Hallo Gast! Bitte registriere dich um Beiträge schreiben zu können und Zugang zu allen Bereichen zu bekommen. Hier registrieren

Auch ohne Registrierung kannst du eine Supportanfrage stellen: Jetzt Frage stellen


Backup in Google Drive aufnehmen
#76
(27.10.2017., 07:57)Claus schrieb: Ja. Beim Start der App nach der Installation wurde direkt gefragt, ob ich das Android-Backup wiederherstellen wolle, noch bevor die Auswahl für Daten-Backup und ID-Backup erschienen ist.

Hast du auf deinem Handy in den Einstellungen die automatische Wiederherstellung aktiviert?

Vielleicht musst du nach der Installation von Threema noch etwas warten, bis das Backup zurückgespielt ist, dabei sollte eine stabile Internet-Verbindung bestehen.

Also ich hatte auch gerade genau das "Problem", dass ein Android Backup eingerichtet war, das Handy sich verabschiedet hatte, so dass ich nicht mal mehr eine Sicherung hätte anlegen können. Nach einem Reset des Geräts und einem Restore von allen Apps und Settings aus dem Android Backup, hatte ich erwartet, dass ich, wenn ich nun Threema öffne, eben auch das Backup aus Google wiederherstellen konnte. Selbst nach mehreren Stunden warten war da aber nix. Ich konnte das Backup sehen wenn ich über GDrive rein bin, aber wiederherstellen war da nicht. Auch nicht mal ansatzweise. Das war schon sehr ärgerlich, denn ich hatte erwartet, dass das deutlich reibungsloser funktioniert und extra das Android Backup eingerichtet, so dass man sich nicht drum kümmern brauchte (war nicht mein Handy und die Besitzerin würde das alleine nicht hin bekommen). 

Hier sehe ich nicht nur deutlichen sondern massiven Nachholbedarf, denn das darf so nicht sein. Ein Backup das angeboten wird, in welcher Form auch immer, muss funktionieren, ohne wenn und aber. Sonst kann ich es mir schenken und genauso gut einen Zettel mit der ID ausdrucken, irgendwo hinlegen und hoffen ihn jemals wieder zu finden, wenn ich ihn brauche. Und das hat ja nun wirklich nichts mehr mit dem eigentlichen Backup-Begriff zu tun. 

Insofern hatte ich es bislang auch noch nicht geschafft ein Android Backup wiederherzustellen. Gut, bisher hatte ich auch meist die manuellen Full-Backups verwendet, aber in dem Fall jetzt, wo das Handy plötzlich in einem Endlos-Bootschleife hing, kann ich das nicht mehr anfertigen und bin auf das automatische Backup angewiesen. Wie gesagt, war es nicht mein Gerät und daher konnte ich es nur beim initialen Einrichten mit Android Backup vermeidlich absichern. Zwincker

Ach ja, bei dem Gerät handelte es sich um ein Moto G2 welches auch wieder zurückgesichert werden sollte, also kein Gerätewechsel statt gefunden hat. Insofern bin ich zum ersten Mal von einer Threema Funktion im Stich gelassen worden und entsprechend enttäuscht, dass man das Android-Backup nicht sicherer gestaltet hat.  Grinsen
Zitieren
#77
Mich hat die Bootschleife beim Moto G auch vor ein paar Tagen erwischt. Ich kam auch nicht mehr an meine Daten ran, weil TWRP sich geweigert hat, die verschlüsselte Disk zu decrypten. Was habe ich geflucht... mein Threema-Backup war auch schon etwas her. Es trifft nicht nur euch. :X
Zitieren
#78
Frage: Wieso will man ein Backup bei Google in der Cloud machen? Schutz meiner Daten beißt sich mit Cloudspeicherung aller Art.
Zitieren
#79
Ich halte davon auch nichts. Meine Ideallösung wäre immer noch, dass man den Backup-Service in Android mit einem, der Daten direkt auf das heimische NAS schiebt, austauscht. Das wäre dann sicher und elegant.
Zitieren
#80
Ich sag mal so: Für die Mehrheit ist die Cloud-Lösung wohl ideal und einfach am benutzerfreundlichsten (wenn sie funktioniert). Da die Backups mit einem Passwort geschützt sind, hat man hier auch ein zufriedenstellendes Sicherheitsniveau.

Syncthing (https://syncthing.net/) wäre eine nette Bastellösung, die auch super funktioniert. Leider müsste Threema hier automatisch täglich ein Backup erstellen, das ist im Moment aber nicht möglich. :(
Zitieren
#81
(02.11.2017., 09:38)Schwarzromantikerin schrieb: Frage: Wieso will man ein Backup bei Google in der Cloud machen? Schutz meiner Daten beißt sich mit Cloudspeicherung aller Art.

Nun, die Frage ist leicht zu beantworten (zumindest für mich). Die Besitzerin des Handys, welches ich vorher angesprochen habe, ist rüstige 71 Jahre alt und weiß zwar, wie das Handy grundlegend zu bedienen ist, aber ein regelmäßiges Backup eigenständig anzulegen, das wird nicht funktionieren. 
Klar könnte ich einmalig die ID zu mir mailen und gut ist, jedoch sind dann auch alle Chats weg, auch die mit den Kindern. 
Somit bleibt da nicht viel übrig als in den sauren Apfel zu beißen und die Backup Automatik mit Google anzustoßen. 
Einer der riesen Vorteile bei Threema ist ja, dass man selbst entscheiden kann, wie abgesichert was ist. Klar ist die Google Cloud die datenschutztechnisch bescheidenste Lösung, aber da man ja in der Regel nicht vorhersagen kann, wann ein Handy in so nem Bootloop feststeckt, ist es damit leider die "komfortabelste" Lösung, so denn sie auch funktioniert. 
Gerade weil es hier niemandem aufgezwungen wird, sondern einstellbar ist, würde ich diese Variante auch nicht streichen bzw. ersetzen sondern ggf. mit der privaten Cloudlösung über NAS ergänzen. Dann hat jeder wieder die Wahl aus vielen Optionen und kann flexibel auf die jeweilige Situation agieren. Gerade das ist für mich z.B. der große Mehrwert von Threema und was es auch gegenüber anderen Lösungen (Wire, Signal) klar abhebt.
Zitieren
#82
Okay, ich verstehe.

Allerdings wäre bei der 71 Jahre alten Dame für mich persönlich die Notwendigkeit, die Chats zu speichern, nicht gegeben. Wichtige Dinge regelt man sowieso nicht übers Handy, Verabredungen sind ja dann irgendwann auch veraltet und Bilder lädt man sich runter oder schickt die Enkel zum Ausdrucken & Einsortieren ins Fotoalbum - ist ja bald wieder Weihnachten. Zwincker

Kurzum: Ich hab verstanden, wie und warum in Eurem Fall. Danke für die Erklärung. Die Frage war ja durchaus provokant von mir gestellt. Allerdings werden auch viele unter 71-jährigen User diese Funktion nutzen. Und das mag mir nicht so ganz einleuchten.
Zitieren
#83
Wie bereits gesagt, ich halte gerade die vielfachen Möglichkeiten und damit verbundene Flexibilität bei Threema, bzw. keinen Zwang irgendwas tun zu müssen, für den großen Vorteil.
Aus Informatiker-Sicht leuchtet mir auch vieles nicht ein, warum Leute manche Dinge in der digitalen Welt tun, dennoch tun sie es. Und gerade jedem nicht nur einen Weg (der aus der eigenen Sicht der passende ist) aufzuzwingen ist der Schlüssel. Hier punktet Threema bei mir ganz klar. Will ich die Telefonnummer koppeln, kann ich es machen; Telefonbuchabgleich ist optional; Telefonie kann ich abschalten; und und und. Es ist also für jedes Level an Sicherheit-vs-Komfort Denken etwas dabei und jeder kann tun und lassen wie es für sie/ihn passt. Und das in weit größerem Umfang als es bei der "Konkurrenz" der Fall ist. Lächeln
Zitieren
#84
Genau. Was mich "stört" ist nur, dass ich den Zusatz "Anrufe" laden muss (Speicherplatz usw.) obwohl ich diesen Baustein nicht nutzen möchte.

Es würde allenfalls für mich Sinn ergeben, wenn ich alle deaktivieren könnte und nur eine oder zwei Ausnahmen zulassen könnte. Ausnahmen sind aber nicht vorgesehen, ist aber auch vollkommen okay für mich. Im Normalfall brauche ich diese Option ja nicht. Vor allem, da es ja zulasten meines Datenvolumens geht, wenn jemand meint, die 9 ct sparen zu müssen und mich über WLAN anrufen zu wollen. Muss ich ja nicht mitmachen, wenn ich nicht will.

So viele Wahlfreiheiten seh ich nicht bei Threema - evtl. aber auch, weil ich mich auf die rudimentäre Funktion beschränke: Textnachrichten schreiben. Ab und an noch ein Bild versenden. Das ist für mich der Bonus bei Messengern, aber auch nicht jeden Mist. Meine Fotos halte ich schlank, ist IMMER im zweistelligen Bereich, was ich auf dem Smartphone habe. Damit ich den Überblick behalte. Ist nämlich echt anstrengend, wenn man sich durch hunderte von Bildern sucht.

Es wirkt bei dem Gros sicher entschleunigend, dass man den letzten Online Status nicht sieht. Das ist ein großer Bonus in dieser schnelllebigen Gesellschaft und einer der Vorteile, die ich bei Threema zu anderen Messengern sehe. Überwachung und Kontrolle fallen aus. Aber da darf jeder ja selbstbestimmt mit umgehen. Die wenigsten können es wirklich. Die Straße und meine Umgebung sind voll davon.
Zitieren
#85
Threema und Tresorit haben doch schon in der Vergangenheit gemeinsame Promo-Aktionen gestartet, da wäre es doch eigentlich eine gute Idee, Tresorit-Integration in den Threema-Backups einzubinden
Zitieren
#86
Shocked 
Hallo


Zitat:Ja. Beim Start der App nach der Installation wurde direkt gefragt, ob ich das Android-Backup wiederherstellen wolle, noch bevor die Auswahl für Daten-Backup und ID-Backup erschienen ist.

Und was mache ich falsch? Warum geht's bei mir nicht?

Ausgangslage:
ALtes Handy mit ANdroid7, bei Threema Backup auf Googledrive aktiviert. Ist dort zwar unter Sicherungen nicht zu sehen (im gegensatz zu Wahtsapp), aber ausprobiert und nach Deinstallation und Neuinstallation auf dem alten Handy wurde Backup geladen.
Nun neues Handy mit Android6. Installiere Threema (in Einstellungen "Automatisch wiederherstellen" ist aktiviert") aber Backup kommt nicht. Shit
Zitieren
#87
Speziell im Zusammenhang mit Threema kann ich die Nutzer nicht verstehen, die alles und jedes irgendwo auf eine Cloud hochladen müssen. Meiner Ansicht nach hat ein Threema-Backup auf einem Cloud-Speicher nichts verloren, egal wie komfortabel die Cloud oder unkomfortabel das DATEN-BACKUP auch sein mag.

(02.11.2017., 11:52)lgrahl schrieb: Ich halte davon auch nichts. Meine Ideallösung wäre immer noch, dass man den Backup-Service in Android mit einem, der Daten direkt auf das heimische NAS schiebt, austauscht. Das wäre dann sicher und elegant.

Ideal. Lächeln
Zitieren
#88
(19.11.2017., 11:11)BamBam schrieb: Speziell im Zusammenhang mit Threema kann ich die Nutzer nicht verstehen, die alles und jedes irgendwo auf eine Cloud hochladen müssen. Meiner Ansicht nach hat ein Threema-Backup auf einem Cloud-Speicher nichts verloren, egal wie komfortabel die Cloud oder unkomfortabel das DATEN-BACKUP auch sein mag.


Ideal. Lächeln

Traust Du der Verschlüsselung nicht?
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Backup als QR-Code Rubin 1 116 09.11.2017., 18:59
Letzter Beitrag: rugk
  Threema ID-Backup Rubin 3 434 11.09.2017., 07:18
Letzter Beitrag: dsw28
  Backup Fragen DXTC 5 2.090 18.03.2017., 19:31
Letzter Beitrag: V8 driver