Beiträge von forbs

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support

    So langsam wird es interessant, wie unsere Regierung versucht, nachdem man es nicht schafft, Gespräche ohne weiteres zu überwachen und im Zeichen des Terrors alle zu schützen, nun Regeln festsetzt.
    Klar, muss man sich nur registrieren, wobei ich nicht genau weiß, was genau angegeben werden muss. Je nachdem was angegeben werden muss, was für Schlüsse kann man ziehen; der Rattenschwanz kann lange werden.
    Und was folgt eigentlich danach? Jeder registrierte Server muss Daten und Verbindungen speichern? Verpflichtend, sonst wird einem die Hölle heiß gemacht?


    Man kann es auch in einem anderen Zusammenhang, mit z.B. dem Twitch-Channel von Pietsmiet, sehen.


    Es werden einfach staatliche Institutionen auf das, ich will es mal hervorheben, _freie_ Internet losgelassen. Das Internet ist nicht vollkommen rechtsfrei, selbstverständlich.


    Aber das geht mir in eine zu sehr falsche Richtung.
    Bedenklich ist es zudem.
    (Keine) Schöne neue Welt!


    ___________


    https://www.golem.de/news/meld…gulieren-1703-126929.html
    -----
    https://www.golem.de/news/piet…rundfunk-1703-126928.html

    Etwas OT:


    Sorry Miaz , aber was erwartet ihr eigentlich immer? Soll Threema ein "Messenger" sein und bleiben oder zu einer "Communication-Suite" werden/mutieren? Ich erkenne den Mehrwert einer Videotelefonie-Funktion für Threema nicht.
    Sich dauernd darüber beschweren, dass die Funktion (oder jene) immer noch nicht da ist, erinnert mich immer an Kinder, die unbedingt die Schokolade _jetzt_ haben möchten.


    Wenn das Unternehmen Threema sich für eine solche Funktion entscheidet, dann wird sie von den Entwicklern eingefügt, wenn sie reif für den Betrieb ist. Ansonsten musst du dir leider einen Ersatz suchen, der deinen Erwartungen entspricht.
    Ich will dich damit weder angreifen noch deine Äußerung zu einem Wunsch abstreiten. Man erwartet heute aber irgendwie, dass Nutzerwünsche der Entwickler gefälligst einzubauen hat, ohne die Ausrichtung des Entwicklers zu berücksichtigen. Das Produkt, dass du nutzt, ist schließlich nicht deins. Schokolade von 'A GmbH' kannst du auch nicht vorschreiben noch mehr Erdbeeren in der Erdbeerschokolade zu verarbeiten.
    Wünschenswert wäre es aber schon ...


    Just my 2 cents ...

    Jetzt mal ne ernsthafte Frage:
    Warum nutzt man auch nicht verstärkt xmpp/jabber, anstatt einen Messenger nach dem anderen auszuprobieren? Ich nutze es bzw würde es nutzen wollen, weil, tja, keiner da ist.
    Es wird auch nicht als Alternative irgendwo aufgeführt; lassen wir mal die kleinen Blogs weg ...
    Ich verstehe es nicht.
    Klar gibts da ein paar Hürden ...
    Möglichkeiten:
    Bedienung des Clients, Whatsapp ist vielleicht komfortabel. Nur "Conversations" kann man auch bedienen. Das kann mir keiner erzählen.
    Evtl. kompliziertes Anmeldeverfahren. Dafür Vielfalt, freie Entscheidung. Zur Not eigenen Server aufsetzen. Es gibt auf YT zig Tutorials für jeden Blödsinn und man befolgt sie ...
    Um es mal ganz provokant zu sagen: Zu blöd ein Loch in den Schnee zu pinkeln?


    Ich bin selbst gespannt. Vermute aber, dass sich 0 (Null) Personen melden! Einer kam gestern durch Werbung dazu. Wird aber weiterhin WA und Threema bleiben. Wobei der Hauptteil der Kommunikation bei mir über Threema läuft.


    Da wirst du gar nicht mal so daneben liegen. Ich vergaß mal wieder die fehlende Bereitschaft und Engstirnigkeit Neues einfach mal auszuprobieren. [emoji45]

    Dieses Experiment ist an sich gut, wird die erste Zeit genutzt werden. Der Sog von WA wird jedoch zu stark sein. Einfach mal ins Blaue vermutet. Obwohl so abwegig finde ich das nicht, wenn ich mir meine *Erfahrungen* ansehe.


    Das Endergebnis interessiert mich jedoch schon und das Fazit nach einem weiteren Monat. Falls du berichten magst ...

    Ich muss keinen Konter haben. Im engeren Sinne hat dein Gegenüber ja nur gefühlt Oberwasser. Entweder kann man sich auf ein Kommunikationsmittel einigen, das läuft dann auf telefonieren hinaus, oder nicht. Ich unterbinde auch direkt jegliche Diskussion über Pro/Con WA, da bin ich rigoros. Ich sehe es einfach nicht ein, nur *ein* Mittel zu benutzen, nur weil es alle anderen auch tun. Ich bin nicht die Anderen, was die tun, interessiert mich herzlich wenig.
    Sorry, bei diesen Themen bekomme ich hohen Blutdruck. ;)

    Aber ... aber ...
    Das ist es genauso schwierig den Alkoholkranken vom Alkohol zu entwöhnen. Wenn dieser lieber weiter trinken möchte, kannst du dir den Mund fusselig reden. *ER* muss wollen.
    Wir drehen uns nun an dieser Stelle im Kreis. Ich habe schon lange und das noch vor der Zeit als Gerüchte aufkamen FB würde WA kaufen keinen Drehwurm mehr. Mit den schiefen und verständnislosen Blicken und Kommentaren habe ich mich abgefunden, die sehe ich schon gar nicht mehr. Ich "rattere" meine, und die ist weiß Gott nicht lang, Erreichbarkeitsliste herunter. Wer sie nicht akzeptiert will einfach nicht mit mir kommunizieren. Seine freie Entscheidung.

    Nein, "Installation aus fremden Paketquellen" muss in den Android-Einstellungen angewählt werden.
    Bei mir persönlich kommt beim Start von Threema ein Overlay mit evtl neuer Version, herunterladen anklicken und bei fertigem Download wird automatisch der Reiter "Sicherheit" in den Android-Einstellungen geöffnet. Anwählen, Threema installieren, Abwählen, Threema starten und die neue Version benutzen.

    V8 driver Ich benutze seit längerem SFOS als Daily auf meinem Nexus 5. Habe es einfach parallel im Dualboot installiert und habe mit der Zeit das Android-System immer weniger gestartet. SFDroid dazu, um den Kalender (Der SFOS Kalender ist unter aller Sau!) und natürlich Threema zu nutzen. Ansonsten bekommt man halt fast alles nativ ersetzt. Zwar nicht gleichwertig, da die Kapazität und Verbreitung unterschiedlich ausgeprägt sind. Aber sogar relativ aktuelle und beliebte Spiele kann man über das Terminal starten und spielen. Aber das nutze ich nicht. Ich schätze mich auch so ein, dass man mich nicht als Maßstab nehmen darf, da ich nicht so anspruchsvoll bin und auch nicht viel von einem Smartphone erwarte. Mir ist der Desktop weitaus wichtiger.


    Mein SFDroid/Android läuft ohne Play Services, jedoch mit F-Droid, um das Angebot damals testen zu können, nutze aber nach der Eingewöhnungsphase, wie oben genannt, native Apps mit den beiden Ausnahmen im Android-Bereich. Dazu ist das Andoid-System abgeschottet durch xposed mit xprivacy und weiteren Modulen. Klar beschränkt dich so ein Eingriff, und das ist es nun mal, und die Nutzbarkeit leidet. Anders geht es aber nicht; Abgeschottet sein und Benutzerfreundlichkeit zugleich ist schwer realisierbar.


    Persönlich habe ich keinen Kontakt zum Jolla-Phone oder habe einen Draht zu jemanden, der eines besitzt. Es ist nur eine Vermutung, aber hier schränkt dich die AlienDalvik (der offizielle Emulator auf dem Jolla, um Android-Apps zu betreiben) ein. Dort sind die Playservices drauf, korrigiert mich bitte, wenn ich jetzt Blödsinn rede, und dazu hast du kein Android mit hohen Berechtigungen (Stichwort: root), um das Xposed framework zu flashen.


    Als ein Rat an dich, aber auch grundsätzlich an alle. Wer ein Nexus 4 oder vor allem ein N5 sein Eigen nennt, sollte dies mal getestet haben. Vorausgesetzt er ist gewillt etwas Zeit, Gehirnschmalz und Mühe zu investieren. Es muss aber einem auch klar sein, dass viele Dinge z.Z. nicht optimal sind. Jedoch ist die Community um den SFOS-Port aktiv und auch das Project SFDroid steht auf keinem schlechteren Ast, von der Aktivität her.


    So, habe jetzt einiges und spontan abgesondert. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit. Und wer weitere Fragen hat, einfach stellen.