Hallo Gast! Bitte registriere dich um Beiträge schreiben zu können und Zugang zu allen Bereichen zu bekommen. Hier registrieren

Auch ohne Registrierung direkt eine Support-Anfrage stellen: Zum Support-Fomular


Vorsicht! Google Familiengruppe (Familienmediathek)
#1
Weil sich für Google Familiengruppen der Familienadministrator nicht ändern lässt, habe ich gestern aus lauter Frust die Familiengruppe gelöscht und mit dem richtigen Google-Konto als Familienadministrator eine neue Familiengruppe mit Frau und Kinder erstellt. (BTW: Das Geburtsdatum der Kinder musste ich dazu von 2005 auf 2002 ändern, sonst konnten sie nicht beitreten und bekamen die Meldung: "Die Familiendienste sind nicht verfügbar". Kinder können mit eigenen Google-Konten erst ab 16 beitreten oder der Familienadministrator muss für die Kids neue Konten anlegen.)



Das schlimmste aber, sofort als ich die Familiengruppe gelöscht habe, wurde Threema auf ALLEN Smartphone - auch meinem - automatisch deinstalliert. Ich habe dann Threema mit meinem Google-Konto im Playstore neu erworben und installiert. Mit Erschrecken stellte ich fest, dass alle Daten weg waren! Zum Glück hatte ich noch ein Backup vom letzten Monat und konnte somit fast alles wieder herstellen. Nur wenn meine Frau und die Kinder heute ihre Smartphones starten und Threema inklusive aller Daten weg sind, wird es meine Argumentation gegen WhatsApp nicht leichter machen...

Ja ich weiß: Kein Backup -> Kein Mitleid! Deswegen sehe ich dieses Posting eher auch als Warnung an. Schlussendlich habe nun keine Hoffnung mehr, meine Familie nochmal zu Threema überreden zu können. Zumal nicht nur ihre Daten weg sind, sondern sie sich nun komplett neu registrieren müssen... 8-(
Zitieren
#2
Vielleicht die Smartphones im Flugzeug-Modus oder ohne WLAN (am Router) starten?
Dann kannst du hoffentlich noch offline ein Backup auf den Geräten deiner Familie anstoßen.
Zitieren
#3
(07.11.2018., 09:13)jnL schrieb: Vielleicht die Smartphones im Flugzeug-Modus oder ohne WLAN (am Router) starten?
Dann kannst du hoffentlich noch offline ein Backup auf den Geräten deiner Familie anstoßen.

Die Smartphones waren leider alle online und Threema wurde sofort auf allen Geräten mit allen Daten ohne Warnung gelöscht. Threema hat also Sicherheitstechnisch gesehen alles richtig gemacht. Ob man damit alle Anwender begeistert, steht auf einem anderen Blatt. Zumal es in diesem Fall ja eher um Rechtesicherung des Anbieters handelte. Und nur deswegen die App deinstalliert wurde. Fazit: Threema besser nicht für die Google Familienmediathek freigeben.
Zitieren
#4
Naja, ich sehe das Verhalten nicht direkt bei Threema. Es handelt sich ja um die Familienfreigabe über Google - und Google entfernt dann die jeweilige App von den Geräten. Dass das nun bei dir mit Threema passiert ist, ist blöd und stärkt vielleicht nicht den Wechsel zu Threema, aber wäre WA oder sonst eine andere App kostenpflichtig und über Google an die Familienmitglieder freigegeben, dann wäre es damit genauso passiert.
Zitieren
#5
Dass Apps gelöscht werden, ist durch Google erfolgt. Dazu kann Threema nichts.

Was Threema fehlt, ist ein automatisches Backup wie es beispielsweise Signal macht. Das wird aber wegen mangelnder Sicherheit noch nicht vorhanden sein. Man müsste ja das Passwort dazu speichern oder Threema verwendet ein eigenes, das aber auch irgendwo gespeichert sein üsste. Das wäre eine Sicherheitslücke. Die Signal-Macher werden das Risiko geringer einschätzen, als die Threeema-Macher.
Zitieren
#6
(07.11.2018., 12:33)Aries schrieb: Dass Apps gelöscht werden, ist durch Google erfolgt. Dazu kann Threema nichts.

Die Threema GmbH gibt die App für die Familienmediathek frei (Ich kenne Anbieter von Kommunikations-Apps, die genau das eben nicht tun!). Sie weisen aber nicht jeden Anwender explizit darauf hin, dass App und persönlichen Daten durch den Familienadministrator jederzeit ohne Nachfrage gelöscht werden könnten. Ich habe dazu nichts gefunden!? Das wäre ja fast so als wenn z.B. Microsoft alle E-Mails und Office-Dokumente der Familie löschen würde, wenn Papa das Office365-Familienabo kündigt.

(07.11.2018., 12:33)Aries schrieb: Was Threema fehlt, ist ein automatisches Backup wie es beispielsweise Signal macht.
Das Android-Backup in der Threema-App müsste doch genau die Funktion bieten!? Habe jetzt auch erst entdeckt! 8-)
Zitieren
#7
(09.11.2018., 11:40)LXer schrieb: Die Threema GmbH gibt die App für die Familienmediathek frei (Ich kenne Anbieter von Kommunikations-Apps, die genau das eben nicht tun!).

Das ist falsch. Die Threema GmbH gibt die App nicht für die Familienmediathek frei, sondern Google macht das, indem sie alle Entwickler seit einiger Zeit dazu zwingen. Ein Opt-out ist nicht mehr möglich.

Zitat:Sie weisen aber nicht jeden Anwender explizit darauf hin, dass App und persönlichen Daten durch den Familienadministrator jederzeit ohne Nachfrage gelöscht werden könnten. Ich habe dazu nichts gefunden!?

Ich gehe davon aus, dass Google als Anbieter dieser Familienmediathek in den Nutzungsbedingungen auf diesen Umstand hinweist.

Die von Google zwangsweise eingeführte Familienmediathek ist für die Entwickler von über den Verkaufspreis finanzierten Apps sehr unangenehm, da die App damit mehrfach genutzt wird und die Kosten damit nicht gedeckt sind.
Zitieren
#8
(09.11.2018., 11:40)LXer schrieb: Das Android-Backup in der Threema-App müsste doch genau die Funktion bieten!? Habe jetzt auch erst entdeckt! 8-)

Das Android-Backup kenne ich, nutze es aber nicht. Das ist leider auf die Google Drive beschränkt. Signal erstellt wie ein Daten-Backup Dateien lokal, allerdings automatisch jede Nacht. Diese Dateien kopiere ich mittels FolderSync (ebenfalls automatisch) auf einen WebDAV-Space.
Zitieren
#9
So ähnlich ging's mit mir der Familienfreigabe bei iOS.
Zitieren