Beiträge von threemat

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support


    Warum willst Du denn unbedingt eine Smartphone App nutzen, um zwischen 2 Computern zu kommunizieren.


    Wenn es Dir um verschlüsselte Verbindungen geht schau mal hier:


    https://www.baden-wuerttemberg…keiten-der-kommunikation/




    Mike Kuketz gibt hier eine Anleitung wie man Jitsi nutzen kann...


    https://www.kuketz-blog.de/kur…enz-per-browser-oder-app/

    Gibt es einen Messenger den man gut für Videoanrufe nutzen kann? Weil Threema bietet ja (derzeit) noch keine Videotelefonie



    Zur Info:



    Ich bin immer noch der Meinung, dass man Nachrichten zurückziehen können sollte! Es passieren schnell mal Fehler beim Versenden.

    Genauso sollte es möglich sein, eine Nachricht mit einer "Zeitbombe" zu versehen. dass heißt die Nachricht löscht sich nach einer definierten Zeit wieder. Ich verstehe im Moment nicht, wo das Problem sein soll.

    Ich glaube die Entwickler haben einfach keine Lust dazu bzw. halten an einer konservativen Meinung fest.


    X(



    Da kann man auch argumentieren, wo das Problem ist, beim/vor dem Versenden nochmal zu prüfen, was man geschrieben hat, bzw. an wen.


    Ich habe nichts gegen eine "konservative" Meinung (so es denn überhaupt eine ist), wenn diese der Vermeidung von Problemen oder Inkonsistenzen in Chats dient.

    Negativ:

    • Sensible Metadaten werden im Klartext auf den Wire-Servern gespeichert
    • Angaben zur Speicherung und den Umgang mit Metadaten geht nicht direkt aus der Datenschutzerklärung hervor, sondern erst nach einem Blick in das Wire Privacy Whitepaper
    • Attraktiv für Strafverfolgungsbehörden und Geheimdienste, da sensible Metadaten (wer mit wem wann kommuniziert hat) den Betreibern von Wire grundsätzlich im Klartext zugänglich sind
    • Intransparente Kommunikation über Änderungen, die (alle) Wire-Nutzer betreffen
    • (Neuer) Eigentümer von Wire ist die Wire Group Holdings Inc. mit Sitz in Dover, USA
    • Unklar, wie viel rechtlichen Einfluss die Vereinigten Staaten auf die (Nutzer-)Daten bzw. Wire haben



    Kuketz Test zum Messenger Wire bestätigt mich in der Entscheidung, diesen Messenger bisher zu ignorieren.

    Dieselbe Frage treibt mich auch um. Früher hiess es mal: Geht nicht gibt's nicht. Wäre doch schön, wenn Threema da was erfinden würde, die Nutzerzahlen dürften sprunghaft ansteigen.


    Das wäre ganz und gar nicht schön.


    Schliesslich ist einer der Hauptgründe der Threema Nutzung sich von WhatsApp/Facebook zu distanzieren bzw. diese nicht mit (Meta)daten zu füttern. Wenn man nun eine Verbindung zwischen diesen Welten schafft ist das dahin.

    Vielleicht eine Alternative für die Zukunft, um sich den Google Dienst zu sparen.


    Aktuell befindet sich eine Open Source Alternative zu Google Firebase Cloud Messaging in Entwicklung. Sie nennt sich OpenPush und wird vom PrototypeFund finanziert.

    Die Vorteile liegen auf der Hand:

    • Quelloffen und damit transparent
    • Keine Abhängigkeit zu Google – OpenPush lässt sich ebenfalls selbst hosten
    • Nutzer sollen zwischen unterschiedlichen Push-Instanzen wählen können

    Für Interessierte gibt einen Vortrag zum Download: OpenPush – Introducing a Free, Decentralized Push Messaging Framework for Android (Februar 2020).

    Sehr begrüßenswert.



    Da Du deine threema ID behaälst ändert sich für deine Kontakte erstmal nichts.


    Es gibt verschiedene "Stufen" des Backups.


    Da Du ja noch vollen Zugriff auf dein Threema hast würde ich die "grosse" erstmal probieren. Mit allen Chats, Medien etc.



    Sollte Dir das Backup zu gross werden, so kannst Du auch in Threema die alten Sachen (unter "Einstellungen" -> "Medien und Speicher" -> "Speichermanagemnet" ) mit einem Rutsch löschen. Z.B. alles was älter ist als 2 Jahre.

    warum kein automatisches update?


    so ein für mich bisher vergeblicher zeitaufwand. wütend, zornig über diese causa v. threema :cursing:! :thumbdown:

    verzichte in zukunft 1. märz 2020 auf threema.



    Threema macht automatische Updates.


    Ich vermute mal dein Problem ist an anderer Stelle zu suchen. (App aus dem amazon App-Store? Eine andere App, die das Update verhindert?...)

    Ganz so schwarz wie Du sehe ich die Einstellung „der Leute“ nicht


    Das sind ja auch nicht meine Aussagen. Schliesslich passt das nicht zu dieser, meiner Aussage:


    "...Man kann es eh nie allen recht machen und die paar Cent bei den wiederkehrenden Threema Rabatt-Aktionen kann man (meiner Meinung nach) schonmal als "Risikokapital" investieren, wenn es einem wirklich ein Anliegen ist, sich vom aktuellen Messenger zu verabschieden...."


    Ich persönlich kann den ganzen Bohei um die paar Cent nicht verstehen, wenn man so sieht was man sonst so im Leben kauft ohne dass überhaupt die Möglichkeit besteht es zurückzugeben.

    Liebes Forum,


    ich bin neu hier, habe einiges hier gelesen aber werde nicht ganz schlau,. Habe Threema lange benutzt, bis mein Handy "abhanden" kam (andere Geschichte, ist also faktisch wie geklaut). Ich kann mich nicht erinnern, ein Backup gemacht zu haben, bzw. wo das hingekommen ist, und auch den Export für einen Gerätewechsel habe ich nicht gemacht, da ich ja nichts schlimmes (den Handyverlust) erwartet habe...



    Hallo Djjango, willkommen im Forum.


    Ein Backup macht man ja auch wegen unerwarteten Ereignissen und nicht weil man etwas erwartet. Aber das weisst Du jetzt wahrscheinlich auch. ;)



    Die ID alleine hilft Dir leider nicht weiter, das was Du benötigst ist der private Schlüssel (Private-Key) und der ist nur in einem Backup enthalten. Möglichkiten für ein Backup gibt es verschiedente, vielleicht hast Du ja doch mal sowas wie den Threema Safe benutzt.

    Tja, die Leute wollen aber nicht rückabwickeln. Die wollen Threema eine Weile ausprobieren können, ohne zu bezahlen. Ganz unkompliziert.


    Tja, die Leute wollen nicht rückabwickeln, die Leute wollen nicht zahlen...


    Vielleicht sollten "die Leute" sich dann einen anderen Messenger suchen oder bei Ihrem jetzigen bleiben. Gibt ja genug Auswahl! Frei nach dem Motto: Jedem Tierchen sein Pläsierchen.

    Hinter Threema stecken zum Glück keine (dubiosen?) Geldgeber (wie bei deinen genannten Whatsapp, Signal, Wire), die Millionen reinpumpen um das Ding kostenlos anzubieten.



    Meine Lösung bezog sich auf das Nachgucken, wer von Freunden und Bekannten im Threema Universum vertreten ist. ;)

    Wer nicht gewillt ist bei einem Messengerwechsel den Hauch von "Arbeit" auf sich zu nehmen, der ist auch nicht wirklich zu einem Wechsel bereit.


    Man kann es eh nie allen recht machen und die paar Cent bei den wiederkehrenden Threema Rabatt-Aktionen kann man (meiner Meinung nach) schonmal als "Risikokapital" investieren, wenn es einem wirklich ein Anliegen ist, sich vom aktuellen Messenger zu verabschieden.

    Tja, will man aber nicht. Man möchte die App auch eine Zeit lang ausprobieren können, ohne kaufen zu müssen. Altes Thema...


    Das ist etwas anderes, als "zu wissen, ob schon Freunde und Bekannte da sind."


    Installation und Abgleich des Telefons braucht, selbst für Ungeübte, max. 30 Minuten und falls es keinen Treffer gibt, 15 Minuten für die Rückabwicklung.