Beiträge von ak2021

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support

    Es wird wieder eine kleine welle geben, aber nicht so wie am Anfang des Jahres. Warum auch? Die Menschen sind einfach zu bequem zu wechseln und solange niemand einen Schaden meldet der durch Whatsapp verursacht wurde, wird sich da auch nix ändern. Whatsapp bleibt weiterhin die Nummer 1 .. leider.

    Wenn hinreichend viele Arbeitgeber hier konsequent Standards setzen würden, auch indem sie zum Beispiel firmenintern einen sicheren Messenger vorgeben oder gar zur Verfügung stellen, hätte das auch Auswirkungen auf das Verhalten im privaten Bereich.

    genau das ist doch vielen egal .. auch wenn die Firma sagt das kein whatsapp verwendet werden soll, machen es viele weiterhin aus Bequemlichkeit mit dem Argument das Whatsapp jeder hat, es nichts kostet usw. Auf firmeneigenen Handys ist das ja noch steuerbar, aber auf privaten Handys? Erlebe das auch im Bekanntenkreis, da arbeiten Menschen in der IT und man denkt die sind sensibilisiert auf das Thema Datensicherheit .. aber Pustekuchen viele wollen sich nicht umgewöhnen und kommen zusätzlich nicht aus dem Whatsapp Dilemma wg. irgendwelcher Gruppen (Sportverein, Schule usw) raus. Ich bleibe bei meiner Meinung: erst wenn mal in den Nachrichten wie Tagesschau usw von einem Fall berichtet wird in dem ein Unternehmen durch Whatsapp Millionen Schaden hat, werden die Menschen aufwachen... es muss immer erst was passieren bevor man bereit zum umdenken ist.

    Es ist nun mal so: WhatsApp hat fast jeder. Und das ist das Argument schlechthin. "Wenn ich WhatsApp lösche, kann mich keiner mehr erreichen und ich bin aus Alen Gruppen raus. Außerdem hat Facebook meine Daten schon. Und bei anderen Messengern ist niemand, den ich kenne". Und diesen Argumenten kommst Du nicht bei.

    absolut korrekt. Und seien wir doch mal ehrlich: die User die hier unterwegs sind, beschäftigen sich mit der Materie (was man auch aus den Diskussionen pro/Contra Signal/Whatsapp usw sieht) .. aber sind dennoch nur eine Handvoll User im Vergleich zu der „Masse“ denen alles mehr oder weniger egal ist.


    Das beste Argument contra Whatsapp wäre es eine Firma benennen zu können die durch den Einsatz von Whatsapp einen Schaden von 100 Mio hat, das sind die einzigen Argumente denen andere wohl aufgeschlossen wären .. wobei .. auch da finden sich dann bestimmt Argumente :)


    Wenn im Mai die AGB scharfgeschaltet wird, werden wieder einige User von Whatsapp abwandern, aber der Großteil wird weiterhin da bleiben.

    Erlebt ja jeder Threema-Nutzer in seinem Bekannten- (und schlimmer noch) Verwandtenkreis

    Nicht nur da, auch im Arbeitsumfeld sind die Menschen zu bequem..was ich für recht fahrlässig halte. WhatsApp hat schon eine gewisse Macht um indirekt Druck auszuüben, insbesondere die ganzen Gruppen über die heute sehr viel organisiert wird

    da ist man ein paar Tage nicht online und schon geht es hier mal wieder "rund".


    Was die Zahlen angeht (sofern sie stimmen):


    - 8mio - 9mio threema


    - 41 Mio Signal (https://www.businessofapps.com/data/signal-statistics/)


    Trotzdem bleiben beide, im Vergleich zu Whatsapp/Threema wohl eher in einer Nische, was ja letztendlich in Ordnung ist.


    Nachtrag: zumindest die Fanbase von Threema kann in Deutschland froh gestimmt sein sind sie doch vor Signal:


    https://de.statista.com/progno…and-beliebteste-messenger

    So langsam kommen die ersten Details wie Facebook / Whatsapp gedenkt am 15.Mai die AGB durchzusetzen, es bleibt dabei das es weiterhin eine Friss oder Stirb Angelegenheit wird. Es bleibt zu hoffen das dies wieder einen Schwung User zu anderen Messengern bringt, sie werden aber weiterhin leider die Nummer 1 bleiben

    Diese Funktion mit Face ID hat auch Signal. Threema macht vieles richtig gut, der verlinkte Bericht geht aber nicht auf die Möglichkeiten ein. Ich habe manchmal hier den Eindruck das für viele Threema das non Plus Ultra ist und sobald man etwas schreibt was nur etwas nach Kritik klingen könnte werden die anderen Messenger runter gemacht. Wer von euch setzt einen PIN auf einen Chat? Bei vielen geht die Funktion (einfach nutzen) vor Sicherheit (muss einen PIN eingeben bevor ich einen Chat öffne)

    Man kann auch Signal schützen , einfach unter Bildschirmsperre aktivieren. Was nicht geht ist einzelne Chats per pin schützen, aber ehrlich nutzt das die Mehrzahl, es macht das ganze doch wieder etwas unkomfortabler aus meiner Sicht?

    Und darum meine lange Ausschweifung warum ich solche "man muss halt nachlesen wollen" und ähnlich geartete Aussagen eher kritisch und nicht zielführend ansehe und man sich dessen vielleicht im ersten Moment nicht bewusst ist (ich unterstelle ja keinem böse Absichten).


    Nur meine Gedankengänge, die ich an der Stelle (mit)teilen wollte... ;)

    ich kann deinen kompletten Beitrag so unterschreiben. Danke hierfür

    ich denke man dreht sich etwas im Kreis wenn man nicht genau weiß was das Ziel von Threema ist. Ist es ein langsames, beständiges Wachsen oder ist man mit den Bestandskunden schon „zufrieden“? Will man in solchen Situationen wie derzeit mit Whatsapp (die nächste Welle dürfte vor den neuen AGB kommen) Kunden abfischen von Whatsapp?


    Für mich sind die besten Apps / Gadgets diejenigen bei denen ich kein Handbuch lesen muss und die ich intuitiv nutzen kann. Es mag sein das man dann unter Umständen maximal 80%-90% der Funktionen einer App nutzt, aber die Akzeptanz die App zu nutzten steigt immens. Den Kunden auf eine externe Seite zu verlinken macht es etwas schwieriger (auch wenn das forum und die FAQ gut sind).


    gleich bekommst Du wieder eklärt warum Threema so viel sicherer ist, aber nicht warum Threema soviel intuitiver ist als Whatsapp :) Ich bin da komplett bei Dir

    Eine gewisse Resistenz gegenüber dem Lernen von Dingen scheint sich innerhalb der letzten Jahrzehnte generell in der Bevölkerung breit zu machen. Das heißt aber nicht, das man dies Dulden oder gar fördern sollte.


    Alles, was man irgendwie nutzen kann, erfordert eine gewisse Beschäftigung mit der Materie. Wer einen Fernseher benutzen will benötigt z.B. ein gewisses Grundverständnis von der Funktion (welche Seite ist die mit dem Bild) und auch der Grundlagen (was ist ein Fernsehsender und wie schalte ich zwischen diesen um)


    Man sollte und kann sich in Materien einarbeiten wenn man dazu die Muse hat. Lischen Müller nutzt seit 5 Jahren Whatsapp ohne Probleme, nun ist Whatsapp in den Schlagzeilen wg. Datenschutz und sie möchte sich gern umorientieren auf einen anderen Messenger, sie installiert Threema um Festzustellen das hier niemand ist wo doch vorher in Whatsapp die ganze Familie, der ganze Sportverein und die Freunde waren. Ein paar Tage später bekommt sie einen Fernseher, der Techniker (oder ein Freund) baut ihn auf und zeigt ihr wie sie zwischen den Programmen hin und her zappen kann oh wunder : auf der Fernbedienung gibt es weiterhin die Tasten 0-9, eine lauter und leiser Taste, eine Programm +/- Taste .. sie musste noch nichtmal die Bedienungsansleitung studieren da es intuitiv war (dank der Tasten) .. nun soll die gleiche Dame sich mit dem beschäftigen was sich hinter dem Begriff Datenschutz steckt, wie es in Whatsapp um gesetzt wurde und wie das Threema handelt? Sorry, das hat nichts damit zutun das Menschen nicht dazulernen wollen, sondern sie wollen Dinge einfach nutzen wie zuvor.

    @copland: ich finde den Beitrag auch etwas gewagt und habe den Eindruck je mehr Du da zu schreibst umso verfahrener wird das ganze. Du könntest es ganz neutral definieren: In Deutschland wird zu viel reguliert was eigentlich "normal" sein sollte. ich kann gut verstehen das dich der ein oder andere an Deiner Aussage stört, du offensichtlich nicht wirklich. Stattdessen kommst du nun mit strafrechtlicher Bewertung .. vielleicht sollten alle mal wieder durchatmen und sich am thread orientieren.

    ich komm mir manchmal doch etwas seltsam vor. Wenn ich jemanden erkläre das er das mit der threema ID ähnlich sehen soll wie früher wenn man die Telefonnummer ausgetauscht hat (mit persönlichem Kontakt), dann kommt die Antwort das dies bei whatsapp einfacher ist. Gegen das Argument kommt man nicht an. Manchmal kommt es mir hier so vor das nur die Aussage zählt das Threema halt anders aufgestellt ist. Auch habe ich hier oftmals den Eindruck das nur die eigene Meinung an die Sicherheit zählt so nach dem Motto wenn es jemanden wert ist mit mir zu kommunizieren, soll er sich Threema kaufen oder Imessage schreiben. So habe ich auch gedacht und seit ein paar Wochen muss ich leider feststellen das dies nicht bei jedem zieht. ich bin weg von Whatsapp (herrlich ruhig ist es geworden) und schreibe ca 90% Signal, 5% Imessage und der Rest Threema (leider). Ich finde es toll wenn hier einige schreiben das sie nur noch Threema nutzen, einige wenige sogar ohne Telefonbuchabgleich .. leider kann man dieses Szenario nicht als allgemein betrachten.


    Ich würde mir wünschen das sich Threema etwas mehr öffnet und eine eingeschränkte, kostenlose Version bereitstellen würde.. so wird das nichts in meinem Bekanntenkreis.