Hallo Gast! Bitte registriere dich um Beiträge schreiben zu können und Zugang zu allen Bereichen zu bekommen. Hier registrieren

Auch ohne Registrierung direkt eine Support-Anfrage stellen: Zum Support-Fomular


Bericht: Google protokolliert
#1
http://www.googlewatchblog.de/2016/07/be...eta-daten/
Zitieren
#2
Ich wünschte, Threema würde nicht auf den Push Dienst von Google setzen.
Dann hätte ich den Mist schon lange runter.

gesendet von meinem Tamagotchi
Zitieren
#3
Zitat:[Update: 02.07.2016, 12:05 Uhr]:

Ein Google-Sprecher wies den Vergleich mit der Vorratsdatenspeicherung am Samstag gegenüber heise online entschieden zurück: "Wie wir in unserer Datenschutzerklärung deutlich machen, verwenden wir Daten, um unsere Dienste zu verbessern und ihre Funktion und Sicherheit zu gewährleisten. So bietet beispielsweise die Google Telefon-App auf Nexus- und Android-One-Geräten einen Service, der unbekannte geschäftliche Telefonnummern für den Nutzer identifiziert (Anrufer-ID). Um es ganz klar zu sagen: Wir speichern Informationen zu Telefonanrufen nur dann, wenn Google-Apps und -Dienste verwendet werden. Anrufdaten werden keineswegs automatisch von Google gesammelt, nur weil man Android nutzt.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/G...52902.html
Zitieren
#4
Schon echt unglaublich was manche Leute für Paranoia haben und sogenannte Datenschützer für ein falsches gefährliches Fachwissen verbreiten.
Zitieren
#5
Was hat das denn mit Paranoia zu tun? Wenn jedes Mal eine Verbindung zu Google aufgebaut wird, sobald jemand anruft, dann ist das durchaus Anlass zu Sorge.

Zitat:Wir speichern Informationen zu Telefonanrufen nur dann, wenn Google-Apps und -Dienste verwendet werden.

Und das ist doch eine Bestätigung seitens Google. Die Anzahl Nutzer, die keine Google-Apps und -Dienste verwenden, dürfte relativ klein sein. Das Wort nur ist in dem Kontext absolut lächerlich.
Zitieren
#6
Die Anrufer ID von Google ist ein geniales Feature.

Mit Paranoia meinte ich die Leute die hier immer wieder, ihr gutes Recht, keine Google Dienste nutzen wollen.
Gibt so viele Möglichkeiten ohne Google aus zukommen. Nervt nur wenn es wie hier in einem Privaten Anwenderforum immer aufs neue Zelebriert wird.
Zitieren
#7
(02.07.2016., 13:07)Doppellhelix schrieb: Ich wünschte, Threema würde nicht auf den Push Dienst von Google setzen.
Dann hätte ich den Mist schon lange runter.

gesendet von meinem Tamagotchi

Wenn man unter "Einstellungen --> Fehlerbehebung --> Polling aktivieren" aktiviert, sollte es doch auch ohne den Push Dienst von Google gehen oder hab ich einen Denkfehler?

Schöne Grüße
Mogli
Zitieren
#8
Nein.
Du hast recht.
Aber Push ist nunmal eleganter.
Gerade wenn es eine Unterhaltung in Gruppen gibt.

gesendet von meinem Tamagotchi
Zitieren
#9
(02.07.2016., 16:13)Doppellhelix schrieb: Aber Push ist nunmal eleganter.

Ja, einerseits möchte man... andererseits will man aber....  Aetsch
Zitieren
#10
(02.07.2016., 16:02)General schrieb: Mit Paranoia meinte ich die Leute die hier immer wieder, ihr gutes Recht, keine Google Dienste nutzen wollen.
Gibt so viele Möglichkeiten ohne Google aus zukommen. Nervt nur wenn es wie hier in einem Privaten Anwenderforum immer aufs neue Zelebriert wird.

Wahrscheinlich hast du dich im Forum getäuscht, oder ich verstehe die Ironie deines Beitrags nicht?

Dir ist schon bewusst, dass es Threema deshalb gibt, weil diese "paranoiden" Menschen nicht ihre Privatsphäre und ihren Rohstoff an Unternehmen wie Facebook und Google verschenken möchten?
Zitieren
#11
Man kann es aber auch völlig übertreiben!
Zitieren
#12
(03.07.2016., 17:33)General schrieb: Man kann es aber auch völlig übertreiben!

Wer "übertreibt völlig?
Alphabet, der mächtigste Konzern der Welt?
Oder die Opfer von Überwachung in der DDR, in China und arabischen Staaten?
Zitieren
#13
Es interessiert sich kein Schwein für eure Kommunikation die mit Threema schon ziemlich sicher sein sollte.
Zitieren
#14
(03.07.2016., 18:28)General schrieb: Es interessiert sich kein Schwein für eure Kommunikation die mit Threema schon ziemlich sicher sein sollte.

Das sehe ich (und ein Großteil hier im Forum) anders. Google und Konsorten wollen alles über die potentiellen Kunden - also uns - wissen und deswegen interessieren sie sich für ALLES. Google macht 90% seines Gewinnes mit Werbung und um diesen Gewinn weiter zu steigern, verfeinern die ständig ihre Produkte und Algorithmen. Somit interessieren sich sehr viele Leute (google, Amazon, facebook etc...) für unsere Kommunikation. Das Thema Geheimdienste jetzt mal noch gar nicht angesprochen.
Zitieren
#15
(03.07.2016., 19:35)dummabua schrieb: Google und Konsorten wollen alles über die potentiellen Kunden - also uns - wissen und deswegen interessieren sie sich für ALLES. Google macht 90% seines Gewinnes mit Werbung...

Zudem gehört die Zukunft der KI und die "Gesundheits"-Branche sieht durch BigData ihre goldenen Zeiten noch vor sich, Google ist da vorne dabei!
Also viel tiefer kann sich kaum jemand mit uns beschäftigen.

Gibt wohl auch Deutsche, denen es egal ist, dass ihre Enkel mal keinen Arbeitsplatz mehr haben werden.
Seltsam sowas....
Zitieren