Messenger-Vergleich der Stiftung Warentest: Eine verpasste Chance

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
  • Jo, hab auch schon das erste "Feedback" von jemandem, dem ich Threema einst als besonders datenschutzfreundlich empfohlen hatte. Da kam jetzt fast wortgleich das:


    "Threema ist ja doch gar nicht besser als WhatsApp. Bei Stiftung Warentest ist WhatsApp weit vor Threema gelandet und der Datenschutz ist sogar gleich, also warum soll ich dann noch was anderes nehmen als WhatsApp, was sowieso alle nutzen? Das bringt mir ja keine Vorteile, also deinstalliere ich Threema wieder."


    Herzlichen Dank auch, Stiftung Warentest, für diesen Bärendienst. Das ist der reinste Witz, beim Thema Datenschutz WhatsApp und Threema mit jeweils 3,5 zu bewerten (sogar der Facebook Messenger(!) liegt beim Datenschutz aus Sicht der Stiftung mit 3,5 ebenfalls gleich auf, das muss man sich mal auf der virtuellen Zunge zergehen lassen - un-glaublich). Überhaupt ein Witz, die meisten Messenger haben hier eine 3,5 erhalten (jeweils Abwertung wegen Mängeln in der Datenschutzerklärung). Alleine das zeigt bereits eine wenig differenzierte Bewertungsgrundlage in diesem Teilbereich auf, weil Formelles elementar schwerer gewichtet wird als real gegebene Datenschutz- und Sicherheitsfeatures.


    Und wenn sie abseits der generellen Abwertung fast aller Messenger auf das gleiche Level dennoch in den Teilnoten dieser Kategorie durchaus differenziert haben, dann ebenso lächerlich: Threema erhält hier zwar gut und sehr gut, WhatsApp bekommt jedoch auch hier die gleichen Teilnoten wie Threema, jeweils gut und sehr gut) . Wenn sie das nicht besser können, sollen sie es lieber gleich bleiben lassen. Dann entfällt wenigstens der Bärendienst.

  • Herzlichen Dank auch, Stiftung Warentest, für diesen Bärendienst.

    Ganz offen ... das eigentliche was wirklich zählt, ist sich eine eigene Meinung aus unterschiedlichsten Quellen (sollten aber zumindest halbwegs seriöse sein ...) zu bilden


    Wenn man heute wissen möchte, was das beste XYZ (Messenger, Brennprogramm, Office, etc.) ist, heißt es Googlen was geht, möglichst viele Fakten (Vorteile / Nachteile, etc.) zu recherchieren, probieren und dann sich die eigene Meinung zu bilden und selbst zu entscheiden.


    Wenn du "best private messaging app" suchst, kommt auch oft WhatsApp oder gar Telegram, die zumindest ich NICHT zu den Messengern zähle, wo ich über private Inhalte kommunizieren will.


    Sogar Techrader, die schon mehrmals Artikel über sehr brauchbare und zuverlässige Programme für mich geliefert haben, haben WhatsApp und Telegram VOR Threema. (Siehe Link: https://www.techradar.com/best…ted-messaging-app-android)

  • Ganz offen ... das eigentliche was wirklich zählt, ist sich eine eigene Meinung aus unterschiedlichsten Quellen (sollten aber zumindest halbwegs seriöse sein ...) zu bilden

    Das ist im Prinzip richtig. Aber die Stiftung Warentest hat gegenüber x-beliebigen Zeitschriften- oder Online-Testern und -Vergleichern einen überregional und generationsübergreifend guten Ruf (es gibt auch Kritiker, aber das ist eine zahlenmäßig kleine Gruppe - heißt nicht, daß man ihre Kritik nicht ernstnehmen sollte). So gesehen ist der Test für die wirklich datensparsamen Messenger kontraproduktiv.

  • Sogar Techrader, die schon mehrmals Artikel über sehr brauchbare und zuverlässige Programme für mich geliefert haben, haben WhatsApp und Telegram VOR Threema. (Siehe Link: https://www.techradar.com/best…ted-messaging-app-android)

    Damit kann man aber eher leben, mit so einer Reihenfolge, wie dort geschildert. Weil sie bei der Bewertung insgesamt offenbar einen größeren Fokus auf die reine Verbreitung in der Masse und die Wahrscheinlichkeit legen, dass die App auch jemand anderer nutzt:


    Zitat

    Reasons to buy

    +Your contacts probably already use it


    Für Threema wird allerdings auch, und das ist eben der große Unterschied zur Stiftung Warentest, das Quasi-Alleinstellungsmerkmal von Datenschutz und Sicherheit betont:


    Zitat

    4. Threema

    The extra secure private messaging app

    +Secure connection
    +Minimum data use
    +Anonymous messaging



    Und das fehlt insbesondere bei der Stiftung Warentest, weil sich dieser Punkt in einer quasi generalisierten Note 3,5 im Einheitsberei vieler Messenger verliert. Diesen Punkt kritisiere ich insbesondere. Und das ist fachlich nicht gut gemacht.




    Zitat

    Wenn man heute wissen möchte, was das beste XYZ (Messenger, Brennprogramm, Office, etc.) ist, heißt es Googlen was geht, möglichst viele Fakten (Vorteile / Nachteile, etc.) zu recherchieren, probieren und dann sich die eigene Meinung zu bilden und selbst zu entscheiden.

    Das macht aber Otto Normalverbraucher nicht!

  • Stiftung Warentest

    Ich lasse mich von diesem Test nicht beirren!


    Für mich ist entscheidend wie praktikabel Threema ist.

    Z.B. hat Threema unter anderem, für mich die beste Sprachqualität beim telefonieren. (Ich habe schon mehrere Messenger ausprobiert)

    Threema ist so gut wie nie ausgefallen.

    Die Threema Server stehen in der Schweiz !

    Threema ist sauschnell !

    Threema ´s Finanzierung ist transparent!

    Threema braucht keine schnick schnack Features!

    Ich benutze Threema schon jahrelang, ich weiß wovon ich spreche!


    Gruß,


    Rasputin

    Auf derzeit Xiaomi 11T 5 G , mit Android 12 SP1A.210812.016


    Mit mir kann man auch echt telefonieren! :)

    Wenn du mich anrufst und ich kann nicht abheben, dann rufe ich zurück.


    Gruß,


    Reinhard


    Motto: " Über Pflänzchen wird gestolpert, Bäumen weicht man aus! "

  • zu recherchieren, probieren und dann sich die eigene Meinung zu bilden und selbst zu entscheiden

    :thumbup: :thumbup: :thumbup:

    Auf derzeit Xiaomi 11T 5 G , mit Android 12 SP1A.210812.016


    Mit mir kann man auch echt telefonieren! :)

    Wenn du mich anrufst und ich kann nicht abheben, dann rufe ich zurück.


    Gruß,


    Reinhard


    Motto: " Über Pflänzchen wird gestolpert, Bäumen weicht man aus! "

  • Ich hab mal (ganz klassisch mit Papier) einen Leserbrief geschrieben; freundlich aber deutlich. Darin geht es nicht speziell um Threema, sondern um die ungerechte Generalisierung im Bewertungs-Segment "Wahrung der Privatsphäre" zulasten all jener Messenger, die dies jenseits des Kleingedruckten in der Praxis gut oder sehr gut umsetzen. Vielleicht kann sich ja der eine oder andere von euch auch dazu entschließen.


    Wer nicht genau weiß, worum es geht: Sollte jemand das Heft (oder die komplette Online-Version) nicht haben, bitte PN.


  • Knackpunkt des Tests war ja, daß die Datenschutzerklärung zum Kernkriterium erklärt wurden, und damit formale Fragen weit höher bewertet wurden als der praktische Datenschutz. Das war kontraproduktiv von der Stiftung Warentest gegenüber allen Messengern, die Datenschutz wesentlich ernster nehmen als Whatsapp.


    Dennoch sei die Frage erlaubt: Hat Threema die genauen formalen Mängel, die in der Veröffentlichung nicht detailliert genannt waren, bei "Test" erfragt? Und hat Threema seine Datenschutzerklärung daraufhin überarbeitet?