Wie geht es mit WhatsApp weiter?
#31
Wobei ich zu dem Thema noch anmerken möchte, dass ein Fullquote der WhatsApp-AGB/-DSB schon beeindruckend ist. Wer soll das alles lesen ...
Zitieren
#32
(17.01.2018., 19:54)schuschu schrieb: Und das erste Resultat hat nichts mit dem Thema zu tun.

Das erste Resultat ist bei mir Wikipedia.

https://de.wikipedia.org/wiki/Signal_(Messenger)#Audits

Da steht doch schon mal was. Also die Frage "Hat das wer mal überprüft?" wäre damit ja schon mal klar beantwortet.
Zitieren
#33
(18.01.2018., 09:27)patrick schrieb: Wobei ich zu dem Thema noch anmerken möchte, dass ein Fullquote der WhatsApp-AGB/-DSB schon beeindruckend ist.

Und nur deshalb habe ich DAS als Fullquote gepostet. Ich wollte den Forumbesuchern, nicht zuletzt den überwiegend inaktiven Besuchern, einfach mal veranschaulichen, wofür sie ihre ausdrückliche Zustimmung geben, wenn sie WA nutzen.
Zitieren
#34
(18.01.2018., 18:35)BamBam schrieb: Ich wollte den Forumbesuchern, nicht zuletzt den überwiegend inaktiven Besuchern, einfach mal veranschaulichen, wofür sie ihre ausdrückliche Zustimmung geben, wenn sie WA nutzen.

Das ist schön und gut, nur dürfte das unter den Forumsmitgliedern/-besuchern schon relativ bekannt sein. Richtig Eindruck kannst du da eher hinterlassen, wenn du das ausdruckst und irgendwo (mit einer Erklärung bzw. großen Überschrift) hin hängst…
Zitieren
#35
(18.01.2018., 18:58)schuschu schrieb: Wenn man aus der Sicherheit des Protokolls auf die Sicherheit der App schliessen könnte, dann wären WhatsApp, Facebook Messenger und Google Allo ja ebenfalls sicher und von Forschern überprüft da sie ebenfalls das Signal Protokoll verwenden.
Somit muss man doch beim Schluss bleiben dass nicht Signal als App sondern, nur das Protokoll überprüft wurde.

Also wenn das Protkoll (bzw. Bibliothek) gut gemacht ist, sollte es keine größeren (unbeabsichtigten) Probleme bei der Integration des Protokolls geben. Außerdem: Das Signal-Protokoll wurde von OpenWhisperSystems (Moxie Marlinspike & co) entwickelt. Dieser wird ja wohl sein eigenes Protokoll ordentlich implementieren können, wenn das Protokoll so designt ist, dass man zumindest bei der Verschlüsselung selbst keine Fehler machen kann.
Also anders gesagt: Du kannst Signal ja als Referenzimplementation für das Protokoll sehen. Und so machen es ja auch die Audits, die schauen sich natürlich auch mal Signal an. Bsp aus dem von 2016 (Seite 17):

Zitat:We have made a few minor reorganizations in Figure 3 compared to the actual implementation of Signal.

Auch die anderen genannten Apps bzw. deren Verschlüsselung ist grundsätzlich sicher, klar, sie nutzen ja die gleiche Verschlüsselung/Protokoll.
Klar ist aber natürlich auch, dass diese aber oft Tradeoffs zugunsten der Benutzbarkeit machen (Verifikation des Kontaktes, Gerätewechsel, oder, wie die letzte Sicherheitslücke zeigte, auch bei der Implementation von Gruppenchats, wo das Signal Protkoll wohl keine genaue Vorgehensweise vorschlägt).

Und ja, es ist auch so, dass die Verschlüsselung an sich (bzw. das Protokoll) selten gebrochen wird und es eher immer um das Umgehen der Verschlüsselung geht (wie eben bei dem Gruppenchat-Problem), allerdings sollte man auch Audits nicht überbewerten. Einiges zu Audits hat ja auch Threema kritisiert (z.B. auch dass sie natürlich nur eine Version testen und meist einfach nur ein Marketinginstrument sind), weswegen sie sich lange geweigert haben, so ein Audit zu machen.
Je nachdem was und wie auditiert wird, und wer das macht, desto unterschiedlicher können hier die Ergebnisse sein. Genauso wie bei staatlichen Siegeln gibt es einfach keine Garantie, dass etwas sicher ist. Auch muss man beachten, dass Moxie Marlinspike selbst als Kryptologe eine guten Ruf genießt und die App Open-Source ist, also da auch jeder hinein schauen kann. (was sicherlich bei den zuletzt entdeckten Sicherheitslücken wie mit der Gruppenchats auch gemacht wurde)

Ach und bzgl. des Kommentars bzgl. EFF/Patriot Act solltest du dir nochmal die Wikipedia-Artikel dazu durchlesen, die Gleichung "Amerikaner = böse" geht nämlich nicht immer so einfach auf. (Und der Patriot Act bezieht sich auch nicht auf [sicherheitsrelevante] Bewertungen von Apps oder so)
Zitieren
#36
(19.01.2018., 01:17)rugk schrieb: Das Signal-Protokoll wurde von OpenWhisperSystems (Moxie Marlinspike & co) entwickelt. Dieser wird ja wohl sein eigenes Protokoll ordentlich implementieren können, wenn das Protokoll so designt ist, dass man zumindest bei der Verschlüsselung selbst keine Fehler machen kann.

Um mal Selbstkritik zu üben: Will nicht ausschließen, dass Moxie uns haushoch überlegen ist, aber ich würde wohl eher behaupten, dass das die Regel ist und einfach passiert: https://github.com/saltyrtc/saltyrtc-ser...on/pull/68
Man muss allerdings dazu sagen, dass es auch ein Designfehler im Protokoll ist, der den Bug provoziert hat.
Zitieren
#37
Naja gut, mit Moxie willst du dich jetzt aber auch nicht vergleichen, oder?
Also klar, (sicherheitskritische) Bugs können passieren. Und in Open-Source-Code können die aber auch viel leichter gefunden werden.
Zitieren
#38
Eine Garantie von "Freiheit an Sicherheitslücken" gibt es ja sowieso nicht.
Zitieren
#39
WhatsApp: Je nach Bundesland Nutzung untersagt

kuketz-blog.de schrieb:[...]
Es ist ein Unding, wenn Lehrer Schüler »zwingen« WhatsApp als Kommunikationsmittel zu installieren / benutzen. Es besteht schlichtweg kein Anspruch für Lehrer, die Nutzung von WhatsApp einzufordern. Schüler oder Eltern kann ich daher nur raten, sich entsprechend zu informieren, wie die Nutzung von WhatsApp im jeweiligen Bundesland geregelt ist. Zeigt ein Lehrer keine Einsicht, dann ist zunächst die Schulleitung zu informieren. Sollte man auch dort auf »taube Ohren« stoßen, kann im nächsten Schritt die Bildungsbehörde oder der zuständige Landesdatenschutzbeauftrage informiert werden. Es scheint dringend notwendig, dass Lehrer im Bereich der Medienkompetenz geschult werden.

Quelle: kuketz-blog.de/microblog (WhatsApp: Je nach Bundesland Nutzung untersagt)


WhatsApp: Selbst die Politik scheint ahnungslos

kuketz-blog.de schrieb:Was mir wirklich nicht einleuchtet, ist die Tatsache, dass Politiker und Parteien ungeniert WhatsApp bewerben und gleichzeitig hoffnungslos mit der Datenschutzerklärung überfordert sind. Suchen wir doch mal nach:
[...]

Quelle: kuketz-blog.de/microblog (WhatsApp: Selbst die Politik scheint ahnungslos)
Zitieren
#40
Natürlich wächst da Gras drüber. So wie bei VW und dass die Leute massiv vera*scht wurden mit den falschen Abgaswerten und es immer noch genug Idioten gibt, die partout nicht von Dieselfahrzeugen weg wollen. Dass dabei ein Nervengift ausgestoßen wird ist ja egal ... *augenroll* mit Vernunft braucht man heute nicht mehr zu argumentieren.

Und solange WA das Monopol zusammen mit fb hält, wird sich wenig ändern. Dazu müssten die schon richtig offen irgendwas gegen die Wand fahren. Die Leute geben ihre Daten ja freiwillig raus. Da kann WA ja nix für. Und Dummheit ist gesetzlich nicht verboten. Schützt man die Leute mit Gesetzen, geht auch ein Aufschrei los. Was glaubt ihr was passieren würde, wenn die Regierung (hypothetisch) WA verbieten würde? Dann würde alles schreien "Zensur" und "Wir sind mündige Bürger mit Rechten"...
Zitieren
#41
Ich bin mal gespannt ob die Firmen WhatsApp weiterhin vertrauen werden.
Ich fand es schon immer krass, dass so viele Firmen geschäftlich damit arbeiten. Wie das nun nach dem neuen Gesetz wird, da bin ich gespannt.

Selbst bei der Sparkasse ist WhatsApp als Messenger auf den Diensttelefonen welche auch Privat genutzt werden erlaubt.
Man kann auch andere Messenger nutzen. Jedoch ist WhatsApp die Plattform für die Arbeit.
Früher ging das über diesen BlackBerry Messenger. Aber dann wurden Iphones eingeführt.
Zitieren
#42
Bin zufällig über Max Schrems gestolpert.

https://www.tagesschau.de/ausland/facebo...l-103.html

Sagt irgendwem hier im Forum dieser Name etwas?

Facebook verlegt übrigens seinen Firmensitz aus Irland wieder in die USA ...

https://www.heise.de/newsticker/meldung/...27584.html


Ob WA irgendwann folgt?

Ich hoffe, dass nun mehrere Firmen und Privatpersonen WA den Rücken zuwenden und es schlicht und ergreifend über Gewöhnung bei der Nutzung anderer Messenger so weiter läuft. Wirklich langlebig ist heutzutage ja nix mehr. wer-kennt-wen, StudiVZ und Fb wird denke ich auch keine 10 Jahre mehr Spitzenreiter bleiben, wenn sie sich nicht wirklich eine innovative Neuerung einfallen lassen. Denn Kanäle, Veranstaltungen und Bilder zu teilen (ich glaube das ist eher die Funktion als der Chat inzwischen) wird es sicher irgendwann auch auf anderen Seiten und Plattformen geben.

Die Prognose von Experten sagt sowieso, dass in 10 Jahren das Smartphone obsolet ist. Nicht, dass ich die Entwicklung gut heiße, aber wir müssen mehr denn je auf unsere Daten aufpassen und unser Privatleben schützen. Und dafür eben in Kauf nehmen, dass wir nicht alles auf Zuruf oder per App "schnell mal von der Couch" einkaufen.

1984? Ein Träumchen dagegen...
Zitieren
#43
(16.05.2018., 16:43)Rubin schrieb: Facebook verlegt übrigens seinen Firmensitz aus Irland wieder in die USA ...

https://www.heise.de/newsticker/meldung/...27584.html


Ob WA irgendwann folgt?

Das stimmt so nicht. Schon im Untertitel steht dass dies nur Nutzer ausserhalb der EU betrifft. Facebook hat weiterhin Firmensitze in Irland und den USA.
Zitieren
#44
(17.05.2018., 11:33)schuschu schrieb: Das stimmt so nicht. Schon im Untertitel steht dass dies nur Nutzer ausserhalb der EU betrifft. Facebook hat weiterhin Firmensitze in Irland und den USA.

Wird es sicher auch weiter so geben. Das mit Irland ist doch auch wieder so eine Steuersache oder nicht?
Zitieren
#45
Soweit ich weiss ist das nur eine Steuersache, sonst bietet Irland keine Vorteile.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Bilder teilen bei whatsapp --> wie verhindere ich Anzeige meiner Threema-Kontakte El-Lobo 5 213 15.09.2018., 07:10
Letzter Beitrag: Claus
  Vor WhatsApp-Datenweitergabe schützen PRAM 176 45.277 26.05.2018., 15:22
Letzter Beitrag: emmwee
  Elternhaftung bei WhatsApp Nutzung okmobil 22 4.457 01.08.2017., 20:59
Letzter Beitrag: okmobil