Beiträge von Mogli

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support

    ?


    Er schreibt doch, dass beide Geräte NICHT nah beieinander liegen.

    Das waren Beispiele, warum das so ist bzw. um das technische etwas zu verdeutlichen. Bei den Tests mit der Videotelefonie waren bei mir beide Geräte auch nicht im selben Zimmer. Ca. 8-10 Meter entfernt und es gab Rückkoplungen. Als ich dann die Tür geschlossen hatte oder an einem Gerät das Mikrofon stummt gestellt hatte, waren die Rückkoplungen weg.

    ich habe bei der Threema-Telefonie ein Problem mit Rückkopplungen wenn der Lautsprecher aktiviert wird (natürlich sind beide Geräte nicht im selben Raum)

    Hat jemand ähnliche Probleme festgestellt ?

    Ja, das ist völlig "normal". Das ist mir beim testen auch aufgefallen. Das lässt sich technisch auch nicht (oder nur sehr schwer) vermeiden. Ist ja auch so, wenn man bei einem normalen Telefongespräch in einem Raum, die Lautsprecher auf beiden Geräten aktiviert und zu nah zusammen ist.

    Wenn man 2 Funkgeräte innerhalb weniger Zentimeter in Betrieb nimmt und auf einem sendet und auf dem Empfangsgerät die Laustärke zu hoch ist, bekommt man auch eine Rückkopplung. Hat also mit Threema speziell nichts zu tun.
    Wenn man bei einem Gerät das Mikrofon stumm stellt oder die Türe schließt und in einen anderen Raum geht, dann ist die Rückkopplung weg. (So ist das zumindest bei mir) :)

    Rabatt-Aktionen hingegen sind möglich, und die gibt's regelmässig.

    Hab ich was verpaßt? Von "Regelmässigkeit" konnte ich bis jetzt noch nichts feststellen! :D

    Vergiss es , es geht hier nicht nur um gratis! Ich habe einigen Leuten die noch nicht Threema haben angeboten, ihnen den Einstieg zu bezahlen..

    Sie haben dankend abgelehnt.....Man muss sich auch bisschen mit der Materie beschäftigen wollen... die Mehrheit ist einfach zu faul.

    Das sind exakt auch meine Erfahrungen. Es scheitert nicht an den ca. 4 EUR, sondern daran, dass den meisten Menschen Privatsphäre und Datenschutz total egal ist. Solange das so ist, solanga da kein Umdenken stattfindet, wird sich langfristig eher nicht so viel ändern.....

    Ich bin jedoch nicht sicher, ob ich das jetzt richtig verstanden habe. Was ist mit Lizenz gemeint? Die App, die ich damals vor ein paar Jahren gekauft habe? (Ich habe sie damals leider nicht im Threema-Shop erworben, sondern bei Amazon... Weiß nicht, ob das jetzt für die Reinstallation eine Rolle spielt? An einen Lizenzschlüssel kann ich mich ehrlich gesagt nicht mehr erinnern, ist bestimmt schon 3 Jahre her...)

    Wenn du Threema damals über den Amazonshop gekauft hast, dann musst wohl leider Threema nochmals entweder über den Playstore mit einem Googlekonto (aber nachdem du ja kein Googlekonto hast), oder über den Threema-Shop erneut kaufen. Im Amazonshop kann man Threema seit ein paar Wochen nicht mehr erneut installieren.
    Den Lizenzschlüssel sehr gut aufheben. ;) Der Lizenzschlüssel darf auch nur auf Einem Gerät aktiv sein. Sonst kann es zu Problemen kommen.

    Solltest du die alte ID auf dem neuen Gerät importieren empfiehlt es sich, das alte Smartphone auszuschalten. (Weil du hast ja keinen Zugriff mehr hast du geschrieben) Eine ID gleichzeitig auf Zwei verschiedenen Geräten macht auch Probleme. Nachrichten werden nur dort zugestellt, welches Gerät zuletzt mit den Threemaservern verbunden war. :)


    Viel Glück :)

    nein die App ist leider nicht in der App-Übersicht enthalten.

    Sie wird im App-Store unter "Meine Apps und Spiele" im Reiter "Mediathek" angezeigt. Darin sind ja alle Apps enthalten, die irgendwann einmal unter meinem Google-Konto installiert waren, es z.Z. aber nicht sind. Klicke ich jetzt auf installieren, bekomme ich angezeigt, dass ich die App (nochmal) käuflich erwerben muss. Da keine andere Option bleibt, klicke ich dies an, wähle die Zahlungsmethode aus und erhalte im Anschluss obige Fehlermeldung mit anschließendem Abbruch des Installationsprozesses.


    Das neue Smartphone habe ich automatisch über das Google-Konto wieder einrichten lassen. Einige Apps, wie auch Threema, muss man dennoch manuell wieder installieren. Leider bei Threema ohne Erfolg.

    Hallo SvenBaum,


    willkommen hier im Forum. :)


    Deine Beschreibung klingt wirklich sehr eigenartig und ist mir bisher noch nie in der von dir beschriebenen Form passiert.

    Probier doch mal den Cache vom Google Play Store nach dieser Anleitung zu löschen. Der Beitrag ist zwar schon von 2016, der Weg sollte aber auch auf neueren Androids ähnlich funktionieren.

    Sollte das nichts helfen, ist es wohl am besten und schnellsten den Threema Support direkt zu kontaktieren.


    Viel Glück und schöne Grüße

    Mogli

    Unter Mein Profil-->3 Punkte gibt es bei mir keine Option "Profilbild jetzt senden"

    Da hab ich mich falsch ausgedrückt, tut mir leid.

    Wenn du dein Profilbild senden willst, musst du auf den entsprechenden Kontakt im Einzelchat, dann oben auf den Nick klicken und dann rechts oben auf die 3 Punkte und dort hast du dann die Möglichkeit "Profilbild jetzt senden" und so kann es dann auch dein Kontakt machen, bei denen du kein Profilbild siehst. :)

    Bin ich der einzige mit diesen Problemen oder habe ich im Forum etwas übersehen.


    Das hatte ich auch zunächst gedacht. Das ist aber nicht so. Eine Nachricht an mein Tablet zeigt das Bild an. Eine Nachricht an mein Smartphone nicht. Eingestellt ist: Alle denen Sie schreiben.

    Das ist kein neues Problem. Das habe ich auch unregelmässig. Ich konnte aber noch keine Ursache eruieren und auch nicht gezielt reproduzieren. Mir ist nur aufgefallen, dass das Problem bei Threema Work öfter auftritt, als in der normalen Threema-App.


    Vielleicht hilft es, wenn der betreffende Kontakt sein Profilbild über den Weg: "Dein Profil --> rechts oben die 3 Punkte --> Profilbild jetzt senden" durchführt. Wenn es viele Kontakte sind, ist das zwar mühsam, aber ein Versuch ist es wert.

    Mein Backup ist auch fast 2 GB groß, aber ich glaube, sooo extrem lange hatte das nicht gedauert. Vielleicht 30 Minuten, schätze ich mal aus dem Bauch raus...

    Das hängt vom Smartphone ab. Vor ca. 2 Jahren hatte mein Galaxy S3 für ein ca. 4 GB Backup über 8 Stunden gebraucht. Bei älteren Smartphones kann das also durchaus etwas Zeit in Anspruch nehmen! ;)

    Leider kann ich aber von dort nicht (wie bei der Kamera üblich) Bilder über den Windows Explorer auf den PC sichern.

    Wie komme ich an die Bilder?

    Bekommst du eine Fehlermeldung oder hast du gar keinen Zugriff? Ich hab das grad mal probiert mit einem neuen Galaxy S9 mit Android 10 und mit einem alten Galaxy S3 mit LineageOS und hat bei mir problemlos funktioniert! Ich nutze allerdings nicht den Windows Explorer sondern FreeComander. Das sollte allerdings egal sein.

    Unsere Tochter vesteht schon die zugrundeliegenden Datenschutzbedenken. Wir versuchen unser bestes sie da so gut wie möglich aufzuklären. Sie ärgert sich aber dennoch "die einzige" zu sein, die WhatsApp nicht nutzen darf, also über die damit zwingend einhergehende Ausgrenzung. Und das wiederum kann ich nachvollziehen.

    Genau genommen, "dürfen" es die anderen Kinder eigentlich auch nicht, da WhatsDreck eigentlich erst ab 16 Jahren erlaubt ist (gem. deren AGBs).

    Dann gibt es ja noch das Problem, dass WhatsDreck unerlaubt die Telefonbücher ausliest, wo man eigentlich von jedem einzelnen eine schriftliche Zustimmung bräuchte. Steht irgendwo in der DSGVO und es gibt sogar ein mysteriöses Gerichsurteil dazu. (Wurde auch hier irgendwo im Form gepostet, ist 1-2 Jahre her) Hinzu kommt dann noch die Metadatenproblematik.


    Ich seh hier aber noch ein ganz anderen pädagogisches Problem:

    Ihr seid wohl so ziemlich die einzigen, die sich auch daran halten und versuchen auf Datenschutz und Privatsphäre zu achten. Wie willst du denn deiner Tochter erklären, dass die anderen Eltern sich eigentlich unrechtmässig verhalten, aber nicht "bestraft" werden, im Gegenteil deine Tochter wird sogar noch ausgegrentzt, nur weil andere Eltern keinen Wert auf Datenschutz und Privatsphäre ihrer Kinder legen?! :|

    Dann ist diese Übersicht vom 16.05.2020 aber schon wieder überholt...


    Messenger-Apps im Vergleich - 2020 Test - https://produkte-im-test.de/messenger-app-test/


    Aber immerhin: Threema auf Platz 2.

    Zitat

    Der Schweizer Anbieter bietet eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung, die Angabe der Telefonnummer bei Registrierung ist freiwillig. Zusammen mit WhatsApp ist Threema die einzige kostenpflichtige Messenger-App im Test, der Download kostet 1,99 Euro.


    Der Preis ist ca. 5-6 Jahre alt. Als glaubwürdige Quelle würde ich diese Seite jetzt nicht bezeichnen ! :rolleyes: