Kein Verbindungsaufbau zu Threema-Web

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
  • Betriebssystem
    Android
    Modell
    Samsung S5 Neo
    Threema-Version
    4.84

    Folgende Meldung bekomme ich nach dem Scan des QR-Codes:


    Unbenannte Sitzung

    Zuletzt genutzt: Nie

    Erstellt am 10:21 (nicht gespeichert)


    Links ist ein roter Punkt mit einem Ausrufezeichen

  • schlingo

    Hat das Thema freigeschaltet.
  • Moin Loetzi,

    das Problem hatte ich auch.
    Der Threema Support hat mir nach Erhalt meines Log-Files bestätigt, dass sie das Problem auf einem Testgerät mit Android 6 reproduzieren konnten.

    Die Problematik wurde ans Entwicklerteam weiter gegeben und sollte mit dem nächsten Update behoben werden.

    Glücklicherweise halte ich mit Hilfe des Total Commanders immer die zuletzt funktionierende App-Version vor. Mit der nun wieder installierten vorherigen Version 4.83 funktioniert die Verbindung zu Threema-Web bzw. -Desktop wieder reibungslos.

    Anmerkung zum Total Commander für Android:
    Seit Total Commander Version 3.32 ist es aus der App nicht mehr direkt möglich APKs zu installieren (auf Wunsch von Google).
    (siehe Versions-History von Total Commander für Android)

    Der Entwickler Christian Ghisler bietet in seinem Forum ganz oben entsprechende Versionen zu denen von Google an, mit denen man weiterhin APKs direkt aus der App installieren kann. :thumbup:
    ( Ich nutze zur Zeit Version 3.33, die tadellos funktioniert )

    Munter bleiben :)
    Skipper

  • Hallo,


    ich wollte nicht noch ein neues Thema zu - "Kein Verbindungsaufbau zu Threema-Web" - eröffnen,sondern melden das auch ich dieses Problem habe. Weder mit der Version 2.4.4 (1.2.21) am Windows 10 Desktop noch unter https://web.threema.ch/#!/welcome ist ein Verbingungsaufbau möglich. Ich bekomme ebenfalls die Fehlermeldung wie sie im Bild 1 zu sehen ist. die Seite https://web.threema.ch/troubleshoot/ zeigt keinerlei Fehler an. (Bild 2) Das Ergebnis ist sowohl mit dem Firefox.- Opera.- und Edge Browser das gleiche.


    PC = Windows 10 Pro 21H2 Build: 19044.2251

    Firefox,Opera,Edge = aktuell


    Smartphone: Samsung Galaxy Note 3 SM-N9005

    OS = Android 5.0

    Threema Version: 4.84 (Bild 4)

    Threema web.exe 1.2.21 (Bild 5)

    Threema Push: an (Bild 4)


    Gruß

    Ryker

  • Hallo Ryker! Besteht das Problem immer noch? Gestern bestand kurzzeitig ein Problem mit der Serverkonfiguration, welches aber rasch wieder behoben wurde. (Es führte dazu, dass in einigen Netzwerkkonstellationen die Verbindung nicht mehr aufgebaut werden konnte.) Inzwischen sollte der Verbindungsaufbau wieder funktionieren.

  • Hallo Ryker,


    ich funke mal kurz dazwischen...

    Threema Push: an (Bild 4)

    Das Bild zeigt lediglich, dass Benachrichtigungen dieser App erlaubt sind. Threema Push ist in der Threema App (Einstellungen > Über Threema > Fehlerbehebung > Threema Push benutzen) zu de-/aktivieren. Ein grüner Regler heißt AN/aktiviert.


    Threema Version: 4.84 (Bild 4)

    Die genaue Buildversion (manchmal ist es besser diese anzugeben) findest du ebenso in der Threema App: Einstellungen > Über Threema. Dort steht dann z. B. "Version 4.9 Build X0007XX" mit dem Zusatz, woher die App stammt (Google/Threema Shop).


    PC = Windows 10 Pro 21H2 Build: 19044.2251

    [...]

    Smartphone: Samsung Galaxy Note 3 SM-N9005

    OS = Android 5.0

    Du nutzt ein aktuelles Betriebssystem auf dem PC, warum muss es ein längst nicht mehr aktuelles Android sein, das da ins Internet zugreift und mit Threema versucht eine sichere Komponente bereitzustellen? ;)

  • Hallo jnL,


    danke für den Hinweis bezügl. "Threema Push benutzen) zu de-/aktivieren" Dieser Punkt ist ebenfalls aktiviert (grün). Ich hatte mein Bild Nr. 4 mit dem Bild welches den von Dir angesprochenen Menüpunkt abbildet beim holaden schlicht verwechselt! Ich hatte vor der Beschreibung des Problems, hier im Forum, "vorsorglich" etliche Bilder gemacht weil ich dachte das es u.U. zweckdienlich sei mehr bebilderte Infos parat zu haben.


    Hier noch "Die genaue Buildversion" und Quelle der Threema Version:


    Version 4.84 Build 2000761 Google Play


    Und zu Deiner Frage: "...warum muss es ein längst nicht mehr aktuelles Android sein"


    Dieses Gerät funktiomiert (hier zuhause )nach wie vor absolut zuverlässig und wird solange von mir benutzt bis es letztendlich das Zeitliche segnet.

    ;)

    Gruß

    Ryker



  • nach wie vor absolut zuverlässig

    Hallo :)


    mit zahlreichen nicht gestopften Sicherheitslücken. Dann brauchst Du auch keinen sicheren Messenger.

    Aus Sicherheits- und Kompatibilitätsgründen ist erforderlich, dass die Threema-Apps auf aktuellen Betriebssystem-Versionen laufen.

    Dir ist auch klar, dass Du damit nicht nur Dich, sondern potentiell alle Nutzer des WWW gefährdest? Fühlst Du Dich gut dabei?

    wird solange von mir benutzt bis es letztendlich das Zeitliche segnet

    Gruß Ingo

  • Hallo schlingo


    mit zahlreichen nicht gestopften Sicherheitslücken...//..


    Zitat von Threema

    Aus Sicherheits- und Kompatibilitätsgründen ist erforderlich, dass die Threema-Apps auf aktuellen Betriebssystem-Versionen laufen.


    Nenn mir ein einziges Betriebssystem welches KEINE "zahlreichen nicht gestopfte Sicherheitslücken" hat.Selbst die über.- ... übernächsten Betriebssyteme werden voll davon sein. Zumindest wird man sich in der Entwicklung bei "Threema" ganz genau überlegen wann man bestimmte OS Versionen nicht mehr zulässt.


    ...Dann brauchst Du auch keinen sicheren Messenger

    Mit verlaub ... was ich brauche oder auch nicht würde ich denn doch bitte ganz gern für mich allein endscheiden!


    Wenn Du schon zitierst,dann wäre es eine gute Idee dies zumindest halbwegs vollständig zu tun:


    Zitat von Threema


    "Welche Android-Version wird vorausgesetzt?


    Ab Version 4.6 setzt Threemas Android-App mindestens Android 5.0 voraus."


    Was mich dazu bewogen hat mein Samsung dafür zu benutzen.



    Zitat von Threema


    "Aus Sicherheits- und Kompatibilitätsgründen ist erforderlich, dass die Threema-Apps auf aktuellen Betriebssystem-Versionen laufen. Daher ist unumgänglich, dass von Zeit zu Zeit die Unterstützung veralteter Betriebssysteme eingestellt wird."


    Da dies bei Version 5.0 bisher noch nicht geschehen ist vertraue ich der fachlichen Kompetenz der "Threema-Entwicklung"! Wird Version 5.0 eines Tages aus Sicherheitsgründen nicht mehr unterstüzt dann weiß ich es wird Zeit Threema auf mein Note 9 oder ein neueres umzustellen....


    Zitat von Threema


    "Nutzer von Android 4.4 können Threema 4.59 vorläufig weiterhin verwenden, sofern die App bereits installiert ist. Bitte beachten Sie jedoch, dass Threema 4.59 nicht mehr heruntergeladen werden kann."


    Schau her ... selbst Android 4.4 wird noch unterstützt ...


    Dir ist auch klar, dass Du damit nicht nur Dich, sondern potentiell alle Nutzer des WWW gefährdest? Fühlst Du Dich gut dabei?

    ...und ich maße mir im Traum nicht an, die Entwicker solch hochkomplexer Programme, oder eben die Nutzer jener als "potentielle WWW gefährder zu betiteln!



    Nichts für ungut.Es war nicht meine Intention hier eine solche Diskussion zu führen. Ich wollte lediglich darauf hinweisen das mir ebenfalls das Problem begegnet ist wie dem TA am Anfang des Themas.


    Einen schönen Abend noch.


    Gruß Ryker

  • Ryker Wird jetzt alles (bald?) ein bisschen zu Off-Topic ...


    Aber manche vertreten die Ansicht, dass (Stand September 2022) Geräte erst ab Android 11 als sicher eingestuft werden können:


    [..] sind alle Geräte, die mit Android 10 oder niedrigeren Versionsnummern laufen, als unsicher einzustufen.


    Auch Bitdefender hat dazu einen Artikel veröffentlicht:


    Bevorstehende Welle nicht mehr unterstützter Android-Geräte als wachsende Bedrohung für die Online-Sicherheit
    Ab September 2022 wird auf rund einem Drittel aller Android-Smartphones weltweit ein veraltetes, nicht mehr unterstütztes Betriebssystem laufen.
    www.bitdefender.de


    Bin aber jetzt auch nicht der Meinung, dass alle Geräte die nicht Android 11 haben, verschrottet werden sollen.


    Aber man sollte sich halt bewusst sein, dass es scheinbar deutlich mehr Spielraum für Unsicherheit geben kann.

  • Nenn mir ein einziges Betriebssystem welches KEINE "zahlreichen nicht gestopfte Sicherheitslücken" hat.

    Hallo :)


    es gibt keines. Aber es gibt einen entscheidenden Unterschied. In unterstützten Systemen werden Sicherheitslücken geschlossen und können dann nicht mehr ausgenützt werden. Das ist bei Deinem Methusalem nicht der Fall. Der ist und bleibt offen wie ein Scheunentor.


    Gruß Ingo

  • ja, gerade eben mehrfach getestet, Problem ist noch immer vorhanden.

    Dann meldest du dich am besten beim Threema-Support. Einfach in Threema https://threema.id/*SUPPORT kontaktieren und das Problem beschreiben. Ein Verweis auf diesen Thread hilft vielleicht.


    Zusätzlich solltest du eine Logdatei generieren und an den Support übermitteln:

    1. In Threema unter «Einstellungen > Über Threema > Fehlerbehebung» die Option «In Datei loggen» aktivieren
    2. Erneut versuchen, eine Verbindung mit Threema Web herzustellen
    3. Dann unter «Einstellungen > Über Threema > Fehlerbehebung» den Eintrag «Logdatei versenden» anwählen um die Logdatei an den Support zu senden.

    Ohne Logdatei wird es schwierig, herauszufinden woran es liegt, sofern die Troubleshooting-Tools nicht bereits ein Problem feststellen.

  • Okay, ich muss mal was loswerden, was mich in Support-Threads schon länger stört...


    Ein bisschen Empathie und vor allem Taktgefühl würde ich mir hier von der ein oder anderen Person wünschen, ansonsten schreckt ihr neue Leute ab und es bleibt nur ein kleiner Kreis, der mit dem hier geforderten Level klarkommt. Dabei gibt es so viel mehr Threema User da draussen. Man muss solche Hinweise (Unsicherheit von Android 5) nicht immer sofort als Vorwurf gestalten, denn kaum jemand ist so nüchtern und reflektiert gegenüber einer vollkommen unbekannten Person, den gut gemeinten Ratschlag dahinter bedingungslos anzunehmen, insbesondere in einer Situation, wo es nichts mit dem Thema zu tun hat.


    Versetzt euch mal in die Lage, dass ihr gerade ein Problem habt und Hilfe in einer neuen Ecke des Internets sucht... und dann werdet ihr direkt auseinandergenommen, weil ihr Android N-1 verwendet. Also, mich würdet ihr damit abschrecken.

  • Ein bisschen Empathie und vor allem Taktgefühl

    Bravo!

    Das hat mich bewogen ein Konto im Threema-Forum anzulegen. Mit dem nötigen Kleingeld kann man sicher stets am Puls des aktuellen mitmischen. Aber es gibt Menschen denen der Euro nicht so locker sitzt. Außerdem ist das Risiko mit einem alten Gerät und eingeschalteter Intelligenz unter Umständen geringer als anders herum. ;)

    Telefonieren plus Threema und sonst nichts, das geht sogar mit Android 5 problemlos und sicher. :)

  • Aber es gibt Menschen denen der Euro nicht so locker sitzt.

    Oder man ist auch mit dem zufrieden was man hat. - Insbesonders weil alles funktioniert wie du es willst. Wenn du immer auf aktuellem Stand der Technik sein willst, müsstest du als Privatanwender spätestens jedes halbe Jahr einen neuen PC im vierstelligen Bereich kaufen ... oder zumindest die Hardware entsprechend austauschen.

    Selbes gilt im Prinzip auch für High-End Tablets und Smartphones.


    Auch ein Grund, warum ich seit fast 10 Jahren mich mit HD (teilweise sogar noch 720p!) und Full-HD auf Windows 10 auf meinen Geräten mehr als zufrieden schätze und nicht über die Anschaffung von 4K oder bald sogar 8K fähiger Hardware nachgedacht habe.

    Wenn mit meinem bestehened System wirklich alles flüssig läuft.

    Deswegen bedaure ich auch, dass Windows 10 2025 nicht mehr unterstützt wird ... und Windows 11 ich nur inoffiziell upgraden könnte - Ist vielleicht auch eine Chance "Hallo" zu einer Linux-Distro zu sagen?


    Bin überhaupt der Meinung, dass ab einem gewissen Grad im Hobby-Bereich solche Anschaffungen nicht immer nötig sind.


    Und Profis arbeiten doch sowieso mit Workstations der Firma? Da wäre dann eher die Internetgeschwindigkeit ein Thema?


    Aber jetzt sind wir bald am Thema schon ziemlich weit vorbei ... wäre ein eigener Bereich bald...

  • Man muss solche Hinweise (Unsicherheit von Android 5) nicht immer sofort als Vorwurf gestalten

    Hallo :)


    die Nutzung veralteter Software, insbesondere Betriebssystem ist ein Sicherheitsrisiko, und zwar nicht nur für den Nutzer selbst. Das ist kein Vorwurf, sondern Fakt. Dagegen hilft auch kein Schlangenöl.

    Wenn du immer auf aktuellem Stand der Technik sein willst, müsstest du als Privatanwender spätestens jedes halbe Jahr einen neuen PC im vierstelligen Bereich kaufen ... oder zumindest die Hardware entsprechend austauschen.

    Es geht (hier) aber nicht darum, hardwaremäßig ständig auf dem aktuellen Stand der Technik zu sein. Für die Sicherheit spielt das keine Rolle. Meinen letzten Desktop habe ich vor dreieinhalb Jahren gekauft, bevor der Support für Windows 7 auslief. Der PC davor war da 6 Jahre alt. Der aktuelle erfüllt locker die Voraussetzungen für Windows 11, das schon lange installiert ist.

    Selbes gilt im Prinzip auch für High-End Tablets und Smartphones.

    Auch das ist Quatsch. Auch mein aktuelles Smartphone ist inzwischen 3 Jahre alt und wird sicher noch genauso lange unterstützt.

    Wenn mit meinem bestehened System wirklich alles flüssig läuft.

    Das ist doch auch völlig in Ordnung, solange Du mit aktueller Software arbeitest.

    bedaure ich auch, dass Windows 10 2025 nicht mehr unterstützt wird

    Bis dahin hast Du ja noch 3 Jahre Zeit.

    Windows 11 ich nur inoffiziell upgraden könnte

    Woran genau hakt es? Du schreibst oben von 10 Jahren. Ist das das Alter Deines aktuellen PC? Falls es vielleicht nur ca. 5 Jahre sind, hast Du eine Chance. Auch hier war es so, dass das Upgrade zunächst abgelehnt wurde. Ich musste dann aber lediglich TPM 2.0 im BIOS aktivieren.


    Gruß Ingo

  • Woran genau hakt es?

    Vor allem an der CPU - obwohl ich auf YouTube schon einige Videos (sogar Gameplays) gesehen habe, dass mit dem inoffiziellen Wege Windows 11 trotzdem flüssig und einwandfrei läuft.


    Nachdem es aber mein Arbeits-PC ist und außerdem Windows 10 noch bis 2025 unterstützt wird, traue ich mir solche Experimente noch nicht zu ... (Dual Boot habe ich noch nicht ausprobiert)


    Außerdem hat Microsoft ja angekündigt, irgendwann keine Funktions- UND Sicherheitsupdates für nicht unterstützte PCs mehr kommen. Bis jetzt soll das aber auf inoffiziellen Wege noch gehen:


    Anleitung: Windows 11 22H2 auf älteren Geräten installieren
    Windows 11 22H2 ist seit dem gestrigen 20. September offiziell...
    windowsarea.de