Beiträge von copdland

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support

    Wo ist das Problem, wenn ich als Admin entscheiden kann, ob man einer Gruppe auch per Link beitreten kann, oder dies verbieten kann.

    Ich persönlich würde auch keine Gruppen mit Linkbeitritt erstellen, aber solange man Gruppen erstellen kann, die nicht per Link betreten werden können, soll es mir recht sein.

    Andersrum, wenn ich nur Mitglied einer Gruppe bin, kann ich mir auch nicht sicher sein ob der Admin irgendwelche komischen Kontakte hinzufügt mit denen ich nicht in einer Gruppe sein möchte.

    Mit der Datensicherheit und Privatsphäre ist es, wie im realen Leben mit der Sicherheit:


    Es braucht klare Regeln und auch klare Verantwortlichkeiten.


    In Gruppen wird oft / meist anders / intensiver diskutiert oder sich ausgetauscht, als in allgemeinen Chats, was daran liegt, dass sich in diesen speziellen Gruppen Personen mit besonderen Vorlieben, Hobbies etc. treffen und austauschen.


    Von daher sollte da schon eine klare Zugangskontrolle in diesem Sinne erfolgen.


    Wenn nun nur der Admin dieser Gruppe das Recht hat, ist da eine klare Verantwortlichkeit erkennbar und auch gegeben, die man nicht einfach abräumen oder verwässern könnte.


    Würden die Verantwortlichkeiten für diese Zutrittskontrolle aufgeweicht, ist es, wie im wahren Leben:


    Am Ende will es keiner gewesen sein, Verantwortlichkeiten werden weitergeschoben oder geleugnet ..... da brauchen wir doch gar nicht weiter drüber zu diskutieren.


    Hat man einen Verantwortlichen ( den Admin der Gruppe ), dann gibt es klare Verantwortlichkeiten und klare Entscheidungen ( gute oder eben auch schlechte, aber definitiv nachverfolg- und zuordbar ) ..... die am Ende auch dazu beitragen, Datenschutz und Privatsphäre aufrecht zu halten und zu schützen.


    Just my 2 Cent

    Also ich nicht!

    Ich definitiv auch nicht.


    Datensicherheit und Privatsphäre hängen für mich nicht nur mit E2E Verschlüsselung zusammen, sondern auch mit anderen Regeln, die das Ganze ergänzen und rund machen.


    Hierzu zählt u.a. für mich definitiv auch eine Kontrolle für den Zutritt zu Gruppen.


    Just my 2 Cent

    WhatsApp hat schon eine gewisse Macht um indirekt Druck auszuüben, insbesondere die ganzen Gruppen über die heute sehr viel organisiert wird

    Volle Zustimmung ?


    In einem Sportverein, wo ich Mitglied bin, werden alle Termine und Neuigkeiten über WA vom Vorsitzenden verbreitet.


    Mein Versuch, dort Threema auf dem kleinen Dienstweg ins Spiel zu bringen, ist leider krachend gescheitert.

    Auch in der letzten Jahreshauptversammlung hatte ich keine Chance, Threema ins Spiel zu bringen.


    Daher bin ich weiter darauf angewiesen, dass mich netterweise jemand aus dem Verein per Email oder SMS über entsprechende Neuigkeiten informiert .


    Just my 2 Cent

    Nochmals zurück zum Anfang: in letzter Zeit kann ich gar keine Verbindung mehr in https://web.threema.ch/#!/welcome aufbauen. Keine Ahnung, worans liegt. Ich weiß nur, dass dies unglaublich nervt.


    Also ich habe das nun bei mir mal eine Weile beobachtet, ich nutze Threema Web unter Windows mit IOS-Handy.


    Eine Verbindung kommt bei mir praktisch immer sofort zustande und läuft dann auch recht stabil.


    Hin und wieder wird die Verbindung wohl unterbrochen, aber dies liegt wohl an meinen IOS-Einstellungen zum Stromsparmodus .... ich habe dies zwar noch nicht 100 %ig nachvollzogen, jedoch erinnere ich mich an eine Sitzung, wo der Akku vom Handy schon fast "runter" war und ich es zum Laden ans Ladegerät gehängt hatte ( wo dann der Stromsparmodus bei mir automatisch deaktiviert wird ).


    Hier gab's dann bei mir absolut keinerlei Probleme mehr mit dem Aufrechterhalten der Verbindung ... daher vermute ich wirklich, dass der Stromsparmodus ( also das Deaktivieren des Stromsparmodus ) und auch das Laden hier wirklich positiv wirken.


    Just my 2 Cent

    Das sind statistische Erhebungen. Die können stimmen, oder auch nicht. Fakt ist, dass Threema keine Zahlen veröffentlicht, und Signal auch nicht:

    Obwohl beide keine Zahlen veröffentlichen ist aus Quellen, die bestimmt mehr Hintergrundkenntnisse haben, als Du mit Deiner bloßen Behauptung ( ohne Dir hier zu nahe zu treten zu wollen ), es sei da nichts nachzuvollziehen, dennoch ablesbar, dass Threema von den Userzahlen ( weltweit u. nicht auf Deutschland beschränkt gesehen ) verdammt denen von Signal hinterherhinkt ?


    Just my 2 Cent

    Hallo :)


    na und? Das ist doch legitim. Schließlich ist die Threema GmbH ein Unternehmen, das Geld verdienen muss. Mit den wenigen Euro für Threema wird das ganz sicher schwer. Und wenn es für uns Privatleute Threema für kleines Geld gibt, haben doch beide etwas davon.

    Tja ..... würde aber Threema mehr Werbung für die allgemeine Version machen. wäre die Wahrscheinlichkeit sehr viel größer, daß es sehr viel mehr Threemanutzer gäbe ..... tja und das würde auch jedem anderen Threemanutzer gefallen, da die Verbreitung und damit der Nutzen für den Einzelnen erheblich steigen würde.


    Nur daran scheint Threema in der Allgemeinversion leider nicht so recht interessiert zu sein.


    Das Interesse von Threema am Allgemeinuser besteht eher darin, ihn mehr oder weniger als Betatester für die Workversion zu nutzen und ihm dafür auch noch 4€ abzuknöpfen ?


    Klar ist Threema für jeden ein tolles Produkt, allerdings, obwohl eine Bezahlversion, eher ein Testobjekt für die Workversion .... und die User der Allgemeinversion wohl eher Kunden 2. Klasse hinter den Workusern.


    Natürlich ist es mir lieber, ich zahle bei Threema für die Nutzung einmalig 4€, als im Gegensatz zur Konkurrenz mit meinen Daten auf ewig ..... allerdings zahle ich ja auch bei Threema neben den 4€ auch noch damit, daß ich als Betatester für die Workversion fungiere.


    ...... vielleicht sollte Threema mich dafür bezahlen ???


    Just my 2 Cent

    Vielleicht kann irgendwann dann Threema für privat gratis werden, wenn Work genug abwirft?

    Das bezweifele ich definitiv.


    Ich vermute sehr stark, dass Threema gar keinen so rechten „Bock“ darauf hat, daß Threema für alle zum Riesenhit mit unheimlichen Zuwächsen mutiert ..... allein dafür sind die 4€ „Eintrittsgebühr“ schon gut, um den größten Ansturm von Neuzugängen zu Signal und Telegram zu leiten.


    Das Geschäft wird, so sieht es derzeit jedenfalls sehr stark aus, mit Threema Work gemacht.


    Threema für alle ist vermutlich die „4€ Betaversion“, die mit ihrem Betrieb Probleme von der sehr profitablen Workversion fernhalten soll.


    Dies alles erklärt für mich auch die Tatsache, daß Threema so überhaupt nicht mit Werbung für Threema für alle in die Puschen kommt.?


    Just my 2 Cent

    Liebe Leute von Threema: Wer nicht wirbt, der stirbt!

    Mein Rede seit Anbeginn ?


    Allerdings bin ich bei Threema nicht so sicher, ob das Threema für alle tatsächlich der Zweig ist, der bei Threema die erste Geige spielen soll und wird.


    Ich denke mittlerweile, Threema setzt zum Geld verdienen immer mehr und intensiver auf Threema Work.


    Threema für alle ist ein guter Versuchs- u. Testballon für die Workversion und wirft nebenbei auch noch Euros ab.


    Mein Eindruck ist ( natürlich kann ich mich auch täuschen ), dass Threema mit der Workversion weitaus mehr erreichen möchte, als mit der Version für jedermann.


    Just my 2 Cent

    Wenn alle plötzlich auf CSAM checken müssen (Facebook macht das ja bereits), dann gibt es plötzlich viele Millionen Verdachtsfälle und tatsächliche Fälle mehr.

    ..... und das wird am Ende auch das Problem werden / sein. ;)


    Man erinnere sich:


    Bei 9/11 hatten die Nachrichten-/Sicherheitsdienste der USA alle erforderlichen Daten der Terroristen schon in ihren Systemen .... nur waren dort eben so viele Daten vorhanden, dass die Dienste den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen hatten und die Terroristen ungestört ihre Vorbereitungen durchführen und am Ende auch die Anschläge für sie erfolgreich abschließen konnten. :evil:


    Da werden am Ende hunderte von Millionen Verdachtsfälle generiert werden .... wer glaubt denn wirklich, dass z.B. in Deutschland dann eine adäquate Be-/Abarbeitung erfolgen kann / wird ????


    Aktuell kann ich da sogar schon ein Negativbespiel für Deutschland benennen:


    Die FIU ( Financial Intelligence Unit ) beim deutschen Zoll.


    Die Financial Intelligence Unit analysiert als Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen Verdachtsmeldungen nach dem Geldwäschegesetz.


    Hier sind mittlerweile soviele Verdachtsmeldungen eingegangen, dass auf Grund fehlender personeller Ressourcen riesige Datenberge angefallen sind, die nicht abgearbeitet werden können und die Polizeibehörden nur noch die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, weil dort im großen Stile Hinweise auf organisierte Geldwäsche und organisierte Kriminalität einfach liegen bleiben. :thumbdown:


    Daten erheben ... und dann auch diese Daten vernünftig zu bearbeiten, sind zwei verschiedene Dinge.


    Just my 2 Cent

    Habe es mir eben erneut angesehen - doch irgendetwas mache ich offenbar einfach verkehrt, ... Aber DANKE für Deine Begrüßung! :-)

    Hey ...... „Null Problemo“ ...... Du hast gar nichts verkehrt gemacht, Du hast Dich kurz vorgestellt und wenn Du den entsprechenden Thread nicht gesehen hattest .... egal, „shit happens“?


    Der Hinweis von mir auf die Vorstellrunde sollte nicht als Kritik gemeint sein ?


    Just my 2 Cent

    Was habe ich denn falsch verstanden?

    Wo habe ich gesagt, dass Mr. Acton Spitzenpolitiker ist ????????????


    Ich habe gesagt, dass aus meiner Sicht neben Gier das Argument "Macht" eine Rolle gespielt haben könnte ( Geld = Macht ).


    Und:


    Das, was Du bei mir "Politik(er)verdrossenheit" nennst, ist nichts anderes, als ein mittlerweile sehr genaues Hinschauen auf das, was Politik(er) so alles tun oder eben auch nicht ... und dies dann auch sehr offen anzusprechen und zu kritisieren. ;)


    Leider findet dies heute noch viel zu wenig statt.


    Verdrossen bin ich da noch lange nicht, ganz im Gegenteil ... ich gehe nämlich "brav" regelmäßig wählen, informiere mich in allen Medien und ....... ja tatsächlich kritisiere ich auch die Taten / Untaten der Politik(er), so wie es ein mündiger Bürger auch tun sollte. :thumbup:


    Von Politik(er)verdrossenheit bin ich daher weit, weit weg. 8o


    Natürlich ist es für einige leichter, vor allem für die Politik(er), aber eben auch andere, sich mit der Kritik nicht auseinanderzusetzen und ganz billig die Politik(er)verdrossenheit ins Feld zu führen .... aber so einfach ist es eben nicht im Leben. 8)


    Just my 2 Cent

    Wusste gar nicht, dass Herr Acton Spitzenpolitiker ist. :/
    (Deine Politik(er)verdrossenheit in aller Ehren, aber passt jetzt nicht unbedingt zu jedem Thema hier.)


    Ok, also Acton hat WhatsApp an Facebook verkauft, weil er Macht haben wollte?


    Na, da bin ich mal gespannt, was als nächstes um die Ecke kommt außer Gier und Macht. (Es fehlen u.a. noch: Sex, Drogen, Trump, Corona...) :rolleyes:

    Man kann natürlich absichtlich alles falsch verstehen, was man möchte ..... und Du gibst hier augenscheinlich alles.?


    Just my 2 Cent

    Ich denke, da sollte man im Nachhinein nicht mit dem moralischen Finger auf jemanden zeigen. Ist immer einfach, aber deswegen jemanden zu verurteilen? Gier vorwerfen? Nicht vertrauenswürdig?


    Er hat einen Fehler gemacht (der viel Geld gebracht hat), glaube aber, dass er es heute nicht mehr machen würde.

    Bei diesen Summen, um die es da ging und geht, ist Gier natürlich der nahe liegendste Grund, der einem einfällt.


    Ich denke aber, dass da ein anderer Beweggrund wichtiger sein könnte :


    MACHT


    Mit dieser Menge Geld hat man nämlich, neben allen Annehmlichkeiten dieser verdammten Welt, auch plötzlich wirklich verdammt viel Macht ( und auch Einfluß ). ?


    ....... und Macht und Einfluß sind übrigens die begehrtesten Gründe für Spitzenpolitiker, ihre Ämter auszuüben und nicht die im Vergleich zur Wirtschaft jämmerlichen Politikergehälter.?


    Just my 2 Cent