Hallo Gast! Bitte registriere dich um Beiträge schreiben zu können und Zugang zu allen Bereichen zu bekommen. Hier registrieren

Auch ohne Registrierung direkt eine Support-Anfrage stellen: Zum Support-Fomular


Threema in China
#1
Hallo zusammen

Wie sieht die Lage aktuell in China aus?
Meine Kollegen dort haben Threema installiert, aber können sich nicht einloggen, die Fehlermeldung "connect timed out" erscheint.

Habt ihr Tipps, wie sie das umgehen können?

Danke
Katrin


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#2
(21.12.2017., 14:44)Katrin schrieb: ....

Habt ihr Tipps, wie sie das umgehen können?

Danke
Katrin

Hallo Katrin,

da  China vermutlich immer noch die IP-Adressen der  Schweizer Threema-Server sperrt, hilft nur eine VPN-Verbindung am Handy/Tablet -> z.B. nach Deutschland... um Threema in China zu nutzen.

Weitere Infos zum Thema: https://threema-forum.de/thread-3513.htm...ight=china
Zitieren
#3
Hallo,

es wurde hier auch schon mal vom Support geschrieben, dass in China wegen der Blockierungen keine neuen Kontakte hinzugefüht werden können (betrifft dann also auch die Neuinstallation von Threema), aber dass der Kontakt zu bestehenden Kontakten noch funktionieren würde.
Einfach mal hier im Forum  suchen...

EDIT:  Ah... OK... Das wird ja auch im Thema gem. o.g. Link von lichtbote beschrieben. Sorry...
Zitieren
#4
Selbes Problem hatte ich vor einigen Monaten auch schon an Threema gemeldet (allerdings nicht bzgl. China, sondern im Iran). Als Antwort hieß es, dass der Iran DNS Poisoning verwende und Threema somit blockiere. In einer neuen Version der App wolle man Umgehungsmöglichkeiten einbauen.
Ob das schon passiert ist kann ich nicht sagen. Meine Freunde halten sich derzeit nicht mehr im Iran auf.
Zitieren
#5
Ein Bekannter ist aktuell in Vietnam.

Threema war schon vor der Reise drauf und wurde benutzt. In Vietnam keine Chance ...
Zitieren
#6
Also wenn die nächste Zeit nach Vietnam verreise dann muss ich wohl WA installieren Tränen lachen
Zitieren
#7
Meine Tochter ist vor zwei Jahren für vier Wochen in Vietnam gewesen und vom Norden zum Süden per Bus, Bahn und Dschunke unterwegs gewesen. In allen öffentlichen Verkehrsmitteln war W-Lan vorhanden und Threema hat wunderbar funktioniert.
Zitieren
#8
Das war vor 2 Jahren...
Zitieren
#9
(26.01.2018., 18:54)Jzuchi schrieb: Meine Tochter ist vor zwei Jahren für vier Wochen in Vietnam gewesen ... und Threema hat wunderbar funktioniert.

Dann hat sich das Thema "Informationelle Selbstbestimmung" wohl auch in Vietnam innerhalb der letzten zwei Jahre massiv negativ verändert.
Zitieren
#10
zB technische Ahnungslosigkeit ...
Zitieren
#11
(26.01.2018., 22:09)schuschu schrieb: Was spricht denn gegen einen VPN?

Weil selbst das mit den gängigen VPN-Anbietern nicht mehr funktioniert. Selbst TOR ist blockiert, soviel ich mal gelesen habe. China will die totale Kontrolle, da kannst Du alles mit Verschlüsselung so langsam vergessen. XMPP/Jabber dürfte vielleicht noch gehen. Oder ein eigenes VPN über Deine Fritz!Box...
Zitieren
#12
(21.12.2017., 19:16)lichtbote schrieb: da  China vermutlich immer noch die IP-Adressen der  Schweizer Threema-Server sperrt, hilft nur eine VPN-Verbindung am Handy/Tablet -> z.B. nach Deutschland... um Threema in China zu nutzen.
Zum Thema VPN: in den meisten Tarifen (auch Prepaid) der Telekom/T-Mobile wird inzwischen gratis VPN angeboten. Lässt sich über die Connect App aktivieren. Damit sollte Threema dann funktionieren (wenn China VPN zulässt).

iOS: https://itunes.apple.com/de/app/connect-...68533?mt=8

[Nachtrag]
Android: https://play.google.com/store/apps/detai...otlogin.de


(27.01.2018., 10:39)V8 driver schrieb: Weil selbst das mit den gängigen VPN-Anbietern nicht mehr funktioniert.
Das wäre zu testen...


Andy
Zitieren
#13
(27.01.2018., 12:50)andyg schrieb: Das wäre zu testen...


Andy

Hat ein Kollege von mir schon. Von Kontakten zum CCC wurde mir gesagt, dass sich China mittlerweile fast komplett abgeschottet hat. Einen VPN-Anbieter zu finden, der noch funktioniert, wäre Glücksache.
Zitieren
#14
Ja, VPN ist in Chian blockiert. Apple hatte doch sogar (auf Druck von China) alle VPN-Apps dafür aus dem chinesischen App-Stores entfernt. Evt. könnte man noch ein selbst aufgesetztes VPN benutzen bzw. ein Firmenvpn, aber auch Firmen kommen da in Probleme.

Tor geht standardmäßig auch nicht, ebenfalls blockiert. Aber man kann es über bestimmte Bridges (wird im Installer auch passend empfohlen) dennoch nutzen. Schwierig wird es da sicher alleine schon, an die Installationsdatei zu kommen, aber auch da bietet Tor teilweise alternative Wege an.
Zitieren
#15
Hallo allerseits,

ich war Anfang September für zwei Wochen in China an verschiedensten Orten und kann deswegen etwas zum aktuellen Stand bzgl. Verfügbarkeit von Threema beitragen:

Das Empfangen und Versenden von Textnachrichten war bei mir ohne Probleme möglich (auch ohne VPN). Die Verbindung zum Threema-Server konnte überall ohne weiteres hergestellt werden und es gab keinerlei Einschränkungen oder Probleme. Einzig beim Versenden von Bildern dauerte es ohne VPN sehr lange und schlug manchmal fehl. Es ist also gut möglich, dass die Internetzensur in China versucht, das Versenden großer verschlüsselter Datenmengen zu blockieren. Alles andere funktioniert aber. Damit lässt sich Threema gut nutzen, besser als WhatsApp, was vollständig blockiert ist.

Als VPN kann ich NordVPN empfehlen. Der funktioniert gut (zumindest, wenn man die verschleierten Server verwendet).
Zitieren