Hallo Gast! Bitte registriere dich um Beiträge schreiben zu können und Zugang zu allen Bereichen zu bekommen. Hier registrieren

Auch ohne Registrierung direkt eine Support-Anfrage stellen: Zum Support-Fomular


Forbes.at: „Verschlüsselte Botschaften“
#1
Interessante wirtschaftliche und technische Hintergrundinformationen über Threema.

„Threema gilt als sichere Alternative von Whatsapp & Co. Fünf Millionen Nutzer vertrauen dem Schweizer Start-up bereits, doch lässt sich mit so viel Sicherheit auch Geld verdienen?“

https://www.forbes.at/artikel/verschlues...aften.html
(Artikel vom 07.01.2019)
Zitieren
#2
Danke für den Hinweis, ein sehr lesenswerter Artikel mit interessanten Hintergrundinformationen zu der Fa. Threema!

Es gibt auch aktuelle Infos zu den Nutzerzahlen. Dem Artikel nach hat Threema "Heute [...] bereits über fünf Millionen aktive Privatnutzer weltweit".

Und "Threema Work [habe] 3.000 zahlende Kunden (Unternehmen, Ämter und Organisationen) mit insgesamt zwei Millionen Nutzern".

Also zusammen 7 Millionen aktive Nutzer (ich denke Mal, die Work-Nutzer sind nicht in den Privatnutzern enthalten).

Und auch schön zu erfahren, dass Threema Work anscheinend doch ganz gut ankommt! Bei 2 Mio. Nutzern bei 3000 zahlenden Kunden, also bei im Schnitt 667 Nutzern/Kunde, müssen ja doch einige "große Fische" dabei sein...

Andy
Zitieren
#3
Die Daimler AG wird den Durchschnitt mit ihren 290'000 Angestellten auch etwas anheben, falls alle Angestellten Threema bekommen haben.

Besonders freut mich aber auch, dass sich Threema als Nischenanbieter versteht und nicht um jeden Preis wachsen muss.
Zitieren