Hallo Gast! Bitte registriere dich um Beiträge schreiben zu können und Zugang zu allen Bereichen zu bekommen. Hier registrieren

Auch ohne Registrierung direkt eine Support-Anfrage stellen: Zum Support-Fomular


Was ist an WhatsApp eigentlich so schlimm?
#1
Hallo zusammen,

da es mir irgendwann zu mühselig war, immer die gleichen langen Gespräche zum Thema „Was ist an WhatsApp eigentlich so schlimm?“ zu führen, die dann ohne konkrete Belege auch direkt wieder vergessen wurden, habe ich mich im Juli 2017 hingesetzt und mich mal durch deren AGB gearbeitet. Eigentlich sollte es nur ein kurzes Dokument auf maximal einer Seite werden, damit man es einfach dabei haben und Leuten in die Hand drücken kann, wenn das Thema wieder aufkommt. Durch Zitate, Verweise und Erläuterungen sind es dann doch leider 4 Seiten geworden, sodass man es trotzdem geradeso doppel- und beidseitig auf ein Blatt Papier bringt. Wen es tatsächlich interessiert, wird es sich durchlesen. Bei den anderen würden auch kürzere Texte nichts helfen.

Ich dachte, ich teile das einfach mal mit Euch als PDF:
https://www.docdroid.net/3rUOZHo/whatsap...-07-22.pdf
Das Dokument darf on-/offline frei vervielfältigt werden.
Im Grunde ist es ein analoges Pendant zu warumthreema.de, auf das ich gerade erst gestoßen bin.

Die enthaltenen Zitate stammen aus den offiziellen AGB bzw. Datenschutzrichtlinien von WhatsApp in der Formulierung, die im Juli 2017 verfügbar war, als ich das Dokument verfasst habe. Wie ich gerade sehe, wurden kürzlich wohl einige Formulierungen angepasst (z.B. „Wir sammeln“ -> „Wir erfassen“), aber über archive.org lässt sich noch meine zitierte Fassung (war noch am 19.01.2019 gültig) abrufen:
http://web.archive.org/web/2019011909395...egal/?l=de
Ich glaube nicht, dass sich in der neuen Fassung irgendetwas verbessert hat, möchte jetzt aber weder die gesamten AGB nochmals durcharbeiten, noch mit nicht verifizierbaren Zitaten irritieren.

Disclaimer: Ich habe nichts mit den genannten Messenger-Firmen zu tun. Ich bin einfach nur ein Smartphone-Nutzer, der mit Familie und Freunden in Kontakt sein möchte, ohne sich dabei für Dritte nackt auszuziehen. Das Dokument ist aus Eigeninteresse entstanden, um nicht jedes Mal die gleichen langen Gespräche zu dem Thema führen zu müssen, zumal man im Gespräch nicht ordentlich auf Quellen verweisen kann. Im Text kann man herauslesen, welchen Messenger ich benutze (surprise, surprise Zwincker) und warum. Das Dokument ist kein Vergleich zwischen Vor- und Nachteilen aller Alternativen zu WhatsApp. Mir geht es rein um die Aufklärung thematisch interessierter Menschen. Jeder soll zumindest die Chance haben, zu verstehen, warum das Thema Messenger-Datenschutz relevant ist und was an WhatsApp eigentlich so schlimm ist.

Viele Grüße,
iPunkt
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Was ist an WhatsApp eigentlich so schlimm? - von iPunkt - 21.05.2019., 11:24