Themabewertung:
  • 7 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Threema mit einer ID parallel auf mehreren Geräten | Multidevice
Tja, du kannst nicht alles haben.

1) Klassisches Multi-Device heißt, der Schlüssel zur ID ist auf allen Geräten vorhanden. Der Server kennt alle zur ID zugehörigen Devices und leitet eine Nachricht an alle Devices weiter. Die Synchronisierungsaufgabe liegt dann beim Server. Device-Leichen würden dazu führen, dass deine Daten lange auf dem Server verweilen. Du gibst außerdem Metadaten preis.

2) Den Sendern sind alle zu einer ID zugehörigen Devices und dessen Schlüssel bekannt. Die Nachricht wird direkt beim Sender mehrfach an diese Devices versendet. Device-Bekanntgebung muss dann entweder zentral auf dem Server oder dezentral E2EE per Control Messages erfolgen. Ob das dezentrale Modell vernünftig funktioniert, kannst du dir bei den Problemen mit Gruppennachrichten ausmalen.

3) Oder der Server sendet, wie bisher, alle Nachrichten an ein Device. Das Device muss dann dafür sorgen, dass die anderen Devices die Nachricht auch erhalten. Der Austausch könnte P2P erfolgen, wenn das Gerät online ist (diesen Ansatz verfolgt Threema mit dem Web-Client), alternativ klassisch über einen Server. Dann muss das andere Device nicht gleichzeitig online sein. Device-Leichen würden beim Server-Modell hier ebenfalls dazu führen, dass deine Daten lange auf dem Server verweilen. Die P2P-Variante gibt insgesamt die wenigsten Metadaten heraus und es gibt keine Nachrichten, die auf dem Server verweilen.

Wofür sich Threema letztendlich entscheidet, wird vermutlich auch davon abhängen, wie gut der Web-Client funktioniert.
Zitieren
Und es wäre auch nicht verkehrt dem Benutzer einfach die Wahl zu geben. Kurze Tabelle was jeweils die Konsequenzen sind. Und die Diskussion hätte ein Ende ...

Gesendet von meinem LG-H850 mit Tapatalk
Zitieren
Das klappt bestimmt. In den USA haben jetzt auch alle Trump als Präsidenten akzeptiert, nachdem die Mehrheit ihn gewählt hat. Heilig
Zitieren
(27.11.2016., 12:46)lgrahl schrieb: Wofür sich Threema letztendlich entscheidet, wird vermutlich auch davon abhängen, wie gut der Web-Client funktioniert.
hört sich so an, dass es dieses Jahr nichts mehr mit dem Web-Client wird. Schade.
Zitieren
Also die P2P Variante klingt schonmal nach einer akzeptablen Möglichkeit! @"rugk" könnte man das vielleicht mittels Wifi-Direct implementieren?
Zitieren
Frag lieber @lgrahl, aber jein. Ich weiß jetzt nicht genau wie WiFi-Direct funktioniert, aber in jedem Fall ist es beim Webclient so, dass die Daten einfach übers lokale Netzwerk (also dementsprechend [W]LAN) gesendet werden sofern möglich. Es reicht also aus, wenn beide Geräte im gleichen WLAN sind.
Zitieren
Weiß gerade nicht, was WiFi-Direct ist, aber das Schöne an ICE (die P2P-Variante von WebRTC) ist, dass es immer über die kürzeste Route geht. Sind beide Geräte im gleichen Netz, bleibt auch die Kommunikation im gleichen Netz. Gibt es nur eine Verbindung über das Internet, geht es über das Internet. Kommt eine neue Verbindung dazu, wird geschaut, ob diese sich besser eignet (in der Regel, ob es direkter ist).
Zitieren
PC wäre echt sehr hilfreich!!! So wie damals ICQ Lächeln ! Für Nostalgiker.

Wenn man es nie zur Sprache bringt, dann wird sich auch nie was ändern.

In der Hoffnung, dass man doch mal über diese Option nachdenkt, schreibe ich es ins Forum.
Zitieren
(29.01.2018., 16:23)Gast242 schrieb: PC wäre echt sehr hilfreich!!! So wie damals ICQ Lächeln ! Für Nostalgiker.

Wenn man es nie zur Sprache bringt, dann wird sich auch nie was ändern.

In der Hoffnung, dass man doch mal über diese Option nachdenkt, schreibe ich es ins Forum.


Dann guck Dir mal OpenMittsu an. Ist ein Standalone Desktop-Client.

Infos dazu, gibt es hier im Forum.
Zitieren
Noch zu WiFi-Direct: Es ist P2P-Technik wie Bluetooth, nur schneller (weil via WLAN und WPS realisiert). Darauf baut bspw. Airdrop auf. Kann man jetzt eher ungünstig für Threema Web nutzen, genauso wie man schwer Bluetooth nutzen könnte.
Zitieren
Ach dafür! MultiDevice hilft ungemein, wenn man Threema auch beruflich nutzt.
Zitieren
Ich hoffe, es wird noch immer daran gearbeitet und nicht die Sticker-Einbindung vorgezogen o.O.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kluge ID-Verwaltung bei Verwendung von Threema auf mehreren Geräten blaubierhund 1 1.130 21.03.2017., 19:58
Letzter Beitrag: Doppellhelix
  Vorschläge sammeln, vor einer Umfrage Buddabread 4 1.747 11.11.2016., 11:37
Letzter Beitrag: TheDeckie
  PPP - Push Poll Parallel Doppellhelix 7 2.863 22.07.2016., 13:20
Letzter Beitrag: lgrahl