Beiträge von lgrahl

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support

    Wäre dann ein Bug.


    Edit: Hab das gerade mal ausprobiert und works for me*: Wenn ich das WiFi Netz wechsle, dann braucht APNs einfach ewig um den Push nochmal zu senden. Erst nach dem dritten "Retry" im "Device Unreachable" Dialog hat dann APNs endlich den ersten Push empfangen. Ihr könnt das möglicherweise beschleunigen, indem ihr die App öffnet, das Smartphone am Ladegerät habt oder was für blödsinnige Heuristiken Apple sich sonst noch so ausgedacht hat. Leider können wir da auch nix tun, denn APNs ist Apples Code und Hintergrundaktivität ist bei Apple halt nicht möglich.


    TL;DR: Neu laden müsst ihr die Seite nicht!

    Das Problem besteht höchstwahrscheinlich auf deinem Smartphone. Verifizieren kannst du das mit einer Threema Web Diagnose in der App: "Settings" -> "Troubleshooting" -> "Threema Web Diagnostics".


    Meist sind irgenwelche Firewall-, DNS-Apps oder Proxies der Störfaktor. Häufig bieten die eine Möglichkeit, eine Ausnahme zu hinterlegen. Aber erstmal gilt es, den Störfaktor zu finden. Falls ihr einen Proxy nutzt, gibt es für Threema Web derzeit nur die Lösung, in der Firmen-Firewall eine Ausnahme zu machen.

    Sobald das Problem aufgetreten ist: Unten im Footer auf "Fehlerbehebung" -> "In Zwischenablage kopieren". Das Log kannst du dann hier posten.

    Das ist meine Meinung. Es gibt auch Leute, die der Meinung sind, dass der Zweck (systemweit konsistentes App-Verhalten, ggf. Energieeinsparung und Datenschutz) die Mittel heiligt. Aber auch hier lässt sich streiten, ob diese Ziele denn tatsächlich erreicht werden und ob es den Engineering Overkill rechtfertigt. Bei Android gibt es das auch, aber nicht in dem Mass.

    Was mir am meisten fehlt sind nach wie vor die Verteilerlisten (das sollte eine „low hanging fruit“ sein) und, als größere Projekte, Video-Telefonie und echtes Muti-Device (der Webclient ist wegen der langsamen Verbindung zwischen den Geräten einfach nicht dasselbe; eine Lösung wie bei Signal wäre perfekt).

    Langsam ist der Web Client aus ganz anderen Gründen:

    • (iOS u. teilw. Android) Künstliche Drosselung der CPU bei ausschliesslich Hintergrundaktivität.
    • (iOS) Schlechte Internetverbindung.
    • (Android) Encrypt-then-chunk, also Protokolldesign.
    • (iOS u. Android) Pushes sind einfach nicht 100% zuverlässig, egal was wir machen. Und es ist ein Monopol, an dem wir nicht vorbei können.
    • (iOS u. Android) Viel zu viele RTTs bis die Verbindung steht (Protokolldesign).
    • Implementierungsdetails.

    Ich bleibe dabei: Das Konzept ist toll und könnte super funktionieren, wären all diese Probleme ausgemerzt. Besonders Apple hat da aber keinen Bock drauf, weil sie Apps wie Kleinkinder behandeln wollen. Und bei Apple werden Kinder nicht älter, sie werden jünger (heh).

    Es ist für mich kontraproduktiv die User Experience eines Messengers absichtlich kaputt zu machen, wenn das Betriebssystem keinerlei halbwegs akzeptable Alternative bietet. Und die ganze Zeit die App offen halten, definiere ich als inakzeptabel.


    Ich verstehe schon, dass ihr das für euch gerne selbst definieren wollt, aber so eine Einstellung ist auch langfristig ziemlich teuer, denn Threema bietet Support und der kostet Geld. Es braucht nur einen "Experten", der die Option anderen Nutzern schmackhaft macht, welche die Konsequenz nicht verstehen.

    Ein Messenger der sich am Markt langfristig behaupten möchte muss sich weiterentwickeln um attraktiv zu bleiben.


    [...]


    Daher muss es im Interesse von Threema sein möglichst innovativ zu sein und darf sich nicht ausruhen. Es kann sein dass Threema über Firmen das Geld generiert aber wenn dort genug ist um nur davon zu leben dann wird der Messenger für Privatnutzer langsam aussterben oder eben nur ein Nischenprodukt sein.

    Du hast meinen Post aber schon gelesen, oder?

    Ich wiederhole: Natürlich findet Development trotzdem statt, mehr als je zuvor, auch wenn man davon nicht immer etwas sieht.

    Schaut euch die Messenger an die sich durchgesetzt haben und schaut was an Funktionen geboten wird?! Sicherheit steht nicht an Platz eins. Wenn du also einen sicheren Messenger bieten kannst und dazu die selben Funktionen dann bist du sicher bald ganz vorne dabei. Telegram und WhatsApp sind ganz weit vorne und man muss sich an denen orientieren denn genau diese Nutzer braucht man in Zukunft um bestehen zu können. Sicher sind einige Funktionen für andere wichtiger und für andere unwichtig aber da muss man an die Masse denken und versuchen vieles abzudecken. Ansonsten ist der Zug irgendwann abgefahren

    Das Thema hatten wir schon mal. Ich bin der Meinung, Threema agiert in einer Nische und konkurriert nicht direkt mit Telegram und WhatsApp, sondern eher mit Signal und Wire, daher braucht es auch nicht 1:1 die selben Features. Bei Threema wird das gemacht, was für sinnvoll gehalten wird und mit der Philosophie bzgl. Privatsphäre und Datenschutz vereinbar ist.

    Grundsätzlich finde ich es nicht schlimm Apps zu kaufen aber dann erwarte ich eben auch mehr als von kostenlosen Apps. Threema ist sehr gut aber tatsächlich kommt, gefühlt, nix mehr nach. Wenn ihr euch mal die Wunschlisten der letzten Jahre anschaut ist so gut wie nix davon umgesetzt bzw. erfüllt worden. Ich bin mal gespannt ob mal wirklich was brauchbares dazu kommt oder ob es einfach nur bei kleinen Verbesserungen bleibt?


    Mehr zu erwarten, weil du Geld ausgegeben hast, finde ich verkehrt. Threema bezahlst du einmal, andere Apps können kontinuierlich deine Daten verkaufen...

    Natürlich findet Development trotzdem statt, mehr als je zuvor, auch wenn man davon nicht immer etwas sieht.

    Also ehrlich gesagt, fehlt mir der Sinn und der Praxisbezug in der jetzt entstandenen Diskussion... (um es mal vorsichtig auszudrücken)

    Stell dir vor, du wärst Whistleblower und du willst einen Journalisten kontaktieren, der über Threema erreichbar ist, hast Threema aber nicht. Wie machst du das jetzt so anonym wie möglich? Der Schutz von Minderheiten ist IMO unverzichtbar für unsere Gesellschaft.