Beiträge von olzge

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support

    Das Gelaber dieser Politiker, deren feuchter Traum die lückenlose Überwachung ist, ist so verlogen. Anstatt die Polizei und sonstige Dienste ordentlich auszustatten, damit die gute Ermittlungsarbeit leisten können, fällt denen nichts besseres ein, als den unbescholtenen Bürger zu zwingen die Hosen runterzulassen.

    Wenn der Schuss mal nicht nach hinten losgeht....denn auch Politiker wollen ihre Geheimnisse wahren (siehe Paradise/Panama Papers, die übrigens ohne das Abhören von eigentlich verschlüsselter Kommunikation aufgedeckt werden konnten).

    Nein, momentan Kontaktlisten und in der Zukunft sollen noch andere Daten hinzukommen, also vermutlich Unterhaltungen...! Man will wohl mehr "Normalnutzer" einfangen, die halt möglichst viel möglichst einfach haben wollen. Auch ein Backup!

    Wo stammt diese Information her, dass künftig noch weitere Daten hinzukommen sollen?

    Hier mal meine Gedanken nach einer Woche Threema Nutzung:


    1. Die Funktion "pinnen" wäre sehr hilfreich. Damit eine Nachricht im Gruppenchat auch noch 10 Nachrichten später sichtbar ist.

    Funktioniert schon. Den entsprechenden Chat einfach nach rechts wischen.

    Das soll heißen, dass der eingeblendete Teil in der Liste eine Nachricht von diesem Chatpartner ist. Wenn du diese Nachricht mit Daumen hoch oder runter auch noch bestätigt, bzw. abgelehnt hast, wird dieser Pfeil entsprechend grün oder rot.

    In diesem konkreten Fall in Ba-Wü ist der Unterschied kaum wahrnehmbar, da die Nutzerverwaltung nicht zentral vom Land gesteuert wird. Man bekommt quasi über Lehrer-Online einfach die Lizenz und hat dann mit Threema-Work ein vollwertiges Threema zur Verfügung. Ich selbst habe aber noch zusätzlich die normale Variante installiert, weil ich gern Dienstliches von Privatem trennen will.

    Einziges Goodie, das die Work-Variante gegenüber der normalen hat, ist die "Feierabend-Funktion". Das bedeutet, dass während einer von mir festgelegten Zeit keine Nachrichten oder Anrufe durchgestellt werden.

    Ich wollte damit nur sagen, dass die Nutzer die Backups ggf. mit unsicheren Passwörtern "geschützt" haben, nicht Signal selbst. Ich halte meins für relativ gut (Entropie von 95,7 bit).

    Bei Threema ist es deshalb "schwierig", weil die Lösungen der anderen Messenger mit einem Verlust an Datenschutz einhergeht.

    Du könntest wahrscheinlich Threema erneut kostenlos aus dem App-Store laden, müsstest aber eine neue ID erstellen. Wenn du auf deinem momentanen Leihhandy alle deine Telefonbuchkontakte noch hast und diese neue Threema-ID mit den Kontakten synchronisierst, hättest du wenigstens denjenigen wieder, die in deinem Telefonbuch sind. Kontakte, die du aber mit der alten ID manuell, also durch Scan des QR Codes, hinzugefügt hattest, wären dadurch weg.


    Deine alte ID würde bei diesem Vorgehen gesperrt.

    Ich denke, dass dafür die PIN eingeführt wurde, die allerdings bei so manchen Signal-Nutzern auf wenig Gegenliebe stößt, weil dadurch ja die Kontaktlisten woanders als auf dem eigenen Handy gespeichert werden.

    Wenn es allerdings eine Nutzung von Signal ohne Registrierung der Telefonnummer geben soll, dann finde ich diesen Schritt, die PIN einzuführen, schon wichtig, weil man sonst bei einem Handyverlust seine gesamten Kontakte verliert. Somit ist die PIN mit "Threema-Safe" vergleichbar. Man könnte jetzt argumentieren, dass auch bei einer Registrierung der Handynummer der Handyverlust für viele ein Verlust aller Kontakte bedeuten würde, weil sie die Kontakte in ihrem Telefonbuch einfach nirgendwo sonst gesichert haben. Aber wie heißt es so schön: "Kein Backup, kein Mitleid".

    Hab gerade festgestellt, dass Threema den Merchandising-Shop schon mindestens seit Dezember, also noch vor Corona, heimlich, still und leise geschlossen hat.

    Das kann man daran sehen, dass in der Wayback-Machine von archive.org der letzte funktionierende Snapshot der Seite vom 7. November 2019 ist. Der nächste Snapshot vom 23. Dezember 2019 verweist schon auf die "not available"-Seite: https://web.archive.org/web/20…threema.ch/de/merchandise


    Wenn man aber auf den letzten noch funktionierenden Snapshot klickt, sieht man, dass die Klamotten von Spreadshirt gemacht wurden.

    Wie bereits hier angesprochen, führt Signal nun etwas ein, das es PIN nennt. Es sieht so aus, als wollten sie den Weg für IDs ebnen, die nicht an die Handynummer gekoppelt sind. Ein löblicher Schritt, wie ich finde, der endlich das an Signal meist kritisierte Thema anzugehen versucht.

    Es scheint so, als sei die neue PIN vergleichbar mit dem Threema-Safe.

    Viele User sind allerdings entweder um ihre Sicherheit besorgt oder fürchten, dass ihre Kontakte den PIN als lästig empfinden und Signal den Rücken kehren.

    Als ich gestern die ablehnende Reaktion meiner Frau auf die Aufforderung eine PIN zu erstellen sah, hab ich ehrlich gesagt auch etwas Sorge, dass sich manche nach dem nächsten Handywechsel Signal nicht mehr installieren. Ohne sich vorher abzumelden, versteht sich.:rolleyes:

    Wie seht ihr die Sache mit dem PIN? Als Threema-User kennt man ja den Threema-Safe. Ich finde das jetzt nicht so tragisch. Die Kommunikation über Sinn und Zweck dieser neuen PIN finde ich allerdings katastrophal. Die Leute wissen gar nicht, was das soll.