Neuinstallation : Threema Rücksicherung viel zu umständlich

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
  • Hallo.


    Seit heute habe ich ein neues Smartphone. Und ich muß sagen, bezgl dem Thema Rücksicherung muss Threema noch sehr viel machen - im Vergleich zu WhatsApp.


    Ablauf Threema :


    Auf dem alten Handy Threema Backup mit Medien gemacht. Größe der Datei ca. 500 MB. Sicherungsordner war eine SD Karte. Das dauerte ewig. Da mein neues Telefon eine neue SD Karte bekommen hat, habe ich die Zip Datei einfach auf die neue Karte kopiert. Gemacht über Windows. Dann Threema auf dem neuen Handy installiert, Backup-Suche brachte NULL Treffer da Threema ja die Installationsordner auf dem Smartphone angelegt hat. Also dann die Zip Datei manuell über das Handy von der SD Karte aufs Telefon kopiert. Backup konnte dann rückgesichert werden.
    (Auf dem alten Smartphone hatte ich natürlich auch die Backup Sicherung zu android aufgenommen)



    Ablauf WhatsApp :


    Sicherung auf Google Drive erstellt (super schnell ging das). 400 MB. WhatsApp installiert. Beim Start kam dann die Meldung zwecks Rücksicherung von Google Drive. Bestätigt. FERTIG....



    Sorry Threema aber das ist viel zu umständlich oder habe ich was falsch gemacht?


    Oli

  • Handy1: Backup erstellen -> per NFC/Bluetooth/Wi-Fi etc. an Handy2 senden (Optional: Backup in die Cloud seiner Wahl laden oder MicroSD von Handy1 ins Handy2 stecken samt Backup).
    Handy2: Threema installieren, Backup wiederherstellen wählen und zum Speicherort des Backups navigieren, anklicken fertig!
    Wie lange so ein Backup dauert, hängt auch davon ab über welche Hardware das Handy verfügt. Mit 512MB Arbeitsspeicher dauert es halt länger als mit 3GB Arbeitsspeicher. Wenn der Prozessor dann mit 1GhZ daher dümpelt.....!

    Sende auch Du deine Vorschläge und Wünsche an Threema, desto mehr Feedback Threema zu einem Wunsch erhält, desto stärker wird diesem Wunsch hoffentlich nachgegangen: Du brauchst kein Roman schreiben, nur 2-3 Zeilen was Du dir wünscht, fertig: https://threema.ch/de/feedback

  • Das es ein wenig schwerer ist als bei WA ist klar. Aber das liegt daran das alles verschlüsselt wird. Aber der einzige schrittehr ist das du die Sicherung anstößt und diese dann in z.B. der cloud speicherst.
    Beim installieren habe ich noch nie die Datei im Threema Ordner gehabt. Ich konnte diese aus der cloud oder SD Karte wählen.


    Es ist neu und das ist für viele Umständlich.
    Was wäre denn in deinen Augen eine einfachere Lösung?

  • In dem Moment wo du Google Driver erwähnt hast, war der Thread schon durch.


    Du findest es super, wenn dein Backup bei der Datenkrake auf dem Rechner liegt.
    Ist dir mal aufgefallen, das so ziemlich alle Dienste von Google sehr einfach und auch teilweise innovativ sind, aber nur damit Ihnen auch wirklich jeder ins Netz geht.
    Datensicherheit ist immer umständlicher als keine Datensicherheit.
    Alleine schon wenn man Backups machen muss und auf diese aufpasst, ist es umständlicher als wenn ich den lieben Gott nen guten Tag sein lasse.


    Wer auf seine Daten aufpasst, muss etwas Aufwand betreiben.



    Gesendet von meinem LG-D802 mit Tapatalk

  • Ich könnte wetten, daß über 80% bei Threema die Dicherung und das Rückspielen falsch machen. War bei mir auch so. Fazit: neue ID zulegen müssen. Vielleicht kann man das in Threema implementieren, daß der Sicherungs- und Rücklesevorgang schrittweise begleitet wird. Macht den Programmierern zwar Arbeit, würde dem user aber ungemein helfen.

  • Also du kannst dein Backup ja direkt aus Threema in die Cloud deiner Wahl hochladen. Auch in eine sichere Variante als G Drive.
    Eine explizite Anbindung an bestimmte Clouddienste sehe ich als schwer an. A) ist es einschränkend wenn man spezielle Cloud Dienste nutzen muss. B) ist eine verschlüsselte Sicherung (da die Verschlüsselung auf dem Gerät geschieht) in der Cloud schwer um zu setzen.


    Ich denke ein Schritt der helfen würde, wäre wenn nach des Erstellen des Backups gefragt werden würde wo die Datei gespeichert werden solle.


    Oder das es einen Umzugsservice gibt bei dem ein Backup für 2Wochen auf dem Threema Server gespeichert wird o.ä.

  • Verstehe ehrlich gesagt auch nicht, warum Threema Nutzer die Google Cloud verwenden... [emoji85]


    Apropos:
    Aber kann mir jemand sagen, warum man dem Ordner Threema nicht findet, wenn man das Gerät als Speicher auf dem PC anschließt?
    Wird der versteckt?
    Ich muss nämlich immer über das Handy das Backup in dem entsprechenden Ordner kopieren..


  • ...Dann Threema auf dem neuen Handy installiert, Backup-Suche brachte NULL Treffer da Threema ja die Installationsordner auf dem Smartphone angelegt hat. Also dann die Zip Datei manuell über das Handy von der SD Karte aufs Telefon kopiert. Backup konnte dann rückgesichert werden....


    Threema ist es doch mittlerweile egal in welchem Ordner/Speicherplatz das Backup auf dem Handy liegt, da man ja innerhalb der App (beim Backup wiederherstellen) dahin navigieren kann.


    Oder hab ich da was falsch verstanden?

  • Solange ein Backup "verschlüsselt" in einer Cloud gespeichert wird, ist alles gut, eine Voraussetzung für mich ist dafür aber definitiv ein starkes Passwort und damit meine ich wirklich ein starkes wie z.b solches "gB&11vX%SELmn". Ich weiß, kann sich keiner merken...

    Sende auch Du deine Vorschläge und Wünsche an Threema, desto mehr Feedback Threema zu einem Wunsch erhält, desto stärker wird diesem Wunsch hoffentlich nachgegangen: Du brauchst kein Roman schreiben, nur 2-3 Zeilen was Du dir wünscht, fertig: https://threema.ch/de/feedback

  • In der sicheren Verschlüsselung/Wahl des Passwortes sehe ich auch ein Problem. Nachrichten die ich im Vertrauen per sicherem Messenger versandt habe sollten eben NICHT schwach verschlüsselt in der Cloud erscheinen. Als Lösung stelle ich mir eine zwei Passwort Lösung vor. Eines dass der User wählen muss und eines dass die App zusätzlich generiert und mit dem sie die Daten zusätzlich verschlüsselt. So wie die ehemalige Firefox Account Verifizierung.


  • eine Voraussetzung für mich ist dafür aber definitiv ein starkes Passwort und damit meine ich wirklich ein starkes wie z.b solches "gB&11vX%SELmn". Ich weiß, kann sich keiner merken...


    "gB&11vX%SELmn" ist viel viel schlechter zu merken und schwächer wie zB "aufmeinemSchreibtischliegen21Heftklammern" . Möglichst zufällige Zeichenkombinationen für sichere Passwörter zu verwenden zu müssen ist ein leider weit verbreiteter Irrglauben. Es ist viel sinnvoller, Sätze zu verwenden, die man sich merkt und recht schnell lang werden. Relevant: https://xkcd.com/936/
    Vielleicht sollte hier Threema ein paar einfache, gute Tipps für gute Passwörter einblenden.



    Hmm... wieso schätzt zu Google als vertrauenswürdiger ein als GMX?



    Der Hack 2012 hat mich doch sehr abgeschreckt, auch sonst vertraue ich ungerne einem Dienst, der mir massenhaft dubiose Werbung zuschickt. Man muss seinen echten Namen und seine Adresse angeben um überhaupt einen Account erstellen zu können.
    Bei Google kann ich mir sicher sein, dass meine Daten bei Google verbleiben, sie wären schön blöd die weiterzuverkaufen, das ist ja deren Goldgrube, diese Daten so zu analysieren, dass sie mir die wirkungsvollste Werbung schalten können. Bei GMX bin ich mir nicht so sicher.
    Trotzdem versuche ich natürlich so wenig Google-Dienste zu verwenden wie es in meinem momentanen digitalen Set-up möglich ist. Eine Option, verschlüsselte Backups zwecks Usability in GDrive zu speichern, würde ich dennoch sehr begrüßen.


    Aber das ist vielleicht nur Einbildung.

  • Mein Hautpasswort besteht aus einer 10stellingen Zahlenkombi, nach jeder zweiten Zahl füge ich ein Sonderzeichen hinzu (immer ein anderes, nach einem gemerkten Prinzip), dass ganze wird noch mit je 2 Buchstaben vorne und hinten (Groß/Klein) abgerundet!


    Für einfache Accounts, wie einem FakeAccount bei GMX (Übrigens muss man dort nicht seine echten Daten eingeben bzw. kannst Du dir einfach irgendwelche Daten ausdenken) verwende ich ein relativ leichtes Passwort was aus einem Satz besteht und dem ich am Ende drei Zahlen hinzufüge (Beispiel: LukeIchBinDeinVater007). Diese "einfachen" Accounts können ruhig gehackt werden, ist ohnhin nichts privates bei!


    Ich fände die Option das Backup in GDRIVE abzulegen ganz sinnvoll. Wer ein schwaches Passwort verwendet, ist ohnehin selber schuld! Wobei man aber auch nicht vergessen darf, dass egal wie Stark das Passwort ist, in einigen Jahren könnten Nano-Rechner so ein Passwort in Minuten knacken, von daher, wer ein Terrorist ist, dass Backup lieber offline speichern :)

    Sende auch Du deine Vorschläge und Wünsche an Threema, desto mehr Feedback Threema zu einem Wunsch erhält, desto stärker wird diesem Wunsch hoffentlich nachgegangen: Du brauchst kein Roman schreiben, nur 2-3 Zeilen was Du dir wünscht, fertig: https://threema.ch/de/feedback

    Einmal editiert, zuletzt von TimBuktu ()


  • Apropos:
    Aber kann mir jemand sagen, warum man dem Ordner Threema nicht findet, wenn man das Gerät als Speicher auf dem PC anschließt?
    Wird der versteckt?
    Ich muss nämlich immer über das Handy das Backup in dem entsprechenden Ordner kopieren..


    Aber klar doch [Emoji6]


    Du siehst die Datei nicht, weil der Media-Scanner von Android die Datei noch nicht indexiert hat. Starte dein Smartphone mal neu, dann sollte die Datei am PC sichtbar sein.


    Mysterion

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden