Hallo Gast! Bitte registriere dich um Beiträge schreiben zu können und Zugang zu allen Bereichen zu bekommen. Hier registrieren

Auch ohne Registrierung direkt eine Support-Anfrage stellen: Zum Support-Fomular


Umfrage: Ist dies in deinen Augen Zensur
Du hast keine Berechtigung bei dieser Umfrage abzustimmen.
Ja, das geht zu weit.
90.00%
9 90.00%
Nein, das passt schon so.
10.00%
1 10.00%
Gesamt 10 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Ab sofort staatliche Zensur ohne Richtervorbehalt
#1
Link:
http://www.epochtimes.de/politik/deutsch...99329.html

Inhalt:
Zitat:Für das Überprüfen von Facebook-Inhalten wurde die Bertelsmann -Tochter Arvato beauftragt, berichtete der „Spiegel“ am Freitag vorab. Laut Wikipedia gehört Arvato 100% zu Bertelsmann.

Im Spiegel wurde ebenfalls über diesen externen Partner berichtet. Arvato hätte in den vergangenen Monaten "Customer Care Agents" eingestellt.

Kommentar:

Ab sofort entscheidet Heiko "Josef the Goebbels" Maas und seine angeheuerte Zensurtruppe darüber, was veröffentlichbare Meinung ist und was nicht. Bestens beraten von Anetta Kahane a.k.a IM Victoria, deren jahrelange Erfahrung im Denunzieren beim Ministerium für Staatssicherheit sie hervorragend für diese Rolle qualifiziert. Mutti "wir schaffen das" Merkel, findet das auch ganz klasse. Weckt dies doch Erinnerungen an die schöne Zeit als FDJ-Sekretärin für Propaganda und Agitation. Da hat sie dem Heiko gleich noch die Hilfe ihres Mannes überlassen, so sehr freut sie sich. Da kann eigentlich nichts mehr schief gehen.
Zitieren
#2
Habe ich gestern schon gehört... Man, muss dieser Job langweilig sein...!
Zitieren
#3
(17.01.2016., 11:25)Ingenuus schrieb: Kommentar:

Ab sofort entscheidet Heiko "Josef the Goebbels" Maas und seine angeheuerte Zensurtruppe darüber...

Ich bin etwas verwirrt. Ist das dein persönlicher Kommentar dazu oder stammt der von anderer Seite?

Ich verstehe:
Facebook heuert Arvato an, um in ihrem Namen den Laden sauber zu halten. Zustande kam das weil Heiko "Fähnchen im Wind" Maas, sich über die Situation mit den Kommentaren afgeregt hat bzw. dass diese nicht schnell und umfänglich genug gelöscht werden. Und das passiert nun.

Ich verstehe nicht:
- Wieso Zensurtruppe von Maas? Ich sehe keine direkte Verbindung zwischen Maas und Arvato?
- Ich lese in keinem Artikel den Namen Anetta Kahane. Wie steht dieser Name mit dieser Sache in Zusammenhang?
- Wie ist "die Hilfe Ihres Mannes" zu verstehen? Ich lese auch nichts von Joachim Sauer?

Was ich mich frage: Die Ersten, die entscheiden ob etwas gelöscht und gemeldet werden muss, sind die Arvato Mitarbeiter. Verfügen diese Leute alle über das entsprechende juristische Wissen, um dies im stillen Kämmerlein entscheiden zu können? Wer entscheidet das mit? Wer kontrolliert, was dort gelöscht wird?
Zitieren
#4
Ich bin etwas verwirrt. Ist das dein persönlicher Kommentar dazu oder stammt der von anderer Seite?
Mein Kommentar.

Ich verstehe:
Facebook heuert Arvato an, um in ihrem Namen den Laden sauber zu halten. Zustande kam das weil Heiko "Fähnchen im Wind" Maas, sich über die Situation mit den Kommentaren afgeregt hat bzw. dass diese nicht schnell und umfänglich genug gelöscht werden. Und das passiert nun.
 Exakt. Vorauseilender Gehorsam. Wie viel Druck da im Hintergrund von wem gemacht wurde (soweit ich weiß ist diese extra Zensur Stelle in Berlin weltweit einmalig und neu für Facebook) mag sich jeder selber denken.

Ich verstehe nicht:
- Wieso Zensurtruppe von Maas? Ich sehe keine direkte Verbindung zwischen Maas und Arvato?
Weil Heiko Goebbels, bereits eine eigene Zensurabteilung, tschuldigung ein "Gremium aus informellen Mitarbeitern" gegründet hat die "Beschwerden" kontrollieren und darüber entscheiden welche Äußerung "rechtsstaatlich" ist und was nicht. Die Drohkulise gegenüber Facebook stand also schon. Nun gehören die Mitarbeiter von Arvarto Heiko „Joseph the Goebbels“ Maas und Arvarto zusammen. Die privat/öffentliche Zensurtruppe nennt sich „gemeinsame Task-Force“.

- Ich lese in keinem Artikel den Namen Anetta Kahane. Wie steht dieser Name mit dieser Sache in Zusammenhang?
Ganz einfach. Eine der informellen Mitarbeiter von Heikos Truppe ist Annete Kahane. Ein kleiner Auszug aus ihrer Lebensgeschichte:
Zitat:       “Fast 800 Seiten umfasst die IM-Akte “Victoria”, von denen die Birthler-Behörde gut 400 Seiten freigegeben hat. Enthalten sind mehr als 70 Informationen, die ausweislich der Akte von der Stasi-Zuträgerin stammen. IM “Victoria” berichtete ihrem Führungsoffizier über Bekannte, die sie im privaten Rahmen aushorchte – während einer Faschingsfeier, einer Hochzeit, eines Konzerts oder eines Stadtbummels.
       Mit ihren Angaben belastete Kahane Dutzende Personen aus ihrem unmittelbaren Umfeld, darunter viele Künstler. Sie berichtete über einen ZDF-Reporter, mehrere Studenten von West-Berliner Universitäten und vor allem über in der DDR lebende Ausländer. Kahane führte Aufträge aus und erhielt von der Stasi kleinere Geschenke und Geld. In einem von IM “Victoria” stammenden Bericht heißt es 1976 über einen Kreis von Schriftstellern und Schauspielern: “Zu den Feinden der DDR gehören in erster Linie Klaus Brasch und Thomas Brasch.”

Diese Dame entscheidet also in Deutschland was erlaubte und was verbotene Meinung ist.

 - Wie ist "die Hilfe Ihres Mannes" zu verstehen? Ich lese auch nichts von Joachim Sauer?
Oh, da ist ganz einfach. Avarto ist eine 100% Bertelsmanntochter. Genauer die IT-Abteilung von Bertelsmann. Joachim Sauer sitzt im Vorstand der Bertelsmann-Stiftung. Und Bertelsmann gehört zum Springer Konzern, die unter anderem Welt und Bild usw. verlegen und für die Merkel-Jubel-Meldungen zuständig sind. Denn Friede Springer ist ein großer Fan von Merkel, hat ihren Mann den Sitz in der Friede-Springer-Stiftung besorgt  und Merkel zur Kanzlerin gemacht. Oder glaubst du wirklich du dürftest das entscheiden?

Was ich mich frage: Die Ersten, die entscheiden ob etwas gelöscht und gemeldet werden muss, sind die Arvato Mitarbeiter. Verfügen diese Leute alle über das entsprechende juristische Wissen, um dies im stillen Kämmerlein entscheiden zu können? Wer entscheidet das mit? Wer kontrolliert, was dort gelöscht wird?
Na, da kommst du doch jetzt alleine drauf. Offiziell ist alles im Lack. Ist es doch ein privater Dienstleister, der im Auftrag des Unternehmens nur die Unternehmensstatuten durchsetzt. So wird es verkauft werden. Kleiner Tipp: Zuerst wird gelöscht. Dann wird geschaut ob du vielleicht noch Besuch von der Polizei bekommst. Dein Beitrag ist aber in jedem Fall weg.
Zitieren
#5
Meine Ergänzung hier, da mir es zu viel Arbeit ist diese oben einzuarbeiten. Tatsächlich habe ich untertrieben und es ist noch schlimmer als ich es dargestellt habe. Merkels Mann ist “lediglich” Mitglied im Vorstand der Friede Springer Stiftung. Dort sitzt er neben Horst Köhler und Konsorten und beeinflusst so vor sich hin. Gleichzeitig spart Friede dabei ordentlich Steuern, aber wehe ihr versucht in eurer Steuererklärung 3,50 Kosten gelten zu machen.
http://friedespringerstiftung.de


Die andere große Gönnerin ist Liz Mohn, Aufsichtsratsmitglied der Bertelsmann SE & Co. KGaA und Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung.

Zitat:Der Tagesspiegel kritisiert, dass Liz Mohn tatsächlich sowohl in der Bertelsmann Stiftung, als auch in der Bertelsmann AG „das Sagen habe“ und ihre daraus entstehende Macht nutze, um die Politik nach ihren Vorstellungen zu beeinflussen
 
Arvarto/Bertelsmann? Ja, genau die, die jetzt mit Heiko kontrollieren, was gesagt werden darf.
Hatte ich "vergessen" zu erwähnen. Die Mitarbeiter von Arvarto gehören Heiko „Joseph the Goebbels“ Maas und Arvarto zusammen. Die privat/öffentliche Zensurtruppe nennt sich „gemeinsame Task-Force“.
http://www.bz-berlin.de/berlin/heiko-maa...task-force
 
Mutti „wir schaffen das“ Merkel findet das immer noch Klasse, ist doch auch Liz eine ganz dicke Freundin von ihr.
http://www.handelsblatt.com/politik/deut...074-5.html
 
Wohlgemerkt hat Merkel zwei beste weibliche Unterstützerinnen in den beiden Medienkonzernen sitzen, die schon 1970 noch nicht einmal 30%  aneinander erwerben durften aus Angst vor „Schwierigkeiten“.
https://de.wikipedia.org/wiki/Bertelsmann

Man mag mich korrigieren, aber ist seitdem nicht eher eine Konzentration am Medienmarkt eingetreten? Eventuell kontrollieren Bertelsmann und Springer den ein oder anderen Sender oder die ein oder andre Zeitung.
 
Da kommt dann einfach das blöde Internet daher und das dumme Volk informiert sich einfach da. Also an den kontrollierbaren Nachrichten vorbei. Und veröffentlicht Berichte auf Wikileaks, deckt staatliche Folterungen und staatliche Schnüffelei auf oder weckt an Sylvester die öffentlich-rechtliche Medien aus dem Tiefschlaf und ertappt die Polizei, wohl eher den Landesinnenminister, beim Lügen. Das geht nun wirklich nicht. Ab sofort kontrollieren Muttis Plutokraten wieder, was Nachricht ist und was nicht!
Zitieren
#6
Danke für die ausführliche Erläuterung...
Zitieren
#7
Mehr dazu hier:
http://www.nachdenkseiten.de/?p=34836

Zitat:Es ist gut möglich, dass der Kommentar von Frau Strieffler solche Signalworte, Buchstabenfolgen oder URLs enthielt, die bei Facebook auf der „schwarzen Liste“ stehen. Da diese Listen jedoch Verschlusssache sind, werden wir wohl dumm sterben müssen – Facebook verrät uns nämlich nicht, warum und von wem oder was der Kommentar gelöscht wurde.
...
Privatisierung des Rechtssystems

Facebook ist eine Software und kein Anbieter von Inhalten.
...Noch fragwürdiger ist es, wenn die Kontrolle dieser Richtlinien auf Anweisung des Bundesjustizministeriums von den Softwareanbietern auf private Dienstleister ausgegliedert wird. Dies ist nichts anderes als Zensur durch private Unternehmen und die De-facto-Privatisierung eines immer wichtiger werdenden Teils des Rechtssytems.

Zitieren