Hallo Gast! Bitte registriere dich um Beiträge schreiben zu können und Zugang zu allen Bereichen zu bekommen. Hier registrieren

Auch ohne Registrierung direkt eine Support-Anfrage stellen: Zum Support-Fomular


#deletefacebook Brian Acton ruft erneut auf
#1
"Löscht Facebook" Brian Acton wiederholt seinen Aufruf. 

Link:
https://t3n.de/news/loescht-facebook-wha...51081/amp/
Zitieren
#2
Das wäre einiges einfacher wenn Acton WhatsApp nicht verkauft hätte. Allerdings kann man ihm nicht alles anlasten, die EU hätte den Verkauf auch verhindern können/sollen.
Zitieren
#3
Was man ihm anlasten kann ist, dass er WhatsApp auf dem offenen XMPP aufgebaut hat, es aber nie dafür gröffnet, sondern zunehmend geschlossen weiterentwickelt hat.

Für mich ist das das Hauptproblem bei Messengern - auch bei Threema. Warum kann es bei Instant Messaging nicht genauso egal wie bei E-Mail sein, wer welchen Provider hat und welchen Client einsetzt?

Das System gibt es mit XMPP. E2E-Verschlüsselung gibt es mit OMEMO ebenfalls. Nur die Clients, die OMEMO unterstützen sind an den Fingern abzählbar.
Zitieren
#4
(07.04.2019., 20:40)Aries schrieb: Was man ihm anlasten kann ist, dass er WhatsApp auf dem offenen XMPP aufgebaut hat, es aber nie dafür gröffnet, sondern zunehmend geschlossen weiterentwickelt hat.

Hatte WhatsApp nicht immer eine unkompatible Erweiterung des Protokolls verwendet um Traffic zu sparen?

(07.04.2019., 20:40)Aries schrieb: Für mich ist das das Hauptproblem bei Messengern - auch bei Threema. Warum kann es bei Instant Messaging nicht genauso egal wie bei E-Mail sein, wer welchen Provider hat und welchen Client einsetzt?

Weil du dann sofort Spam drin hast.
Zitieren
#5
(08.04.2019., 14:31)schuschu schrieb: Weil du dann sofort Spam drin hast.
Ich nutze XMPP sehr intensiv und hatte noch nie Spam-Nachrichten.
Die Möglichkeit, dass das steigt ist aber natürlich da.
Aber auch da könnte man z.B. einfach nur von WhatsApp geprüfte Firmen bzw. deren Server zulassen.
Zitieren
#6
Weil XMPP nur Nerds benutzen. Sobald der Mainstream aufsteigt kommt auch der Spam.

(12.04.2019., 13:59)MuLu schrieb: Aber auch da könnte man z.B. einfach nur von WhatsApp geprüfte Firmen bzw. deren Server zulassen.

Selbst da dauert es immer zu lange bis alle Upates ausgerollt werden. Zudem ist dann fraglich wer WhatsApp kostenlos Serverkapazität zur Verfügung stellen würde.
Zitieren
#7
(12.04.2019., 15:02)schuschu schrieb: Selbst da dauert es immer zu lange bis alle Upates ausgerollt werden. Zudem ist dann fraglich wer WhatsApp kostenlos Serverkapazität zur Verfügung stellen würde.
Für die Freischaltung von Servern müssen keine Updates ausgerollt werden. Das wird einfach serverseitig freigeschalten. Das ist einfaches S2S wie im Protokoll eben vorgesehen.
Und wie meinst du das mit "kostenlos Serverkapazität zur Verfügung stellen"? Oo
Zitieren
#8
(12.04.2019., 15:09)MuLu schrieb: Für die Freischaltung von Servern müssen keine Updates ausgerollt werden. Das wird einfach serverseitig freigeschalten. Das ist einfaches S2S wie im Protokoll eben vorgesehen.
Und wie meinst du das mit "kostenlos Serverkapazität zur Verfügung stellen"? Oo

Aber um eine Sicherheitslücke zu beheben muss doch meistens ein Update ausgerollt werden. Und dann ist es halt praktisch wenn man die Server kontrolliert.

Naja, wenn WhatsApp kontrolliert wer Server aufschalten darf, dann möchten sie ja bestimmt auch Geld damit verdienen.
Zitieren
#9
(12.04.2019., 13:59)MuLu schrieb: Aber auch da könnte man z.B. einfach nur von WhatsApp geprüfte Firmen bzw. deren Server zulassen.

Was kein großer Unterschied zu den jetzigen geschlossenen Systemen wäre. Ein Instant Messenger sollte offen sein, wie es auch E-Mail ist. Jeder kann einen eigenen E-Mail-Server betreiben, jeder kann einen eigenen XMPP-Server betreiben. Oder man mietet sich irgendwo ein. Aber es ist egal, wer welchen Provider hat und welche App verwendet.

Spam wird es immer geben und seinen es auch nur die Kettenbriefe, die unbedarfte weitersenden. Dafür gibt es bei XMPP SPam-Filter, genauso wie für E-Mail.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Lesenswerter Artikel zum WA-Mitgründer Brian Acton Badener 0 1.113 06.12.2018., 21:12
Letzter Beitrag: Badener
  Vorratsdatenspeicherung wird erneut beschlossen! Badener 24 18.475 21.12.2016., 11:14
Letzter Beitrag: Badener