Beiträge von m0Do.

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
Threema für Desktop verfügbar! Jetzt runterladen und ausprobieren: Zum Download
Reduzierter Preis für die Ukraine: Threema ist ab sofort im ukrainischen Google Play Store fast kostenlos: 💙💛 mehr Infos 💙💛
    Zitat von "Mogli" pid='46113' dateline='1559654772'

    Warum muß es eigentlich immer ein englisches Wort sein, wo doch die deutsche Sprache alles bietet was man braucht!? ! ;)

    Muss es nicht, dann ist es aber international einsetzbar.


    Hast du Namensvorschläge auf deutsch / schweizer-deutsch?

    Igrahl, meinst du die heutige Jugend kann man mit dem Wort 'Aushang' erreichen?


    Ich hätte mal ein paar Schlagworte, die zur Namensfindung beitragen könnten?


    - capture
    - cover
    - pick / pic
    - collect
    - collage
    - rally
    - gallery


    Oder vielleicht etwas typisch Schweizerisches?


    - Grüezi (s)



    LG


    m0

    Moin Hiv77,


    das gleiche Problem habe ich bei meinem Oneplus 6 auch.


    Das Problem wird bei Oneplus liegen - die deaktivieren nach einer bestimmten Zeit die Threema-App, auch wenn alle ausschaltbaren Akku-Optimierungen ausgeschaltet sind.


    Dein Problem wird also sein: das Datenbackup kann nicht wiederhergestellt werden, weil es nicht vollständig ist. Deshalb auch die unterschiedlich großen Datenbackups


    Problemlösung, die bei mir geholfen hat:
    Die Threema-App im App-Switcher anpinnen.


    Und dann das Datenbackup ausführen.


    Wenn das Datenbackup vollständig ist, sollte eije Benachrichtigung das bestätigen.


    Ich hoffe es löst bei dir auch das Problem.


    Beim Wiederherstellen würde ich die App auch anpinnen - kann ja nicht schaden.



    LG


    m0

    Hey,


    für das Telefonieren mit Threema wird Internet benötigt. Es entstehen also insofern Kosten, dass das mobile Internet verbraucht wird, sofern man nicht im Wlan ist.


    Ansonsten entstehen keine zusätzliche Kosten.


    LG m0

    Moin Wolfgang,


    da habe ich leider schlechte Nachrichten für dich - das geht nicht.


    Es sind zwei unterschiedliche Shops (Google Play und Windows-Store). Der eine hat mit dem anderen rein gar nichts zu tun.


    Als Android Nutzer könntest du dich allerdings entscheiden - entweder die App über den Play Store oder über die Internetseite von Threema zu kaufen.


    LG m0

    Wurden die IDs zur gleichen Zeit eingerichtet und waren sie alle denselben Gruppen zugehörig?


    Es ist noch nicht so lange her, da wurden alle Kontakte in einer Gruppe (in die man Beispielsweise hinzugefügt wurde) in den Threema-Kontakten gespeichert.


    Ich könnte mir vorstellen, dass ID A und B in Gruppe XYZ gewesen sind und alle Kontakte der Gruppe zu beiden IDs hinzugefügt wurden.


    ID A war aber auch noch in Gruppe QWE. Da wurden dann auch alle (für dein Adressbuch unbekannten) Kontakte hinzugefügt.


    ID C war nicht in den selben Gruppe und hat die Kontakte dementsprechend nicht.



    Hast du die Kontakte, die zuviel sind mal gecheckt (angeschrieben)?


    Oder fehlen gar Kontakte, die eigentlich mit deinen Kontakten synchronisiert werden sollten?



    LG m0

    Moin Anubis,


    ich habe fast den gleichen Gerätewechsel hinter mir (Nexus 6P zu Oneplus 6).


    Meine Version:
    Oneplus 6 mit OxygenOS 9.0.2
    Threema: 3.61 beta 2 build 2000463


    Ich kann nicht sagen ob es zusammen hängt, bei mir bricht allerdings das Erstellen eines Datenbackups auf dem Oneplus 6 bei ca. 80-90 % ab.


    Es scheint als ob Threema nach einer gewissen Zeit im Hintergrund ausgeschaltet wird.


    Es kommt keine Fehlermeldung o.Ä. sondern bricht einfach ab. - Eigentlich solle eine Meldung kommen wie: "Datenbackup erfolgreich erstellt" - wenn erfolgreich.


    Ein Datenbackup wird zwar erstellt, hat aber nach mehreren Versuchen verschiedene Größen, kann also nicht vollständig sein.


    Die Dateigröße variert bei jedem neuen Versuch zw. 1,9 GB und 2,8 GB.


    Abbruch ist wie gesagt bei immer ca. 80-90 %.



    Auch wenn ich jetzt hier kein Datenbackup einspiele sondern eins erstelle, könnte es evtl. einen Zusammenhang geben.


    Es sind natürlich alle ersichtlichen Ernergiesparmodus ausgeschaltet und Threema wird im Hintergrund zugelassen.


    Ich stehe im Kontakt mit dem Support die haben mir geraten das Stromkabel anzuschließen und den Bildschirm anzulassen - beides gemacht - kein Erfolg.



    Was du vielleicht noch probieren kannst:


    Unter den Handy-Einstellungen > Akku > Intelligenter Akku - ausschalten



    LG m0

    Zitat von "dbrgn" pid='41862' dateline='1545139576'


    Wieso nutzt du nicht Firefox mit uBlock Origin?


    Ich wusste bisher nicht, dass man addons bei Firefox (android) nutzen kann.


    Ich habe mir Fennec jetzt mal runtergeladen und mit uBlock Origin versehen.


    Scheint dann doch erstmal die einfachste Variante zu sein.


    Der Thread hat mir schon viel gebracht. Danke für die vielen Tipps und Anregungen.


    Was könnt ihr sonst noch für Addons und Einstellungen bei Fennec/Firefox empfehlen?



    LG m0

    Moin,


    ich habe mich gestern Mal wieder so über eine mit Werbung zugemüllte Website geärgert, dass mir danach jede einzelne Werbung negativ ins Auge fiel.


    Innerlich verdrängt man die ganze Werbung ja bereits und scrollt einfach weiter.


    Auf dem PC läuft auf den meisten Seiten ein Adblocker, sodass ich dort verschont bleibe.


    Auf dem Handy sieht das allerdings anders aus. Ohne Root ist man hier, zumindest dachte ich das bis gestern, der Werbung ausgeliefert.


    Gestern habe ich in meinem Frust Duckduckgo bemüht und adblocker per DNS gefunden.


    Zwei davon sind als Opensourceprojekte in die nähere Auswahl gekommen.


    DNS66 - beziehbar über F-Droid.
    personalDNSfilter - nur als .apk beziehbar


    Weitere adblocker wie Adguard und Blokada, welche die gleiche Methode nutzen, habe ich bisher nicht genutzt.


    Aufgrund des guten und professionell wirkenden App-Aufbaus bin ich schließlich bei DNS66 geblieben.


    Und nachdem man die Hostfiles (die Liste, wo die zu blockenden Werbeanzeigen) und der zu nutzende DNS Server eingerichtet sind, funktioniert es super.


    Allerdings nicht über chrome. Da wird trotzdessen sämtliche Werbung angezeigt.



    Nun meine Fragen:


    Nutzt jemand von euch einen DNS-Adblocker?


    Würdet ihr aus datenschutztechnischer Sicht einen solchen adblocker nutzen?


    Was könnte im schlimmsten Fall von meinen Daten abgegriffen werden? Ich hatte bereits gelesen, dass Passwörter wohl mitgeschnitten werden könnten - weitere Informationen fand ich jedoch nicht.



    PS:
    Ich möchte hier keine grundelgende Diskussion über die Nutzung von adblockern entfachen.



    LG m0

    Ich hatte die Möglichkeit Threema Safe als Beta-Tester zu nutzen und muss sagen, dass es wirklich gelungen ist.


    Für mich wäre hier nur nochmal wichtig, dass ganz gezielt darauf hingewiesen wird, dass Chatinhalte NICHT mit gesichert werden.


    Sonst sehe ich schon den auftretenden Frust vom durchschnittlichen Nutzer.


    Das würde meines Erachtens in dem (i) unter Threema-Safe reichen.


    Dann aber bitte deutlich, am besten in rot als letzten Satz und mit dem Hinweis auf ein zusätzliches Datenbackup.

    Ich wünsche mir:


    (1) Mehrere Bilder die schnell nacheinander gesandt werden zu einer Collage zusammenzufassen. Telegram macht es u.a. so. Ich glaube Whatsapp auch. Find ich designetechnisch sehr gut gelöst.


    (2) Videotelefonie


    (3) Umfragen weiter ausbauen. Hier kann ich mich nur wiederholen: Beim Erstellen der Umfrage gleich auch ein Datum/Uhrzeit zur automarischen Schließung der Umfrage mit einer Anzeige des top Ergebnisses einstellen.


    PS: ich finde die Idee mit der Wunschliste gut. Die Devs können so gebündelt einige Wünsche raussuchen und daran arbeiten.

    Das klingt äußerst interessant und ist endlich ein Schritt hin zum einfacheren Backup. Wenn es sich hier um Datenbackups handeln sollte, die systemübergreifend funktionieren, wäre das der Oberhammer!


    Für mich wäre die perfekte Lösung eine Backupfunktion in Threema-Web zu implementieren. Wenn dort die Rechenleistung eines Heimrechners genutzt werden könnte, um das Backup zu erstellen und es dirket auf dem Rechner zu speichern.


    LG m0