Hallo Gast! Bitte registriere dich um Beiträge schreiben zu können und Zugang zu allen Bereichen zu bekommen. Hier registrieren

Auch ohne Registrierung direkt eine Support-Anfrage stellen: Zum Support-Fomular


Ausblenden inaktiver Kontakte?
#61
@"okmobil" : Hast Du evtl. die Option "inaktive IDs anzeigen" aktiviert in: Einstellungen... Erscheinungsbild...
Zitieren
#62
Mit den Kontakten, das ist schon eine komische Sache. In meiner Kontaktliste fand ich unmittelbar nach erstmaliger Installation (damals auf einem HTC One X+) seltsame Einträge, deren Herkunft ich mir nicht wirklich erklären konnte. Es handelte sich dabei um insgesamt drei Kontakte. Zwei davon kannte ich und stand Jahre zuvor (lange vor den Smartphone-Zeiten) mit diesen Kontakten auch in Verbindung. Der 3. Kontakt war mir gänzlich unbekannt. Stellt sich die Frage, wie und auf welchem Wege sind diese drei Kontakte auf meine Kontaktliste gekommen?
Zitieren
#63
Also ich schätze mal, Du hast die Telefonnummern (oder Mailadtessen) noch irgendwo in Deinen Kontakten gespeichert und hast in Threema die Synchronisation mit dem Telefonbuch aktiviert.
Und die Kontakte haben bei sich in Threema auch die Verknüpfung aktiviert.

Das sind 2 verschiedene Einstellungen:
1. Einstellungen... Privatsphäre... Kontakte Synchronisieren
2 . Threema ID... Verbindungen

Ich hab beides aus.

Getapatalked mit Z1C
Zitieren
#64
@ Miaz
Danke für die Erläuterungen! Aber das erklärt leider immer noch nicht, wie ein vollkommen fremder Kontakt in der Kontaktliste auftauchen kann.
Zitieren
#65
Unbekannte Kontakte werden oft auch über Gruppen "eingeschleppt". Könnte es möglich sein, dass der unbekannte Kontakt Mitglied in einer Gruppe sind? Evtl. auch einer ehemaligen Gruppe, die Du längst gelöscht hast?


- Andy
Zitieren
#66
Ich hatte mal einen Fall, dass ich eine Telefonnummer bei einem Kontakt gespeichert hatte, die dieser nicht mehr hatte und die später neu vergeben worden ist.
Vielleicht wäre das eine Möglichkeit...?

Getapatalked mit Z1C
Zitieren
#67
(31.03.2017., 21:23)andyg schrieb: Unbekannte Kontakte werden oft auch über Gruppen "eingeschleppt".

Im Prinzip ist das die einzige und nebenbei auch plausibelste Erklärung. Meine Nachfrage, ob er den besagten Kontakt kenne und/oder mit ihm in einer Gruppe sei, hat der damals einzige und "echte" Kontakt meiner Liste allerdings verneint.

(01.04.2017., 10:26)Miaz schrieb: Ich hatte mal einen Fall, dass ich eine Telefonnummer bei einem Kontakt gespeichert hatte, die dieser nicht mehr hatte und die später neu vergeben worden ist.

Diese Möglichkeit kann ich praktisch ausschließen.
Zitieren
#68
(31.03.2017., 11:45)3ma schrieb: In meiner Kontaktliste fand ich unmittelbar nach erstmaliger Installation seltsame Einträge, deren Herkunft ich mir nicht wirklich erklären konnte. Es handelte sich dabei um insgesamt drei Kontakte. Zwei davon kannte ich und stand Jahre zuvor (lange vor den Smartphone-Zeiten) mit diesen Kontakten auch in Verbindung. Der 3. Kontakt war mir gänzlich unbekannt. Stellt sich die Frage, wie und auf welchem Wege sind diese drei Kontakte auf meine Kontaktliste gekommen?

GMail sammelt auch die Email-Adressen von Kontakten, mit denen du mal per E-Mail in Kontakt warst oder die dir irgendwann mal geschrieben haben. Die siehst du zwar nicht in der Android-Kontakte-App angezeigt, aber bei einer Kontakte-Synchronisation kommen sie wieder zum Vorschein.

Auf contacts.google.com findest du die unter Mehr > Andere Kontakte.

Neuere Threema-Versionen versuchen, diese gesammelten Kontakte herauszufiltern.
Zitieren
#69
(03.04.2017., 08:02)Julia schrieb: Auf contacts.google.com findest du die unter Mehr > Andere Kontakte.

Oha... Danke für die Info. hab gleich mal nachgesehen - und auch einige Mailadressen gefunden, die nicht in meinem Telefonbuch waren. Man lernt eben nie aus...

Bei der Gelegenheit:
Falls jemand dazu ins Google-Konto am PC geht, sollte er gleich mal im Google-Dashboard nach den allgemeinen Einstellungen schauen. Ist wichtig! Ich hatte vor langer Zeit alles nach meinen Wünschen eingestellt (sprich: z.B. alle Logs deaktiviert) - und wider Erwarten jetzt schon wieder einige neue Einstellungen gefunden, die es offensichtlich damals noch nicht gab. (z.B. für Werbung) smile6
Zitieren
#70
(03.04.2017., 08:02)Julia schrieb: GMail sammelt auch die Email-Adressen von Kontakten, mit denen du mal per E-Mail in Kontakt warst oder die dir irgendwann mal geschrieben haben. Die siehst du zwar nicht in der Android-Kontakte-App angezeigt, aber bei einer Kontakte-Synchronisation kommen sie wieder zum Vorschein. Auf contacts.google.com findest du die unter Mehr > Andere Kontakte. Neuere Threema-Versionen versuchen, diese gesammelten Kontakte herauszufiltern.

Dankeschön Julia!

smile6 Oh mein Gott, da liegen viele Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte dazwischen. Damals hatte ich noch nicht mal einen Computer, schon gar keinen Internetzugang und "Google" gib's in der Form auch erst seit Herbst 1997. Der Google-Account (das Google-Konto) für Member dürfte einige Jahre später hinzugekommen sein. Um mein erstes GMail-Konto registrieren lassen zu können, benötigte ich damals einen "Invite key".

Der "Kontakt" zu den besagten Kontakten wurde lange vor dieser Zeit hergestellt und allenfalls per Handy (natürlich kein Smartphone) geführt. Die damals in Verbindung mit diesen Kontakten verwendete Mobilfunknummer war sehr wahrscheinlich nicht mal meine eigene, sondern die meines damaligen Arbeitgebers.

Hat die NSA schon in den 90-igern die Telefonnetze und das frühe Internet fleissig ausspioniert und aus den daraus gewonnenen Daten eine logische Verbindung zu meiner Person und meinem Jahre später erstellten Google-Account hergestellt??!!??!!??
Zitieren
#71
Ja... Die Datensammelwut und Spionage nehmen immer mehr zu. Ich hab mal irgendwo gelesen, dass 90% der weltweit gesammelten Daten in den letzten 2 Jahren entstanden sind (oder so ähnlich). Aber auch früher schon wurde fleißig gesammelt und ausgewertet. Ich hatte z.B. mal vor vielen Jahen (lange vor Android) versuchsweise ein Youtube-Konto erstellt (warum auch immer..). Hatte ich aber fast vergessen und auch viele Jahre lang nicht mehr benutzt. Erst nachdem ich Android hatte und vom Speichern der Logs, bzw. von den Einstellungen im Dashboard erfahren hatte, ist es mir wieder eingefallen und ich hab mal nachgesehen.
Was soll ich sagen: Es waren nach 10 Jahren oder so immer noch alle Logs vorhanden und ich konnte anschauen, was ich damals angesehen hatte.
(Und bei einem Kollegen mit Android konnte man in der Karte exakt nachverfolgen, wo er sich in den letzten Wochen aufgehalten hat.) Super...
Das ist das, was ich im letzten Beitrag bzgl. Dashboard ausdrücken wollte. Schön, dass man das einstellen kann. Allerdings kann man ja nicht sicher sein, dass es nicht noch andere Logs gibt...

Von der versteckten Mailadressenübersicht hatte ich bisher noch nichts gehört... Auch dort war ein ausmisten nötig...
Zitieren
#72
(04.04.2017., 07:09)Miaz schrieb: (Und bei einem Kollegen mit Android konnte man in der Karte exakt nachverfolgen, wo er sich in den letzten Wochen aufgehalten hat.)

Ja, das Zeigen von https://maps.google.com/locationhistory ist oft sehr eindrucksvoll, wenn man die Datensammlung mal demonstrieren will. Also URL merken… Zwincker
Zitieren
#73
Danke für den direkten Link.
Der Standortverlauf war natürlich bei mir deaktiviert (so, wie es eingestellt ist und wie es sein soll), aber verwundert war ich schon, dass meine Privatadresse dort gespeichert war. Mir ist momentan nicht bewusst, dass ich die bei Google irgendwo eingetragen hätte... Oh
Man kann das bei diesem Link direkt löschen.

Dieser Artikel ist evtl. auch ganz interessant.
Zitieren