Hallo Gast! Bitte registriere dich um Beiträge schreiben zu können und Zugang zu allen Bereichen zu bekommen. Hier registrieren

Auch ohne Registrierung direkt eine Support-Anfrage stellen: Zum Support-Fomular


Neuinstallation : Threema Rücksicherung viel zu umständlich
#16
Solange ein Backup "verschlüsselt" in einer Cloud gespeichert wird, ist alles gut, eine Voraussetzung für mich ist dafür aber definitiv ein starkes Passwort und damit meine ich wirklich ein starkes wie z.b solches "gB&11vX%SELmn". Ich weiß, kann sich keiner merken...
Zitieren
#17
In der sicheren Verschlüsselung/Wahl des Passwortes sehe ich auch ein Problem. Nachrichten die ich im Vertrauen per sicherem Messenger versandt habe sollten eben NICHT schwach verschlüsselt in der Cloud erscheinen. Als Lösung stelle ich mir eine zwei Passwort Lösung vor. Eines dass der User wählen muss und eines dass die App zusätzlich generiert und mit dem sie die Daten zusätzlich verschlüsselt. So wie die ehemalige Firefox Account Verifizierung.
Zitieren
#18
(29.11.2015., 15:21)TimBuktu schrieb: eine Voraussetzung für mich ist dafür aber definitiv ein starkes Passwort und damit meine ich wirklich ein starkes wie z.b solches "gB&11vX%SELmn". Ich weiß, kann sich keiner merken...
"gB&11vX%SELmn" ist viel viel schlechter zu merken und schwächer wie zB "aufmeinemSchreibtischliegen21Heftklammern" . Möglichst zufällige Zeichenkombinationen für sichere Passwörter zu verwenden zu müssen ist ein leider weit verbreiteter Irrglauben. Es ist viel sinnvoller, Sätze zu verwenden, die man sich merkt und recht schnell lang werden. Relevant: https://xkcd.com/936/ 
Vielleicht sollte hier Threema ein paar einfache, gute Tipps für gute Passwörter einblenden.


(29.11.2015., 15:17)andyg schrieb: Hmm...  wieso schätzt zu Google als vertrauenswürdiger ein als GMX?


Der Hack 2012 hat mich doch sehr abgeschreckt, auch sonst vertraue ich ungerne einem Dienst, der mir massenhaft dubiose Werbung zuschickt. Man muss seinen echten Namen und seine Adresse angeben um überhaupt einen Account erstellen zu können.
Bei Google kann ich mir sicher sein, dass meine Daten bei Google verbleiben, sie wären schön blöd die weiterzuverkaufen, das ist ja deren Goldgrube, diese Daten so zu analysieren, dass sie mir die wirkungsvollste Werbung schalten können. Bei GMX bin ich mir nicht so sicher.
Trotzdem versuche ich natürlich so wenig Google-Dienste zu verwenden wie es in meinem momentanen digitalen Set-up möglich ist. Eine Option, verschlüsselte Backups zwecks Usability in GDrive zu speichern, würde ich dennoch sehr begrüßen.

Aber das ist vielleicht nur Einbildung.
Zitieren
#19
Mein Hautpasswort besteht aus einer 10stellingen Zahlenkombi, nach jeder zweiten Zahl füge ich ein Sonderzeichen hinzu (immer ein anderes, nach einem gemerkten Prinzip), dass ganze wird noch mit je 2 Buchstaben vorne und hinten (Groß/Klein) abgerundet! 

Für einfache Accounts, wie einem FakeAccount bei GMX (Übrigens muss man dort nicht seine echten Daten eingeben bzw. kannst Du dir einfach irgendwelche Daten ausdenken) verwende ich ein relativ leichtes Passwort was aus einem Satz besteht und dem ich am Ende drei Zahlen hinzufüge (Beispiel: LukeIchBinDeinVater007). Diese "einfachen" Accounts können ruhig gehackt werden, ist ohnhin nichts privates bei!

Ich fände die Option das Backup in GDRIVE abzulegen ganz sinnvoll. Wer ein schwaches Passwort verwendet, ist ohnehin selber schuld! Wobei man aber auch nicht vergessen darf, dass egal wie Stark das Passwort ist, in einigen Jahren könnten Nano-Rechner so ein Passwort in Minuten knacken, von daher, wer ein Terrorist ist, dass Backup lieber offline speichern Lächeln
Zitieren
#20
(29.11.2015., 12:59)Anton_Ho schrieb: Apropos:
Aber kann mir jemand sagen, warum man dem Ordner Threema nicht findet, wenn man das Gerät als Speicher auf dem PC anschließt?
Wird der versteckt?
Ich muss nämlich immer über das Handy das Backup in dem entsprechenden Ordner kopieren..

Aber klar doch

Du siehst die Datei nicht, weil der Media-Scanner von Android die Datei noch nicht indexiert hat. Starte dein Smartphone mal neu, dann sollte die Datei am PC sichtbar sein.

Mysterion
Zitieren
#21
(29.11.2015., 16:49)Mysterion schrieb: Aber klar doch

Du siehst die Datei nicht, weil der Media-Scanner von Android die Datei noch nicht indexiert hat. Starte dein Smartphone mal neu, dann sollte die Datei am PC sichtbar sein.

Mysterion

Ich sehe den ganzen Threema Ordner nicht auf dem internen Speicher
Zitieren
#22
(29.11.2015., 16:42)TimBuktu schrieb: Mein Hautpasswort besteht aus einer 10stellingen Zahlenkombi, nach jeder zweiten Zahl füge ich ein Sonderzeichen hinzu (immer ein anderes, nach einem gemerkten Prinzip), dass ganze wird noch mit je 2 Buchstaben vorne und hinten (Groß/Klein) abgerundet! 

Mein Master-Passwort für 1Password ist bei mir ein nach einem bestimmten Schema leicht abgeänderter Satz, fast 40 Zeichen lang. Vergess ich nie, ist trotz seiner länge geschwind eingetippt weil ich keine Sonderzeichen suchen muss, die ich nie verwende, und ist ohne Quantencomputer in absehbarer Zeit nicht knackbar.
Da ich das ganze auch noch mindestens jährlich ändere, bin ich so ziemlich sicher und bequem (muss mir keine komplizierten Systeme überlegen) unterwegs.


Aber natürlich handhabe ich das so nicht mit allen Passwörtern Zwincker
Zitieren
#23
@Anton_Ho ich meine auch dann. Ich meine beim letzten mal hatte ich es auch auf de SD Karte. Aber meine Hand dafür ins Feuer legen würde ich nicht. Zwincker
Zitieren
#24
Also auf meinem Galaxy S4 mit CM 12.1 ist das nicht der Fall
Zitieren
#25
Ich wechsel mein Hauptpasswort seit 3 Jahre nicht, aber ich erweiter es von Zeit zu Zeit um ein Buchstabe/Sonderzeichen/Ziffer. Mein Passwort kann ich schon im schlaf auf der Tastatur binnen Sekunden eintippen Lächeln
Zitieren
#26
(29.11.2015., 12:47)TheDeckie schrieb: Also du kannst dein Backup ja direkt aus Threema in die Cloud deiner Wahl hochladen. Auch in eine sichere Variante als G Drive.
Eine explizite Anbindung an bestimmte Clouddienste sehe ich als schwer an. A) ist es einschränkend wenn man spezielle Cloud Dienste nutzen muss. B) ist eine verschlüsselte Sicherung (da die Verschlüsselung auf dem Gerät geschieht) in der Cloud schwer um zu setzen.

Ich denke ein Schritt der helfen würde, wäre wenn nach des Erstellen des Backups gefragt werden würde wo die Datei gespeichert werden solle.

Oder das es einen Umzugsservice gibt bei dem ein Backup für 2Wochen auf dem Threema Server gespeichert wird o.ä.
Aber das ist doch alles viel zu kompliziert. Nehmen wir den normalen User (nicht so Insider wie wir hier im Forum) : der bekommt ein neues Handy, verknüpft sein Google Ontologie mit dem Handy, installiert THREEMA und: hat ne neue ID. Der denkt dich nicht an ne Rücksicherung oder so.

(29.11.2015., 12:59)Anton_Ho schrieb: Verstehe ehrlich gesagt auch nicht, warum Threema Nutzer die Google Cloud verwenden...

Apropos:
Aber kann mir jemand sagen, warum man dem Ordner Threema nicht findet, wenn man das Gerät als Speicher auf dem PC anschließt?
Wird der versteckt?
Ich muss nämlich immer über das Handy das Backup in dem entsprechenden Ordner kopieren..
Bei mir war es so: erst nach dem Start von THREEMA wurden die Ordner angelegt! Backup usw..... Dann hab ich THREEMA geschlossen und die Zip-Datei reinkopiert.

(29.11.2015., 13:09)Anton_Ho schrieb: Auch wenn das Backup auf der SD Karte liegt?
Das ging bei mir nicht

(29.11.2015., 14:40)simmac schrieb: Off-topic, aber ich vertraue Google meine Daten 100 mal lieber an als Diensten wie GMX.

Back to topic: Was ist gegen Google Drive einzuwenden? Das Backup ist doch eh verschlüsselt.
Sehe ich auch so. Muss man doch dem User überlassen.
Zitieren
#27
Ist wirklich off topic, aber wenn wir hier schon sind:
Ich kann mal bei Zeiten einen langen Post zu dem Thema schreiben, in aller Kürze:
1. Google ist eines der mächtigsten Unternehmen des Planeten (finanzielle, politische und Macht über die „Konsumenten "), ob verschlüsselt oder nicht, ich möchte für meinen Teil nicht dazu beitragen, dass es Google, deren Kunden und dem amerikanischen Staat so einfach gemacht wird, gebündelt an viele meiner Daten zu kommen.
2. Wenn überhaupt, möchte ich kleine, nachhaltige, europäisches Startups unterstützen.
3. Morgen beginnt der Klimagipfel, wenn ich meine Daten auch Zuhause sichern kann, muss ich nicht Server in den Staaten bedienen - so viel Zeit muss sein Lächeln
Zitieren
#28
(29.11.2015., 22:37)ok-mobil schrieb: Aber das ist doch alles viel zu kompliziert. Nehmen wir den normalen User (nicht so Insider wie wir hier im Forum) : der bekommt ein neues Handy, verknüpft sein Google Ontologie mit dem Handy, installiert THREEMA und: hat ne neue ID. Der denkt dich nicht an ne Rücksicherung oder so.

Bei solchen Threads muss ich mich langsam Fragen welche Problemfälle das Entwicklerteam mit berücksichtigen sollte, damit es jedem Recht gemacht werden kann.

Ich habe in meinem Freundeskreis Leute deren Handys kein 400MB Threema Backup erstellen können, weil die vermutlich zu alt sind. Ebenso gibt es ein paar die sich darüber aufregen das Whatsapp auf dem neuen Handy den Chatverlauf nicht wiederherstellt. Andere wiederrum scheren sich grundsätzlich um kein Backup und richten ein neues Telefon immer von Grund auf neu ein.
Dann gibts die die sich das Telefon einrichten lassen und nicht mal verstehen was ein Zip-Archiv ist. Ist klar das man hier nicht erklären braucht was es mit dem Threema-Backup auf sich hat.

Und meine Schwester hat mit dem Technik-kram gar nichts zu schaffen, aber sie will auf ihr neues Telefon ihr Kalender wieder Synchron haben und befasst sich halt damit und kriegt das auch gebacken das Threema-Backup über die Cloud (Tresorit) auf ein neues Handy zu transferieren.

Anhand der unmittelbaren Erfahrungswerte wüsste ich gar nicht wie man es noch einfach machen soll.
Zitieren
#29
Meiner Meinung nach gehört ein automatisiertes Backup auf ne deutsche Cloud, natürlich verschlüsselt. Dann wäre jedem gedient. Und doppelte IDs würden der Vergangenheit angehören.
Zitieren
#30
Meiner Meinung nach sollte dies auf dem Gerät verbleiben, oder maximal als optionale Alternative auf dem Threema Server und keinesfals bei einem Drittanbieter
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Gelöschtes google-play Konto; Neuinstallation Rehlein 2 736 02.10.2018., 12:15
Letzter Beitrag: Rehlein
  Neuinstallation, Datenschutz OK nicht akzptiert Jogi99 4 1.410 07.03.2018., 15:16
Letzter Beitrag: Jogi99
  Gruppenchat nach Löschung und Neuinstallation von Threema nurmik 3 1.949 02.06.2017., 15:29
Letzter Beitrag: nurmik
  Neuinstallation- abbruch bei Schlüsselpaar erzeugen ljubinski 11 5.821 26.04.2017., 22:08
Letzter Beitrag: ljubinski
Music Sprachnachricht mit Kopfhörern viel zu leise LaPapillonne 5 3.208 09.09.2016., 15:39
Letzter Beitrag: LaPapillonne