Die Zukunft von Threema - Düster oder Strahlend?

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
  • Hey,


    vorweg eine Frage: Wo seht ihr die Zukunft von Threema? Wie seht ihr Threema sich entwickeln und wie zukunftssicher ist die aktuelle Richtung in die es sich entwickelt?


    Auch möchte ich, bevor ich überhaupt anfange erwähnen, dass ich seit Jahren glücklicher Kunde bei Threema bin und auch immer mehr Kontakte zu Threema konvertiere, indem ich Lizenzen aus Gewinnspielen oder selbst gekaufte Lizenzen an diese weitergebe. Also trotz allen negativen Punkten mag ich die App noch von ganzem Herzen und hoffe, dass sie in der Zukunft nur mehr wachsen wird.


    Komme ich nun aber zu dem Teil, welcher für mich, diese doch hoffentlich vielversprechenden Zukunft, etwas düsterer macht und jeden Tag etwas verschlimmert. Um nämlich meine eigenen Fragen vom Anfang zu beantworten: Bei der aktuellen Entwicklung sehe ich Threema in der Zukunft nämlich maximal noch als Firmen / Schule Messenger ohne Interesse an einer normalen User-Basis. Und die Betonung liegt dabei auch auf maximal, denn auch dort kann ich mir bei der aktuellen Entwicklung nicht vorstellen, dass es, wenn sie (die Firma hinter Threema) so weiter machen, es viele Jahre so weitergeht.


    Warum ist meine Vorstellung inzwischen aber so düster?

    Nun ja, als ich damals, vor einigen Jahren, angefangen habe Threema zu verwenden und zu meinem Haupt Messenger zu machen, habe ich wirklich gesehen wie viel Aufwand bei jedem Update reingesteckt wurde, um die App zu verbessern, um User zu überzeugen diese zu verwenden. Inzwischen, so kommt es mir vor, steht aber alles still.


    Passend dazu eine weitere Frage an euch: Was ist das letzte Update an, welches ihr euch erinnern könnt?

    Für mich ist es 1 1/2 Jahre her, dort wurde (endlich) eine App weiter Suche eingeführt. Klar kommen auch immer mal zwischendurch echt coole Features wie Threema Push, aber das zieht nur eine ganz minimale Userbase an.


    Ich persönlich finde aber, da sollte mehr für die User kommen, welche die App nutzt, selbst habe ich mir aber auch eine kleine Liste mit Features gemacht, welche es inzwischen jedoch immer noch nicht gibt und teilweise vermutlich auch niemals kommen werden, obwohl sie vermutlich einen enormen Mehrwert für die App bringen könnten.


    Für mich am wichtigsten von allen, auch wenn es kein direktes Feature in der App ist: Ein offizielles Forum in dem auch Mitarbeiter schreiben oder ein anderes Medium, zum Features vorzuschlagen, Bugs melden und deren Fortschritte zu verfolgen. (Etwas wie Jira z. B.)

    Ich bin doch wohl nicht der einzige, welchen die aus meiner sich fehlende Transparenz / Kommunikation langsam etwas nervt, oder? Wenn ich ein Feature vorschlage, ist es wie als wenn ich es in eine Schwarze Kiste stecke und hoffe das damit was gemacht wird. Warum nicht offen damit umgehen, eventuell gefällt anderen Usern mein Feature ja auch oder andere haben etwas beizutragen.

    Grundsätzlich ist es aber auch meiner Sicht die fehlende Kommunikation über was sie vorhaben und wie mit Fehlern umgegangen wird, die mich bereits mehrfach davon abgehalten hat Feature vorzuschlagen, weil ich außer ein: »Wir schauen uns es an« nichts zurückbekomme.

    Und so ist es ja z. B. auch bei Threema 2.0: Außer ein: »Softwareentwicklung ist ein komplexer Prozess [...]« kommt da nichts. Ich selbst bin in der Softwareentwicklungsbranche tätig und weiß wie komplex es ist, aber lange nicht so intransparent, wie Threema es absichtlich macht.


    Eine ordentliche Formatierung in Chats, wie eine Art Markdown. (Siehe z. B. Discord)

    Ich versende gerne mal einen Code Schnipsel über Threema, da ich diesen dann nicht auf einer Seite wie Pastebin hochladen muss. Aber es sieht immer schlecht aus.

    Auch würde ich eine Funktion schätzen, mit welcher ich die bereits bestehende Formatierung deaktivieren kann (Escapen) weil wenn ich mal zwei Sterne im Text habe will ich nicht direkt das alles dick ist.


    Hier ggf. ein kontroverser Vorschlag: Nachrichten löschen.

    But, hear me out! Warum nicht? Die offizielle Begründung ist: Weil es nur den Anschein von Sicherheit hat, es dies aber nicht gibt. Und das wird immer wieder wie ein Totschlag Argument behandelt, obwohl dies ein vollkommen selbst gemachtes Problem ist, was nur in den Köpfen existiert bzw. ein Strohmann Argument, denn die meisten User, die sich ein solches Feature wünschen, wissen, über das Konzept der Screenshots Bescheid und haben damit auch kein Problem. Das Feature soll nicht, ich wiederhole NICHT dafür sein, dass die Person, welche die Nachricht bekommen hat, diese nicht ein weiteres male lesen kann, sondern eine Dritte, die das Handy in die Hände bekommt. Wir haben es in der DACH Region gut und müssen nicht damit rechnen, dass an der nächsten Ecke unser Handy kontrolliert wird, aber nicht alle haben es so gut. Dort würde eine solche Funktion ein echter Lebensretter sein. Aber nein, es wird immer wieder geblockt bevor man überhaupt darüber diskutieren kann, weil es, so meine Vorstellung, nicht in Threemas Sicht passt.


    Eine kostenlose Möglichkeit Bots oder ordentliche Verteiler zu machen.

    Aktuell sind Bots oder ordentliche Verteiler eigentlich ausschließlich Unternehmen vorenthalten. Ich bin ein normaler User von Threema und habe ein paar Nebenprojekte für die ich eigentlich gerne Threema als sichere Plattform verwenden würde, aber das bleibt mir vorenthalten, weil es einfach – trotz günstiger Preisgestaltung – zu teuer für mich als Privatperson ist.

    Ich bin mir auch sicher, dass dies einige andere aufhält, mehr coole Features mit Threema zu machen. Sie z. B. Telegram Bots.


    (5) Natürlich kostet das alles Geld aus Threemas Sicht, daher würde ich eine Spendenmöglichkeit wie Signal sie hat wünschen. Sobald Threema auch nur etwas transparenter wäre, würde ich auch direkt etwas spenden und ich wette viele von euch vermutlich auch jetzt schon. Es muss nicht einmal Badges dafür geben oder was auch immer andere dafür geben, einfach nur eine Option in der App, wo ich z. B. 1, 2 oder 5 Euro im Monat an diese spenden kann wäre meine ich ein großer Schritt.



    Meine Kernaussage ist damit eigentlich: Threema ist bei Weitem nicht Transparent / Kommunikativ genug um Kooperativ zu bleiben und hängt inzwischen leider stark mit den Features hinterher um die Userbase zu vergrößern oder gar zu behalten.


    Ich würde mich freuen zu hören, was ihr davon haltet, gerne anhand der drei Fragen am Anfang.


    Beste Grüße!

  • Auch möchte ich, bevor ich überhaupt anfange erwähnen, dass ich seit Jahren glücklicher Kunde bei Threema bin und auch immer mehr Kontakte zu Threema konvertiere, indem ich Lizenzen aus Gewinnspielen oder selbst gekaufte Lizenzen an diese weitergebe. Also trotz allen negativen Punkten mag ich die App noch von ganzem Herzen und hoffe, dass sie in der Zukunft nur mehr wachsen wird.

    Hallo Unison!


    Es freut mich das du zu uns gestoßen bist!

    Wie bist du auf das Forum aufmerksam geworden?

    Schade , das du uns jetzt erst mit deinen Inputs (als Softwareentwickler ?) hier unterstützen tust.


    So wie du oben schreibst, bin ich auch seit Jahren glücklicher Threema User.

    Habe auch schon einigen Usern zu Threema verholfen, mit Lizenzen und viel Herzblut!


    Was deine Kritik an nicht vorhandenen Features anbelangt kann ich sagen, das ich Threema ganz einfach wie er gebaut ist als Messenger

    nutze, und mir keines deiner vorgeschlagenen Features abgeht.

    Natürlich ist das mein persönlicher Eindruck, der eben nur für mich gelten soll.

    Genauso ist dir dein Eindruck von der Verwendungsmöglichkeit unseres gemeinsamen Messengers Threema, und die Kritik an ihm, unbenommen.

    Ich habe eigentlich recht viele Kontakte über Threema, nutze ihn quasi als Hauptmessenger, und höre eigentlich keine Kritik was seine Eigenschaften betrifft.

    Eine große Anzahl meiner Kontakte sind happy mit dem was Threema bietet, und ich denke auch deshalb happy, weil sie in als Messenger verwenden wofür er auch gebaut ist.


    In meinem Umfeld nützen die Threema User die vorhandenen Features nur zu geschätzten 50 % aus.


    Damit will ich behaupten, das noch mehr Features bei Threema, noch weniger User nutzen würden.

    (Das wissen sicher auch die Softwareentwickler von Threema)


    Nicht viele User wie du, arbeiten in der Softwareentwicklung und sind so Computeraffin, das ihnen deine oben geschriebene Anforderungen an Threema überhaupt was sagen.


    Sind wir froh das es Threema gibt, und schätzen seine Prioritäten was die Sicherheit anbelangt, die mir zb. besonders an Herzen liegt.

    Kennst du noch einen Messenger der seine Server verlässlich in der Schweiz stehen hat?



    Grüße,


    Retired

    Auf derzeit Xiaomi 11T 5 G , mit Android 12 SP1A.210812.016


    Mit mir kann man auch echt telefonieren! :)

    Wenn du mich anrufst und ich kann nicht abheben, dann rufe ich zurück.


    Gruß,


    Reinhard


    Motto: " Über Pflänzchen wird gestolpert, Bäumen weicht man aus! "

  • Also ... ich versuche mal meine Gedanken zu einigen diesen Themen zu äußern.


    Wie Threema sich weiterentwickelt, wird wohl auch maßgeblich vom EU-Verschlüsselungsverbot abhängen (es gibt doch viele EU-/NICHT-Schweizer Firmen für Threema(?); daher ist der Sitz in der Schweiz wahrscheinlich nicht alleinig ausschlaggebend). Die Schweizer Polizei nutzt jedenfalls bereits / bald? Threema Work (Link: https://www.netzwoche.ch/news/…polizei-setzt-auf-threema)


    Aber diesbezüglich wird es wohl auch noch von anderen "Verschlimmbesserungen" in Bezug auf Verbote etc. bezüglich Verschlüsselung, bzw. Abwandlungen davon abhängig sein.


    Bezüglich Einsatz in Schulen, Firmen Features etc.:

    Bei Threema (i.d.F. wohl eher Threema Work) fehlt mir immer noch ein wichtiges Feature, nämlich Bildschirmfreigabe... kommt hoffentlich spätestens für die Desktop 2.0 Version, aber auch bei den mobilen Versionen wäre Bildschirmfreigabe wichtig, wenn du z.B. ein pdf oder gar eine Präsentation besprechen willst , aber auch ein Whiteboard wäre gut. (Hier mein Wunsch: https://threema-forum.de/start…eigabe-mit-ohne-face-cam/)


    Mir wäre neu, dass man mit Threema Work auch Gruppen-Anrufe (weder Audio noch Video) machen kann, und meiner Meinung ist dieses Feature für kleine (Arbeits-) Gruppen auch wesentlich. Die Version für Privatpersonen hat jedenfalls noch keine Gruppenanrufe.


    All das wäre wichtig, wenn du Threema (in Kleingruppen) auch ohne Videokonferenz-Tools verwenden willst.


    Ein offizielles Forum gibt es eventuell indirekt auf Github, wo du zumindest Fehler melden und Vorschläge einbringen kannst. Link: https://github.com/threema-ch


    Was Threema Desktop 2.0 betrifft, bin ich sicher von allen Threema-Nutzern, jemand der am meisten darauf wartet. Vor allem, wenn du Windows 11 mit WSA noch nicht nutzt, und sonst fast nur Windows 10 den ganzen Tag verwendest.

  • Kennst du noch einen Messenger der seine Server verlässlich in der Schweiz stehen hat?

    Ich kenne noch Teleguard (Link: https://teleguard.com/de ) ... ich glaube Swisscows hat alle (?) oder zumindest einige Server in Swiss fort knox (im Bunker) stehen ... (Link: https://www.tagblatt.ch/wirtsc…n-ld.2087862?reduced=true )


    Allerdings wurde der Messenger hier im Forum schon mehrmals kritisiert bzw. auf kritische Artikel (durch andere Nutzer) hingewiesen.

    Siehe hier:


    Wieviel Datenschutz steckt in Teleguard und Swisscows-Email drin? Spoiler: Nicht viel - Das Netz ist politisch
    Swisscows (Firma Hulbee AG) ist, auch wenn viele das vermutlich nicht wissen, der Anbieter einer Internet-Suchmaschine welche primär mit ihrer
    dnip.ch


  • Allerdings wurde der Messenger hier im Forum schon mehrmals kritisiert bzw. auf kritische Artikel (durch andere Nutzer) hingewiesen.

    Genau so ist es!

    Auf derzeit Xiaomi 11T 5 G , mit Android 12 SP1A.210812.016


    Mit mir kann man auch echt telefonieren! :)

    Wenn du mich anrufst und ich kann nicht abheben, dann rufe ich zurück.


    Gruß,


    Reinhard


    Motto: " Über Pflänzchen wird gestolpert, Bäumen weicht man aus! "

  • Hallo Unison!


    Es freut mich das du zu uns gestoßen bist!

    Wie bist du auf das Forum aufmerksam geworden?

    Schade , das du uns jetzt erst mit deinen Inputs (als Softwareentwickler ?) hier unterstützen tust.

    Hey!

    Ich muss zugeben, das Forum schon über längere Zeit zu verfolgen und immer mal wieder etwas zu lurken, ohne was zu posten. ^^


    Da hast du natürlich recht, ich habe in meinem Beitrag jetzt speziell ein paar Features beschrieben, welche besonders für eher spezialisierte Nutzer hilfreich wären.

    Wobei es vermutlich auch einige Feature Vorschläge gibt, einige davon auch hier im Forum, welche für den Ottonormalverbraucher sehr nützlich sein könnten. Das sieht man auch immer wieder an den jährlichen Wunschlisten Beiträgen: https://threema-forum.de/index…7048-wunschliste-2022%2F=

    Ich könnte mir aber vorstellen, dass viele hier eine offizielle Seite für Feature Requests auf welcher man eigene Ideen (Kommentare) zu Vorschlägen einbringen und diese z. B. hoch voten kann sehr begrüßen würde und die Anfragen nicht nur in ein Void gehen und man hofft das diese sich in der Zukunft eines Tages mal Materialisieren.



    In meinem Umfeld nützen die Threema User die vorhandenen Features nur zu geschätzten 50 % aus.


    Damit will ich behaupten, das noch mehr Features bei Threema, noch weniger User nutzen würden.

    (Das wissen sicher auch die Softwareentwickler von Threema)

    Nicht alle Nutzer nutzen alle Features, aber bei vielen Nutzern wird es immer Überscheidungen geben, bei welchen einige Features A und B nutzen und andere Feature B und C und wiederum andere D und A. Andere Nutzer haben andere Präferenzen und nutzen andere Features. Wann hast du z. B. das letzte Mal alle Features von Word oder Excel verwendet, ich zumindest noch nie, aber trotzdem ist es gut sie zu haben, weil andere sie bestimmt brauchen werden.




    Ein offizielles Forum gibt es eventuell indirekt auf Github, wo du zumindest Fehler melden und Vorschläge einbringen kannst. Link: https://github.com/threema-ch

    Da habe ich auch mal in der Vergangenheit geschaut, jedoch waren die Issues leider nicht geöffnet :( https://github.com/threema-ch/threema-android

  • Da habe ich auch mal in der Vergangenheit geschaut, jedoch waren die Issues leider nicht geöffnet

    Naja ...zumindest gab es eine rege Diskussion über Threema Desktop 2.0 dort.


    Siehe: Threema Desktop 2.0


    oder der direkte Link dorthin:


    Add note about maintenance mode by dbrgn · Pull Request #996 · threema-ch/threema-web
    Threema Web is in maintenance mode while we are working on a new solution that should resolve some of the long-standing issues we were having with Threema Web.…
    github.com

  • Nicht alle Nutzer nutzen alle Features, aber bei vielen Nutzern wird es immer Überscheidungen geben, bei welchen einige Features A und B nutzen und andere Feature B und C und wiederum andere D und A. Andere Nutzer haben andere Präferenzen und nutzen andere Features. Wann hast du z. B. das letzte Mal alle Features von Word oder Excel verwendet, ich zumindest noch nie, aber trotzdem ist es gut sie zu haben, weil andere sie bestimmt brauchen werden.

    Apropos Threema Messenger Funktionen: Ich habe vor paar Tagen meiner Schwiegermutter (sie ist 75 Jahre alt) den Threema Messenger verpasst ! Sie verwendet parallel auch den WA Messenger, den sie auch schon seit Jahren "beherrscht" :P

    Ich hatte geglaubt ich werde ihr den Threema Messenger (nach dem Installieren) großartig erklären müssen ! Nein dem war nicht so !!

    Sie hat eigentlich sofort losgelegt und den Messenger so benutzt wie es von einem Messenger zu erwarten war! Bravo! (nämlich, ganz intuitiv)

    Ich bin auf beide stolz ! Auf Threema und auf meine Schwiegermutter :) !


    Natürlich ist sie nicht die Ausgeburt an Innovation und Beispielhaft, aber sie kann Threema als Messenger nützen und er erfüllt ihre Anfordernisse, und ich glaube auch die von anderen tausenden Usern.


    Beim Backup werde ich ihr dann zur Seite stehen, aber das habe ich auch schon Nutzern getan, die 30 Jahre jünger sind als sie.


    Schönen guten Abend!


    Retired


    Auf derzeit Xiaomi 11T 5 G , mit Android 12 SP1A.210812.016


    Mit mir kann man auch echt telefonieren! :)

    Wenn du mich anrufst und ich kann nicht abheben, dann rufe ich zurück.


    Gruß,


    Reinhard


    Motto: " Über Pflänzchen wird gestolpert, Bäumen weicht man aus! "

  • Nur kurz zur Einordnung: Ich nutze Threema seit 2014, von Beginn an immer mit der gleichen ID. Seit 2017 bin ich von WhatsApp endgültig weg.


    In den ersten Jahren habe ich die Trommel für Threema äußerst heftig gerührt, im Freundes- und Bekanntenkreis Werbung gemacht, tonnenweise Threema-Lizenzen unters Volk gestreut, und Vieles mehr. Damals war ich auch in diesem Forum sehr aktiv (unter einem anderem Nutzernamen, der schon lange gelöscht ist). Damals gab es ja auch einen Hype um Threema, die Anzahl meiner Threema-Kontakte war gut dreistellig.


    Dann kamen andere Messenger und die bestehenden haben neue Funktionen gelernt (u.a. Videotelefonate oder Gruppen-Videotelefonate) die bei Threema mit deutlicher Verspätung kamen. Andere Messenger waren deutlich verspielter (z.B. mit Stickern oder sonstigem Zeug) als das nüchterne Threema. Andere Messenger konnten teilweise Multi-Device oder boten eine äußerst stabile Web-Variante. Bei anderen Messengern konnte man problemlos auf ein neues Handy wechseln und (auf Kosten des Datenschutzes) alle Chatverläufe und Medien mitnehmen, bei Threema checken viele Menschen das Backup-Konzept nicht.

    Was auch immer der Grund war: Meine Kontakte bei Threema schrumpften zusammen, die vielen leidenschaftlichen Diskussionen hier in diesem Forum waren interessant, aber haben nichts verändert - nicht in der Nutzung des Messengers, nicht in seiner Ausgestaltung.

    (Nur nebenbei: Ich stimme Unison bzgl. der Nachrichtenlöschung zu. Das Totschlagargument bzgl. der Scheinsicherheit wird immer gebracht [und hat auch eine gewisse Berechtigung], wohlwissend dass das an der eigentlichen, eher praxisorientierten Forderung vorbeigeht, wie von Unison treffend dargelegt. Ebenso stimme ich bzgl. Formatierung und Escaping zu.)


    Mittlerweile ist es so: Ich nutze Threema immer noch mit meinen engsten Kontakten, ich finde Threema immer noch sehr gut. WhatsApp nutze ich weiterhin nicht (aus verschiedensten Gründen). Meine Leidenschaft ist aber dahin. Manch sinnvolle Neuerung, über die in diesem Forum wochenlang diskutiert wurde, kam nie. Wenn mich jemand fragt wie er mich kontaktieren kann, bekommt derjenige meine Mailadresse und meine Threema-ID, ggf. auch meine Handynummer für SMS. Seitdem bekomme ich sehr viel mehr e-Mails, ein paar mehr SMS und seit Jahren keinen neuen Kontakt mehr bei Threema.


    Ich bin nicht enttäuscht oder traurig dass in meinem Umfeld niemand mehr zu Threema hinzukommt. Ich nehme es einfach zur Kenntnis und nutze Threema einfach weiterhin täglich sehr gerne mit meinen engen Kontakten.

    Ob - dem Titel des Threads zufolge - das die Zukunft von Threema eher düster oder strahlend macht? Ich weiß es nicht. Das ist nur meine persönliche Beobachtung, die bei anderen Nutzern völlig anders aussehen kann.


    Grundsätzlich möchte ich aber festhalten:

    1) Threema ist ein guter Messenger.

    2) Die meisten Leute sind nicht bereit sich mit einem Messenger auseinanderzusetzen und scheitern dann beim Umzug auf das neue Handy oder beim Nummernwechsel (und werden dann zum inaktiven Kontakt). Falls sie vorher überhaupt bereit waren, den geringen Betrag beim Kauf von Threema zu investieren.


    Deswegen glaube ich dass Threema nur eine kleine Nische von Nutzern anspricht und das auch so bleiben wird. Allerdings ist das eine Nische, in der ich mich nach wie vor wohlfühle.

  • Grundsätzlich möchte ich aber festhalten:

    1) Threema ist ein guter Messenger.

    2) Die meisten Leute sind nicht bereit sich mit einem Messenger auseinanderzusetzen und scheitern dann beim Umzug auf das neue Handy oder beim Nummernwechsel (und werden dann zum inaktiven Kontakt). Falls sie vorher überhaupt bereit waren, den geringen Betrag beim Kauf von Threema zu investieren.


    Deswegen glaube ich dass Threema nur eine kleine Nische von Nutzern anspricht und das auch so bleiben wird. Allerdings ist das eine Nische, in der ich mich nach wie vor wohlfühle.

    Hallo sneakysneak


    Wir werden es eben hinnehmen müssen wie es ist.

    Ich bin so egoistisch das ich froh bin, die Kontakte bei Threema zu haben die mir wichtig sind.

    (Dort habe ich nicht locker gelassen, bis Threema installiert war!)

    Ich kann nicht alle bekehren ;)

    Interessanterweise bekomme ich Anfragen zu Threema aus Australien, China, und Russland!

    Den Interessenten gefällt wie Threema mit den Daten umgeht!

    Fast alle sprechen von den "five eyes" und deren angekündigten Einschränkungen!

    Da lobe ich mir Threema in der Schweiz!


    Gruß,


    Retired

    Auf derzeit Xiaomi 11T 5 G , mit Android 12 SP1A.210812.016


    Mit mir kann man auch echt telefonieren! :)

    Wenn du mich anrufst und ich kann nicht abheben, dann rufe ich zurück.


    Gruß,


    Reinhard


    Motto: " Über Pflänzchen wird gestolpert, Bäumen weicht man aus! "

  • Passend dazu eine weitere Frage an euch: Was ist das letzte Update an, welches ihr euch erinnern könnt?

    Für mich ist es 1 1/2 Jahre her, dort wurde (endlich) eine App weiter Suche eingeführt. Klar kommen auch immer mal zwischendurch echt coole Features wie Threema Push, aber das zieht nur eine ganz minimale Userbase an.

    Ich kann zumindest sagen, es ist derzeit nur ein winziger Bruchteil an laufenden Entwicklungen sichtbar. Solche Durststrecken gibt's immer mal und man kann sie versuchen zu minimieren oder in manchen Fällen geschickt abfedern. Hat die letzten Jahre gefühlt nicht so gut geklappt.

    Ein offizielles Forum in dem auch Mitarbeiter schreiben oder ein anderes Medium, zum Features vorzuschlagen, Bugs melden und deren Fortschritte zu verfolgen. (Etwas wie Jira z. B.)

    Du kannst das hier durchaus als das Forum dafür betrachten - es wird mitgelesen. GitHub oder irgendein anderer Tracker ist natürlich noch offizieller, aber es wurde die Erfahrung gemacht, dass das stark ablenkt. Derzeit wird nur Threema Web komplett offen entwickelt und meine Schlussfolgerung wäre, dass es insgesamt mehr Vorteile als Nachteile hatte, dies so zu tun.


    Manchmal würde ich mir auch etwas mehr Transparenz nach aussen wünschen. Es ist es aber auch sehr angenehm, nicht dadurch abgelenkt zu werden. Insgesamt sehe ich hier aber auch Luft nach oben.

    Hier ggf. ein kontroverser Vorschlag: Nachrichten löschen.

    But, hear me out! Warum nicht? Die offizielle Begründung ist: Weil es nur den Anschein von Sicherheit hat, es dies aber nicht gibt. Und das wird immer wieder wie ein Totschlag Argument behandelt, obwohl dies ein vollkommen selbst gemachtes Problem ist, was nur in den Köpfen existiert bzw. ein Strohmann Argument, denn die meisten User, die sich ein solches Feature wünschen, wissen, über das Konzept der Screenshots Bescheid und haben damit auch kein Problem. Das Feature soll nicht, ich wiederhole NICHT dafür sein, dass die Person, welche die Nachricht bekommen hat, diese nicht ein weiteres male lesen kann, sondern eine Dritte, die das Handy in die Hände bekommt.

    Ich teile deine Meinung hier durchaus und bin auch der Meinung, dass das von Threema genannte Argument mittlerweile nicht mehr zieht. Was du sagst, ist längst gesellschaftlich angekommen. Eine Sache, die mich persönlich stören würde, ist, wenn dieses Feature übermässig genutzt wird, d.h. über die offensichtlich sinnvolle Nutzung (ich sende dir mein WiFi-Passwort, was du nach ein paar Stunden sicher nicht mehr brauchst) hinaus. Denn ich schätze meine Chathistorie und nutze sie sehr häufig, um alte Diskussionsinhalte nachzuvollziehen. Das ist dann aber ein Konflikt zwischen mir und meiner Gesprächtspartner:in. Es sollte jedoch nervig und offensichtlich genug sein, um es nicht fälschlicherweise aktiviert zu werden. In jedem Fall: Kein Argument gegen das Feature.

    Ich bin ein normaler User von Threema und habe ein paar Nebenprojekte für die ich eigentlich gerne Threema als sichere Plattform verwenden würde, aber das bleibt mir vorenthalten, weil es einfach – trotz günstiger Preisgestaltung – zu teuer für mich als Privatperson ist.

    Yes, 100%. Das Gateway hat viel mehr Potenzial.

  • Hey sneakysneak

    ich deinem Text wirklich nur komplett zustimmen und habe eine ähnliche Geschichte mit Threema erlebt.

    Wobei ich auch erwähnen würde, dass es bei mir weder Trauer noch Wut ist, es ist vielmehr so, dass ich Threema gerne als Go to messenger sehen würde. Ich will das er Erfolgreich wird und sich - auch wenn nur in der DACH Zone - durchsetzen kann als Messenger vieler User.

    Natürlich dauert es bei Threema ggf länger einige Features zu entwickeln weil ein besonderer Wert Schutz auf den Datenschutz gelegt wird und das ist gut so weil dafür nutzen die Meisten User ihn ja so gerne.

    Wobei ich dann auch behaupten würde, dass wenn Threema sich zu diese eher Computeraffine Nutzer-Basis entwickelte besonders die genannten Funktionalitäten wie eine Feedback Seite, Formatierung und Bots bei den Usern sehr gut ankommen würde.

    Natürlich hängt das alles aber auch davon ab wo Threema selbst ihre Zukunft sieht und in welche Richtung sie sich entwickeln möchte.

  • Hier ggf. ein kontroverser Vorschlag: Nachrichten löschen.

    But, hear me out! Warum nicht? Die offizielle Begründung ist: Weil es nur den Anschein von Sicherheit hat, es dies aber nicht gibt. Und das wird immer wieder wie ein Totschlag Argument behandelt, obwohl dies ein vollkommen selbst gemachtes Problem ist, was nur in den Köpfen existiert bzw. ein Strohmann Argument, denn die meisten User, die sich ein solches Feature wünschen, wissen, über das Konzept der Screenshots Bescheid und haben damit auch kein Problem. Das Feature soll nicht, ich wiederhole NICHT dafür sein, dass die Person, welche die Nachricht bekommen hat, diese nicht ein weiteres male lesen kann, sondern eine Dritte, die das Handy in die Hände bekommt. Wir haben es in der DACH Region gut und müssen nicht damit rechnen, dass an der nächsten Ecke unser Handy kontrolliert wird, aber nicht alle haben es so gut. Dort würde eine solche Funktion ein echter Lebensretter sein. Aber nein, es wird immer wieder geblockt bevor man überhaupt darüber diskutieren kann, weil es, so meine Vorstellung, nicht in Threemas Sicht passt.

    Hallo Unison


    Kann ich nur zustimmen. Mein kürzlicher Vorschlag. Ob Threema dies programmtechnisch umsetzen könnte?


    Neben Threema habe ich auch Signal-Kontakte. So nutzen wir die automatische Löschfunktion nicht etwa der Sicherheit wegen. Sondern aus praktischen Erwägungen und im gegenseitigen Einverständnis. So denke ich hat jeder seine Vorlieben wenn es darum geht die automatische Löschfunktion nutzen zu wollen.


    Wo seht ihr die Zukunft von Threema? Wie seht ihr Threema sich entwickeln und wie zukunftssicher ist die aktuelle Richtung in die es sich entwickelt?

    1) Im DACH-Gebiet bei Usern, die Wert auf hohen Datenschutz und Privatspäre legen.

    2) Positiv, wenngleich sehr langsam. Das mag Gründe haben die sich mir entziehen.

    3) Hierzu bräuchte man eine Kristallkugel.


    Dennoch, ich liebe Threema und werde es fortan empfehlen.

  • 1) Threema ist ein guter Messenger.

    Da kann ich Dir nur zustimmen. :)

    2) Die meisten Leute sind nicht bereit sich mit einem Messenger auseinanderzusetzen und scheitern dann beim Umzug auf das neue Handy oder beim Nummernwechsel (und werden dann zum inaktiven Kontakt). Falls sie vorher überhaupt bereit waren, den geringen Betrag beim Kauf von Threema zu investieren.

    Dieselben Erfahrungen hatte ich auch. Übrigens, nicht nur bei Threema.

  • Unison

    Hat den Titel des Themas von „Die Zukunft von Threema - Düstere oder Strahlend?“ zu „Die Zukunft von Threema - Düster oder Strahlend?“ geändert.
  • Ohne jetzt ein zu großes Fass aufmachen zu wollen, einen Punkt möchte ich doch noch ansprechen, der bzgl. der im Titel des Threads erwähnten entweder strahlenden oder düsteren Zukunft von Threema eine Rolle spielen könnte: Community-Building.


    Als Beispiel seien WhatsApp, Telegram und Discord genannt (allesamt entweder nicht besonders sicher, teils nicht Ende-zu-Ende-verschlüsselt, fragwürdig bzgl. Privatsphäre, aber mit großer Nutzerbasis): Sie alle bieten die Möglichkeit, dass sich Nutzer - die sich nicht kennen, die aber die gleichen Interessen haben - sich vernetzen, austauschen, eine Community bilden und dadurch wiederum auch eine Bindung an den Messenger entsteht.


    - WhatsApp hat Einladungslinks die wahlweise einem bestimmt Kreis zugänglich gemacht oder grundsätzlich veröffentlicht werden können.

    - Telegram bietet sowohl öffentliche Gruppen als auch öffentliche Channels.

    - Discord treibt das auf die Spitze mit thematischen Räumen, Nutzerrollen und einem Berechtigungssystem.


    Threema hat sich diesen Möglichkeiten bislang nicht geöffnet. Es ist ein Eins-zu-Eins-Messenger, wo man optional mit seinen Kontakten einen Gruppenchat erstellen kann. Letztlich also ein Ansatz wo man in seiner Bubble bleibt, sicher kommunizieren kann, aber eben keinen Communities beitreten kann.


    Mag sein, dass viele Leute so eine (optionale Zusatz-)Funktionalität bei Threema gar nicht erwarten. Weil sie für diese Zwecke sowieso längst andere Messenger nutzen. Sinnvoll fände ich diese Möglichkeit allemal; wer es nicht nutzen will, muss es ja nicht nutzen.


    Um noch ein paar Beispiele zu bringen:

    Ich arbeite in der IT und beschäftige mich viel mit Open-Source-Projekten. Nahezu all diese Projekte werden über Github / Gitlab oder ähnliche Plattformen entwickelt; zusätzlich etabliert sich aber immer mehr, dass noch ein Discord-"Server" angeboten wird, wo sich die Nutzer untereinander connecten können. Discord hat hier in vielen Bereichen die traditionellen IRC-Server ersetzt. Ganz zu schweigen von thematischen Discord-"Servern" die es zu nahezu jedem Videospiel gibt, zu Bastlerprojekten, etc.

    Oder die öffentlichen Telegram-Gruppen, wo es in jeder Stadt z.B. Second-Hand-Gruppen gibt wo User untereinander handeln ohne das z.B. über Ebay abwickeln zu müssen. Um nur ein Beispiel zu nennen.


    Ich halte solche (optionalen!) Möglichkeiten des Erstellens von / Beitretens zu Communities wichtig. Und meines Erachtens nach wäre es ein wichtiger Baustein für die erwähnte strahlende Zukunft von Threema.


    Mir ist klar, dass dieser Vorschlag nicht auf ungeteilte Zustimmung stoßen wird - alleine weil Veränderungen egal welcher Art ja oft kritisch gesehen werden. Tatsache ist aber, dass ich für solche Communities (nicht für Eins-zu-Eins-Chats) tatsächlich auf Discord angewiesen bin. Weil ich dort Mitglied in öffentlichen Gruppen bin, wo ich mich mit anderen Anwendern der gleichen Software austauschen kann. Weil mein Hosting-Anbieter dort einen Channel betreibt und ich durch andere User sofort mitbekommen wenn wieder ein DDOS-Angriff gefahren wird. Weil ich dort Teil von Gruppen bin, wo ich mich mit Menschen vernetzen kann die die gleichen Hobbies haben und man sich darüber austauschen kann.


    Einfach weil man damit aus seiner eigenen Bubble rauskommt. Und ich wäre dankbar, wenn ich eine solche Möglichkeit bei Threema hätte, anstatt auf Messenger zurückgreifen zu müssen die Privatsphäre nicht besonders groß schreiben.

  • Grundsätzlich möchte ich aber festhalten:

    1) Threema ist ein guter Messenger.

    2) Die meisten Leute sind nicht bereit sich mit einem Messenger auseinanderzusetzen und scheitern dann beim Umzug auf das neue Handy oder beim Nummernwechsel (und werden dann zum inaktiven Kontakt). Falls sie vorher überhaupt bereit waren, den geringen Betrag beim Kauf von Threema zu investieren.

    Ich verschenke auch ab und an mal eine Lizenz an Leute die mir wichtig sind oder für den Moment wichtig erscheinen. Größere Steigerungsraten werden dadurch aber nicht erzielt.

    Um da Fahrt in die Sache zu bringen, bin ich davon überzeugt, dass man an die Basis heran muss und das sind mMn die Schulen mit ihren fünften und sechsten Klassen. Das ist die Zeit wo die meisten ihr erstes Handy bekommen. Wie überall will man mit Messenger kommunizieren und das ist den Schulen nur mit ganz wenigen Messengern erlaubt u.a. Threema. Hier muss ich zwar auch eine Person (Schulleiter) von Threema überzeugen, habe aber anschließend direkt 100 oder 200 Nutzer und das auch noch sicher für die nächsten fünf bis neun Jahre.

    Bei mir persönlich scheitert es an den mangelnden Kontakten zu den Schulen und nur weil der Moehli daherkommt wird kein Schulleiter den Messenger einführen.

  • Ich verschenke auch ab und an mal eine Lizenz an Leute die mir wichtig sind oder für den Moment wichtig erscheinen. Größere Steigerungsraten werden dadurch aber nicht erzielt.

    Um da Fahrt in die Sache zu bringen, bin ich davon überzeugt, dass man an die Basis heran muss und das sind mMn die Schulen mit ihren fünften und sechsten Klassen. Das ist die Zeit wo die meisten ihr erstes Handy bekommen. Wie überall will man mit Messenger kommunizieren und das ist den Schulen nur mit ganz wenigen Messengern erlaubt u.a. Threema. Hier muss ich zwar auch eine Person (Schulleiter) von Threema überzeugen, habe aber anschließend direkt 100 oder 200 Nutzer und das auch noch sicher für die nächsten fünf bis neun Jahre.

    Bei mir persönlich scheitert es an den mangelnden Kontakten zu den Schulen und nur weil der Moehli daherkommt wird kein Schulleiter den Messenger einführen.

    Ich habe auch schon einige Erfahrungen machen dürfen, was die Verbreitung von Threema betrifft.


    In meinem Umfeld war und ist es so, das ich Threema nur persönlich und mit Betreuung und Begleitung (Installation, Backup usw.) an die Frau oder Mann gebracht habe. (Freundeskreis , Job oder Familie und natürlich zum großen Teil von mir bezahlt)

    Weiters musste ich feststellen, dass es mir nicht half, wenn ich den Pfarrer oder den Schulleiter kannte, weil die wiederum waren viel zu faul, diesen Messenger zu bewerben. Nebenbei bemerkt wäre er unfähig Hilfestellung zu leisten.

    Somit mache ich nur mehr punktuell Werbung für Threema, suche die Leute explizit dafür aus, aber dafür mit voller Betreuung.

    Manchmal ein Knochenjob ;)


    Gruß


    Retired

    Auf derzeit Xiaomi 11T 5 G , mit Android 12 SP1A.210812.016


    Mit mir kann man auch echt telefonieren! :)

    Wenn du mich anrufst und ich kann nicht abheben, dann rufe ich zurück.


    Gruß,


    Reinhard


    Motto: " Über Pflänzchen wird gestolpert, Bäumen weicht man aus! "

  • "Quo vadis Threema?" finde ich grundsätzlich eine sehr spannende Frage. In seinen Anfängen konnte ich Threema noch vergleichsweise einfach an den Mann bringen. Threema war Ende-zu-Ende verschlüsselt und das bot Whatsapp nicht, viele andere Messenger ebenso wenig. Im Jahr 2022 ist Ende-zu-Ende Verschlüsselung eher der Standard als die Ausnahme. Technisch ist Threema noch nicht mal mehr der sicherste Messenger, siehe Perfect Forward Secrecy auf Nachrichtenebene beim Signal-Protokoll. Kein unwesentlicher Punkt bei einem Messenger, der sich als "der sichere Messenger" betitelt. Threema hat sich auch gefühlt sehr lange MultiDevice für überflüssig gehalten, was ihnen jetzt durchaus auf die Füße fällt. Immerhin war Threema mal den meisten anderen Messengern voraus, aber es hat sich leider nicht so entwickelt, dass es so geblieben ist. Gerade während Corona sind MultiDevice Fähigkeiten und damit etwa Videochats für Gruppen am Desktop deutlich wichtiger geworden. Das alles bietet Threema (noch) nicht. Im Gegenteil: Mit der neusten Version des Clients läuft unter iOS noch nicht mal mehr die Web Variante. Die Argumente sind inzwischen zusammengeschrumpft auf den Serverstandort und die fehlende Notwendigkeit einer Telefonnummer. Das ist mir persönlich durchaus wichtig, aber leider vielen anderen überhaupt nicht.


    That being said: Ich habe immer noch große Sympathien für Threema und freue mich, dass der Quellcode jetzt auch OS ist. Aus oben genannten Gründen sehe ich die Zukunft für Threema nicht düster, aber genauso wenig strahlend. Ich glaube und hoffe, dass es Threema noch lange geben wird, aber auch weiterhin in einer Nische. Eine Nische, die eher enger werden wird als weiter, weil es immer schwieriger wird neue User für Threema zu begeistern. Leider geben viele Menschen aus Prinzip kein Geld für Apps aus, ganz gleich wie gering der Betrag auch sein mag. Und zusätzlich dürften viele inzwischen deutlich mehr Kontakte bei Signal finden als bei Threema. Sollte Signal jemals die Registrierung ohne Telefonnummer erlauben, könnte es durchaus noch mal eng werden. Das ist in meinen Augen für viele User ein Grund Threema zu benutzen. Die ID gibt man eben schneller raus als seine Telefonnummer.