Beiträge von KL7000F

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
Threema für Desktop verfügbar! Jetzt runterladen und ausprobieren: Zum Download
Reduzierter Preis für die Ukraine: Threema ist ab sofort im ukrainischen Google Play Store fast kostenlos: 💙💛 mehr Infos 💙💛

    Ruf doch einfach mal die Website von Klarmobil auf, such dir die Telefonnummer dessen Support heraus und frag direkt nach. Ggf. die Rufnummer mitteilen, von der du angerufen wurdest. Bin selbst bei Klarmobil und wüsste nichts von einer solchen App. Für mich ist das eine Masche. Hatte vor einiger Zeit auch einen Anruf - welcher sich mit Klarmobil meldete. Jedoch kam es nach der Meldung zu keinem weiteren Gespräch :D


    Immer misstrauisch sein und nicht jeden Blödsinn installieren - bester Schutz!


    Die Threema ID ist ans Gerät gekoppelt, nicht an Handynummer.


    Nein, die ID ist nicht an ein Gerät gekoppelt. Sie kann ja jederzeit beliebig exportiert/importiert werden und bei jeder "Neueinrichtung" wird eine andere ID erzeugt. Hinterlege ich eine Handynummer / eMail, so ist sie damit "findbar", sozusagen daran flexibel "gekoppelt".

    Hi,


    es kommt darauf an, was bei dir alles synchronisiert wird bzw. welche Daten du hinterlegt hast und welche sie kennt. Telefonnummer, eMail-Adresse, ID, Nickname? Hat sie dich (deine ID) immer noch mit deinem Kontakt verknüpft?


    Wenn Sie dich in Threema blockiert, dann hat das nix mit Whatsapp zu tun. Dort müsste sie dich extra blockieren.


    Kostenlose Beratungsstunde :D
    Besuche sie persönlich oder rufe an, wenn zu viele KM dazwischen liegen. Schreiben ist zu unpersönlich. Meine Meinung! :heilig:


    Gruß
    Andy

    Mit einem "Button" kann ich mich auch anfreunden - oder einem extra Haken, um den Automatismus zu aktivieren. Wobei jeder die Chance hat, unbekannte Kontakte zu blockieren. Und das zeichnet m.E. Threema mit aus, dass der Nutzer die Chance hat entsprechend eine "Mehrsicherheit" zu schaffen.

    • Angenommen man wird in Threema von einer unbekannten/unbeliebten Person angeschrieben, mit der man nicht schreiben möchte. Selbst wenn man nicht zurückschreibt, erscheint dieser Kontakt dann ja in der Kontaktliste von Threema. Wenn man jetzt das Profilbild ändert (und es automatisch versendet würde), bekommen auch diese unbekannten/unbeliebten Personen, mit denen man nicht schreibt, das Profilbild. Klar könnte man evtl. einstellen, dass das Profilbild nur an eine benutzerdefinierte Liste geschickt wird. Das ist allerdings nicht massentauglich, weil man diese Liste ständig anpassen müsste etc.


    Das wäre dann ein "dummer" Zufall, wenn in diesem Augenblick ein Unbekannter / Unbeliebter schreibt... In der Regel löscht oder sperrt man solch einen Kontakt, nachdem er geschrieben hat. Hierfür kann man aber auch extra auswählen, dass nur bestimmte Kontakte "Zugriff" auf das Profilbild erhalten.



    • Wenn man gerade das Profilbild unterwegs ändert, kann das sehr viel Datenvolumen in Anspruch nehmen


    Bei mir hat ein Profilbild (aus dem Backup extrahiert) ca. 60KB. Das reißt es wirklich nicht raus...

    Ich habe ebenfalls Kontakte, denen ich über Threema wenig/selten schreibe. Dennoch dürfen auch diese in den Genuss meines aktuellen Profilbildes kommen (bzw. würde auch ich mich freuen, bei meinen Kontakten zeitnah das aktuelle Bild zu sehen - ohne direkt jemanden zu schreiben). Ich fände solch eine Funktion (gerne auch automatisiert, bei Wechsel des Profilbildes) daher schon sinnig. Manchmal ist ja ein aktualisiertes Profilbild auch Anlass dafür, sich mal wieder zu schreiben.


    +1 von mir! :daumen:


    Kein Ladegerät, kein Backup.


    Und genau dieser Punkt ist schlichtweg "Bullshit"! Wir sprechen hier von einem einfachen Backup (ohne Medien!). Bei mir sind das aktuell 1,6 MB. Hat ca. 5 Sekunden gedauert.
    Wozu dieses ganze Gedöns? Dafür brauch ich nun wirklich kein Ladegerät!


    Backup-Einstellungen:
    Uhrzeit: Vordefiniert auf 3 Uhr Nachts, frei wählbar
    Intervall: Täglich, Wöchentlich, etc., frei wählbar
    Upload: Nur lokal, Google Drive, FTP, andere Cloud, LAN-Ordner, etc., frei wählbar
    Uploadvoraussetzung: WLAN, mit / ohne Netzstecker, Mobilfunk, frei wählbar
    Uploadzeitpunkt: sofort, sobald WLAN verfügbar, etc.
    Medien: Ja/Nein



    Das ganze über einen Broadcast / Service / etc. gesteuert und schon sind alle glücklich... Ggf. mehrere Backups einrichten. Z.B. einmal täglich ohne Medien, einmal wöchentlich mit Medien.

    Es sind einfach zu viele überflüssige Voraussetzungen für ein Backup!
    Es wäre ja schon hilfreich, wenn das Backup z.B. nachts (Uhrzeit flexibel einstellbar) erzeugt wird und bei vorhandenem WLAN (Optional auch bei Mobilfunk) auf Google Drive (oder sonstwo...) hochgeladen wird. Das darf auch gerne erst X Stunden später sein. Ggf. eine Abfrage, ob der Akku mehr als 20% hat, um ihn nicht vollends wegen des Backups leerzusaugen.


    Bei mir funktionierte das Backup nicht und somit wurde es deaktiviert - leider!

    Richtig, die Kombination "WLAN an + Netzstecker drin + Ruhephase" gibt es bei mir nicht. Netzstecker ist nur Nachts drin, da ist WLAN aus. Ich sag mal, es würde reichen wenn der Akku ggf. über 30% oder 50% hat und WLAN an (Optional auch mit Mobilfunk). Ein Button "Backup jetzt durchführen" wäre auch toll.


    Bin mal gespannt ob ihr diese Funktion verwendet.


    Ich hatte dies mal in einer App eingebunden. So dass diese intern nur mit Threema nutzbar war (anstatt per Teilen-Funktion). Dem Nutzer wurde somit eine vordefinierte Nachricht generiert (mit verschiedenen Parametern) und die Sendung an eine bestimmte ID vorbereitet. Er musste dann nurnoch auf Senden klicken. Ganz nette Sache :)