Tristan

  • Mitglied seit 24. September 2019
Beiträge
43
Erhaltene Reaktionen
15
Punkte
403
Profil-Aufrufe
980
Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
  • Tristan

    Hat eine Antwort im Thema Threema anonym bezahlen verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Domel)

    Und genau in dem Punkt der Definition liegt m.E. der Unterschied.
    Für dich bedeutet es, dass es keiner „natürlichen Person“ zugeordnet werden kann. Meiner Ansicht nach bedeutet Anonymität hingegen, dass es überhaupt nicht…
  • Tristan

    Hat eine Antwort im Thema Threema anonym bezahlen verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Domel)

    Auch wenn es jetzt klugscheißerisch ist, aber im Grunde hat er recht.
    Es gibt einen Unterschied zwischen "anonym" und "pseudonym". Threema ist nicht anonym, sondern Pseudonym. In dem Moment, in dem du eine ID generierst, ist diese das…
  • Tristan

    Hat eine Antwort im Thema "Stille" Nachricht verfasst.
    Beitrag
    Hm, ich kann die Besorgnis den anderen zu wecken/stören zwar nachvollziehen, aber meiner Meinung nach liegt es im Entscheidungsbereich/der Verantwortung des Empfängers zu entscheiden ob/wann er benachrichtigt werden will.
    Wenn er also schlafen möchte,…
  • Tristan

    Beitrag
    Mich würde ja mal ein Zeitplan interessieren. Also ab/bis wann plant man denn die angekündigten Änderungen (Quellcode, Multidevice). Hat jemand dazu irgendwas gelesen?
  • Tristan

    Beitrag
    (Zitat von Robby)

    Ich für meinen Teil halte Lösung A für den einzig gangbaren Weg.
    Wenn es möglich ist zu einer ID jederzeit weitere Keys hinzuzufügen, dann besteht auch die Möglichkeit, dass das ohne Wissen des Accountinhabers geschieht.
    Und was den…
  • Tristan

    Beitrag
    (Zitat von andyg)


    In dem Fall müsste es aber zu jeder ID mehrere Schlüsselpaare geben können. Das wäre schon eine ziemlich massive Anpassung. Und grundsätzlich verhindert das auch nicht das weiter oben beschriebene Problem (dass jemand zusätzliche…
  • Tristan

    Beitrag
    (Zitat von DrWho)

    Ich finde „die User wollen es“ ist kein gültiges Argument. Speziell wenn es bestimmte Paradigmen gibt, die man sich auf die Fahnen geschrieben hat, wie hier eben die Sicherheit.
    Und natürlich wird die Sicherheit beeinträchtigt: Wenn…
  • Tristan

    Beitrag
    (Zitat von olzge)

    Naja, dass sie den Quellcode der Anwendung freigeben heisst ja nicht, dass sie gleich alles offenlegen. Es wäre immernoch denkbar, dass für die Verbindung zum Server ein bestimmter Key erforderlich ist, der nur mit den offiziellen Apps…
  • Unter Linux würde ich dafür dd verwenden.
    dd if=/dev/<quelldevice> of=/dev/<zieldevice> bs=1M

    Damit wird der Inhalt 1:1 kopiert. Aber Vorsicht: die korrekten Devices am besten doppelt prüfen, bevor man sich irgendwo vertippt und was kaputt macht.…
  • Du musst die Karte nicht entschlüsseln/lesen können, um am Rechner eine 1:1-Kopie anzufertigen. Wenn du eine Karte der gleichen Größe hast, kannst du die komplette Karte blockbasiert klonen.