Beiträge von Ingenuus

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support

    Hallo Sven,


    leider kann ich, mangels Windows Phone, nicht auf alles eingehen was du schreibst. Dass die Windows Phone Version noch verbugt ist, ist bekannt und daran wird gearbeitet. Das die Windows Phone Version stark hinterherhängt ist auch bekannt. Das Threema als sehr kleine Firma in dieses Plattform nicht die meisten Ressourcen reinsteckt sollte klar sein, immerhin entwickelt Threema überhaupt noch eine eigne Windows Version. Tatsache ist dass das zugrunde liegende OS doch noch sehr fehlerbehaftet ist (Windows 10) und mit einem Marktanteil von ca. 1% eine absolute Randerscheinung ist.
    Die gute Nachricht ist dass Threema, im Gegensatz zu vielen anderen Firmen, Windows NICHT fallen gelassen hat und noch entwickelt. Auf absehbarer Zeit wird Windows natürlich niemals das Niveau der Android Version erreichen, aber es wird Fortschritte geben, so wie es bereits viele gegeben hat. Ich hoffe das hilft!

    Danke für den Hinweis - ich bin nur verwundert, weil das auf diesem Gerät schon funktioniert hat... :(


    Mit der exakt gleichen Software Version des OS, des Launchers, sämtlicher Play Store/Google Dienste und aller Samsung Apps/Dienste Touchwiz Software???? Irgendetwas wird sich geändert haben und wenn man Custom Funktionalitäten einsetzt, sind diese meist zuerst dahin. Aber wie evga90 schrieb. Eigenen Launcher drauf und dann geht das schon....


    ...aber auf meinem Homescreen fehlt die rote Ziffer, die mir die Anzahl der neuen Nachrichten anzeigt. Wie bekomme ich die da wieder hin?


    Vielen Dank für Eure Ideen!


    Die Anzeige der Anzahl neuer Nachrichten gibt es unter Android NICHT standardmäßig. Dies ist eine Samsung eigene Softwareerweiterung von Android. Du kannst zu dem Thema hier eine Threads finden die sich mit verschiedenen Launchern befassen die diese Funktionalität nachrüsten. Wenn Samsung sich in einer neuen Version von Touchwiz entschlossen hat diese Ziffer (Anzahl der Nachrichten) nicht, nicht mehr oder anders (nur für X, nur für Y) zu implementieren, gibt es nichts was Threema dagegen tun könnte. Du müsstest in einem Samsung Forum fragen....


    Gruß

    Auch wenn die Diskussion oft religiösen Charakter annimmt, möchte ich das nochmal aufgreifen.
    Du glaubst also, Apple hat sich die letzten Jahre so gewandelt, dass alle Daten die ich Apple anvertraue (n muss), wenn ich ein Iphone nicht jailbreake, in guten Händen sind? (Ich gebe zu, mein letzter Jailbreak war ein Iphone 3S - das ist etwas her..).


    Ist man da mit CM auf einem Androiden nicht weniger ausgeliefert?


    http://www.darthnull.org/2016/02/19/apple-backdoor


    Die Apple Cloud ist natürlich ein Problem!
    Endgeräte Verschlüsselung ist bei CM sagen wir mal, nicht immer oberste Priorität. Letztlich Geschmackssache. Wirklich empfehlen kann man nur Blackphone. Wirklich vertrauen nur dem Hammer! Und dann kein neues Smartphone mehr.......
    Was nicht heißt das es unendlich viele Stufen dazwischen gibt. Und Apple hat sich ganz schön gemacht!

    Kawacolt du kannst ganz beruhigt bleiben. Der Abgleich in Threema funktioniert derart dass nur Personen die deine Mail bzw. Handynummer BEREITS KENNEN, die Verknüpfung mit deiner Threema ID sehen/erhalten. Soll heißen, im Gegensatz zu anderen Messengern, erhält NIEMAND deine Rufnummer der sie nicht ohnehin bereits hatte.
    Dies ist einer der Vorteile das Threema mit einer ID arbeitet.

    Danke für das Feedback dummabua. Mein Furor war nicht gegen dich/die Leser dieses Forums gerichtet! Und natürlich war meine Nachricht polarisierend. Bei diesem Thema kann ich nicht anders.
    Gegenvorschlag: Mach einen Gegenvorschlag, wie kann man, deiner Meinung nach, mit diesem erneuten Versuch der Errichtung eines totalitären Systems entgegen treten?


    @Mr. Meyhet Das war mein erster Gedanke als ich die Überschrift gelesen habe. Genau wie bei Apple. FBI will die Daten eines verschlüsselten Handy. Obwohl Snowden schon verkündet hat das es mehrere Institutionen gibt die die Verschlüsselung des iPhone schon geknackt hätten.


    Ja, das war 2013. Vernünftige Firmen haben reagiert und neue Produkte (Threema) herausgebracht oder ihre Produkte (Apple) verbessert.

    Mich wundert die Frage schon ein bißchen Snoopy. Solltest du doch ein wenig aus diesem Forum hier aufgeschnappt haben. Trotzdem eine Antwort für dich:
    Wenn du dein Telefon Endgeräte verschlüsselst, was jeder tun sollte, dann noch nicht mal wenn sie dein Telefon in die Hände bekommen.
    Wenn du den ganzen Cloud Quatsch (Google Foto etc.) ausschaltest, was jeder tun sollte, dann noch nicht mal wenn sie Google bitten deine Cloud auszulesen.


    Bleibt noch in dein Handy während der Laufzeit einzubrechen und/oder andere Apps dafür zu verwenden. Das wird sicherlich versucht, eher allerdings von der NSA und nicht vom FBI. Und selbst für die erweist sich das im großen Stil als schwierig. Viele Diskussionen gehen hier zu diesem Thema herum. Das ist der Grund warum man Apps nur die absolut notwendigen Recht geben sollte. Swiftkey zum Beispiel nicht ins Internet darf usw.
    Ein aktuelle Betriebssystem und eine Firma die auf gute Sicherheit acht gibt helfen. Wie Apple. Unter Android: Blackberry (Kandidat für mein nächstes Gerät) oder Blackphone (der andere Kandidat).
    Bleibt noch in die Threema Server einzubrechen. Das wird mit Sicherheit auch versucht, dürfte aber ebenfalls eine Nummer zu groß für das FBI sein. Falls es doch gelingt, sind die Metadaten kompromittiert. Den Inhalt deiner Daten kann immer noch niemand lesen, da Ende zu Ende verschlüsselt wird. Auch sind nur aktuelle Daten verfügbar, da nichts auf den Threema Servern lagert.


    Die kurze Antwort ist also: Nein.

    Nachtrag: Hier gab es doch vor kurzem eine Diskussion über eine gute lokale Firewall App die sogar ohne Root läuft. Eventuell damit SwiftKey das nach Hause telefonieren verbieten? Hat schon jemand Erfahrung mit Marshmallow und wie gut man damit den Internet Zugang einer App beschränken kann?

    Hallo,


    sehe das ähnlich wie du @"Anton" . Swiftkey ist hervorragend, aber, besonders nach der Übernahme durch Microsoft sehr problematisch. Ich habe ebenfalls per XPrivacy den kompletten Internetzugang geblockt, die App stürzt zum Glück nur jede Stunde zwei Mal ab :ängstlich: man sollte meinen dass Apps mit fehlenden Berechtigungen seit Android M besser umgehen können. Ich denke das hat Methode. Und was liegt näher als die Nachrichten die man nicht mehr per Schnüffelei in Whatsapp bekommt direkt aus der Siwftkey Cloud zu stehlen?
    Außer AOSP Tastatur wird es sehr schwer eine sichere Alternative zu finden. Am besten eine Open Source alternative. Solange bleibt nur SiwftKey zu blocken, oder wenn das nicht klappt wie bei Anton auf AOSP auszuweichen.


    Vorschläge werden gerne angenommen.

    Muss ich dazu noch kommentieren??? Nur so viel. Wer 2016 ernsthaft glaubt er lebt in einem demokratischen Rechtsstaat, politisches Handeln folge der Vernunft und falls nicht kann man ja (ab)wählen, dem ist nicht mehr zu helfen.
    Was tun fragt ihr? Ignorieren! Konsequent unknackbare Verschlüsselung einsetzen, einfordern. Einen Mitarbeiter können sie Anklagen. 10.000 nicht. Für den einen dann per verschlüsselter Kommunikation eine Demo organisieren und den Richter der es wagt jemanden zu verurteilen nur weil er Verschlüsselung "verbreitet hat die man nicht knacken kann" mal am Abend besuchen.

    Ich mag mich täuschen, aber ich denke dass Threema eine solche Funktion scheuen wird wie der Teufel das Weihwasser. Zu recht wie ich finde. Ob Clientseitig deaktiviert oder nicht, allein das Erheben der Daten: wer, wann, wie lange (von wo) zum Server verbunden war stellt eine massive Sicherheitslücke und ein Metadatenleck ungeahnter Größe dar. Diese Info auch noch (optional) weiterzureichen verschlimmert das Problem massiv. Ich kann mir vorstellen dass die Macher von Threema diese Daten gar nicht erst erheben oder, getreu ihres Motto: "so wenig Daten sammeln wie möglich" direkt wieder verwerfen. So soll, nein so MUSS es sein.
    Was man aus den Verbindungsdaten alles lesen kann, kannst du gern googlen, es gibt dort mindestens eine Untersuchung die diese Daten von Whatsapp auswertet.
    Kurz: Nein, danke!

    Kann nur für das LG G4 reden. Wenn ich aus der App ein Foto aufnehme, bekomme ich eine Vorschau. Wenn ich dann "abbrechen" statt "OK" anwähle ist die Aufnahme verworfen. Kamera App ist LG eigene. Ich probiere es heute Abend mal mit dem Nexus 5 und der Google Kamera App aus, denke aber das funktioniert überall gleich. Sehe das Problem nicht.

    Meistens liegt das daran dass kein Ton aufgenommen wurde. Wenn ich den Kopfhörer eingesteckt habe und dann munter drauf los quatsche wundere ich mich auch manchmal dass die Nachricht "leer" ist. Liegt daran dass es eben nur ein Kopfhörer und kein Headset ist. Android schaltet aber das Mikro am Gerät dann aus. Also. Zieh mal die Kopfhörer und versuche es erneut!

    Also ist eine SD Karte wohl ein wichtiges feature für den Betrieb von Threema.


    Eher nicht. Threema läuft hervorragend auf Geräten die gar keine besitzen. Ich vermute dass aus irgendeinem Grund dein Betriebssystem
    1. Dachte eine SD Karte wäre vorhanden
    2. Unbedingt Daten VOR dem Playstore Update dort zwischenparken wollte.



    Wäre nicht das erste mal das Android sagen wir mal "seltsam" sich verhält.
    Schön dass dir geholfen werden konnte.