Hallo Gast! Bitte registriere dich um Beiträge schreiben zu können und Zugang zu allen Bereichen zu bekommen. Hier registrieren

Auch ohne Registrierung kannst du eine Supportanfrage stellen: Jetzt Frage stellen


Threema-Anrufe sind da!
#16
(16.09.2017., 20:48)threemat schrieb: Angeblich nur bei iOS!

(16.09.2017., 21:20)Crixus schrieb: ... vermutlich auch unter Android ...

Unter Android trifft das definitiv nicht zu! Nach Update überprüft auf 3 verschiedenen Geräten. Ist schon mal jemand auf die Idee gekommen, dass es sich vielleicht um eine gegen Threema gerichtete Schmutzkampagne handeln könnte?
Zitieren
#17
(16.09.2017., 22:40)BamBam schrieb: Unter Android trifft das definitiv nicht zu! Nach Update überprüft auf 3 verschiedenen Geräten. Ist schon mal jemand auf die Idee gekommen, dass es sich vielleicht um eine gegen Threema gerichtete Schmutzkampagne handeln könnte?
Nein, auf diese Idee bin ich noch nicht gekommen, weil ich von 2 Leuten in meinem Umfeld weiß, die mit dem Problem zu kämpfen haben. (beide iOS)
Und ehrlich gesagt, finde ich das auch ein bisschen weit hergeholt!
Zitieren
#18
Zu der Sache mit der aktivierten Kontakte-Synchronisation und allgemein der fehleranfälligen Version 3.0 für iOS:
Bis jetzt keine Updates, keine Stellungnahme, gar nix!

Sehr enttäuschend von Threema!
Zitieren
#19
Ich finde dass man etwas hohe Ansprüche an Threema stellt wenn man ständig fehlerfreie Updates erwartet. Fehler passieren überall, das ist bei Threema nicht anders.
Zitieren
#20
Natürlich passieren Fehler überall, das ist auch nicht der Punkt.

Ich wollte darauf ansprechen, dass diese Fehler noch immer nicht korrigiert wurden. Und dabei handelt es sich nicht um Kleinigkeiten:
  • Die Kontakte-Synchronisation wurde bei vielen einfach aktiviert. Eine App, die ausdrücklich mit Datenschutz und Selbstbestimmung wirbt, sollte darauf auch sehr sensibel reagieren.
  • Bei vielen verschwindet offenbar das Profilbild.
  • Nicknamen werden zurückgesetzt.
  • Die Sprachnachrichten sind anscheinend sehr leise.
Mir ist schon bewusst, dass die Fehlersuche auch eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt. Aber wenn ich den Fehler für Problem A & B gefunden habe, dann korrigier ich das doch gleich und hau ein Update raus und kommuniziere auch etwas mehr.

Momentan scheint es so zu sein, dass Threema lieber wartet, bis sie Fehler A, B, C und D gefunden haben. Unabhängig davon bin ich schon verwundet, wie solche gravierenden Fehler nach über einem Monat Beta-Phase überhaupt auftreten konnten. Vielleicht haben sie sich etwas zu sehr auf die Beta-Tester verlassen oder für das Release noch Änderungen vorgenommen, die in der Beta-Phase nicht mehr oder nur für 1 - 2 Tage getestet werden konnten.

Ich bin grundsätzlich ein großer Fan der Kommunikationsstrategie von Threema, also dass nicht jede Kleinigkeit kommuniziert wird und man einfach seine Arbeit macht und nicht ständig irgendwelche Mitteilungen im Threema-Blog oder so liest. Aber für solche Sachen könnte man schon mal einen Post schreiben, die Sache erklären und vor allen Dingen dazuschreiben, wann mit einem Update zu rechnen ist.

Mir geht es in keinster Weise um Threema-Bashing, ich bin ja selbst ein Nutzer. Aber ab und zu finde ich das Verhalten eben nicht angebracht.
Zitieren
#21
Ich finde das inkonsequent. Du bist Fan von der Kommunikationsstrategie (ich übrigens nicht) und willst jetzt aber plötzlich, dass nun mehr Kommunikation stattfindet. Dabei wurden doch manche Fehler (wenn nicht alle) schon auf Twitter bestätigt und damit sollte klar sein, dass danach gesucht wird. Wenn ein Update kommt, wird die Beschreibung wohl auch darauf hinweisen. Und solange keines kommt, wurden die Fehler wohl noch nicht gefunden. Es scheint zudem Sinn zu machen, Fehler zu bundlen und dessen Fixes gemeinsam zu Releasen, sonst würde Threema es ja nicht machen. Eine Begründung wäre wünschenswert, klar. Hak doch einfach mal direkt nach.
Zitieren
#22
Stell dir vor es gäbe ein Update für die leisen Sprachnachrichten, in dem das Problem mit den Profilbildern die verschwinden nicht gelöst wäre. *Das* gäbe dann einen Shitstorm.

Leider kann man bei iOS auch nicht "mal schnell" einen Fix releasen. Das kann schon auch mal mehrere Tage dauern bis Apple das im Review akzeptiert hat. Ist aber bald soweit!
Zitieren
#23
Nicht nur bald, sondern heute: https://threema-forum.de/thread-3456-pos...l#pid33290
Zitieren
#24
Meine Probleme mit dem TelekomHotspot

Bei mir funktioniert der ThreemaCall nicht im Telekomhotspot, was mich sehr ärgert, aber offensichtlich in meinem speziellen Fall nicht zu ändern ist.

Ich möchte kurz schildern, wo das Problem liegt und was für einige Andere vielleicht noch eine Lösung sein kann. Aber der Reihe nach:

1. ThreemaCall im Hotspot getestet --> Verbindung kommt nicht zustande
2. Threema-Support benachrichtigt --> Fehlerbehebung WebRTC Diagnose gesendet --> Antwort: "So wie es aussieht, wird der Aufbau der WebRTC-Anrufe durch die Firewall der Telekom verhindert."
3. Zufällig jemanden gefunden, bei dem ThreemaCall im Hotspot klappt. Der gab an, er musste sich (kostenlos) die Funktion "WLAN-Call bzw. Voice over LTE" freischalten lassen, dann ging es
4. Telekom-Support kontaktiert: --> Diese Option lässt sich bei mir nicht freischalten.

Der Unterschied:

ThreemaCall funktioniert,
sofern man eine TelekomSIM benutzt und im Vertrag die Hotspotnutzung enthalten ist (sofern Voice over LTE freigeschaltet).

ThreemaCall funktioniert nicht,
wenn man einen reinen Datenhotspot gebucht hat. Ich bspw. nutze eine O2-SIM und muss mich im Hotspot mit meinen Daten extra anmelden.

Schade ...
Zitieren
#25
Telekom. smile6 Sollte mit TURN-TCP oder wenigstens TURN-TLS umgehbar sein. Ist für Calls aber AFAIK nicht aktiviert.
Zitieren
#26
(07.11.2017., 20:59)lgrahl schrieb: Telekom. smile6 Sollte mit TURN-TCP oder wenigstens TURN-TLS umgehbar sein. Ist für Calls aber AFAIK nicht aktiviert.

VoIP über TCP ist keine gute Idee, wegen head-of-line blocking Lächeln
Zitieren
#27
Im Allgemeinen ja, aber wenn ich über UDP keine Verbindung herstellen kann, dann lieber TCP als gar nix. UDP wird ja eh priorisiert (ICE candidate priority).
Zitieren
#28
(07.11.2017., 23:52)lgrahl schrieb: dann lieber TCP als gar nix

Die sich daraus ergebenden Qualitätseinbussen wären dann aber sehr schwierig zu erklären. Der User "hat ja gutes Internet" (Youtube geht ja auch!) und versteht nicht, warum Threema Calls so schlechte Audio-Qualität haben. Also rantet er auf Twitter und nutzt dann Skype, welches im Café-Hotspot gewhitelistet ist und deshalb besser funktioniert.

"Geht nicht weil vom Abieter gesperrt" ist da einfacher verständlich.
Zitieren
#29
Ich bezweifle, dass du im TelekomHotspot WiFi viel Retransmissions auf TCP-Ebene haben wirst. Ein grausiges Netz kann man auch mit UDP haben und dann kaum etwas verstehen. Für mich kein Argument. Aber darüber können wir uns lange streiten. Da ich weiß, dass du die Hardware dafür hast... Cool hast  du es denn mal in einem Netz mit künstlich erzeugtem Packet Loss ausprobiert?
Zitieren
#30
Was mich allerdings im Nachhinein auch reichlich stört ist, dass die Telefonie mit Whatsapp nicht unterdrückt wird. Erschreckend ...
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Star Threema-Anrufe: öffentliche Beta Mysterion 85 10.965 14.09.2017., 18:30
Letzter Beitrag: schuschu