Backup in Google Drive aufnehmen

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
  • Ignoriert die Frage, falls sie zu dämlich ist... ;)


    Bei euren Backup-Versuchen mit Google Drive war das Smartphone aber schon mit dem Ladegerät verbunden, oder?


    Ich habe beobachtet, dass nur einzelne Apps (in meinem Fall ca. 15 Stück) ein Backup in Google Drive anlegen, wenn das Smartphone nicht mit dem Ladegerät verbunden ist.
    Nach der ersten Nacht am Ladegerät hatte ich fast 50 Apps im Backup über Google Drive.
    Threema scheint nur ein Backup anzulegen, wenn das Smartphone am Netz hängt.


    Das kann natürlich auch Zufall sein... :hmm:

  • @"Mogli"


    Genau das wollte ich damit sagen. Bei mir funktioniert es wie beschrieben. :)
    Da sich bisher nur Personen gemeldet haben, bei denen es nicht funktioniert, wollte ich mich dazu äußern.


    Bei Smartphone am Ladegerät erfolgt ein Backup. Kein Ladegerät, kein Backup.
    In den letzten 10 Tagen erfolgreich getestet.


  • Kein Ladegerät, kein Backup.


    Und genau dieser Punkt ist schlichtweg "Bullshit"! Wir sprechen hier von einem einfachen Backup (ohne Medien!). Bei mir sind das aktuell 1,6 MB. Hat ca. 5 Sekunden gedauert.
    Wozu dieses ganze Gedöns? Dafür brauch ich nun wirklich kein Ladegerät!


    Backup-Einstellungen:
    Uhrzeit: Vordefiniert auf 3 Uhr Nachts, frei wählbar
    Intervall: Täglich, Wöchentlich, etc., frei wählbar
    Upload: Nur lokal, Google Drive, FTP, andere Cloud, LAN-Ordner, etc., frei wählbar
    Uploadvoraussetzung: WLAN, mit / ohne Netzstecker, Mobilfunk, frei wählbar
    Uploadzeitpunkt: sofort, sobald WLAN verfügbar, etc.
    Medien: Ja/Nein



    Das ganze über einen Broadcast / Service / etc. gesteuert und schon sind alle glücklich... Ggf. mehrere Backups einrichten. Z.B. einmal täglich ohne Medien, einmal wöchentlich mit Medien.


  • Das wäre wirklich ein Traum! :) :daumen:
    Vielleicht noch die Option, dass ältere Backups automatisch gelöscht werden, aber eben nur optional! :)

  • Hallo,


    bei mir hat das bisher nur ein einziges Mal funktioniert. Da hatte ich aber mein Telefon über ein komplettes WE am Kabel (daheim vergessen). Seither passiert da leider nichts mehr; und dass, obwohl das Telefon jeden Abend am Ladegerät hängt und WLAN aktiv ist.


    Da aber Medien in der Variante nicht gesichert werden, finde ich das nicht all zu dramatisch. Ich nutze eher das Daten-Backup und lade alles einmal am Tag in die Cloud.

  • SORRY für diesen Einwand, aber mit dem Backup auf einen externen Cloudspeicher untergrabe ich als Threema-Nutzer doch ganz bewußt und vorsätzlich die Sicherheit meines "Seriously secure messaging"! :bombe:


  • SORRY für diesen Einwand, aber mit dem Backup auf einen externen Cloudspeicher untergrabe ich als Threema-Nutzer doch ganz bewußt und vorsätzlich die Sicherheit meines "Seriously secure messaging"! :bombe:


    Das stimmt schon, aber eine andere automatisierte Lösung gibt es ja momentan nicht.


    Mir würde ein automatisches unkomprimiertes, aber verschlüsseltes Backup auf SD ausreichen.

  • Das stimmt schon, aber eine andere automatisierte Lösung gibt es ja momentan nicht.


    Alles recht und schön. Aber sind wir nicht, spätestens seit es Smartphones und Tablets gibt, einem regelrechten Update-Wahn verfallen?! Einmal im Monat, oder einmal im Quartal, oder einmal wann auch immer, sollte es jeder Nutzer schaffen (manuell) ein Backup zu erstellen, welches er lokal zu Hause auf einem System und/oder einem Datenträger seiner Wahl ablegt.

  • Einmal im Monat, oder einmal im Quartal, oder einmal wann auch immer, sollte es jeder Nutzer schaffen (manuell) ein Backup zu erstellen, welches er lokal zu Hause auf einem System und/oder einem Datenträger seiner Wahl ablegt.


    Das Problem ist, dass die meisten denken, es geht automatisch, weil "bei WhatsDreck geht das automatisch!" ;)

  • Ich kann da nur mal wieder aus meinen anderen Kandidaten Chiffry verweisen: Da wird täglich automatisch im Hintergrund ein rollendes Backup im Handy abgelegt - insgesamt 5 Stk. Das neueste ersetzt dann immer das älteste.
    Gut... wenn das Handy kaputt oder verlorengeht, dann nützt das auch erstmal nichts.... Man kann ja aber auch mal ab und zu eine Kopie auf den PC schieben...
    ...oder im lokalen Netzwerk mit SyncMe Wireless automatisch bei angestecktem Netzteil und aktiviertem WLAN eine Kopie auf die Fritzbox kopieren lassen...


    EDIT: Ansonsten bin ich der Meinung, dass ein sichers verschlüsseltes Backup auch in einer Cloud nicht per se unsicher sein muss.
    Ich hab auch meine Passwörter in der Dropbox... und hoffe, dass sie mit Steganos gut gesichert sind...

    __________________________
    Gruß Miaz
    (Samsung Galaxy S7 / Sony Xperia Z1C / Threema seit 08-2014)

    Einmal editiert, zuletzt von Miaz ()

  • Das Problem ist, dass die meisten denken, es geht automatisch, weil "bei WhatsDreck geht das automatisch!" ;)


    Die Updatefunktion unter WA kann man doch auch deaktivieren, oder nicht (mehr)?! Ich habe mit der Anschaffung meines Sony Z3C vor knapp 2 Jahren WhatsApp abgeschafft, also die zusammen mit diesem Smartphone verwendete Rufnummer ganz bewußt nicht bei "Zuckerberg's" registriert.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden