Hallo Gast! Bitte registriere dich um Beiträge schreiben zu können und Zugang zu allen Bereichen zu bekommen. Hier registrieren

Auch ohne Registrierung direkt eine Support-Anfrage stellen: Zum Support-Fomular


Verbraucherschützer mahnen WhatsApp ab
#1
Zitat:Der Verbraucherzentrale-Bundesverband hat WhatsApp abgemahnt. Dessen "Marktwächter"-Team kritisiert, dass das Unternehmen persönliche Daten wie Telefonnummern an seinen Mutterkonzern Facebook weiterreichen will, heißt es in einer Mitteilung. WhatsApp bleibt bis zum 21. September Zeit, eine Unterlassungserklärung abzugeben.

WhatsApp hatte Ende August dieses Jahres bekannt gegeben, dass Facebook die Telefon-Nummer von WhatsApp-Nutzern bekommen soll sowie Informationen dazu, wann sie bei dem Dienst aktiv waren. Die Verbraucherschützer verweisen darauf, dass Facebook 2014, als es WhatsApp übernommen hatte, versprochen hatte, dass der WhatsApp-Dienst unabhängig bleiben solle. Das Vertrauen der Verbraucher, dass ihre Daten allein bei WhatsApp bleiben, sei enttäuscht worden.

via heise.de
Zitieren
#2
Diese Nachricht habe ich heute morgen bei Golem.de gelesen. Mir ist nur nicht ganz klar, was genau das bringen soll...
Zitieren
#3
Die Meldung macht zur Zeit überall so die Runde... ist für uns hier im Forum aber eigentlich nichts Neues.

“Neue Datenschutz-Regeln: Verbraucherschützer mahnen WhatsApp ab - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Netzwelt”

http://m.spiegel.de/netzwelt/gadgets/a-1112922.html


- AndyG
Zitieren
#4
https://netzpolitik.org/2016/intranspare...hatsapp-ab
Zitieren
#5
Gerade ein Minibeitrag im ARD ZDF Morgenmagazin.
Inhaltlich alles richtig, zum Schluss Erwähnung u.a. von Threema.

Schreibt so, als komme Bewegung in die öffentliche Wahrnehmung.

https://twitter.com/ardmoma/status/778471222384353281
Zitieren
#6
Ich frage mich was der Verbraucherschutz unternimmt wenn die Unterlassungsklage nicht unterzeichnet wird.

Meiner Meinung gibt es als Konsequenz nur das Abschalten des Dienstes. Aber wenn nur Deutschland betroffen wäre, dann wäre jede Adresse die auf einem außerhalb Deutschland genutztem Handy immer noch für Facebook verwertbar.
Zitieren
#7
Morgen... Lächeln

Im Schreiben stand drin, dass dann evtl. Klage eingereicht wird. Nur nutzt das unseren Daten leider nichts... :(
Zitieren
#8
Da hat MK70 leider recht...

Ich überlege immer noch eine SMS an alle meine Kontakte zu senden, mit der Bitte meine Telefonnummer zu löschen, sollten sie weiterhin WhatsApp nutzen. Mir ist durchaus bewusst, dass dies ein sehr drastischer Schritt ist. ich finde dennoch, man sollte konsequent sein. Auch wenn ich davon ausgehe, dass einige meine Nummer wahrscheinlich nicht löschen würden und ich somit gezwungen wäre eine neue Telefonnummer bei meinem Provider zu kaufen. Ich fühle mich wirklich hilflos... :(

Vorgestern auf Arbeit habe ich die Kollegen, welche meine Nummer haben, gebeten diese doch bitte zu löschen sollten sie weiterhin WhatsApp nutzen. Ich bin ganz schön schräg angeschaut worden. Eine Kollegin hat sich dann doch extra wegen mir Threema gekauft und festgestellt, sie hat da schon 5 Kontakte. ich war darüber sehr positiv überrascht Lächeln
Zitieren
#9
@PatienTT ich finde es auch wichtig Sachen konsequent durchzuziehen - nur ist das Anschreiben aller Kontakte völlig unpraktikabel.

Vermutlich werden es alle lesen - es werden aber längst nicht alle auch wirklich die Nummer löschen. Sei es zum einen, weil sie die "Angst" der Datenweitergabe nicht verstehen oder nicht ernst nehmen - oder weil sie die Telefonnummer wirklich behalten wollen und WhatsApp trotzdem nutzen wollen.

Dann gibt es natürlich auch die Faulen, die es aus Bequemlichkeit nicht machen.

Es reicht ja schon, wenn es einer nicht macht - somit sind die Daten weitergegeben.

Und wie kann man sicher sein, dass es nicht jemanden gibt, der dich in seinem Adressbuch hat, dessen Telefonnummer du aber gar nicht hast und denjenigen somit auch nicht informiert werden kann - selbst wenn die Person es vielleicht machen würde.

Hinzu kommt das man davon ausgehen kann, dass die Leute einen anschließend als sehr paranoid sehen werden und einen als Aluhutträger abstempeln. Weitere Gespräche bezüglich Datenschutz könnten dann mit einem bemitleidenswerten Schulterklopfer und dem Satz: "Ich weiß.." abgetan werden.

Es ist ein Unding, dass derjenige, der sich schon aktiv versucht zu schützen eigentlich nichts dagegen unternehmen kann.
Zitieren
#10
Hallo zusammen,

ich habe Kollegen auch schon gesagt, sie sollen doch bitte nicht Whatsapp nutzen da ich meine Kontakte nicht weiter geben möchte, Reaktion: fassungsloser Blick, Kommentar: ich wäre bescheuert.....

Viele meinen leider auch, was solls es werden quasi überall Daten gesammelt da kommt es auf WhatsApp auch nicht mehr an....

Ich glaube wirklich langsam viele Leute können die Tragweite einfach nicht begreifen. Die Leute einfach als dumm abzutun und selbige ignorieren greift glaube ich zu kurz.
Zitieren
#11
[Bild: cf21d357b1308e8591387c21ac0a9f81.jpg]
Zitieren
#12
(21.09.2016., 21:06)MartinV schrieb: ich habe Kollegen auch schon gesagt, sie sollen doch bitte nicht Whatsapp nutzen da ich meine Kontakte nicht weiter geben möchte, Reaktion: fassungsloser Blick, Kommentar: ich wäre bescheuert.....
Jo, ich denke das erlebt jeder von uns. :(
Ich hab um Austausch der Nummer gebeten, habe auch teils pos. Rückmeldung dazu bekommen. Lächeln

Zitat:Viele meinen leider auch, was solls es werden quasi überall Daten gesammelt da kommt es auf WhatsApp auch nicht mehr an....
Jo, ich denke, dass viele glauben, das Datenschutz eh nicht mehr gegeben ist, so wie unsere Politik mit dem Thema umgeht.

Zitat:Ich glaube wirklich langsam viele Leute können die Tragweite einfach nicht begreifen. Die Leute einfach als dumm abzutun und selbige ignorieren greift glaube ich zu kurz.
Ja, auch das. Sie bringen 1000e Gründe vor. In der zeit hätte man sich einen anderen Messenger installieren können... smile6
Im Prinzip wünsche ich mir, dass alle die, die so extrem bös´ drauf reagieren, mit Werbung zugemüllt werden. Über Mail, Handy und FB (falls genutzt). Aber ich befürchte, dass selbst dann keine Einsicht erfolgt. Oder es war eine Spamwelle etc. Extreme Freude

(21.09.2016., 21:49)ok-mobil schrieb: [Bild: cf21d357b1308e8591387c21ac0a9f81.jpg]
Nutzt leider auch nichts. Oder es kam zu spät und die haben jetzt alle zu wenig Zeit, mal ernsthaft drüber nachzudenken... smile6
Zitieren
#13
@m0Do.:

Nachdem ich eine Nacht darüber geschlafen habe, bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass es für meine Reputation wohl besser ist, keine Massen SMS zu schreiben.

Ich frage mich nur wie man die Menschen aufrütteln soll, sich näher mit dem Thema zu befassen. Das ist eine unbefriedigende Situation...!
Zitieren
#14
Jemand muss die WhatsApp Server crashen und ein paar Tage offline lassen Grinsen
Zitieren
#15
Wo stehen die genau? Zwincker
Zitieren