Hallo Gast! Bitte registriere dich um Beiträge schreiben zu können und Zugang zu allen Bereichen zu bekommen. Hier registrieren

Auch ohne Registrierung direkt eine Support-Anfrage stellen: Zum Support-Fomular


Vorratsdatenspeicherung wird erneut beschlossen!
#1
Die grundrechtswidrige Vorratsdatenspeicherung wird erneut beschlossen, sämtliche Einwände wurden durch die GroKo ignoriert. Dieses Mal sind auch dir die Standortdaten mit dabei und ein umstrittenes Gesetz zu Whistleblowern. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird dieses Gesetz wieder von den Gerichten kassiert. Dennoch kann man seinen Protest kundtun, etwa auf der Demo in Berlin am Freitag oder durch eine Mail an den die Abgeordnete/n. Aktuelle Infos unter netzpolitik.org
Zitieren
#2
Ich würde mich nicht drauf verlassen das es durch die Gerichte kassiert wird. Wer, glaubst du, bezahlt denn die Richter? Und die Richter die sich beim letzten Mal nicht daran erinnern konnten dass sie ihr Kohle und Posten vom gleichen Staat bekommen über den sie geurteilt haben... . Nun sagen wir diese werden peu a peu durch welche ersetzt die das "besser verinnerlicht" haben....

Send from outer space using telepathy
Zitieren
#3
Ich glaube nicht, dass eine Verfassungsbeschwerde so aussichtslos ist. Das Safe Harbor Urteil macht Hoffnung, dass die Grundrechte zumindest durch Luxemburg geschützt werden. 

Für alle, die nicht tatenlos warten wollen:
Hier die Verfassungsbeschwerde unterstützen: https://digitalcourage.de/weg-mit-vds


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#4
Wir sollten keien Fortschritte in dieser Richtung erwarten. Bestimmt wird die Ein oder andere Veränderung in Kraft treten - früher oder später aber, wird es wieder mal was neues geben...
Zitieren
#5
"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren."
                                    Bertolt Brecht.
Zitieren
#6
Ein wahres Wort Zwincker
Zitieren
#7
http://www.sueddeutsche.de/politik/vorra...-1.2693495
Die VDS speichert auch den Inhalt von SMS. Zwar dürfen die Ermittler nicht auf den Inhalt zugreifen, aber das Angebot dürfte verlockend sein. Noch ein Grund für Threema. Ist da eigentlich die Speicherung von Verbindungsdaten möglich?
Zitieren
#8
Ich will euch den Kampf bestimmt nicht vermissen! Und ich wünsche mir nichts mehr als in dem Punkt Unrecht zu haben. Was ich meine ist lediglich dass man sich nicht nur auf die Gerichten verlassen darf um Politik zu bändigen. Man sollte die Axt tiefer ansetzen und Politik überflüssig machen. Durch technische Maßnahmen aber auch durch einen Wandel in den Köpfen. Insofern keep fighting

Send from outer space using telepathy
Zitieren
#9
"Ist da eigentlich die Speicherung von Verbindungsdaten möglich?"

Würde mich auch mal interessieren?! Hab mal was gelesen das dafür die "perfect forward secrecy" zuständig ist. In der Hilfe von Threema steht:
"Selbstverständlich kommt zusätzlich auch noch eine separate Transportverschlüsselung zum Einsatz, um die Headerinformationen (an wen die Nachricht zugestellt werden soll etc.) beim Transport über das Internet zu schützen."
Zitieren
#10
Also Perfect Forward Security besagt dass selbst wenn nachträglich der Private Key bekannt wird, alle bisher gesendeten Nachrichten trotzdem nicht entschlüsselt werden können, da sie mit einem vom PK abgeleiteten Schlüssel verschlüsselt wurden der nicht zu reproduzierbar ist und denn es nicht mehr gibt.
Dies ist wichtiger als man meint. Fast alle TLS/SSL Skandale der letzten Zeit wären durch PFS entschärft gewesen.

Threema setzt bei der E2E Verschlüsselung PFS NICHT ein, da dies zu Problemen führen kann wenn beide Gesprächspartner nicht gleichzeitig online sind. Was die Regel ist bei Textnachrichten. Threema setzt PFS natürlich bei der TLS Verbindung zwischen Endgerät und Server ein.
Textsecure setzt PFS immer ein, hat dafür aber ein Protokoll selbstgestrickt.
Threema setzt auf die renommierte NaCl Bibliothek. Beide Ansätze haben vor und Nachteile. Ich denke jede Firma (Textsecure und Threema) hat für sich den richtigen Weg gefunden.
Threema muss halt dafür sorgen dass ihre Server und die TLS Verbindung dahin extrem sicher sind. Ein Fehler hier wäre fatal. Textsecure muss dafür Sorgen dass deren Protokoll sicher ist. Und die einzelnen User dass die Endgeräte sicher sind.
Wie man es dreht und wendet, es gibt immer was zu verbessern.

Send from outer space using telepathy

TLS ist leider bislang ebenfalls die einzige Möglichkeit die Verbindungsdaten zu verschleiern. Da Threema ohnehin TLS richtig machen muss, ist diese Sicherheit gegeben. Wenn sie es richtig machen. P2P Konzepte die a la Tor Verbindungsdaten beim Messenger Versand gar nicht erst entstehen lassen gibt es zwar, aber sind leider noch lange nicht so verbreitet und Komfort wie Threema.
Soweit ich es verstehe patzt bei den Verbindungsdaten Textsecure ein wenig, da man sich (noch) des GCM bedient um alles zu übertragen. Und Google ist ein sehr zweischneidiges Schwert was die Sicherheit angeht. Wie schon gesagt. Die perfekte Lösung gibt es nicht. Threema macht es schon ziemlich gut. Wollen wir hoffen dass die Schweizer ihre Server gut gesichert haben.

Send from outer space using telepathy
Zitieren
#11
“Wer einem privaten Schweizer Anbieter trauen mag, kann für Android, iOS und Windows Phone auch auf Threema setzen. Der Quellcode der App ist zwar nicht öffentlich, sie umgeht aber als reiner Internet-Dienst immerhin die VDS und wirbt mit sicherer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.“

Quelle: https://netzpolitik.org/2015/digitale-se...vermeidet/
Zitieren
#12
Das ist die Wahrheit...
[Bild: c6fba721b45e2571e54f811259673e13.jpg]

Das Scheitern der Vorratsdatenspeicherung aus verfassungs- und europarechtlicher Sicht ist bereits vorprogrammiert. Spätestens der Europäische Gerichtshof wird die Vorratsdatenspeicherung wieder kassieren.
Zitieren
#13
Gilt übrigens auch für die gute alte SMS: http://www.sueddeutsche.de/politik/vorra...-1.2693495
Zitieren
#14
(16.10.2015., 06:53)Ingenuus schrieb: Ich will euch den Kampf bestimmt nicht vermissen! Und ich wünsche mir nichts mehr als in dem Punkt Unrecht zu haben. Was ich meine ist lediglich dass man sich nicht nur auf die Gerichten verlassen darf um Politik zu bändigen. Man sollte die Axt tiefer ansetzen und Politik überflüssig machen. Durch technische Maßnahmen aber auch durch einen Wandel in den Köpfen. Insofern keep fighting

Send from outer space using telepathy

Meinst du so etwas wie ein kompletter Wandel des kompletten Systems?
Ich bin der Meinung, wir sollten langsam mal umdenken und unsere technischen Errungenschaften für etwas sinnvolles einsetzen und damit beginnen, eine ressourcenbasierte Wirtschaft (für alle, die sich nichts darunter vorstellen können: schaut euch auf YouTube das "Venus Project" an und beschäftigt euch mal damit. Ist wirklich sehr interessant) aufzubauen.
Ist es etwas in dieser Art, was du meinst, Ingenuus?
Zitieren
#15
Ja, das meine ich wobei mir wahrscheinlich etwas einfacheres vorschwebt als dir. Damit das Ganze nicht zu sehr ausartet: Ich hoffe dass die Menschen sehen dass sie sehr gut in der Lage sind sich selbst und anderen zu helfen. Das wir die Politik nicht brauchen. Das Macht über Menschen, auch demokratische, immer mißbraucht wird und wir es schlicht und ergreifend viel zu weit getrieben haben mit unserem Staat. Deswegen plädiere ich für viel viel weniger Staat. Beantworte dass deine Frage?

Send from outer space using telepathy
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  #deletefacebook Brian Acton ruft erneut auf robin 8 1.672 13.04.2019., 10:13
Letzter Beitrag: Aries
  Vorratsdatenspeicherung (VDS): In 30 Tagen ist es so weit 3ma 5 2.501 10.02.2019., 21:02
Letzter Beitrag: PriusSaar
  Erstes Gericht kippt Vorratsdatenspeicherung! Badener 1 1.291 22.06.2017., 21:14
Letzter Beitrag: rugk
  EuGh Urteil zur Vorratsdatenspeicherung Badener 3 2.100 20.02.2017., 08:26
Letzter Beitrag: Badener
  BKA will Vorratsdatenspeicherung für Whatsapp Badener 5 2.733 23.09.2016., 12:39
Letzter Beitrag: Jzuchi