Beiträge von geeess

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support

    Aber muss man bei einem Google-Messenger nicht davon ausgehen, dass er sich an einfach allem vergreift?


    Ich behandle alles, was mit Google und Facebook zu tun hat, so gut es mir möglich ist, wie einen Rechner, auf dem Schadsoftware gefunden wurde: Alles löschen und neu aufsetzen ohne die Software, die offensichtlich zur Kompromittierung führte.

    Signal-Gründer Moxie Marlinspike will Signal massenkompatibel machen:

    Hierzu ein kleiner Erfahrungsbericht mit LineageOS und microG (wohl wissend, dass die Massen das nicht verwenden, deswegen auch etwas off-topic).


    Vorab: Es gab zunächst ein kleines Problem damit, microG dazuzubringen, das Gerät Samsung S7 für die Push-Funktionalität beim Server zu registrieren. Das Gerät zeigte also ständig an, dass es nicht verbunden ist, obwohl es das sein sollte. Zu diesem Zeitpunkt waren Threema und Signal auf dem Gerät installiert. Beide vorher als APK heruntergeladen.


    Nachdem die Push-Funktion dann endlich doch mal hergestellt war:

    Threema: Polling deaktivieren, Threema erneuert das Push-Token, Push funktioniert, basta! Keine Neuinstallation oder sonstwas. Threema legt einfach das Hebelchen um und läuft!

    Signal: Es war Signal schlicht egal, dass die Verbindung jetzt da war! Auch nach einer Neuinstallation. Es wollte weiterhin ständig im Hintergrund laufen und kräftig Strom verbrutzeln. Es hatte wohl irgendwo im System den Zustand nach seiner Erstinstallation gespeichert, wo wusste niemand, und dieser Zustand war: Push-Funktionalität nicht vorhanden! Nach einigem Lesen im Netz müsste ich jetzt Lineage neu aufsetzen, dann über microG das Samsung wieder registrieren und dann würde Signal endlich die Push-Funktion erkennen. Außerdem ist das Problem mit Signal schon längere Zeit bekannt, kümmert aber niemanden.


    Nun denn, ich will was, das nicht rumzickt - die Massen sind mir egal! Und insofern werde ich weiterhin Threema bewerben, so gut es mir möglich ist!


    Grüße aus Nordbaden!;)

    Auf Coversations bin ich auch gespannt. Ich "teste" es gerade auf zwei Phones und mit zwei unterschiedlichen Servern, damit man auch von Föderation reden kann8o. Soweit läuft auch alles prima. Was mir etwas zu denken gibt:

    • Meines Wissens werden meine Kontakte (im Moment halt einer pro Server) im Klartext auf dem Server gespeichert. Da muss man einem Serverbetreiber schon ganz schön trauen, wenn bspw. der vollständige Name als Benutzername verwendet wird.
    • Damit Textnachrichten nach der Ankunft beim Empfänger nicht für 4 Wochen (verschlüsselt) auf dem Server gespeichert bleiben, muss man in den Einstellungen für den Server den Punkt 'MAM (Message Archive Management)' finden und erst mal deaktivieren, bzw. 'Niemals' auswählen.
    • Versendet man ein Foto oder irgendeine andere Datei, ist dem Server die MAM-Einstellung schnurz und er speichert die Datei 4 Wochen. Die Begründung des Serverbetreibers: "Alles, was kein Text ist, sondern Grafik oder eine andere Art von Datei, wird erst nach 4 Wochen gelöscht. Das hat technische Gründe, da der Server in dem Fall bei einer erfolgreichen Zustellung die Datei nicht sofort löschen kann (anders als bei Textnachrichten). Dateiupload und Nachrichtenprotokollierung werden durch verschiedene Komponenten realisiert, die bisher nur begrenzt miteinander kommunizieren. Damit User längere Zeit (und ggf auf zweitgeräten etc) auch nach längerer Zeit die Upload noch verfügbar haben, habe ich mich für die 4 Wochen entschieden. Dateien werden also immer 4 Wochen gespeichert. Das ist vom Benutzer nicht beeinflussbar." Ich gehe hierbei davon aus, dass die Datei ebenfalls verschlüsselt da liegt.

    Ich will das jetzt gar nicht zu negativ darstellen, aber da ich, wie erwähnt, mit zwei verschiedenen Servern teste, sind es auch schon zwei XMPPler, denen man vertrauen muss, dass sie ihre Sache sauber und anständig machen. Mit Dismail.de und Trashserver.net ist man da aber sicherlich auf der sicheren Seite.


    Walled Garden hin oder her: Mir gefällt die Idee, dass die Threema-Server lediglich als Relais dienen, um Nachrichten von A nach B zu bringen. Ist dies passiert, dann bleibt nix auf den Servern zurück. Mein Bauchgefühl als Nicht-ITler sagt mir, dass die in der Schweiz machen was sie sagen.


    Es läuft immer auf's Gleiche raus: Sich informieren und eine Entscheidung fällen!

    Jou, natürlich wird es spannend sein, zu sehen, wie die verschiedenen Messenger abschneiden. Ich bin davon überzeugt, dass Herr Kuketz viel Know-How besitzt und dieses Thema fachlich hervorragend angehen wird!


    Gleichwohl - und da wird es auch für mich mittlerweile etwas schwierig, weil da, wo viel Licht ist, auch der Schatten lauert - ist er meiner Meinung nach mit viel Selbstbewusstsein ausgestattet und kratzt immer wieder mal an der Grenze zur Überheblichkeit/Arroganz und neigt, wie ich finde, zu einer Art "Getöse" um seine Person. Ich kenne solche Leute aus meinem eigenen Berufsfeld und von vielen Fortbildungen. Die mit Getöse waren fachlich ohne Frage alle gut, aber die besten waren die Stillen, die kein Getöse nötig hatten. Und genau diese haben mich am meisten überzeugt, weil ich das, was sie rüberbrachten auch übernehmen konnte.


    Schade eigentlich, aber ich werde es irgendwie hinkriegen, mich nur auf seine fachlichen Aussagen zu konzentrieren.


    Threema wird er bei mir jedenfalls nicht schlechtreden können!;)

    Guten Morgen zusammen,


    ich habe seit ein paar Tagen ein Samsung S7 mit Lineage 15 bestückt und musste feststellen, dass, nachdem sämtliche Einstellungen korrekt gesetzt sind, Signal problemlos pusht, während Threema nur mit Polling funktioniert. Wie gesagt: Beide Apps sind in Sachen Energieeinstellungen/Akkuoptimierungen identisch konfiguriert.


    Das ist nun kein Weltuntergang, da durch das Polling spätestens alle 15 Min. Nachrichten ankommen. Es wundert mich aber doch, warum Signal das ohne Google-Services kann und Threema nicht.

    Ich bin jetzt zum dritten Mal von einem neuen Kontakt gebeten worden, davon abzusehen, seine Telefonnummern in meine Kontaktliste aufzunehmen sofern sich WhatsApp auf meinem Mobile befinden sollte.


    Ist meine Annahme korrekt oder haben meine neuen Kontakte mit ihren Vorbehalten recht?

    Ich bin bei Kontakten, von denen ich weiß, dass sie sich in keinster Weise um Datenschutz usw. scheren (obwohl ich ihnen Infos dazu geliefert habe), zwischenzeitlich auch dazu übergegangen, sie aufzufordern, mich aus ihrem Adressbuch zu löschen.


    Ansonsten bin auch ich nicht in der Lage, technisch zweifelsfrei festzustellen, was Facebook-Produkte übertragen und was nicht. Ich gehe daher den für mich einzig sinnvollen Weg: Ich gehe davon aus, dass Facebook-Produkte alles sammeln, ohne Ausnahme. Und nach der Lektüre des Snowden-Buches machen sie damit offensichtlich genau das, was auch ihre US-Geheimdienste tun.

    Naja, was bringt einem der Quellcode eines Servers? Man darf ja weder selber hosten noch kann man überprüfen was bei Signal tatsächlich läuft.

    Was bedeutet, dass 100% open-source keine Garantie sind. Das ist interessant, denn es gibt ja schon Leute, die Software ablehnen, weil sie eben nicht 100% offen sind. Ein gutes Argument für Diskussionen über dieses Thema. Vielen Dank!:thumbup: