Hallo Gast! Bitte registriere dich um Beiträge schreiben zu können und Zugang zu allen Bereichen zu bekommen. Hier registrieren

Auch ohne Registrierung direkt eine Support-Anfrage stellen: Zum Support-Fomular


Threema rechnet bald mit mehr Nutzern
#1
Ich lese hin und wieder die Bewertungen von Threema im Google Play Store. Wenn es um Kritik geht dominieren gerade zwei Punkte:
1) Teils unzuverlässige bzw. fehlende Push-Benachrichtigungen
2) Geringe Verbreitung durch z.B. keine Testversion oder Werbung, etc.

Recht interessant finde ich die Antwort von Threema auf diese Bewertung:

[Bild: thr.jpg]

Ich finde es fair und sehr ehrlich, dass Threema gleich im ersten Satz eingesteht dass der große Hype um Threema nun schon einige Jahre zurückliegt. Hut ab!

Viel spannender ist aber der zweite, markierte Satz: Threema ist zuversichtlich, dass bald mehr Leute die App nutzen werden. Eine recht geheimnisvolle Andeutung.
Kommt endlich die Testphase oder vielleicht sogar eine kostenlose Lite-App? Oder ist sonst ein Killerfeature in der Pipeline oder eine Werbeaktion, wordurch sich Threema einen großen Nutzerschub verspricht?

Es darf spekuliert werden Zwincker
Zitieren
#2
Die Meldung von Threema GmbH ist vom 11.12.14 (siehe Datum rechts), der User hat einfach seine Rezension aktualisiert am 02.12.18.
Zitieren
#3
Das habe ich tatsächlich überlesen. Sehr schade.
Damit steht natürlich die ganze Antwort in einem anderen - beinahe historischen Zwincker - Kontext und hat sich damit erledigt.
Zitieren
#4
Ich vermute auch, dass der hype um Threema vorbei ist. Bei mir sind schon lange keine neuen Nutzer hinzugekommen, und wer einmal Probleme hatte (backup etc) hat dann eher auf wire gewechselt. Ich empfehle Threema schon seit einiger Zeit nicht mehr und nutze es noch wegen einigen "Stamm-Nutzern". Wobei die auch immer weniger werden. Es ist und bleibt der Knackpunkt der fehlenden kostenlosen Test- oder Light-Version. Kann man aber fast täglich in den Bewertungen im Playstore oder Appstore lesen. Schade, dass Threema da nicht reagiert.
Zitieren
#5
Naja, der Hype bei den Privatnutzern ist ja schon länger vorbei, sieht man ja auch am von Threema veröffentlichten Graphen https://threema.ch/press-files/1_press_i...ema_DE.pdf.

Wichtig für den Umsatz sind jedoch vor allem die Geschäftskunden und da scheint es nicht schlecht zu laufen. Seit ich das letzte mal bei work.threema.ch vorbeigeschaut habe, sind wieder neue Firmen dazugekommen und Threema hat doch erst letztens einen neuen Systemadministrator eingestellt.

Der Knackpunkt ist nicht der Preis, vielen Leuten spielt es einfach keine Rolle was mit ihren Daten geschieht. Das ändert sich auch nicht wenn Threema günstiger wird.
Zitieren
#6
Der ursprüngliche Sinn des Threads ist ja leider nutzlos nachdem ich den Datumsstempel übersehen habe - mein Fehler. Aber natürlich trotzdem schön wenn sich hier eine sinnvolle Unterhaltung entwickelt  Zwincker

(13.12.2018., 09:22)schuschu schrieb: Wichtig für den Umsatz sind jedoch vor allem die Geschäftskunden und da scheint es nicht schlecht zu laufen.

Sehe ich auch so. Das Geld wird mit den Geschäftskunden verdient.
Die Privatkunden dürften kaum Einnahmen generieren. Da gibt es Provisionen an Google oder Apple für den Store, Gebühren für den Zahlungsdienstleister, ggf. Kosten für die SMS-Verifikation, dazu kommen noch Steuern und am Ende bleibt für Threema sicher nicht mehr viel übrig.

Genau deswegen verstehe ich ja nicht, dass es keine kostenlose, abgespeckte Light-Version für Privatkunden gibt (oder wenigstens eine Testversion). Das würde zu einer größeren Bekanntheit und mehr Nutzern führen.
Zumindest kann man Freunde und Bekannte dann recht easy dazu bringen, es doch einfach mal auszuprobieren. Gleich Geld für einen Test auszugeben ist unpopulär. Umso mehr, wenn viele Leute in ihrem Store noch keine Zahlungsmittel hinterlegt haben oder man erst eine Guthabenkarte kaufen muss, etc.

Und von höherer Bekanntheit würde Threema insgesamt profitieren.
Zitieren
#7
(13.12.2018., 09:55)stefan81 schrieb: Genau deswegen verstehe ich ja nicht, dass es keine kostenlose, abgespeckte Light-Version für Privatkunden gibt (oder wenigstens eine Testversion). Das würde zu einer größeren Bekanntheit und mehr Nutzern führen.
Zumindest kann man Freunde und Bekannte dann recht easy dazu bringen, es doch einfach mal auszuprobieren. Gleich Geld für einen Test auszugeben ist unpopulär. Umso mehr, wenn viele Leute in ihrem Store noch keine Zahlungsmittel hinterlegt haben oder man erst eine Guthabenkarte kaufen muss, etc.

Naja, wenn Threema kostenlos wird dann bedeutet jeder neue Nutzer Verlust. Ich kenne zwar auch einige Leute die Threema installiert hätten wenn es kostenlos gewesen wäre und kein Geld dafür ausgeben wollten. Das lag aber mehr daran, dass sie mit WhatsApp/Facebook nicht unzufrieden waren.
Für die meisten sind 3.- ja keinen Betrag der man am Ende des Monats spürt.

(13.12.2018., 09:55)stefan81 schrieb: Und von höherer Bekanntheit würde Threema insgesamt profitieren.

Bist du dir sicher? Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand der nach einem Messenger für sein Unternehmen sucht nicht von Threema gehört hat. In Zeitungen werden sie neben Signal, Wire und Telegram immer genannt und stehen bei den App Store Charts immer weit vorne.
Zitieren