DSGVO und Adressbuch-Synchronisation
#1
Hallo,

Threema ist ja nach eigener Aussage DSGVO konform nutzbar: https://threema.ch/de/blog/posts/dsgvo-konformitaet
Wie verhält es sich da mit dem Adressbuchupload? Die Einträge werden zwar gehasht, aber das verhindert bei den Telefonnummern ja nicht, die ursprünglichen Nummern wieder herzustellen.
Zitieren
#2
Man kann doch die Verbindung zum Adressbuch komplett deaktivieren.

Edit: Siehe hier
Zitieren
#3
Die Daten werden zudem nur zur Erbringung der Kern-Dienstleistung verwendet und nicht zu Marketingzwecken. Die Daten werden auch weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben.

All das ist bei Whatsapp anders.
Zitieren
#4
Naja gespeichert zum Addressbuchvergleich schon – von denen, die ihre Nummer mit der ID verknüpfen.
Zitieren
#5
Die eigene, ja. Aber das geschieht freiwillig und bewusst. Beim DSGVO geht es ja u.A. um das Uploaden und die daraus folgende Speicherung kompletter Adressbücher von Leuten, die dazu ihre Einwilligung nie gegeben haben.
Zitieren
#6
(09.05.2018., 06:29)Miaz schrieb: Man kann doch die Verbindung zum Adressbuch komplett deaktivieren.

Edit: Siehe hier

Dass man es deaktivieren kann ist klar. Die Frage geht aber explizit in die Richtung, ob es auch mit aktiviertem Upload konform ist. Immerhin wird das Produkt standardmäßig so ausgeliefert.
Zitieren
#7
(11.05.2018., 20:40)dbrgn schrieb: Die eigene, ja. Aber das geschieht freiwillig und bewusst. Beim DSGVO geht es ja u.A. um das Uploaden und die daraus folgende Speicherung kompletter Adressbücher von Leuten, die dazu ihre Einwilligung nie gegeben haben.

Hm, ich kann nicht verhindern, dass die Hashes meiner Mobilnummer/Mailadresse (egal ob ich sie mit einer Threema ID verknüpft habe oder nicht) beim Kontaktsynch anderer Threema Nutzer, die meine Mobilnummer/Mailadresse in ihren Kontakten haben, auf den Threema Directory Server geladen werden, um dort ggf. die dazugehörige Threema ID zu finden. 
Aber ich habe großes Vertrauen, dass Threema diese Daten nicht speichert und/oder auswertet im Gegensatz zu Facebook/WA.
Zitieren
#8
Vertrauen ist gut ...

Gerade bei Diskussionen wie diesen und einer bezahlten App (inkl. Support) erwarte ich, dass die Punkte genannt werden, in denen Threema der DSGVO entspricht.

Das ist ein so breites Feld, dass sich selbst Experten uneinig sind. Von daher fände ich eine Aufzählung der betreffenden Punkte seitens Threema - auch als Eigenwerbung - durchaus gerechtfertigt. Viele größere Unternehmen werden sich nämlich nach einer Alternative zu WhatsApp umschauen, um auf der sicheren Seite zu sein.
Zitieren
#9
Was nur auf deren Homepage steht ist:
 - Die Kontaktlisten und Gruppen von Threema-Nutzern werden lokal, auf ihren eigenen Geräten, nicht auf einem zentralen Server verwaltet.

Quelle:
https://threema.ch/en/blog/posts/metadaten#1
Zitieren
#10
(15.05.2018., 07:22)Rubin schrieb: Gerade bei Diskussionen wie diesen und einer bezahlten App (inkl. Support) erwarte ich, dass die Punkte genannt werden, in denen Threema der DSGVO entspricht.

Das ist ein so breites Feld, dass sich selbst Experten uneinig sind. Von daher fände ich eine Aufzählung der betreffenden Punkte seitens Threema - auch als Eigenwerbung - durchaus gerechtfertigt. Viele größere Unternehmen werden sich nämlich nach einer Alternative zu WhatsApp umschauen, um auf der sicheren Seite zu sein.

Steht doch alles in der Datenschutzerklärung?

https://threema.ch/privacy_policy/index....&version=1

Bei anonymer Nutzung ohne Verknüpfung der Handynummer fällt Threema IMHO nicht mal unter die DSGVO, weil personenbezogene Informationen weder bearbeitet noch gespeichert werden.
Zitieren
#11
Die DSGVO findet ja im privaten Bereich keine Anwendung. Was ist aber, wenn....

... Jemand privat Whatsapp nutzt und dadurch meine Rufnummer zu WhatsApp überträgt?

... Jemand Bilder z. B. von mir macht und die per WhatsApp verschickt?

... Jemand Bilder z. B. von Kindergartenkindern macht und diese per WhatsApp verschickt

... Jemand ein Bild macht, wo ich drauf bin und dieses als Profilbild bei WhatsApp verwendet?

... Die Trainer vom Handballverein über eine WhatsApp Gruppe Bilder der Kids verschickt?

Grüße
Zitieren
#12
(15.05.2018., 14:00)Claus schrieb: Steht doch alles in der Datenschutzerklärung?

https://threema.ch/privacy_policy/index....&version=1

Bei anonymer Nutzung ohne Verknüpfung der Handynummer fällt Threema IMHO nicht mal unter die DSGVO, weil personenbezogene Informationen weder bearbeitet noch gespeichert werden.

Hab nur den angegebenen Link geöffnet. Wobei das ansich ja auch schon "fahrlässig" ist. Das weiß ich.


Was bedeutet "DSGVO-konform" eigentlich genau?

Dass eine Firma Threema einsetzen darf, ohne sich strafbar zu machen?
Zitieren