Threema ID teilen
#1
Hallo,

ich vermute mal, dass diese Frage schon häufiger gestellt wurde. Bisher habe ich aber immer noch keine hilfreiche Antwort gefunden.

Mein Problem ist, dass ich mehrere mobile Geräte benutze und und auf einigen davon auch Threema installiert habe. Unterwegs schleppe ich nicht ständig alle Geräte mit.

Ich würde mir deshalb genau eine Threema ID wünschen, die ich gleichzeitig auf allen Geräten nutzen kann.

Eine Lösung mit einer Gruppe als Basis habe ich mal entweder in diesem Forum oder beim Threema Support gelesen und auf zwei Smartphones eingerichtet. Eigentlich ist das keine echte Lösung sondern ein fauler Workaround.

Wenn ich auf einem Phone jemanden direkt anschreibe, erhält nur das ursprüngliche Phone eine Antwort. Es funktioniert also grundsätzlich nur, wenn man Teilnehmergruppen adressiert.

Gibt es zu diesem Problem mittlerweile eine Lösung?
Hat schon jemand etwas gehört?

Vielleicht liest ja der Threema Support mit und macht sich ein paar Gedanken.

Ich bin doch sicher nicht der einzige, der sich so etwas wünscht.



mfg
wwgkn
Zitieren
#2
Nein gibt keine Lösung und Du bist auch nicht der einzige. Thema findet sich hier im Forum dutzende Male.
Zitieren
#3
Ich hatte mir schon gedacht, dass ich nicht der einzige bin.

Wäre aber eine tolle Sache.

Schade.
Zitieren
#4
Der Wunsch nach Multidevice ist in diesem Forum sehr verbreitet und wir warten schon einige Zeit darauf.
Allerdings ist es nicht wirklich einfach und für ein kleines Entwicklerteam auch recht zeitaufwändig, eine vernünftige Lösung zuerarbeiten.

Mir ist der Punkt "vernünftig" sehr wichtig, da ich mir z.B. keine Lösung wie bei Wire wünsche. Dort ist es nähmlich so geregelt, dass aus deinen Geräten und die deines Gegenübers eine Art Gruppe gebaut wird. Wirklich toll ist das aber nicht. 1. Dein Gegenüber kann sehen wie viele Geräte du hast, wie die heißen, usw. 2. Man vergisst leicht ungenutzte Geräte zu deaktivieren, somit wird die Nachricht lange oder für immer auf dem Server gespeichert, da sie noch nicht von allen Geräten abgeholt wurde.

Ich bevorzuge deshalb eine Lösung, bei der ein Gerät ( das kann auch ein billiges sein, welches Zuhause rumliegt und immer online ist ) meine "Zentrale" ist und die Nachrichten an meine Sub-Devices verteilt. Das kann z.B. mit SaltyRTC funtionieren.
Zitieren
#5
Den Begriff SaltyRTC habe ich gerade zum ersten Mal gelesen.
Werde mich mal damit beschäftigen.

Danke für den Hinweis.
Zitieren
#6
(09.06.2016., 13:25)wwgkn schrieb: Den Begriff SaltyRTC habe ich gerade zum ersten Mal gelesen.

SaltyRTC wird ja auch von einem Forenmitglied hier entwickelt (findest du eh sofort wenn du danach suchst). Es ist mehr oder weniger WebRTC mit einer Verschlüsselung die auf NaCl basiert (die Library, die Threema auch verwendet).
Zitieren
#7
Moin!

Ich habe mir auch schon einen Wolf gesucht nach einer Lösung, um eine ID auf 2 Geräten benutzen zu können. Alles, was ich dazu finde, sind mittlerweile bis zu 3 Jahre(!) alte Artikel in Foren und auch in Online-Zeitschriften, die besagen, daß an einer solchen Möglichkeit gearbeitet wird und sie "demnächst" verfügbar sein soll.

"Demnächst" ist wohl ein sehr deeeeeehnbarer Begriff. Zwincker

Die Behelfslösung, die Threema hier selber vorschlägt, habe ich noch nicht durchschaut. Vielleicht könnt Ihr mir  da etwas helfen:

Alles, was ich möchte, ist abends auf dem Sofa im heimischen Funknetz nicht mein Telefon, sondern mein Tablett benutzen können, und die Gesprächspartner sollen natürlich die ID meines Telefons sehen. Geht das überhaupt auf diese Weise? Auf welchem Gerät muss ich eine Gruppe bilden und auf welchem Gerät muss ich welches andere als Mitglied hinzufügen? Und muss ich dann für jedes Gespräch eine eigene Gruppe mit allen Gesprächsteilnehmern und meinem Telefon als Mitglieder erstellen?

Würde mich über ein paar erklärende Worte freuen. Danke im Voraus.
Zitieren
#8
Hallo Threemadonna,
also momentan ist es nicht möglich, eine ID auf mehreren Geräten zu haben. Jüngst wurde zwar bekannt, das eine WebVersion in arbeit ist, die evtl. (wenn wir Glück haben) auch das MultiDevice Feature mit sich bringt.

Der Vorschlag sagt einfach, das du für jeden betreffenden Gesprächspartner eine Gruppe gründest, in welche dein Handy, dein Tablet und ein Gegenüber ist.
Schickst du eine Nachricht also in die Gruppe erhält dein Catpartner und dein Handy diese Nachricht. Auf welchem Gerät diese Gruppe erstellt ist, ist egal.
Zitieren
#9
(06.09.2016., 15:37)TheDeckie schrieb: die evtl. (wenn wir Glück haben) auch das MultiDevice Feature mit sich bringt.

Ziemlich sicher nicht, wenn SaltyRTC genutzt wird. Zumindest benötigt man immer das eine Gerät auf dem Threema installiert ist - sonst geht es nicht.
Zitieren
#10
Aber das wäre ja in seinem Falle gegeben. Und einen Master-Client zu haben der Always On sein muss - ist ja zu verkraften und würde dennoch eine MultiDevice Funktion darstellen.
Und ich meine @"lgrahl" sagte auch, das dies selbst ein Paspberry pi sein kann.

Oder in wei weit stellt das keine MD Funktion für dich da?
Zitieren
#11
Na gut aber dann kann man ja immer nur den Webchat nutzen. Oder die Threema-Apps müssten sich untereinander syncronisieren... Denke aber dies wäre bei vielen Geräten dann recht aufwendig.
Zitieren
#12
(06.09.2016., 16:55)TheDeckie schrieb: Und einen Master-Client zu haben der Always On sein muss - ist ja zu verkraften und würde dennoch eine MultiDevice Funktion darstellen.
Kann eigentlich auch ein iOS-Gerät den "Always-On"-Masterclient darstellen? iOS legt den Apps ja so einige Beschränkungen hinsichtlich Multitasking im Hintergrund auf...


- AndyG
Zitieren
#13
@"rugk" aber das wolltest du doch - also das man kein Handy o.ä. benötigt!? Somit bliebe ja nur der Web-Client. Oder habe ich was falsch verstanden?

@"andygg" ja bei iOS gibt es diese Einschränkung - ich meine gelesen zu haben, das Threema deswegen das Streaming Recht in der App erhält - so könnte man das Problem umgehen.
Die Berechtigungen kann ich aber als Androide nicht einsehen.
Zitieren
#14
(09.09.2016., 08:32)TheDeckie schrieb: @"rugk" aber das wolltest du doch - also das man kein Handy o.ä. benötigt!? Somit bliebe ja nur der Web-Client. Oder habe ich was falsch verstanden?

Das verstehe ich jetzt nicht. Beim Webclient benötigt man immer das Handy (was auch irgendeine Verbindung haben muss - (W)LAN oder mobiles Netz oder so) und wenn man statt dem Handy jetzt einen Raspi nutzt kann man damit wohl nicht mehr die offizielle Threema App mit der gleichen ID nutzen, sondern eben nur den Webclient. Das würde ich eben nicht als Multidevice bezeichnen.
Zitieren
#15
Ah ok, also mittlerweile gibt es ja AndroidVersion, die auf einem Server, Usb Stick o.ä. laufen können.
Z.b. von Jide - das habe ich af nem Stick laufen lassen, lässt sich aber auch auf einem PC installieren. Du könntest es also auf einen Alten PC installieren und den als Server nutzen.

Eine Möglichkeit, dies dann auf Server zu installieren, sollte also auch möglich sein.

Der Webclient nutzt ja dann die selbe ID die durch den Server immer on ist.

Auf einem weiteren Endgerät, wäre es dann (nach der Technik) glaube ich nicht mehr.
Also muss man sich entscheiden ob Handy oder Server oder Tablet.

Aber es ist eben auf der Arbeit nutzbar - ohne seine Mitarbeiter zu zwingen sich Threema Privat zu installieren.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Links oder Text per QR-Code teilen Buddabread 7 6.856 28.06.2016., 15:51
Letzter Beitrag: Miaz