht sein. Amazon und Threema Shop sind komplett getrennt. Du musst wie von mir oben beschrieben vorgehen.

    Ich habe die Bestellung von 2017 gerade in meinem Amazon-Account gefunden, mit Rechnungs-Nr. und allem Drum & Dran, aber ohne Lizenzschlüssel...

    Dann musst du dich beim Threema Support unter https://threema.ch/de/request/default melden. Wenn du direkt die Bestellnummer von Amazon mitgibst kriegst du sofort eine neue Lizenz und sonst musst du dann nach der ersten Antwort vom Support die Kaufquittung mitschicken.

    WLAN könnte ich natürlich temporär ausschalten, aber was würde ich damit in Bezug auf die alte Threema-ID im alten Handy bewirken? Ist damit gemeint, dass sich die alte Threema-ID nicht übers Internet irgendwie verbinden kann?

    Threema stellt die Nachrichten immer nur an ein Gerät zu, nämlich an das welches zuletzt mit dem Server verbunden war. Solange dein altes Handy keine Internetverbindung hat, kannst du Threema ohne Probleme auf dem Neuen weiternutzen.

    Leider lässt sich mein altes Handy auch nicht mehr ausschalten... Ich muss wohl oder übel warten, bis es in einigen Tagen/Wochen keinen Strom mehr hat... Mit dem Kauf der neuen Threema-App sollte ich dann wohl bis zu diesem Zeitpunkt warten und bis dahin ohne Threema leben

    Falls die Threema-App noch startet, kannst du unter "Einstellungen > Über Threema" nachschauen wo du die App gekauft hast. Dort steht dann bei der Versionsnummer "Google Play" oder "Amazon" wenn du bei einem der Stores gekauft hast.


    Falls du die Internetverbindung trennen kannst d.h. Sim-Karte raus oder WLAN deaktivieren, kannst du auch direkt auf dem neuen Handy weitermachen.

    Ich habe ja nur 1 Versuch, oder?

    Solange das Daten-Backup sicher auf deinem PC gespeichert bleibt kannst du das wiederherstellen so oft versuchen wie du möchtest.

    Verizon is the biggest yet to join the advertising boycott, which has gained the backing of dozens of U.S. companies, and its announcement was a blow to Facebook’s efforts to contain the growing revolt.

    Bin gespannt ob das anhält und ob dann WA plötzlich doch mehr Geld einbringen muss.

    Selbstlöschende Nachrichten oder ein selbstlöschender Verlauf wurde im Forum bereits heiss diskutiert.


    Ich bin Fan davon, aber viele andere sind stritk dagegen. Und das mit guten Argumenten.


    Man muss bei solchen Dingen höllisch aufpassen, dass nicht in einem Screenshot, dem Benachrichtigungsverlauf oder einem Backup irgendwo noch Nachrichten rumgeistern die für die Gruppenmitglieder als gelöscht gelten. Viele Nutzer könnten da sorglos werden und es als Garantie von Threema annehmen, dass die Nachrichten tatsächlich gelöscht worden waren. Auch wenn es nicht so ist.


    Ich fände es als optionales Feature ebenfalls sehr praktisch.

    Bei BBC: https://www.bbc.co.uk/news/technology-45368040

    3. How We Share Your Personal Information

    We May Share Personal Information with:

    • Mastercard’s headquarters in the U.S., our affiliates and other entities within Mastercard’s group of companies.
    • Service providers acting on our behalf.
    • Other participants in the payment ecosystem, including financial institutions, and merchants.
    • Third parties for fraud monitoring and prevention purposes, or other purposes required by law.
    • Third parties whose feature you use in connection with our products and services or with your consent.
    • Other entities as required under applicable law or in the event of a sale or transfer of our business or assets.

    Liest sich für mich als wir teilen mit jedem der mal nett gefragt hat.

    Schon Wahnsinn, was Telegram und Signal dauernd für neue Features raus hauen. 8|


    Da kommt die Manpower von Threema wohl kaum mit.

    Naja, beim Backup hinkte Signal ja ewig hinterher.

    WhatsApp führt in Brasilien Zahlungsfunktion ein: https://stadt-bremerhaven.de/w…ansfers-in-brasilien-ein/

    Sehr cool, das gibt noch einmal ordentlich Druck auf die Banken etwas kundenfreundlicher zu werden.

    Und damit ist wohl auch direkt die Frage womit WA Geld verdienen wird geklärt.

    Ich wollte damit nur sagen, dass die Nutzer die Backups ggf. mit unsicheren Passwörtern "geschützt" haben, nicht Signal selbst.

    Nein, Signal hätte eine Mindestlänge länger als 4 Zeichen erzwingen können.

    Nein, das Passwort (=PIN) erstellen die Nutzer selber.

    Und Signal hat die Standardeinstellung angeboten und das Backup dann erstellt. Ich verstehe deine Aussage nicht.

    In so einem Export eines einzelnen Chats sind leider viel zu wenige Infos, mit denen man eine schöne Übersicht erstellen könnte. Daher benötigst du für das Ausführen des Skriptes ein Daten-Backup und kein Chat-Export.

    Was fehlt dort alles? Profilbild und Namen des Kontaktes fällt mir als erstes ein. Mehr wüsste ich aber nicht.

    Wäre vorallem für die iOS-Nutzer praktisch.

    Mein Backup ist auch fast 2 GB groß, aber ich glaube, sooo extrem lange hatte das nicht gedauert. Vielleicht 30 Minuten, schätze ich mal aus dem Bauch raus...

    BTW: Ich sollte mal wieder ein Komplett-Backup machen.. 😁

    Threema benötigt bei mir 16Gb 😳

    Also hat Signal nun alle Backups per Standardeinstellung mit einem sehr unsicheren Passwort geschützt?!

    Für den häufigen Use-Case „ich hab ein neues iPhone, wie bekomme ich nun meine Chats rüber?“ auch für den Normaluser eine wirklich machbare Lösung. Jedenfalls viel einfacher als mit riesigen Backup-Dateien und SD-Karten herumzufummeln, die oft auch noch kaputt sind (dieses Forum ist ja voll damit).

    Naja, damit nimmst du doch an, dass der Transfer problemlos abläuft. So wie ich Airdrop kenne ist das aber nicht oft der Fall. Riesige Dateien sind in jedem Fall schwierig zu handhaben.

    The only Signal user data we have, and the only data the US government obtained as a result, was the date of account creation and the date of last use – not user messages, groups, contacts, profile information, or anything else.

    Ich vermute, dass Kuketz die Info aus dem Blog von Signal hatte. Und naja, wenn die Anfrage schon die Handynummer drinn hatte, dann muss Signal diese ja nicht zusätzlich liefern. Das selbe gilt wohl für den Public-Key, der ist öffentlich.


    Aber beim Push-Token frage ich mich auch, zumindest bei iOS ist dieser Pflicht. Dazu gibt es im Signal-Forum auch einen Thread dazu: https://community.signalusers.…-push-notifications/14781