Beiträge von TheDeckie

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support

    Hallo zusammen, bei mir sind die Einladungen grade aus. Ich melde mich aber sobald ich neue habe.
    Die anderen können ja mal ihre ersten Eindrücke schreiben. :)


    rugk danke für die Punkte.
    Im Bereich der API/Schnittstellen beziehe ich mich vor allem darauf, dass so die Daten ja von 'jedem' im bigdata Sinne genutzt werden können.
    Also ich setze einen server auf und Schlüsse mich an das System an. So kann ich ja auf die Daten der anderen Server zugreifen (zumindest die öffentlichen wenn man nicht gesperrt ist). So kann man diese Daten sammeln.
    Oder gibt es eine Kontrollinstanz, die prüft wer sich an das System anschließen kann?
    Zudem kann, wie du sagst, ein einzelner Server ausgesperrt werden. Bedeutet, man ist abhängig vom Serveradmin, wie viel man sieht. Natürlich will ich auch keine. Hate oder spam haben. Aber es kann ja auch sein, dass der serveradmin andere ihm nicht zusagende Server sperrt. Dies ist für den Nutzer nicht ersichtlich.
    Zudem, sagt ein Betreiber eines zentralisierten Netzwerks ggf. das er nichts logt. Wer sagt aber, das es keiner der dezentralen Server tut? Es gibt keine gemeinsamen Werte.
    Soweit die Gedanken zwischen Tür und Angel.

    Naja ich sehe bisher nicht den Vorteil (vor allem in der usability) in dezentralen webs.
    Preferiere wenig schnitstelken und alles dich beieinander.


    Das war Mut ein Grund, warum ich nie mit diaspora etc warm wurde.
    Auch das viele dieser Produkte einen installierten client benötigen.

    Ja das mag sein, das gibt es ja auch hier.
    Durch die G+ Obdachlosen, gibt es aber wieder suchende. Und viele suchen ja auch so abseits des blauen Riesen. Vor allem jene mit einem Wunsch nach Datenschutz und Privatsphäre. :)


    Die Leute dort sind schon recht aktiv. Ich denke mit den beta Leuten wird da noch mehr Schwung rein kommen.


    Was für ein Thema ist da denn mit einer so großen Community?

    Hallöchen zusammen,


    es scheint, als stände die Betaphase kurz bevor.
    Es sollen zunächst drei invites an alle alpha user verteilt werden. Anschließend wird man ein - zwei Wochen später die vorgemerkten user einladen.
    Zumindest ist es das, was man sich grade erzählt. Sobald es einen offiziellen Post gibt, melde ich mich nochmal.


    Aber ich teile meine invites gerne. Also einfach eine PN falls ihr interessiert seid.


    Empfehlen kann ich aber schonmal die Communitys /c/threema und /c/dataprivacy

    Übers die App und einen beta status im store. :)


    Der ist aber allen vorbehalten gewesen, die das Projekt gehackt haben (Kickstarter & Indiegogo)
    Bei Zweitwerk kommt man glaube ich immer noch rein.


    Codes für die Beta kommen dann Ende April entweder via Mail an alle die sich da eingetragen haben oder an alle, die schon drin sind. Hier werden 10Lizenzen pro Person verteilt.

    Ja es ist wohl der Plan. Das habe ich auch gelesen. Nur wie lange die Entwicklung dauert, weis man nicht.


    Bei einigen Features von Threema war ein hinauszögern OK - das hier (Bilder versenden) ist aber ein key feature.
    Ich hoffe die lassen sich nicht zu viel Zeit.


    Das Cockpit ist denen aber dafür sehr gut gelungen.

    Ich nutze Broadcast nun seit der Veröffentlichung.


    Broadcast ist ziemlich gut und praktisch. Auch die Preise sind OK.


    Um aber langfristig einen Nutzen zu haben, sollte das Versenden von Bildern schnellstmöglich nachgerüstet werden.
    Auch eine Linkvorschau macht hier definitiv Sinn.


    Die ersten Monate waren mit dieser Einschränkung OK und man konnte nachsichtig sein.


    Mitlerweile ist es aber sehr einschränkend.


    Wie sind eure Erfahrungen?

    Also ein Netzwerk mit Threema-Standards fänd ich auch gut. Aber tHreema soll sich lieber auf den Messenger konzentrieren.


    Keine Werbung und dafür einen Obolus find ich auch gut. Wobei ich auch nichts gegen nicht-personalisierte oder nur anhand freiwilliger Angaben wie Themen-Gebieten geschalteter Werbung habe - solange sie nicht zu aufdringlich ist.


    Aber auf Firmen-Accounts würde ich nicht verzichten. Für mich ist ein Soziales Netzwerk immer auch ein Kontakt zu Unternehmen / StartUps /Nachrichte etc...


    Sind die Sicherheits-Standards gegeben, ist es mir beinahe egal ob ich ein Klar-Namen oder ein Pseudonym verwende.
    Eine Verknüpfung zu Threema und co würde ich jedoch nicht vornehmen.

    Ich kann mich dem nur anschließen.


    1. Dezentrale Speicherung der Chats und wenig anfallende Metadaten / keine dauerhafte Speicherung der Daten.
    2. Unternehmens Konzept baut nicht auf der Sammlung und dem Verkauf von (privaten) Daten.
    3. Als drittes würde ich erklären, was Metadaten über einen sagen bzw., dass dort das Geld liegt. Gefolgt von der Problematik des Telefonbuch uploads.


    Aber die meisten kommen eher weil es der einzig "bequeme" Weg ist mit mir zu schreiben, als aus den Gründen oben.

    Achso ich hatte zuvor nur den bei t3n.de gelesen.


    Aber ich finde die Aussage, dass der Laden Videoüberwacht wird nicht weitreichend genug.


    Auch das es aufgrund der kurzzeitspeicherung keine Probleme gibt ist zweifelhaft.
    Es fehlt ein Hinweis darauf, dass die Daten an ein anderes Unternehmen weitergeleitet werden, bei dem unklar ist, wie die Daten dort verwendet und ggf. mit anderen kombiniert werden.