Beiträge von Drawan

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support

    Könnte mir vorstellen, dass der vierstellige Kode die Möglichkeit des Einrichtens einer PIN Abfrage beim Öffnen der App ist.


    Der Sechssteller klingt für mich auch nach einer Bestätigung für eine Telefonnummerverknüpfung. Das Eintippen dieses Kodes sollte dann aber eigentlich den Schritt der Verknüpfung abschließen.

    Stellt sich für mich die Frage, wie man ohne Kodeeingabe zum nächsten Schritt kommt. Eventuell kann man in der Einrichtung zwischen den einzelnen Schritten vor und zurückgehen.

    Hallo,


    dann mache ich mal den Anfang :).


    Hilfreich wären erstmal folgende Informationen: IOS oder Android, welches Handymodell , woher hast du die App (App Store, Google Store, Threema Webpage, Amazon ...), lief die App vorher über eine längere Zeit problemlos, war irgendetwas besonderes vor oder zum Zeitpunkt deines geschilderten Ereignisses.

    Mir ist außerdem die Abfolge noch nicht so ganz klar. Du hast verschiedenen Benachrichtigungen bekommen, dass neue Nachrichten da sind, hast diese angeschaut. Das klingt ja erstmal ganz normal.
    Wie kam es dann dazu, dass, nachdem es offensichtlich eine ganze Weile ging dazu, alle Nachrichten gelöscht waren? Kannst du da noch etwas präziser werden.


    Um noch einen Schuss ins Blaue zu machen, hast du die Nachrichten eventuell „archiviert“ ?

    Moin GreenBlue,


    unter IOS erscheint beim Angerufenen auch bei deaktivierten Threema Anrufen im gemeinsamen Chat eine Nachricht über den verpassten Anruf.


    Ich gehe davon aus, dass es unter Android genauso ist.


    Schönen Sonntag.

    Für einen „einfachen“ Gerätewechsel wurde Threema Safe implementiert. Damit hängt es aber leider, wie offensichtlich auch bei dir, an einem Passwort, das man sicher aufbewahren muss. Das ist dann, wenn es auch hart klingt, Eigenverantwortung und kein Fehler von Threema. Threema kann nur über einen Passwortschutz seiner Philosophie treu bleiben.

    Grundsätzlich ist die Neuinstallation somit nicht komplex. Außer Frage steht aber auch, dass es am Backup oder Passwort für Threema Safe häufig scheitert; kenne ich auch von einigen Freunden. Du stehst mit deinem Problem also nicht alleine dar und ich hoffe für dich, dass du nochmal dein altes Gerät anbekommst oder dir das Passwort doch noch einfällt. :)

    Hallo Jaroslav,


    leider sieht es dann schlecht aus:


    Lizenzschlüssel: Nur zur Installation notwendig, um gegenüber Threema nachzuweisen, dass du das Programm rechtmäßig installieren darfst. Aus ihm kann deine Threema ID nicht rekonstruiert werden.


    Threema ID: Wird während der Installation generiert oder aus einem Backup wiederhergestellt und nur auf dem Gerät ist der private Schlüssel gespeichert. Die Mobilfunknummer ist mit dem öffentlichen Schlüssel auf dem Threema Server verbunden. Beide Schlüssel sind für die verschlüsselte Kommunikation notwendig.

    Das heißt, der (vorhandene/„verfügbare“) öffentlichen Schlüssel ist ohne den privaten Schlüssel wertlos.


    Threema Safe: Wäre deine Rettung, wenn du das mit dem Passwort meintest.


    Je nachdem wie du dein Handy geschrottet hast, gäbe es die Möglichkeit, falls noch möglich, Threema zu öffnen und ein ID Backup anzustoßen. In dem Prozess wird die ID auch als QR Code angezeigt, der dann zur Wiederherstellung der ID auf dem neuen Handy verwendet werden kann.

    Wenn das keine Option ist, würde ich tief in mich gehen, um das Passwort vielleicht doch noch zu erinnern.

    Hallo Titus,


    eventuell versuchst du (vergeblich), ein Backup von Threema Safe einzuspielen. Threema Safe ist eine automatisiertes Backup, das regelmässig verschlüsselte Backups (ohne Chatverläufe und Medien) auf einem Threema Server hinterlegt. Threema Safe muss allerdings in der Threema App händisch aktiviert werden.

    Das könnte eventuell erklären, warum du an einem Server nicht weiterkommst und diese Fehlermeldung bekommst.


    Wenn der Schnellstart zwischen den beiden IPhones abgeschlossen ist, sollte das verschlüsselte Backup des alten Iphones auf deinem neuen Gerät vorliegen.

    Bei der anschließenden Neuinstallation von Threema sollte daher keine Notwendigkeit für eine weitere Serverabfrage bestehen und die Installation aus dem lokalen Backup erfolgen.

    Nur bei einer Wiederherstellung aus einem Threema Safe Backup wäre dies notwendig.


    Falls das Problem schon beim "Schnellstart" von Apple auftreten sollte, liegt es gegebenefalls an der Verbindung zur ICloud. Hier könnte eine Migration über ein ITunes Backup eine Lösung sein.


    Hier nochmal die Anleitung zur Migration von einem auf ein anderers IOS Gerät:


    Quelle: Threema FAQ (https://threema.ch/de/support)


    Ansonsten scheinen hier gerade nicht viele Ideen im Raum zu schweben. Falls das nicht funktioniert, wende dich doch an den offiziellen Support. Aus Eigeninteresse würde mich dann aber die Lösung deines Problems interessieren :)

    Hallo,


    das hast du, glaube ich, schon selbst richtig verstanden.


    Threema Shop gibt es nur, weil man zum einen, im Gegensatz zu Apple, im Play Store von Google keine Apps verschenken kann und zum anderen es bei Android, wieder im Gegensatz zu Apple, die Möglichkeit der Installation von Apps außerhalb des Stores überhaupt gibt.


    Somit erklärt sich, warum es keine IOS Version im Threema Shop gibt; es gibt keine von Apple unterstützte Möglichkeit der Installation.

    Verschenken geht meines Wissens tatsächlich nur mit eigenem Apple Konto. Hier wäre alternativ eine kleine Guthabenkarte von der Tankstelle o.ä. denkbar; wahlweise auch einmal ein Getränk ausgeben ;).

    Moin Soerlein,


    könnte es sein, dass du früher die Android Version von Threema verwendet hast? IOS und Android Versionen unterscheiden sich nämlich in ihrem Layout.


    Bei der IOS Version kannst du über das "+" links neben der Eingabezeile im Chat die Auswahl für Fotos etc. öffnen. Das Mikrofonsymbol sollte sich eigentlich immer rechts neben der Eingabezeile befinden.

    Moin Peter,


    erstmal Glückwunsch zur 3-monatigen Abstinenz. Ich hoffe, du hast mit der Kur dein Dir gestecktes Ziel erreicht. :)


    Zu deinen Fragen:


    Nachrichten werden auf dem Server von Threema 14 Tage gespeichert. Sind sie bis dahin nicht an den Client, also die App, weitergeleitet worden, werden sie gelöscht. Das ist allerdings nicht nur bei Threema so, sondern passiert beispielsweise auch mit SMS nach etwa der gleichen Zeit, wenn sie nicht abgerufen werden.

    Da du die App deinstalliert hattest, wurden die Nachrichten also jeweils nach 14 Tagen gelöscht.


    Chatverläufe werden nur in Datenbackups gesichert. Solltest du Threema Safe verwendet haben oder ein Threema id Backup gemacht haben, sind Chatverläufe darin nicht vorhanden. Exporte sind im Sinne einer Wiederherstellung aus einem Backup bei Neuinstallation nicht nutzbar.

    Hallo,


    wenn der Gründer/Admin der Gruppe seine ID widerruft oder keinen Zugriff mehr auf seine ID hat, wird die Gruppe nicht mehr administrierbar.


    Es können normal weiter Nachrichten ausgetauscht werden, aber keine neuen Mitglieder in die Gruppe aufgenommen werden bzw. keine entfernt werden; desweiteren können der Name der Gruppe oder das Gruppenbild nicht mehr verändert werden.

    Somit könnte der Gründer/Admin der Gruppe mit seiner neuen ID nicht mehr in die bestehende Gruppe aufgenommen werden.


    Die Lösung von Threema ist, dass ein Mitglied der Gruppe die "Gruppe klonen" kann. Chatverläufe und Medien werden dabei nicht geklont, lediglich die Mitglieder, der Name, das Gruppenbild. Neuer Admin der geklonten Gruppe ist derjenige, der die Gruppe klont. Dieser kann dann, zum Schließen des Kreises, den ursprünglichen Admin/Gründer der Gruppe mit seiner neuen ID in die Gruppe aufnehmen.


    Als Ergänzung: Wenn der Admin seine ID nicht widerrufen hätte, sondern diese aus einem Backup wiederherstellt, behält er seine Adminrechte (beispielsweise bei einem Gerätewechsel.


    Eine Abgabe der Adminrechte an ein Gruppenmitglied ist laut Threema nicht möglich.


    Quelle: Threema FAQ (https://threema.ch/de/support)

    Stimmt, wobei die Schweiz vom Selbstverständnis zur Geheimhaltung grundsätzlich nicht der schlechteste Staat ist. Auch das Urteil kann man in dieser Weise interpretieren.


    Zudem gäbe es laut Threema gar nicht so viele Daten, die geliefert werden könnten. Dauerhaft gespeichert scheint ja nicht viel zu sein. Wen es interessiert, kann diese dauerhaft gespeicherten Daten so abrufen:


    Quelle: Threema FAQ (https://threema.ch/de/support)