Beiträge von Jaroslav

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
Threema für Desktop verfügbar! Jetzt runterladen und ausprobieren: Zum Download

    Die Threemaversion hat den gleichen Nachteil wie die von Jürg Langhard: Man kann (gegenüber der Browserversion) nicht in den Chats suchen. Strg+F schlägt nicht an, und in dem Menü oben finde ich fast nur Sachen, von denen ich nicht weiß, wofür sie gut sind.

    Nicht über lange Antwortpause auf so ne Frage wundern ... die meisten in diesem Forum haben Whatsapp abgelegt (oder nie gehabt).


    Ich zitiere mal von hier:

    Zitat

    Eine datenschutzkonforme Nutzung von WhatsApp ohne Übertragung von Telefonnummern ist also nur bei dauerhafter Deaktivierung des Zugriffs auf die Kontakte direkt nach der Installation möglich.

    Es scheitert an zwei Dingen: An den 3,99 Euro und an der Reichweite. Man braucht Geduld. Einige Empfehlungen:

    • Ein paar Lizenzen kaufen und an Partner weitergeben, an deren Kontakt einem liegt (hilfreich eine liebevolle E-Mail mit Lizenz und Anleitungs-Textbaustein ... nicht vergessen, auf Threema-Safe und das Merken des Passworts zur ID-Wiederherstellung hinzuweisen. Tipp: Vor Weihnachten gibt es Threema erfahrungsgemäß zum halben Preis => bevorraten.
    • Ein paar Einstellungen helfen (dir wie jenen, denen du zu Threema verholfst), die Reichweite nicht noch selbst einzuschränken, vor allem eigene Handynummer verknüpfen und Threema mit Adressbuch abgleichen. Was dabei nicht leicht zu vermitteln ist: Das ist nicht dasselbe wie (zB bei Whatsapp) seine Telefonnummer und die seiner Freunde Fremden preiszugeben. Nur wer deine Nummer schon hat, findet dich. Threema und andere bekommen deine Telefonnummer nicht (auch nicht über die Teilnahme an großen Gruppen).
    • Verweise in einer automatisierten Signatur deiner E-Mails auf deine Threema-ID (und verlinke ggf. einen fundierte Threema-Empfehlung)
    • Wenn du privat Dienstleister für andere bist (zB für andere mit einkaufst, Weihnachtsfeier oder Klassentreffen organisierst), bestehe bei der dazugehörigen Kommunikation mit den Nutznießern auf Threema.
    • Whatsapp vorübergehend installiert lassen mit selbstgestellter Abmelde-Deadline. WA aber alle Berechtigungen entziehen und einen Autoresponder laufen lassen (zB . Meiner sah so aus (siehe Anlage). Nie auf Whatsapp antworten (wenn unvermeidlich, dann mit einem anderen Medium).

    Du vergaßest zu erwähnen, daß du das zitierts. Quellenangabe wäre immer schön.


    Ich weiß nur nicht genau, warum das in "Threema-Diskussion" steht. Mein Kenntnisstand für Threema ist: Einmal gesendete Nachrichten kann man nicht mehr zurückholen. Man kann sie zwar auf der eigenen Anwendung entfernen, das entfernt sie aber nicht auf den Anwendungen der Empfänger.


    Meine unmaßgebliche Meinung dazu: Daß ich auf anderer Leute Geräte nichts zu suchen habe, finde ich einen konsequenten und nachvollziehbaren Ansatz. Ich bedaure aber, daß man noch gar nicht zugestellte Nachrichten (geschlossener Briefumschlag) nicht canceln kann. Das wünsche ich mir.

    Ein Grund mehr ohne das Gesichtsbuch zu leben…Passiert gefühlt ja immer öfter…

    Naja, ich weiß nicht, ob Schadenfreude hier passend ist. Vor Ausfällen ist niemand gefeit, sei es durch Fehler oder sei es durch Sabotage oder Hackerangriffe. Hier betrifft es halt sehr, sehr viele Nutzer. Fiele Threema aus, würde das zwar in der Gemeinde auch für Verärgerung sorgen, global wäre es aber nicht mehr als der sprichwörtliche in Shanghai umgefallene Sack Reis.

    1. Livestandort für Einzel- wie auch Gruppenchats. Gerade in Gruppenchats ist es extrem sinnvoll, wenn man eine Übersicht sieht wo wer genau ist wenn mehrere Personen teilen. Analog Whatsapp halt.

    2. Bestägung von Nachrichten in Gruppenchats inkl. geshareden Inhalten

    3. Mehr als 1 Admin pro Gruppe definierbar

    Ich glaube, für 1 und 2 bist du einfach beim falschen Messenger. Nicht nur, daß ich das nicht brauche ... ich würde das, wenn es optional kommen sollte, auch sofort abschalten.


    3. wurde hier schon wiederholt vorgeschlagen. Dafür.

    Bekanntlich will der Bund mittelfristig ein Katastrophen-Warnsystem anwendungsbereit haben, bei dem Unwetter- und Katastrophenwarnungen per Cell Broadcasti mit einer Art Streu-SMS auf Mobilfunkgeräte zugestellt werden. Maßgeblich für die Warnung ist der Aufenthalt in einer Funkzelle, die im betroffenen Gebiet liegt. In der Berichterstattung des BR über den Sachverhalt irritiert mich folgender Satz:

    Zitat

    Zusätzlich sollen auch nummerngebundene Messenger wie Signal, WhatsApp und Threema "im notwendigen Umfang" daran mitwirken, dass die Warnungen zeitnah zugestellt werden.

    Nach meinem Verständnis ist Threema nun gerade kein nummerngebundener Messenger. Bestenfalls könnte der Mobilfunkanbieter mit einer Threema-Anwendung ein temporäres Adressbuch mit den in einer Funkzelle eingebuchten Nummern erstellen und genau jene Threema-Nutzer ermitteln, die ihre Rufnummer verknüpft haben. Und unter denen erhalten auch nur jene ggf. eine Threema-Nachricht, die Nachrichten von unbekannten Absendern erlauben.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Nicht ganz neu, kannte ich aber noch nicht und wurde auch anscheinend hier noch nicht erwähnt.

    BTW: Ich hatte vor langer Zeit mal angeregt, dass es schön wäre, wenn man auch für Kontakte MIT eigenem Profilbild ein eigenes Profilbild vergeben könnte (von mir aus auch nur temporär - bis der Kontakt ggf. ein neues Profilbild vergibt und neu verteilt).

    Hintergrund: Es gibt Kontakte, die haben zufällig das gleiche Profilbild - oder deren Bild ist so blöd, das es weh tut...)

    Das ist wohl weiterhin nicht im Plan?

    Das kontaktweise Entscheiden über den Umgang mit dem Profilbild fände ich auch eine sehr gute Sache. Das Profilbild soll ja Wiedererkennung unterstützen, aber manche Threemapartner wollen genau das nicht ... ich will es dann wenigstens auf meinem Gerät. Fallweise eben.

    Ich persönlich fände es gut, wenn man einen Account, der mit einer Telefonnummer und/oder Mailadresse verknüpft ist, bei vergessenem Passwort über eine Inhaberverifizierung wiederherstellen könnte. Vielleicht gibt es dafür eine Lösung, ohne dafür Datenschutzprinzipien aufzugeben.


    Ich habe einen relativ großen Kreis Threemapartner (die meisten sind nicht sehr IT-affin), und ständig kommt einer unfreiwillig mit einer neuen ID. Das ist schon ein wenig frustrierend (sowohl für die Passwort-Vergesser selbst als auch für deren Kontakte).