Hallo Gast! Bitte registriere dich um Beiträge schreiben zu können und Zugang zu allen Bereichen zu bekommen. Hier registrieren

Auch ohne Registrierung kannst du eine Supportanfrage stellen: Jetzt Frage stellen


Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 2.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Öffentliche Gruppen
#16
Ich denke auch, das es so sein könnte, das man sagen kann: Erst ab Beitritt in die Gruppe (der evt. noch durch einen Gruppenadmin bestätigt werden muss) kann der Nutzer mitlesen. Vorherige Nachrichten also nicht. Und auch wenn der Nutzer aus der Gruppe heraus ist, nicht mehr.
Dementsprechend e2e-verschlüsselt. Es wäre auch schlecht, wenn ein Gruppenadmin aus Versehen durch Drücken eines Knopfes ("Gruppenlink teilen/öffentlich machen") die Verschlüsselung ausschalten könnte.
Zitieren
#17
Ich hab diese Funktion bis jetzt zwar noch nicht gebraucht oder vermißt, finde den Grundgedanken aber nicht schlecht. So könnte man doch Gruppen schneller bekannt und größer machen und der Zutritt zu den Gruppen wäre wesentlich schneller und einfacher. (Was auch eine breitere Nutzerbasis für Threema bedeuten könnte.)

Da stelle ich mir 3 Möglichkeiten vor:

1.) Die Gruppe ist öffentlich und jeder kann in Form eines Einladungslinks automatisch beitreten.

2.) Die Gruppe ist öffentlich und durch klicken eines Einladungslinks muss der Admin den Zutritt bestätigen. So kann der Admin im Vorfeld schon mal Gruppenregeln bzw. die Bedingungen für die Gruppe bekannt geben.

3.) Die Gruppe ist privat und nicht öffentlich. (Zutritt so wie bisher)

Sollte eine Gruppe erst öffentlich und dann privat werden, wird der vorherige Einladungslink ungültig.

Von Vorteil wäre ebenso, wenn man noch mind. Einen weiteren Admin bestimmen könnte. Das wäre m.E. bei großen Gruppen ein absolutes MUSS.

(11.08.2017., 08:58)stefan81 schrieb: Ich denke, wir müssen zwei Dinge unterscheiden: Das allgemeine Größenlimit von Gruppen bei Threema von derzeit 50 Personen.
Bei Threema Work sind schon längere Zeit Gruppen bis zu 100 Teilnehmer möglich. Vielleicht hat ja schon mal jemand eine so große Gruppe gehabt oder war in so einer großen Gruppe und kann seine Erfahrungen bezüglich Performance schildern!? Lächeln Bisher war es so, dass Funktionen die in Threema Work eingebaut wurden, kurze Zeit später auch in der "normalen" App, implementiert wurden. Bei der Gruppengröße ist das bis jetzt leider nicht geschehen.

Spannendes Thema! Lächeln
Zitieren
#18
(11.08.2017., 19:32)Mogli schrieb: Bei Threema Work sind schon längere Zeit Gruppen bis zu 100 Teilnehmer möglich.

Tatsächlich? Wow. Man geht wohl davon aus, dass Business-Geräte leistungsstärker sind? Oder verlangt man evt. auch eine neuere OS-Version?

In jedem Fall wäre es ja schon sinnvoll, das auch in der normalen Threema-App einfließen zu lassen. Ich meine es kann ja auch ein Work-Admin eine solche Gruppe erstellen und dann Nutzer der "normalen" Threema-Version einladen.
Zitieren
#19
(11.08.2017., 19:43)rugk schrieb: Tatsächlich? Wow. Man geht wohl davon aus, dass Business-Geräte leistungsstärker sind? Oder verlangt man evt. auch eine neuere OS-Version?

Bei WhatsApp gibt es ja auch Gruppen mit 256 Mitgliedern und das funktioniert selbst auf älteren Geräten problemlos. Ich kann mir nicht vorstellen dass es bei Threema eine technische Limite gibt.
Zitieren
#20
Ich schon, WA-Gruppen werden anders organisiert wie Threema dadurch ergeben sich andere Möglichkeit. Threema organisiert die Gruppen dezentral.
Zitieren
#21
Die andere Umsetzung bei Threema limitiert ggf. die Gruppengröße (wobei natürlich die Meinungen auseinandergehen, wo ein sinnvolles Limit liegt - abhängig u.a. von der Leistungsfähigkeit des verwendeten Endgerätes), es beschränkt aber nicht die grundsätzliche Möglichkeit von öffentlichen, verschlüsselten Gruppen um die es hier geht.

Möglicherweise sollte man den Wunsch nach größeren Gruppen in einen anderen Thread dieses Forums auslagern. Das ist ja eher eine grundsätzliche Frage die sich schon lange stellt; unabhängig vom eigentlichen Thema dieser Diskussion Zwincker
Zitieren
#22
Was mich interessieren würde was passiert, wenn jemand eine Gruppe in Threema Work erstellt und die Gruppe dann mehr als 50 Teilnehmer hat, wie sich das dann verhält!? Lächeln
Zitieren
#23
(12.08.2017., 10:28)DerBär schrieb: Ich schon, WA-Gruppen werden anders organisiert wie Threema dadurch ergeben sich andere Möglichkeit. Threema organisiert die Gruppen dezentral.

Stimmt hatte ich ganz vergessen. In meinen Tests hat Threema auch Mühe mehr als 100 Nachrichten gleichzeitig zu verschicken.
Zitieren
#24
Jedenfalls bin ich sehr sicher, dass so eine Funktion vergleichsweise einfach implementiert werden kann - deutlich einfacher als die beiden Mammutprojekte dieses Jahres (Webclient und Telefoniefunktion), die beide serverseitige Änderungen zur Bedingung hatten. Dazu müssen wir uns ansehen, welche Informationen ein Einladungslink zu einer Gruppe enthalten muss:
  • ID des Gruppenadmins (an ihn muss die Beitrittsanfrage gehen)
  • Eindeutige ID der Gruppe (meines Wissens nach existiert die sowieso bereits)
  • Zufällige Zeichenfolge (falls der Link später widerrufen wird und nochmals ein Link generiert wird)

Bei der Nutzung des Einladungslinks geht also eine Nachricht an den Gruppenadmin. Diese Nachricht beinhaltet die Absender-ID (des "Beitrittswilligen"), die ID der Gruppe für die der Link gilt und die zufällige Zeichenfolge.
Auf dem Endgerät des Admins erscheint diese Nachricht natürlich nicht im Klartext sondern wird entsprechend verarbeitet in dem der Beritrittswillige entweder automatisch der Gruppe hinzugefügt wird oder eine enstprechende Rückfrage zur Bestätigung / Ablehnung durch den Admin erfolgt.

Falls der Admin den Einladungslink widerruft, wird kein Beitrittswilliger mehr angenommen und hinzugefügt.
Sollte der Admin später nochmals einen neuen Link generieren lassen, trägt dieser Einladungslink eine andere zufällige Zeichenfolge - und nur diese wird akzeptiert.

Wenn der Beitrittswillige der Gruppe (automatisch oder nach Bestätigung) hinzugefügt wird, tauchen in dessen Kontakliste alle Mitglieder dieser Gruppe auf. Diese Kontaktliste ist bislang schon unterteilt in Kontakte und Kanäle. Es würde sich anbieten eine weitere Unterteilung a la Unbestätigte Kontakte aus öffentlichen Gruppen zu machen. Das verhindert ein Chaos in der Kontaktliste.

Eine alternative Umsetzung des Einladungslinks könnte auch so aussehen:
  • ID des Gruppenadmins (an ihn muss die Beitrittsanfrage gehen)
  • Zufällige Zeichenfolge (für Widerruf und Zuordnung zur Gruppe)

Bei diesem Verfahren muss die Gruppen-ID nicht Bestandteil des Einladungslinks sein. Die App des Admins weiß anhand der zufälligen Zeichenfolge, für welche der Gruppen der Link gilt.

Diese beiden Verfahren zeigen einen logischen Weg zur Umsetzung von öffentlichen Gruppen per Einladungslink auf. Die Einführung einer solchen Funktion ist also vergleichsweise simpel, weil hier lediglich eine Zusatzfunktion nötig wird. Der Rest baut auf Funktionen auf, die schon längst Bestandteil von Threema sind:

- Gruppen gibt es schon. Es handelt sich nur um eine neue Option des Hinzufügens von Nutzern.
- Signalisierung zur Beitrittsanfrage geschieht über normale Messages.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Neue Gruppen funktionieren oft nicht andyg 8 580 22.07.2017., 09:51
Letzter Beitrag: andyg
  Bilder in Galerie speichern / Gruppen m0Do. 1 567 11.11.2016., 12:52
Letzter Beitrag: MK70
Thumbs Up Zustimmen in Gruppen TheDeckie 5 836 12.09.2016., 08:31
Letzter Beitrag: Miaz