Hallo Gast! Bitte registriere dich um Beiträge schreiben zu können und Zugang zu allen Bereichen zu bekommen. Hier registrieren

Auch ohne Registrierung direkt eine Support-Anfrage stellen: Zum Support-Fomular


Klage gegen WhatsApp!
#16
(31.01.2017., 19:47)Ray! schrieb: Na ja, finde ich jetzt gar nicht so schlecht. Es ist per default ausgeschaltet und nur in Gruppenchats verfügbar. So what?

Ich will Dich jetzt nicht speziell ansprechen, aber die Bemerkung passt dazu, was viele an WhatsApp "lieben" und warum keiner Wechseln will. Zum einen ist das der Gruppenzwang ("Das haben ja alle - und sonst erreicht man ja niemanden") und zum andern sind es beim ersten Ansehen teils recht "nützliche" Funktionen. Auf die Dauer geht sowas aber definitiv nach hinten los.
Ich weiß nicht, ob gestern Abend jemand die Berichte über Bestrebungen zum Abschaffen den Bargeldes gesehen hat. Dort hat ein Datenschutzbeauftragter die Hintergründe erläutert und auch wörtlich das gesagt, was ich hier auch schon geschrieben habe: "Man kann davon ausgehen, dass ALLES gemacht wird, was MÖGLICH ist".

Die schöne Funktion zum Auffinden von Freunden im Gruppenchat SCHREIT geradezu danach, dass sich sowohl Facebook, als auch sonstige "Kreise" die Hände reiben wegen der neuen Möglichkeiten. Man kann ja nicht nur sehen, wo die Freunde bei der Verabredung sind, sondern man kann auch sehen, in welchem Geschäft der User ist und gezielt Werbung anbringen. Von "anderen" Absichten will ich jetzt gar nicht erst reden.
Und ich fürchte, auch andere Firmen und Apps werden mit der Zeit auf diesen Zug aufspringen - wenn nicht schon geschehen.

Schöne neue Technikwelt...
Die Aufgabe der Privatsphäre (wie in manchen SciFi-Filmen beschrieben) hat die Realität schon lange erreicht. Wehren könnte man sich nur, wenn man die Funktionen kennt. Es wird genug andere Systeme geben (die weniger im Fokus stehen als WhatsApp), die solche Sachen bereits still und heimlich im Hintergrund eingeführt haben...
Zitieren
#17
Ja, aber letztendlich bist Du schon zu orten, sobald Du nur dein Handy einschaltest. Und auch Threema bietet eine Funktion "Standort senden" an.

Solange der User selbst bestimmem kann, welche Teile der App er wie nutzen möchte, freue ich mich immer über Innovationen. Ich sehe diese neue Funktion nicht so kritisch. Nicht alles, was WhatsApp macht, muss auch schlecht sein.
Zitieren
#18
Waren ja auch nur meine Gedanken, die ich mal ungefragt an den Mann bringen wollte.
Es ist ja auch noch ein Unterschied, ob man den Standort aktiv an jemanden sendet, oder ob der automatisch im Hintergrund übertragen wird.

In dem Zusammenhang (OT):
Das Standort-Tracking von Android habt Ihr doch hoffentlich alle im Google-Dashboard ausgeschaltet?
Ich hab letztens mit einem Kollegen in dessen Account nachgeschaut, und da waren alle Aufenthaltsort von ihm im Verlauf in der Karte sichtbar...

Getapatalked mit Z1C
Zitieren
#19
(01.02.2017., 08:18)Miaz schrieb: Waren ja auch nur meine Gedanken, die ich mal ungefragt an den Mann bringen wollte.

Dafür haben wir ja auch das Forum Zwincker
Zitieren
#20
Bei manchen großen Diensten habe ich den Eindruck, dass ein Teil der Funktionen nur deshalb entwickelt werden um mehr Daten zu erzeugen, welche wiederum mittels Data-Mining eine Menge an neuen Datensätzen (also bares Geld) bringen.

Ich persönlich hoffe, dass sich die neue Funktion Gesellschaftlich nicht etabliert, da ich auf diesen Hype-train nicht aufspringen werde.
Zitieren
#21
(01.02.2017., 11:59)Buddabread schrieb: Bei manchen großen Diensten habe ich den Eindruck, dass ein Teil der Funktionen nur deshalb entwickelt werden um mehr Daten zu erzeugen, welche wiederum mittels Data-Mining eine Menge an neuen Datensätzen (also bares Geld) bringen.

Anscheinend wird es demnächst bei WhatsApp möglich sein, nachzuvollziehen, wer den eigenen Status geprüft hat. Der Status scheint Facebook ziemlich wichtig zu sein, immerhin soll er auch bald kommentierbar sein.
Ansonsten scheint alles dem 3-Punkte-Plan von Facebook zu folgen, der als ersten Schritt attraktive Funktionen für den Messenger vorsieht, damit die Leute kleben bleiben. Freu mich auf die weiteren Schritte, wenn dann endlich sichtbare Werbung auftaucht. Das wird dann hoffentlich vielen Leuten nicht mehr so schmecken. smile6
Zitieren
#22
Jaaa... Bitte bitte gaaanz schell einführen.

Getapatalked mit Z1C
Zitieren
#23
(31.01.2017., 12:30)dsw28 schrieb: Passend zum Datenschutzproblem gibt WA eine neue Funktion bekannt:
http://www.t-online.de/handy/id_78372658...e-ein.html
Mann, mann, mann.... da werden viele drauf abfahren und fragen, warum andere Messenger diesen Dienst nicht anbieten.

Daran ist noch gar nichts offiziell, keine Ahnung wo sie sich dass zusammengesponnen haben. Momentan ist es nicht einmal in der letzten Beta drin.
https://twitter.com/WABetaInfo/status/82...92/photo/1).
Zitieren
#24
(01.02.2017., 12:06)Badener schrieb: Freu mich auf die weiteren Schritte, wenn dann endlich sichtbare Werbung [in WhatsApp] auftaucht. Das wird dann hoffentlich vielen Leuten nicht mehr so schmecken. smile6
Ja, das könnte sein - und wäre super!
Ich kenne allerdings etliche, die jetzt schon sagen, dass es ihnen egal ist, wenn hier und da mal Werbung erscheint - denn "die müssen sich ja finanzieren" <facepalm>...


- Andy
Zitieren
#25
Bzgl. der Google-Standortgeschichte, muss man einfach mal diesen Link geben: https://maps.google.com/locationhistory
Zitieren
#26
Wie WhatsApp Metadaten auswertet, lässt sich an der Spam-Bekämpfung erkennen: https://www.heise.de/newsticker/meldung/...17574.html
Dass auch andere Auswertungsmöglichkeiten genutzt werden, liegt ja auf der Hand. Sind ja nicht alles potenzielle Spammer, sondern in erster Linie Kunden, bzw. das Produkt für Kunden.
Zitieren
#27
Wäre schön, wenn die Eltern sich dran hielten...

Aber hier werden die Kinder schon zum Lügen angestiftet. Falsches Geburtsjahr... bei Fb genau dasselbe. Alles schon ausreichend häufig gesehen.

Doppelmoral: Entweder man ist ehrlich oder nicht. Aber selbst zu entscheiden, wo man lügen darf (weil es für einen selbst Vorteile bringt) setzt die Hemmschwelle runter und ist moralisch nicht zu vertreten. Dann haben wir wieder Anarchie.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Sammelklage gegen Googles Datensammeln angestrebt Mogli 6 2.149 15.02.2019., 16:46
Letzter Beitrag: PriusSaar
  Schweiz: Referendum gegen Überwachungsgesetz BÜPF knapp gescheitert rugk 2 2.174 06.09.2016., 15:59
Letzter Beitrag: Badener
  Bundeskartellamt gegen facebook dummabua 4 2.614 04.03.2016., 18:49
Letzter Beitrag: dummabua