Hallo Gast! Bitte registriere dich um Beiträge schreiben zu können und Zugang zu allen Bereichen zu bekommen. Hier registrieren

Auch ohne Registrierung direkt eine Support-Anfrage stellen: Zum Support-Fomular


Facebook sammelt Daten
#1
Guten Tag,

dass die blaue Seite Daten hortet ist nichts Neues. Neu für mich jedenfalls war der Umstand, dass Internetshops und Webseiten, die das Plugin zum "Liken" und "Teilen" beinhalten, ebenfalls unkontrolliert Daten zu Facebook senden. Besuch der Seite, Zeit, Einkäufe usw. nebst einer (anonymisierten = was auch immer das in der Praxis bedeutet) IP-Adresse und Daten des genutzten Gerätes. Ich glaube dem 0815-Benutzer ist das gar nicht bewusst. Es reicht also nicht, keinen Account dort zu haben oder "ausgelogt" zu sein, wenn man diverse Daten nicht an Fb weitergeben möchte. Man darf dann solche Seiten, die das Plugin nutzen, gar nicht mehr besuchen. Und dann wird die Menge der Seiten wirklich schrumpfen. Ich persönlich finde es nicht okay, dass die Webseitenbetreiber einerseits das Plugin nutzen und andererseits, dass (meiner Meinung nach) nicht ausreichend darauf hingewiesen wird. Seitens Betreiber aber auch Fb.

Das erste Mal, dass ich zufällig über den Hinweis in der Datenschutzerklärung gestolpert bin, ist die Satireseite mit dem Posthorn gewesen. Wobei ich erst seit heute verstärkt die Datenschutzerklärungen lese.

Wie seht ihr das? Wusstet ihr das bereits, falls ja, aus welcher Quelle?

Gruß
Zitieren
#2
Die "Satireseite mit dem Posthorn" war übrigens sicher Postilion.

Und ja, das Problem ist denen, dike es kennen, bekannt ( Zwincker ). Es nennt sich "Schattenprofile". Siehe: https://netzpolitik.org/?s=schattenprofile

Und BTW: https://www.golem.de/news/trotz-dsgvo-wh...34528.html (hat zwar nix miot dem Thema zu tun, aber auch mit Facebook.)
Zitieren
#3
Die ersten DSGVO-Beschwerden von "noyb.eu" gehen nun auch an Facebook, Instagram, Google (für Android) und WhatsApp raus.
https://www.heise.de/newsticker/meldung/...58386.html
Zitieren
#4
(25.05.2018., 13:49)Rubin schrieb: Guten Tag,

dass die blaue Seite Daten hortet ist nichts Neues. Neu für mich jedenfalls war der Umstand, dass Internetshops und Webseiten, die das Plugin zum "Liken" und "Teilen" beinhalten, ebenfalls unkontrolliert Daten zu Facebook senden. Besuch der Seite, Zeit, Einkäufe usw. nebst einer (anonymisierten = was auch immer das in der Praxis bedeutet) IP-Adresse und Daten des genutzten Gerätes. Ich glaube dem 0815-Benutzer ist das gar nicht bewusst. Es reicht also nicht, keinen Account dort zu haben oder "ausgelogt" zu sein, wenn man diverse Daten nicht an Fb weitergeben möchte. Man darf dann solche Seiten, die das Plugin nutzen, gar nicht mehr besuchen. Und dann wird die Menge der Seiten wirklich schrumpfen. Ich persönlich finde es nicht okay, dass die Webseitenbetreiber einerseits das Plugin nutzen und andererseits, dass (meiner Meinung nach) nicht ausreichend darauf hingewiesen wird. Seitens Betreiber aber auch Fb....

Andere sind da keinen Deut besser.


Siehe:

https://www.kuketz-blog.de/wie-google-je...lgen-kann/
Zitieren
#5
Die Frage ist doch ob es bereits gegen die DSGVO verstößt wenn man Likebuttons oder Facebook Pixel in seine Seite integriert ohne den User darauf hinzuweisen dass darüber Daten an die entsprechenden Empfänger weitergeleitet werden
Zitieren
#6
Klar, mit dem Google+ Button ist es das Gleiche in grün. Es scheint aber eine Möglichkeit zu geben, dass keine Infos weitergegeben werden, wenn ich das richtig verstehe. So wird beispielsweise von einer Zwei-Klick-Lösung gesprochen, bei der beim reinen Besuch der Webseite keine Daten übermittelt werden.

>>> https://www.bund.net/datenschutz/
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  220 Mio. Metadaten sammelt der BND täglich AFDN9EP3 7 4.484 31.01.2015., 15:53
Letzter Beitrag: Badener