Beiträge von schuschu

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
Threema für Desktop verfügbar! Jetzt runterladen und ausprobieren: Zum Download
Reduzierter Preis für die Ukraine: Threema ist ab sofort im ukrainischen Google Play Store fast kostenlos: 💙💛 mehr Infos 💙💛

    Und ist irgendwo eine Auflistung von Funktionen zu finden, welche dann mit Threema Desktop 2.0 möglich sein werden (z.B. Text-Chat, Sprachanrufe, Videoanrufe, Screensharing, Verwendung virtueller Webcams ja/nein, etc)?

    Die gibt es nicht. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass alle diese Features im ersten Release schon vorhanden sein werden. Du wirst dich noch lange mit deinem Emulator abfinden müssen.

    Laut Apple App Store ist die aktuelle Version dort 4.6.17, d.h. in der für alle verfügbaren Version ist der Fehler behoben?

    Jup, zumindest im veröffentlichten Code wurde da nicht noch einmal etwas geändert.

    Schön, dass es für die Zukunft behoben wurde, aber ich möchte ganz dringend einwerfen, dass man hier über eine Korrektur-Option für die Vergangenheit nachdenken sollte. Das gilt sowohl für die Fotos im Threema-eigenen Archiv, als auch für die Fotos, die als normale Dateien in der Galerie gespeichert wurden. Ich möchte stark dafür plädieren, dass für diese eine Option integriert wird, diese nachträglich mit der korrekten JPEG-Komprimierung zu verkleinern.

    Für die bereits in der Fotos-App gespeicherten Daten ist es ja eh zu spät. Da lohnt es sich wohl nicht noch etwas zu ändern.

    Dann hast du sicher auch eine Begründung dafür, oder? Die würde mich nämlich interessieren.

    Ich sehe nämlich keinen Grund dafür, warum man jemand geblockten im Unklaren darüber lassen sollte.
    Aus der Sicht eines Geblockten finde ich dieses Nicht-Wissen nämlich äußert unbefriedigend. Da macht man sich dann total Sorgen, warum eine Nachricht eigentlich nicht ankommt und ob dem Empfänger was passiert ist.


    Genau genommen würde ich sogar noch einen Schritt weiter gehen: Wenn ich tatsächlich in die Situation kommen sollte jemanden zu blocken, dann tue ich das ja nicht ohne Grund. Und derjenige hat meiner Ansicht nach ein Anrecht darauf diesen Grund auch zu erfahren. Man sollte daher vielleicht sogar darüber nachdenken ob es sinnvoll wäre zu fordern, dass ein Blocken (egal in welcher App) immer mit der Angabe einer Begründung erfolgen sollte, die derjenige dann auch sehen kann.

    Die Funktion gibt es ja schon. Vor dem Blocken kann man ganz einfach eine Nachricht verschicken und den Grund für den Block erklären.

    Das muss man eigentlich nicht manuell machen. Threema macht das schon automatisch. Manuell synchronisieren muss man nur wenn die Mitglieder dann mehr als 14 Tage offline sind und die Synchronisationsnachrichten auf dem Server von Threema gelöscht wurden.


    Tippe auch darauf, dass jemand die Gruppe geklont hat.

    Das fände ich ausserordentlich komisch. Anrufe werden viel Aufwand verursachen. Da hätte man in der Zwischenzeit bereits etwas veröffentlicht.

    Bleibt nur abzuwarten und zu hoffen, dass wir bald eine tolle Desktop-Version erhalten. Mir wäre ehrlich gesagt besonders wichtig, Anrufe mit Audio und Video, Screensharing und vor allem Stabilität.

    Das ist wohl etwas unrealistisch. Wenn man sich an die Entwicklung des Web-Clients erinnert, dann wird das nach dem Release von Multi-Device noch einmal einige Jahre dauern.

    Ich weiß ehrlich gesagt nicht, WIE OFT man dann pairen muss. Also vielleicht muss man nach 14 Tagen generell erneut pairen oder nach 14 Tagen Inaktivität oder sonstige Zeit(spanne).


    Diego Barajas oder ein anderer Threema-Mitarbeiter hat leider (bis jetzt) noch keine Antwort diesbezüglich gegeben.

    Bei WhatsApp hast du halt die Bindung an die Handynummer, da muss man schon immer mal wieder überprüfen, ob das Handy noch da ist. Bei Threema gibt es das ja nicht. Allzu düster würde ich das deshalb also nicht sehen.

    Ähm, wie oben erwähnt: Test- und vergleichsweise können es auf meinem Gerät Signal, Session, Matrix/Element. Und ich überlege, noch das gute alte XMPP dazuzunehmen. Das kanns erst recht.


    Ich denke, 3ma hat halt spät angefangen und rennt nun hinterher. Ich denke beim Desktop-Client auch gar nicht an weitere Kontakte, die deswegen evtl. noch dazu kommen, sondern daran, dass es tagsüber mit laufendem Rechner einfach angenehmer ist, von diesem aus zu schreiben. Multi-Device hat schon was, aber die 1.0 ist keine Option, weil sie am Handy-Akku saugt.

    Multi-Device wird zumindest beim Akkuverbrauch nicht viel helfen. Denn das Gerät wird weiterhin einmal pro Nachricht aufgeweckt. Bei Signal ist der Akkuverbrauch bei mir noch viel schlimmer als bei Threema mit aktiviertem Threema Web.


    Android könnte eventuell besser werden.

    Schade, dass es technisch für die Threema-EntwicklerInnen nicht möglich ist. Wie viele EntwicklerI... hat denn Threema? Hab das Gefühl: zu wenige ...
    ... gerade was Multi Device betrifft.

    Es ist allgemein technisch schwierig umzusetzen. Das liegt nicht an Threema.

    Hmm, und wenn schon keine Testversion, dann erst einen "Kaufzwang" zB nach 4-wöchiger Nutzung? Oder lassen die Stores keine Später-Zahlen-Funktion zu?

    Dann hast du halt einfach hunderte von toten Accounts weil nur ein kleiner Teil überhaupt etwas zahlen will.

    Normalerweise alle. Bei 50 Mitarbeitern ist die Anschaffung von 50 Einzellizenzen wahrscheinlich die bessere Wahl, erst recht, wenn man kein Management-Cockpit für den Messenger braucht.

    Den Administrationsaufwand würde ich mir auf keinen Fall antun wollen. Aber vielleicht lohnt sich, dass wenn man ganz ganz knapp kalkuliert.