Beiträge von unixasket

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support

    Ja, du kannst ein neues Datenbackup mit einem neuen Kennwort erstellen und das wird dann alle Daten enthalten. Datenbackups (nicht Threema Safe Backups!) werden nur lokal als Backup Datei angelegt. Sie können auf jedes beliebige Gerät verschoben und dort dann in ein installiertes Threema eingespielt werden, sofern man das Passwort kennt. Datenbackups können auch jederzeit neu angelegt werden und selbstverständlich auch mit einem anderen (neuen) Kennwort.

    Hallo CasinoBuster,


    Deren Logik (?): ein Anwender kann/wird eine App nicht auf mehreren Geräten (wirklich) simultan nutzen (können) – und die aktive Nutzung einer App auf jeweils einem Gerät ist vorgesehen. Wenn ein Nerd/Geek/Journalist etc. es schafft/nützlich findet, eine App auf mehreren Geräten beinahe gleichzeitig zu nutzen, wird das geduldet, da es a) Ausnahme und b) Arbeit eines Multiplikators ist, also keinesfalls schädlich, sondern PR.

    Eventuell ist die Installation auf z. B. fünf Geräte pro Konto begrenzt, ist möglicherweise vom Entwickler einstellbar (?).

    Es scheint bei Threema jedenfalls keine Begrenzung auf 5 Geräte zu geben: Ich habe mit einer Lizenz vom Google Play Store, Threema (mit jeweils unterschiedlichen IDs) auf insgesamt 6 Android Geräten installiert. Geht problemlos solange der Google Account der selbe ist. Und ja, ich nutze tatsächlich 6 Android Geräte (eigentlich sogar mehr, aber die anderen haben kein Threema).


    Gruß

    unixasket

    (der sehnsüchtig auf Multidevice wartet)

    Hallo space-monkey,


    ja das geht. Unter Android ist das in den Android Einstellungen (nicht in Threema zu finden): In den Android Einstellungen bei den Apps Threema heraus suchen. Dort unter "Speicher und Cache" auf "Speicherinhalt löschen" gehen (keine Angst, wird nichts sofort gemacht). Dort gibt es verschiedene Optionen wie etwa "Medien löschen die älter sind als x", etc. Man kann sowohl nur die Medien und Dateien, als auch alle Chatinhalte die älter sind als eine bestimmte Angabe löschen. Allerdings betrifft dies dann natürlich alle Chats, nicht nur einen einzelnen.

    Die BW wird schon wissen, warum sie auf einen eigenen Messenger setzt

    Der BW Messenger ist keine vollständig eigene Lösung: Er beruht auf Matrix. Obwohl also der Client wohl BW eigene Codekomponenten hat, nehme ich an das man als Basis eine bereits existierende Matrix Client Lösung verwendet hat (vermutlich Element, was als clientseitige Referenzimplementierung von Matrix gilt). Auch der Server wird wohl größtenteils oder vollständig auf einen bestehenden OpenSource Matrix Server bestehen. Die Gematik will in Deutschland übrigens ebenfalls eine Matrix Lösung als Messenger für alle Ärzte und Apotheker einführen.