Beiträge von mibere

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support

    Wenn ich es richtig verstanden habe, wird nur nach Nachrichten geschaut, wenn die App per GCM eine Benachrichtigung erhalten hat.
    Und da, wie ich eben vermute, die Firmenfirewall die GCM-Ports wohl sperrt, wird die App keine Benachrichtigungen erhalten - also auch keine Nachrichten.


    Sollte es im Firmennetz nicht klappen, gäbe es nur die Möglichkeit in Threema "Polling aktivieren"(?), oder kein WLAN sondern eine Datenverbindung zu verwenden.


    Man kann die Medien doch unverschlüsselt in einem Ordner speichern, diese Option bietet Threema. Dann einfach das Telefon vollständig verschlüsseln.


    So könnte man es alternativ natürlich auch machen. Ich würde es auch so machen, aber ich kann mein Gerät leider nicht verschlüsseln (wegen Cyanogenmod) - da kann Threema natürlich nix für.

    In der Threema-FAQ steht in der Antwort zur Frage "Warum erhalte ich keine oder verzögerte Push-Benachrichtigungen?" u.a. dies


    "Stellen Sie sicher, dass Ihr Internetzugang die TCP-Ports 5228-5230 für GCM erlaubt (Firewall etc.)."


    Ich gehe davon aus, dass die beiden genannten Ports hier bei mir im Firmennetz geschlossen sind.


    In der Android-App wird oben neben dem Schriftzug "Threema" jedoch der grüne Punkt angezeigt.
    Grün bedeutet "Threema ist mit dem Server verbunden. Neue Nachrichten erscheinen praktisch unverzüglich."


    Nun frage ich mich, grüner Punkt trotz geschlossener Ports?
    Über welchen Port kommuniziert die App denn mit den Threema-Servern, 443? Wenn, dann besteht tatsächlich
    eine Serververbindung (grün), aber GCM wird bzw. sollte dann nicht funktionieren.

    Dieser Thread ist zwar schon ein paar Tage alt, aber vielleicht dennoch mal zwei Hinweise:


    • bei Geräten von Samsung (zumindest auf Note I und II) kann man eine vollständige Geräteverschlüsselung ohne Verlust von Daten rückgängig machen. Bei anderen Herstellern ist dies nicht immer möglich, hier werden beim Deaktivieren der Geräteverschlüsselung auch alle Daten gelöscht.
    • bei Cyanogenmod lässt sich die Geräteverschlüsselung zwar starten, der Vorgang wird aber oft nicht ordnungsgemäß gestartet - ein bekannter Bug, ohne wirklichen Workaround.