Hallo Gast! Bitte registriere dich um Beiträge schreiben zu können und Zugang zu allen Bereichen zu bekommen. Hier registrieren

Auch ohne Registrierung direkt eine Support-Anfrage stellen: Zum Support-Fomular


Backup in Google Drive aufnehmen
#31
(15.03.2017., 17:45)3ma schrieb: SORRY für diesen Einwand, aber mit dem Backup auf einen externen Cloudspeicher untergrabe ich als Threema-Nutzer doch ganz bewußt und vorsätzlich die Sicherheit meines "Seriously secure messaging"! Bombe
Das stimmt schon, aber eine andere automatisierte Lösung gibt es ja momentan nicht.

Mir würde ein automatisches unkomprimiertes, aber verschlüsseltes Backup auf SD ausreichen.
Zitieren
#32
(15.03.2017., 18:11)sbrunsch schrieb: Das stimmt schon, aber eine andere automatisierte Lösung gibt es ja momentan nicht.

Alles recht und schön. Aber sind wir nicht, spätestens seit es Smartphones und Tablets gibt, einem regelrechten Update-Wahn verfallen?! Einmal im Monat, oder einmal im Quartal, oder einmal wann auch immer, sollte es jeder Nutzer schaffen (manuell) ein Backup zu erstellen, welches er lokal zu Hause auf einem System und/oder einem Datenträger seiner Wahl ablegt.
Zitieren
#33
(15.03.2017., 18:35)3ma schrieb: Einmal im Monat, oder einmal im Quartal, oder einmal wann auch immer, sollte es jeder Nutzer schaffen (manuell) ein Backup zu erstellen, welches er lokal zu Hause auf einem System und/oder einem Datenträger seiner Wahl ablegt.
Das Problem ist, dass die meisten denken, es geht automatisch, weil "bei WhatsDreck geht das automatisch!" Zwincker
Zitieren
#34
Ich kann da nur mal wieder aus meinen anderen Kandidaten Chiffry verweisen: Da wird täglich automatisch im Hintergrund ein rollendes Backup im Handy abgelegt - insgesamt 5 Stk. Das neueste ersetzt dann immer das älteste.
Gut... wenn das Handy kaputt oder verlorengeht, dann nützt das auch erstmal nichts.... Man kann ja aber auch mal ab und zu eine Kopie auf den PC schieben...
...oder im lokalen Netzwerk mit SyncMe Wireless automatisch bei angestecktem Netzteil und aktiviertem WLAN eine Kopie auf die Fritzbox kopieren lassen...

EDIT: Ansonsten bin ich der Meinung, dass ein sichers verschlüsseltes Backup auch in einer Cloud nicht per se unsicher sein muss.
Ich hab auch meine Passwörter in der Dropbox... und hoffe, dass sie mit Steganos gut gesichert sind...
Zitieren
#35
(15.03.2017., 20:47)Mogli schrieb: Das Problem ist, dass die meisten denken, es geht automatisch, weil "bei WhatsDreck geht das automatisch!" Zwincker

Die Updatefunktion unter WA kann man doch auch deaktivieren, oder nicht (mehr)?! Ich habe mit der Anschaffung meines Sony Z3C vor knapp 2 Jahren WhatsApp abgeschafft, also die zusammen mit diesem Smartphone verwendete Rufnummer ganz bewußt nicht bei "Zuckerberg's" registriert.
Zitieren
#36
(17.03.2017., 10:55)3ma schrieb: Die Updatefunktion unter WA kann man doch auch deaktivieren, oder nicht (mehr)?!
Ich habe WhatsDreck am 06.01.2016 deinstalliert. Kann also nicht sagen, wie es derzeit ist. Damals war es aber so, dass Backups automatisch erstellt wurden, wenn das Handy an war. (Zumindest bei WhatsApp+ war das so) Lächeln
Zitieren
#37
(17.03.2017., 11:41)Mogli schrieb: (Zumindest bei WhatsApp+ war das so)

Was versteht man denn unter "WA+"? uargh
Zitieren
#38
(17.03.2017., 22:02)3ma schrieb: Was versteht man denn unter "WA+"? uargh
WhatsApp+ ist ein Client für WhatsApp, der sehr viel mehr Einstellungsmöglichkeiten bietet, als die normale WhatsApp-App! Lächeln
Zitieren
#39
Was ist WhatsApp?
Zitieren
#40
(18.03.2017., 11:56)V8 driver schrieb: Was ist WhatsApp?

[Bild: lachhuepffcykn.gif]
Zitieren
#41
Bei mir auf 3 Nexus Geräten noch immer kein Backup.
Strom / WLAN aktiv.

Backup auf gut Glück.
Zitieren
#42
Der Einwand bzgl des Uploads des Backups in die Cloud hat durchaus Berechtigung. Ich denke aber, dass man mit bestimmten Vorkehrungen da sicher nichts falsch macht. Das Backup ist mit Passwort verschlüsselt, der Ordner der Backups in der Cloud ebenso, zumindest bei mir.

Seit drei Tagen funktioniert nun auch bei mir das Android-Backup wieder ohne Probleme. Die Zeiten schwanken zwischen 2:00 und 5:00.
Zitieren
#43
So ausgesprochen wichtig kann die Kommunikation eines Messengers (mit Ausnahme von Threema Work vielleicht) doch gar nicht sein, dass man Chats jedweder Art zwingend regelmäßig sichern müsste?!?! Jede Art der Vernetzung, egal wohin, stellt automatisch immer auch ein Sicherheitsrisiko dar, weil man als Nutzer niemals alle Eventualitäten berücksichtigen und/oder ausschließen kann. Ein unabhängiges lokales Backup läßt sich durch nichts ersetzen - meine Meinung.
Zitieren
#44
(20.03.2017., 16:15)3ma schrieb: So ausgesprochen wichtig kann die Kommunikation eines Messengers (mit Ausnahme von Threema Work vielleicht) doch gar nicht sein, dass man Chats jedweder Art zwingend regelmäßig sichern müsste?!?!
Jeder einzelne hat aber andere Prioritäten und Einstellungen was er als "ausgesprochen wichtig" empfindet und was nicht! Zwincker
Zitieren
#45
@"3ma" : Also ein Familienchat z.B. mit Urlaubsbildern und Familien-Infos ist mir schon sehr wichtig... Da gebe ich @"Mogli" 100% Recht.

Deshalb wäre es mir ja (neben einem Backup) auch sehr wichtig, den gesamten Chat im Original-Layout inkl. Vorschaugrafiken als PDF oder HTML abspeichern zu können.
--> siehe hier / #1 Punkt 09

Es kann ja sein, dass auch noch andere Leute Threema für ernste Sachen benutzen, und nicht nur aus Langeweile zum allgemeinen BlaBlaBla oder zum Tauschen von Witzbildchen...

Getapatalked mit Z1C
Zitieren