Hallo Gast! Bitte registriere dich um Beiträge schreiben zu können und Zugang zu allen Bereichen zu bekommen. Hier registrieren

Auch ohne Registrierung direkt eine Support-Anfrage stellen: Zum Support-Fomular


Berichte über andere Messenger
Die Beschränkung von 100 MB bei Threema ist mir momentan gar nicht so geläufig...
Backups sind ja aber auch viel Größere möglich.

Was mich nach wie vor stört ist die fehlende Exportfunktion im Original-Layout mit Vorschaugrafiken. (Ich weiß... Darauf reite ich schon ewig herum...) Daran ändert auch der Umweg über Threema-Web nichts.
Ist etwas Off-topic, wollte es aber nur wieder mal erwähnt haben.

Getapatalked mit S7
Zitieren
(25.04.2019., 07:55)Miaz schrieb: Die Beschränkung von 100 MB bei Threema ist mir momentan gar nicht so geläufig...
Backups sind ja aber auch viel Größere möglich.

Betrifft nur iOS.
Zitieren
Ach so. Ich vergesse immer, dass es noch andere Betriebssysteme gibt.

Getapatalked mit S7
Zitieren
Zitat:I don’t like to focus on competitors. But since people keep asking me about WhatsApp, I have just written this post. It includes my thoughts on them. It also includes my thoughts on us. Enjoy.

https://telegra.ph/Why-WhatsApp-Will-Nev...cure-05-15
Pavel Durov (Gründer von Telegram)
Zitieren
Richtig, zu dem Artikel muss man natürlich sagen: Der ist biased (und das merkt man auch), denn von Telegram-Gründer geschrieben.
Zitieren
Tut mir leid, ich dachte, dass sei Allgemein bekannt.
Zitieren
Ist die Behauptung in dem obigen Artikel tatsächlich wahr, dass a) WA ständig mittels Pop-ups dazu auffordert, ein Chatbackup in der Cloud anzulegen, das b) dort *unverschlüsselt* gespeichert wird?
Andy
Zitieren
Ständig ist, soweit ich weiss, übertrieben. Aber die Meldung kam bei mir auch schon mehr als einmal. Im Klartext gespeichert wird wohl kaum, aber die Polizei käme sicher an die Klartextdaten ran, wenn sie einen Durchsuchungsbefehl kriegen.
Zitieren
Es gab letztes Jahr Berichte, wonach WhatsApp-Backups in Google Drive unverschlüsselt vorliegen.

https://www.kuketz-blog.de/whatsapp-back...gle-cloud/

Ob das mittlerweile geändert wurde, weiß ich nicht.
Zitieren
Zitat:Die Textnachrichten sind sowohl auf dem Gerät als auch der Cloud mit AES-256 verschlüsselt – wo die Schlüssel abgelegt sind ist mir allerdings unbekannt bzw. wer darauf Zugriff hat.

Jein, sie sind nicht e2e verschlüsselt und der Schlüssel liegt wohl auf dem gleichen Speicher wie die Daten. Aber grundsätzlich verschlüsselt sind sie. Ist doch bei Telegram ähnlich nicht?
Zitieren
Ich gehe davon aus, dass die Schlüssel auf dem Gerät liegen und nur da! In der Cloud wären sie ja vom Cloudbetreiber nutzbar.
Zitieren
(20.05.2019., 07:53)Aries schrieb: Ich gehe davon aus, dass die Schlüssel auf dem Gerät liegen und nur da!

Bei WA meines Wissen nach leider nicht.
Man kann das Backup in die Cloud senden und das neue Handy mit diesem Backup dann wiederherstellen. Einzige Voraussetzung ist die Anmeldung bei Google Drive (was unter Android durch die Anmeldung für die Google Dienste meist eh geschehen ist). Kein weiteres (Verschlüsselungs-) Kennwort.
Zitieren
Das bedeutet nicht, dass die Schlüssel auch in der Cloud liegen. Das kann genauso bedeuten, dass das Backup unverschlüsselt ist. Letzteres deckt sich mit den Aussagen vom vergangenen Jahr.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Berichte über Facebook robin 11 2.703 06.04.2019., 22:16
Letzter Beitrag: okmobil